Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 560.

Montag, 24. April 2017, 11:50

Forenbeitrag von: »DoggyHZ«

Wenn Hunde sich ineinander verbeissen

Es gibt Rassen, die sich eher verbeissen. Bei Gadi ging es um seine Sicherheit, dass er sich verbiss... Kommt auch immer drauf an, wie das Gegenüber reagiert. Verbeissen heisst ja generell mal "in der Situation verharren". Ich denke, da hat es schon Einfluss, um was es geht.

Montag, 24. April 2017, 11:39

Forenbeitrag von: »DoggyHZ«

Wenn Hunde sich ineinander verbeissen

Wie du sagst, einmal zubeissen und nicht nachbeissen ist weniger schlimm, als das Dauergebeisse... Allerdings verbeissen sich auch nicht alle Hunde... Dann ist es wieder ganz anders und schwierig. Wenn sie sich verbeissen, dann kommt das auf die Hunde an, wie lange das gehen kann. Und vor allem kommt es auch darauf an, um was es geht. In meiner Situation wusste ich, dass Gadi noch nicht sicher war, ob ich die Situation im Griff habe (war ich auch nicht...). Da musste ich ihn einfach überzeugen. ...

Montag, 24. April 2017, 11:07

Forenbeitrag von: »DoggyHZ«

Wenn Hunde sich ineinander verbeissen

Ich hatte mit Gadi und einem Mastiff mal so eine Situation. Beide schnüffeltem im Garten rum als der Mastiff einen toten Vogel fand. Gadi stand grad neben dran und der Mastiff hatte wohl das Gefühl, Gadi klaut ihm jetzt den Vogel und ging auf Gadi los. Ich war schnell zur Stelle und konnte den Mastiff zwischen meine Beine nehmen, während Gadi sich vorne verbiss. Gadi liess (noch) nicht los, weil er nicht sicher war, ob ich den Mastiff halten kann, weil der wäre gleich wieder auf Gadi los. Ich hi...

Montag, 24. April 2017, 09:19

Forenbeitrag von: »DoggyHZ«

Camping platz

Oh, vielen Dank. Ist ja mega schön! Ein Traum für mich. Aber wohl dann wirklich eher mal die Wahl, wenn wir ohne Kind unterwegs sind. Aber ist mega schön.

Montag, 24. April 2017, 08:46

Forenbeitrag von: »DoggyHZ«

Camping platz

Ok, das ist nicht viel. Cool. Klingt aber eher nach einem Platz für meinen Freund und mich, wenn mir ohne Kind unterwegs sind. :-) Naja, bis Ende Mai kann die Welt wieder ganz anders aussehen... Für wirklich baden ist es wahrscheinlich schon zu kalt, aber zum im Bach rumplantschen... Naja, mal sehen.

Montag, 24. April 2017, 07:59

Forenbeitrag von: »DoggyHZ«

Camping platz

Mojito03: Wir wären mit Zelt unterwegs... Aber wenn der so begehrt ist, wird es wohl auch viele Zelte haben... Danke Bolotta, den werde ich mir auch mal anschauen.

Sonntag, 23. April 2017, 22:42

Forenbeitrag von: »DoggyHZ«

Camping platz

Danke, Amiga, werde ich mir auch mal anschauen.

Sonntag, 23. April 2017, 22:41

Forenbeitrag von: »DoggyHZ«

Camping platz

Coole Bilder. :-) Hihi, macht nichts, ich habe zwei "Wölfe". Nein, ernsthaft, müsst ich mich jetzt erkundigen. Ist natürlich schon möglich. Aber glaube jetzt nicht unbedingt, dass die den Campingplatz einnehmen. Ja, Preise in der Schweiz sind schon etwas übertrieben. Darum eigentlich lieber Frankreich oder Deutschland. Aber mal sehen.

Sonntag, 23. April 2017, 20:27

Forenbeitrag von: »DoggyHZ«

Camping platz

Ok, so wie du es beschreibst, ist es in dem Sinne auch kein Problem mit meinen Hunden. Und dass über Auffahrt voller sein wird, ja, mit dem ist zu rechnen. Geht mir halt drum, dass ich die Hunde mal am Platz lassen darf und ein paar Schritte weggehen kann, ohne gleich Panik zu haben, dass was ist. Sieht auf jeden Fall nicht schlecht aus. Werde ich meinem Freund mal vorschlagen. :-) Und der in Graubünden sieht auch ganz toll aus. Da würde ich gerne mit meinem Freund alleine hin, ohne Sohn, dann k...

Sonntag, 23. April 2017, 20:05

Forenbeitrag von: »DoggyHZ«

Camping platz

Ich denke, viel Land rundherum, wo ich mit meinen Hunden mal wieder richtig laufen gehen kann, wäre schon toll. Erlach selber kenne ich. Viele Leute mag ich nicht. Wir wollen etwas unsere Ruhe, einfach unsere gemeinsame Zeit geniessen, wo der Sohn meines Freundes auch mal ein paar Schritte alleine machen kann. Das Kind wird im Oktober sieben Jahre alt, ist also noch einigermassen leicht zu begeistern. Allerdings sind meine Hunde nicht ganz so einfach. Bauernhof kommt eher nicht in Frage, weil ic...

Sonntag, 23. April 2017, 16:37

Forenbeitrag von: »DoggyHZ«

Nord- oder Ostsee Tipps (D) ?

http://cimmis-ferienhaeuser.de/html/wulsbuttel.html Wir waren da, in Wulsbüttel, mit vier Hunden. Es war super toll. Und in plus/minus 30 Autominuten ist man an Hundestränden am Meer.

Sonntag, 23. April 2017, 16:34

Forenbeitrag von: »DoggyHZ«

Camping platz

Hat der Campingplatz eine Website? Macht preislich wahrscheinlich schon einen ziemlichen Unterschied ob Bielersee oder Frankreich, aber sonst klingt es nicht schlecht. Eine Website wäre hilfreich. :-)

Sonntag, 23. April 2017, 14:51

Forenbeitrag von: »DoggyHZ«

Camping platz

Einfach zur Info. Da mich mein Pfeiffersches Drüsenfieber wieder eingeholt hat, sind wir nicht gefahren. Aber wir möchten gerne über Auffahrt weg, zwei Erwachsene, ein Kind und zwei Hunde, ebenfalls Camping, am liebsten am Wasser, maximal 3h Fahrt, Tendenz Frankreich. Und der Campingplatz sollte auch etwas für Kinder bieten... Vielleicht hat ja wer den ultimativen Vorschlag. :-)

Dienstag, 11. April 2017, 22:23

Forenbeitrag von: »DoggyHZ«

Camping platz

Vielen Dank für die Tipps, Saignelégier gefällt mir. Muss es mal mit meinem Freund besprechen. Wir hatten jetzt einen in Frankreich anvisiert... Mal schauen, was er meint. Ich werde auf jeden Fall berichten.

Montag, 10. April 2017, 18:33

Forenbeitrag von: »DoggyHZ«

Der weibliche Zyklus

Ich habe auch beide Geschlechter und beide intakt. Alles eine Frage des Handlings, zumindest in den meisten Fällen. Ich hatte bis jetzt nie Probleme und trenne sie in der Zeit auch nur, wenn ich nicht anwesend bin.

Montag, 10. April 2017, 14:35

Forenbeitrag von: »DoggyHZ«

Camping platz

Finde gerade keinen passenderen Thread. Habt ihr irgendwelche Vorschläge, wo man mit mehreren Hunden kurzfristig auf einen Campingplatz kann über Ostern? Es darf bis maximal 4h Autofahrt (von Region Zürich aus) sein und man müsste das Auto beim Zelt abstellen können. Mein Freund würde gerne kurzfristig wegfahren über Ostern, allerdings habe ich drei Hunde in den Ferien, heisst, ich hätte fünf mitreisende Hunde...

Sonntag, 5. März 2017, 14:50

Forenbeitrag von: »DoggyHZ«

Wann lässt ihr den Hund frei?

Genau das ist das Problem. Wenn ein Hund nicht immer freundlich ist, gehört er eingeschläfert, ist aggressiv und man hat seinen Hund schlecht sozialisiert. Wenn es mal kracht, wird man gleich angezeigt und es dauert nicht lange, hat man Maulkorb- und Leinenpflicht. Und nein, das will ich meinem Hund nicht antun. Ausserdem können viele Hunde schon gar nicht mehr richtig kommunizieren und so können sie kleine Signale von urtümlichen Hunden nicht lesen bzw. nicht verstehen. Da sind Missverständniss...

Sonntag, 5. März 2017, 14:29

Forenbeitrag von: »DoggyHZ«

Wann lässt ihr den Hund frei?

Wenn alle Leute etwas toleranter wären... Sorry, das sagen meistens die, die einen problemlosen Hund haben, der vielleicht mal deutlich kommuniziert, aber nicht beisst. Dass es durchaus Hunde gibt, die keine oder kaum fremde Hunde leiden können und arg zubeissen, das ist euch schon bewusst? Ich habe einen fünfjährigen, intakten Rüden, der sich mittlerweile von mir gut kontrollieren lässt, aber wenn ein anderer Hund zu uns hinkommt, kann ich nicht garantieren, vor allem wenn es ein Rüde ist, der ...

Sonntag, 5. März 2017, 12:44

Forenbeitrag von: »DoggyHZ«

Wann lässt ihr den Hund frei?

Zu deinem "dann ist ja meine Entschuldigung nichts wert"... Ich finde, das stimmt so nicht. Grundsätzlich bin ich auch erst einmal angepisst, weil ich in solchen Momenten immer extrem gefordert bin und meinen Hunden zeigen muss, dass ich die Situation reglen kann (das glauben sie mir zum Glück unterdessen). Entschuldigt sich der andere HH aber und schaut, dass er die Situation schnell unter Kontrolle bekommt, dann verfliegt meine Wut schnell, weil ich sehe, dass der Besitzer seinen Fehler einsie...

Sonntag, 5. März 2017, 12:41

Forenbeitrag von: »DoggyHZ«

Wann lässt ihr den Hund frei?

Fehler passieren, einmal ist das erste Mal, ect. Aber es geht doch darum, wie die Halter dann damit umgehen. Kommt ein Hund zu mir hin, der Besitzer ist aber bemüht und reagiert gleich und entschuldigt sich, dann habe ich kein Problem. Wenn ich aber schon sehe, dass der Halter mich sieht und der Hund offensichtlich sich schon sehr für meine Hunde interessiert, ich ganz offensichtlich anleine und der Halter reagiert dann nicht, damit habe ich ein grosses Problem. Eben so bei Leuten, wo man merkt,...