Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Dienstag, 21. November 2017, 18:32

Forenbeitrag von: »Tabasco«

Dalmatiner - Erziehung, Jagdtrieb

@Snowdog: Ich bin in Vielem deiner Meinung. Gewisse Rassen (wie z.B. die Schlittenhunde) würden ohne viel Bewegung wohl verkümmern. So wie ein Schosshund ohne engen Kontakt zu seinem Menschen ebenfalls verkümmern würde. Von dem her ist es besonders wichtig, den Verwendungszweck einer Rasse zu kennen und dem entsprechen zu wollen. Aber ich habe vermehrt den Eindruck, dass pauschal alle verteufelt werden, deren Hund nur ein kleines Programm schultern kann. Als Besitzerin eines solchen Hundes tut d...

Dienstag, 21. November 2017, 14:17

Forenbeitrag von: »Tabasco«

Hundeschule

Zitat von »Linu« Ja ich sehe es mittlerweile auch ziemlich schwarz/weiss, dennoch werde ich niemandem sagen, was er tun und lassen soll. Die Dynamiken sind in allen Hundeforen immer gleich, hier ist es ja noch heilig dagegen was bei Facebook & co. abgeht Schliesslich weiss jeder am besten was er tut und will für seinen Hund nur das beste. Unsere HuSchu ist noch zur Verteidigung überhaupt nicht "stur", bei uns arbeiten auch manche Teams mit Futterbeutel. Es gibt doch keinen Grund, dass du deine ...

Dienstag, 21. November 2017, 08:01

Forenbeitrag von: »Tabasco«

Hundeschule

Ein kurzer Einwand: Für meinen Hund (und da wird er bestimmt nicht der einzige sein) ist das Spiel hochwertiger als Futter. Nur so als Gedanke an diejenigen, die ihren Hund zwar ohne Futter erziehen aber mit einem Spiel belohnen. Tabasco geht für ein gemeinsames Spiel weiter über seine Grenzen hinaus als für Futter. So wie es andere Hunde gibt, denen es ganz, ganz wichtig ist, die Nähe zu seinem Menschen nicht zu verlieren und alles dafür machen würden. Wenn über Pro und Contra von Erziehungsmet...

Montag, 20. November 2017, 15:26

Forenbeitrag von: »Tabasco«

Dalmatiner - Erziehung, Jagdtrieb

Zitat von »erica« Lieber einen Hund den ganzen Tag bei sich haben und vielleicht "nur" 1 Stunde laufen gehen, [...] Genau das denke ich auch. Mein Hund (und sein Vorgänger, und sein Vorvorgänger) ist am glücklichsten, wenn er bei seinen Menschen sein kann. Natürlich braucht er Auslastung, aber das kann bei meinem z.B. ebensogut 2 Stunden Gartenwache sein. Oder die "Mithilfe" im Haushalt. Oder das viertelstündige Schnüffeln ums Auto rum an einem unbekannten Ort.

Montag, 20. November 2017, 10:40

Forenbeitrag von: »Tabasco«

Dalmatiner - Erziehung, Jagdtrieb

Zitat von »Darcyschatzi« Ich hab die Erfahrung gemacht, das man (solange man sich wirklich dafür interessiert) automatisch die nötige Beschäftigung rausfindet. Da nimmt man sich vor nie zu joggen, zu wandern und findet sich plötzlich beim bergaufstieg wieder Genau! Ich dachte vor gut 10 Jahren auch, dass ich mir einen Hund hole, um mit ihm weit mehr zu machen (Hundesport und Aktivitäten), als es dann tatsächlich mit diesem Individuum möglich war. Man passt sich in solchen Dingen meist automatis...

Sonntag, 19. November 2017, 17:57

Forenbeitrag von: »Tabasco«

Dalmatiner - Erziehung, Jagdtrieb

Zum Dalmatiner kann ich nichts beitragen. Aber zum Thema nur eine Stunde spazieren. Ich denke, da muss man auch noch unterscheiden, wie die Wohnsituation ist. Wenn man einen grossen Garten hat, der auch genutzt wird, ersetzt das meiner Meinung nach schon ein Stück weit die Spazierzeit. Wenn ich eine oder zwei Stunden Gartenarbeit mache, ist Tabasco auch mit draussen, läuft hierhin und dorthin, rennt kurz an den Zaun, holt sein Spielzeug, bekommt eine Spieleinheit, rennt wieder weg, etc. Mit eine...

Samstag, 18. November 2017, 15:39

Forenbeitrag von: »Tabasco«

Wie viel kostet ein Hund? (Hundefutter und Tierarzt)

Wenn du regelmässig auf Betreuung angewiesen bist, würde ich dir empfehlen, eine Privatperson zu suchen. Wenn es nur halbtags ist, könnte es nach der Eingewöhnung auch ausreichen, wenn jemand einen schönen Spaziergang mit dem Hund macht. Die CHF 25, die ich pro Tag in Tabascos Pension bezahle, scheinen ja günstig zu sein.

Mittwoch, 15. November 2017, 20:39

Forenbeitrag von: »Tabasco«

April - die Kroatin

Ich würde es wohl hauptsächlich mit Bewegung versuchen. Also nicht gross "arbeiten" sondern rennen, joggen. Und das Tricksen für eine Weile sein lassen. Vor ein paar Jahren, als Tabasco noch im besten Alter war, gab ihm das Rennen die nachhaltigste Befriedigung. Danach war er jeweils ein richtig glücklicher und müder Hund. Jetzt im Alter haben sich seine Bedürfnisse etwas geändert und am zufriedensten ist er nach einem Spaziergang an einem unbekannten Ort mit vielen Gerüchen.

Samstag, 11. November 2017, 20:22

Forenbeitrag von: »Tabasco«

Erfahrungen mit Collagile Dog

Wie gebt ihr das Collagile Dog eigentlich? Rührt ihr es mit Wasser zu einem klebrigen Brei? Einfach so aufs TroFu kann man es ja nicht streuen.

Freitag, 10. November 2017, 22:16

Forenbeitrag von: »Tabasco«

Panikattaken bei Seniorhündin

Ja, nur eine Viertelstunde ist vergleichsweise gnädig.

Freitag, 10. November 2017, 22:00

Forenbeitrag von: »Tabasco«

Panikattaken bei Seniorhündin

Mein früherer Hund hatte dies in abgeschwächter Form in seinen letzten Monaten auch gezeigt. Es war immer abends. Er wurde sehr unruhig, suchte unsere Nähe, wollte eigentlich am liebsten in uns reinkriechen, hechelte stark, winselte zum Teil und versuchte, uns abzulecken. Er liess sich kaum aus diesem Zustand holen, und wir konnten jeweils nichts anderes tun, als ihm unsere Nähe geben. Das Ganze dauerte etwa eine Viertelstunde und kam ein-, zweimal die Woche vor.

Freitag, 10. November 2017, 13:42

Forenbeitrag von: »Tabasco«

Wenn der Hund älter wird

Unser Garten ist zu gross und zu interessant, als dass ich Tabasco mitten in der Nacht alleine raus lassen würde. Wer weiss, auf welche Ideen er kommen könnte! Dann könnte er vielleicht Gefallen an einer kurzer nächtlicher Action bekommen und dies plötzlich einfordern wollen. Und ich wüsste nicht, ob er jetzt wirklich raus muss, oder es nur zum Spass ist. Nein, da ziehe ich lieber was an und gehe mit ihm an der Leine raus. So sehe ich dann auch gleich, wie sein Kot ist. Denn er muss nachts eigen...

Freitag, 10. November 2017, 11:58

Forenbeitrag von: »Tabasco«

Wenn der Hund älter wird

Wir haben zum Glück den gesamten Wohnbereich auf einer Ebene. Zum Thema "nachts raus müssen": Weder mein früherer Hund noch Tabasco müssen nachts raus, obschon Tabasco ein richtiger Säufer ist. Da bin ich froh, weil nachts mit dem Hund raus gehen, ist nicht etwas was ich gerne mache. Schon gar nicht, wenn's draussen kalt ist und ich mir erst noch etwas anziehen muss.

Freitag, 10. November 2017, 09:39

Forenbeitrag von: »Tabasco«

Zahnreinigung

Zitat von »Disney92« Disney hat auch das Platinum Gel, ich würde allerdings das ohne Lachs bevorzugen, Disney stört sich etwas am Lachsgeschmack . Ich habe das ohne Lachsgeschmack. Es stinkt bestialisch nach Chemie und wird von Tabasco nur toleriert, weil er eh alles mit sich machen lässt.

Donnerstag, 9. November 2017, 09:38

Forenbeitrag von: »Tabasco«

Erfahrungen mit Collagile Dog

"Ein paar Mal" schreibst du. Also nur ein paar Tage lang? Bei Tabasco merke ich - jetzt nach 2 Wochen - noch keine Veränderungen.

Mittwoch, 8. November 2017, 10:27

Forenbeitrag von: »Tabasco«

Alleine bleiben

Tabasco bleibt problemlos entspannt alleine zuhause. Bereits von klein auf ging das sehr gut. Nun aber merke ich, dass er im Alter anhänglicher wird. Wenn er alleine ist, legt er sich neuerdings ganz nah an die Haustüre. Das machte er früher nie. Ich werte es als Zeichen, dass ihm mein Weggang weniger egal ist als früher. Heute hat er es sogar gemacht, während mein Mann zuhause im Büro sass.

Samstag, 4. November 2017, 15:48

Forenbeitrag von: »Tabasco«

Trockenfutterverweigerung

Nein. Ich meinte mich selber, als ich aus eigener Erfahrung schrieb. Meine SD-Werte sind iO. Aber andere Hormonwerte sind bei mir (tumorbedingt) ausserhalb der Norm und müssen medikamentös behandelt werden. Und mir war deswegen eben auch übel, hatte wenig Appetit und konnte die aufgenommenen Nährstoffe schlecht verwerten. Ich wollte nur zeigen, dass Magenpobleme eben auch einen hormonellen Ursprung haben können.

Samstag, 4. November 2017, 15:13

Forenbeitrag von: »Tabasco«

Trockenfutterverweigerung

Zitat von »Vaku« Ich glaub nicht das es eine Futtermittelunverträglichkeit ist, weil die nicht aufgrund einer Läufigkeit verschwindet und dann wieder auftaucht. Ja, da würde ich auch nicht in diese Richtung suchen. Das tönt dann eher, wie wenn es einen hormonellen Zusammenhang haben könnte. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass eine hormonelle Störung u.a. auch Übelkeit hervorrufen kann. Verbunden mit schlechter Nahrungsverwertung und ungenügender Absorption von Mineralien und Vitaminen. D...

Samstag, 4. November 2017, 11:40

Forenbeitrag von: »Tabasco«

Trockenfutterverweigerung

@rubahe: Wie wird das Futter auf Verträglichkeit getestet wenn nicht durch eine Ausschlussdiät? Über eine Blutuntersuchung?

Donnerstag, 2. November 2017, 19:21

Forenbeitrag von: »Tabasco«

Wenn der Hund älter wird

Zitat von »hasch-key« Welche Sachen würdest Du denn mit 3 behandeln und mit 10 nicht? Rein interessehalber;-). Ich z.B. hätte bei meinem Hund im jungen Alter ganz bestimmt bei dem vermuteten schweren Bandscheibenvorfall eine bildlich abgesicherte Diagnose erstellen und dann operieren lassen. Aber mit 15 nicht mehr. Und zwar nicht wegen der Narkosegefahr (die bei einem sonst gesunden alten Hund wohl nicht wirklich grösser ist als bei einem jungen) sondern wegen der auf die OP folgenden Zeit, die...