Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Gestern, 17:25

Forenbeitrag von: »Bolotta«

Welpen von der Mutter weg - mit 6 Wochen??

Als wir uns vor 13 Jahren ganz spontan für einen eigenen Hund entschieden, sahen wir das Inserat von Taiga's Züchterin. Sie war noch der einzige Hund vom Wurf, den sie noch zum Verkauf hatten. Das, weil die eigentlichen Besitzer einen schweren Unfall hatten und keine Zeit mehr für einen Hund hatten. Wir führen aber noch 1 Woche in die Ferien. Somit war sie gut 5 Monate alt, als sie zu uns kam. Und bei Luna war es so, dass wir sie kurz vor meine 5 1/2 wöchigen Ferien holten. Sie musste also nur 2...

Montag, 11. Dezember 2017, 20:15

Forenbeitrag von: »Bolotta«

Welpen von der Mutter weg - mit 6 Wochen??

Kann mich da nur anschliessen. Luna hatte nur die erste Nacht/Abend Mühe. Aber sie jammerte auch nicht, frass, etc. Taiga war sogar 5 Monate alt, ebenfalls nie ein Problem. Honey lebte ja erst bei meinem Bruder und Schwägerin. Auch sie war kein Problem. Erst als sie wieder von uns und Luna getrennt wurde, litt sie. Ein Hund kann auch mit 10, 12 Wochen und älter vom neuen Besitzer geprägt werden. Vorallem wenn der Hund aus guter Zucht stammt.

Montag, 11. Dezember 2017, 19:47

Forenbeitrag von: »Bolotta«

Flaffy frisst extrem viel Kacke zusammen, HILFE

Also etwas über Gift Köder dort ist mir nicht bekannt. Meine fressen zum Glück so gut wie nie etwas zusammen. Und so Köder sind halt oft in Wurststücken versteckt. Das ist ganz schnell gefressen, leider. Da gibt es oft kein Tauschgeschäft

Montag, 11. Dezember 2017, 19:29

Forenbeitrag von: »Bolotta«

Welpen von der Mutter weg - mit 6 Wochen??

Luna kommt auch nicht von einer Zucht, sondern von einem Bauernhof. Doch auch dort wurden die Welpen erst mit ca. 10 Wochen abgegeben.

Montag, 11. Dezember 2017, 19:24

Forenbeitrag von: »Bolotta«

Flaffy frisst extrem viel Kacke zusammen, HILFE

Kürzlich hörte ich von einer HH mit einem Yorkshire, der einen Maulkorb trägt. Das, weil die HH Angst hat, dass er vergiftete Köder frisst...

Montag, 11. Dezember 2017, 19:21

Forenbeitrag von: »Bolotta«

Welpen von der Mutter weg - mit 6 Wochen??

Also ist das Tierschutz Gesetz oder Zucht Gesetz? Alle meine Hunde kamen mit mindestens 3 Monate zu uns. Die erste Hündin, Taiga, war 5 Monate alt, Luna genau 12 Wochen und Honey weiss ich es nicht genau. Sue war ja als Welpe im TH im Ausland (Mauritius). Ob sie mit der Mutter ausgesetzt wurde oder gar im TH geboren wurde, entzieht sich meinem Wissen. Aber 6 Wochen finde ich viel zu früh. Je länger ein Welpe bei der Mutter ist, umso besser für den Welpen.

Freitag, 8. Dezember 2017, 15:57

Forenbeitrag von: »Bolotta«

Spazier- und Spieltreffen

Hallo ihr. Meine beiden Mädels, Luna 4 und Honey 3 sind eigentlich sehr unkompliziert. Luna mag Rüden nicht besonders und wäffelt sie einfach weg. Zur Zeit ist sie grad läufig . Also nicht gerade ideal mit einem unkastriertem Rüden Wir könnten uns in der Region Aarau im nächsten Jahr treffen, wenn du magst.

Mittwoch, 29. November 2017, 21:26

Forenbeitrag von: »Bolotta«

Ausbildung zum Therapie Hund

Wir hatten heute wieder mal so ein tolles Erlebnis im Einsatz . Wir waren schon länger nicht mehr im Einsatz. Dh, letzte Woche waren wir nochmals. Da ich diese Woche noch einige Termine habe, ging ich gestern im Altersheim vorbei - inkl. Honey - und wollte eigentlich die Pflege fragen, ob "meine" Bewohnerin wohl heute Zeit für einen Besuch hätte. Da sass die gute Dame gleich im Stübli. Sie erkannte mich sofort, war aber etwas verwirrt, weil ich plötzlich 2 Hunde dabei hatte Das ganze klärten wir...

Montag, 27. November 2017, 20:52

Forenbeitrag von: »Bolotta«

Ausbildung zum Therapie Hund

Liebe Wuschy. Du schreibst, du seist etwas gehbehindert. Merkt denn Winja das nicht und nimmt auf deine Situation Rücksicht? Ich habe schon von Hunden gehört, die ziehen wie blöd an der Leine. Doch geht ein anderes Familien Mitglied mit ihm laufen, das zB am Stock läuft, läuft der Hund schön artig neben her. Ich hoffe, dass ihr auch so viele tolle Einsätze habt, wie wir. PS: Katzen im Altersheim: Luna macht übrigens einen riesen Bogen um die Katze im Altersheim, wie auch um den Bürohund, der oft...

Sonntag, 26. November 2017, 19:46

Forenbeitrag von: »Bolotta«

Ausbildung zum Therapie Hund

Pflichte Snowdog bei. Katzen kann es überall haben. Wenn du nun eine Person begleitest, die zB am Rollrator läuft und deine Hilfe braucht, kannst du nicht auch noch den Hund festhalten. Oder kleine Kinder und und Naja, geht mich nichts an. Aber nur mit liebevollem Bitte bringt man das halt schon nicht hin....

Samstag, 25. November 2017, 14:16

Forenbeitrag von: »Bolotta«

Ausbildung zum Therapie Hund

Hei, wuschy. Herzlichen Glückwunsch. Haben alle bestanden? Bei uns hat damals eine nicht bestanden, da ihr Hund immer wieder geknurrt hat . @morgana: Ja, dann ist es wohl auch für den Hund besser, wenn ihr keine Einsätze leistet. Meine Honey ist manchmal auch eher unsicher, vorallem bei Kindern, wenn sie nicht fliehen kann. Da hat sie auch schon geschnappt.

Freitag, 24. November 2017, 12:41

Forenbeitrag von: »Bolotta«

Hunde mit zur Arbeit oder lieber Hundesitter

Ich arbeite ja nur 3 Halbtage ausser Haus. Bei meinem Job bin ich draussen und nehme hier nur Luna mit, da ich Kinder betreue und Honey nicht 100% zuverlässig ist mit Kindern. Sie fühlt sich schnell mal gestresst. Luna nahm ich bisher 2 Vormittag mit, am dritten blieb sie zu Hause. Ab nächste Woche werde ich Luna - je nach Wetter - jedes Mal mitnehmen. Honey bleibt dann immer zu Hause. Es sind etwa 3.5 Stunden, wo sie alleine ist. Da schläft sie eh die ganze Zeit. Am Morgen merkt sie nicht mal, ...

Donnerstag, 23. November 2017, 13:47

Forenbeitrag von: »Bolotta«

Ausbildung zum Therapie Hund

@Crispy: Schön geschrieben . ich merkte schon bald, dass Luna ein ganz spezieller Hund ist. Ihr Potential wollte ich fördern. Aber so Obiedience oder andere Sportarten lagen MIR nicht so. Da war schon bald klar, dass ich mir ihr etwas "Soziales" machen wollte. So kam ich auf die Ausbildung zum TH-Hund und bereue es keinen Moment. Klar wäre es toll, wenn ich damit Geld verdienen würde. Aber eben, ich sehe auch die andere Seite, weshalb solche Einsätze unentgeltlich gemacht werden. Ich werde ja du...

Dienstag, 21. November 2017, 20:10

Forenbeitrag von: »Bolotta«

Zufall? Assistenzärztin versus Professor

Ist mir natürlich schon klar, dass der Professor eben viel mehr Erfahrung hat. Deshalb habe ich auch gewünscht, dass der Professor die OP durchführt. Er war sicher nicht die ganze Zeit anwesend. Immerhin hat er die Epithel abgetragen. Die OP ist soweit gut verlaufen. Nur die Heilung will nicht, wie sie sollte. Ich warte jetzt mal den Verlauf der Heilung ab und ggf. nächste Konsultation bei der Assistenz-Ärztin. Sollte ich tatsächlich wieder hinterher Probleme haben, muss ich mal das Gespräch suc...

Dienstag, 21. November 2017, 19:39

Forenbeitrag von: »Bolotta«

Zufall? Assistenzärztin versus Professor

Vor fast 4 Wochen musste ich mein Auge operieren lassen. Leider verläuft die Heilung nicht wie sie sollte. Im Normalfall ist das nach einer Woche wieder gut. Bei mir dauert es nun schon fast 4 Wochen. Die OP führte der Professor durch, auf meinen Wunsch hin. Am ersten Tag nach der OP musste ich zur Assistenz-Ärztin zur Kontrolle. Sie schaute sich kurz das Auge an, fragte wie es geht. Auf mein Drängen hin erhielt ich wenigstens Schmerzmittel, aber "nur" Dafalgan, 500 mg. Was anderes wäre zu stark...

Dienstag, 21. November 2017, 18:31

Forenbeitrag von: »Bolotta«

Dalmatiner - Erziehung, Jagdtrieb

Ich erzähle mal, wie es bei meinen Hunden ist. Luna, Labi Mix ist 4 1/2; Honey ?? Mix mit Windhund ist 3 3/4 Jahre alt. Bei Honey ist es so, dass sie zwingend RENNEN muss. Wir waren schon mal mit der Hundeschule auf einem sehr langen Spaziergang, schätze etwa 2.5 Stunden. Danach merkte ich, wie Honey noch so richtig Power ablassen wollte und kurz ihre Runden drehen. Sie muss jetzt nicht mehrere Stunden pro Tag ausgelastet werden. Aber sie muss viel rennen können. Daher wähle ich immer Orte, wo i...

Dienstag, 21. November 2017, 14:05

Forenbeitrag von: »Bolotta«

brustgeschirr

@Crispy: Bei uns in der Ausbildung war es so, dass wir immer im gleichen Altersheim Ausbildung hatten. Die Ausbildung war aber nicht im Altersheim direkt, sondern unterhalb in einem Schulungsraum. Schon sehr bald gingen wir jeweils kurz alle zusammen ins Altersheim rauf. Entweder man sass draussen oder drinnen im Café. Dann gingen immer ein Hund-Führer-Team plus ein Ausbildner zu Bewohner ins Zimmer. Oft ergaben sich auch Kontakte in der Cafeteria. Einmal teilten wir die Gruppe auf. In dieser Ze...

Dienstag, 21. November 2017, 12:58

Forenbeitrag von: »Bolotta«

brustgeschirr

Luna (auch Therapie Hund) und Honey sind beides Katzenjäger. Aber wenn wir bei uns im Quartier oder sonst an der Leine eine Katze sehen, wissen sie genau, dass sie diese nicht jagen dürfen/können. Wenn sie frei sind, arbeiten wir auch daran, dass sie die Katzen im Quartier in Ruhe lassen müssen. Auf dem Feld gelingt es mir fast nicht. Da kann ich sie aber - sehr energisch - zurück rufen. Im Altersheim, wo wir Einsätze leisten, hat es auch Katzen. Luna weiss aber haargenau, dass Katzen in einem g...

Dienstag, 21. November 2017, 09:48

Forenbeitrag von: »Bolotta«

Ausbildung zum Therapie Hund

@Linu: Fakt ist, dass unsere KK eh schon total überlastet sind, die Prämien jedes Jahr steigen. Ich hatte zB vor knapp einem Monat eine Augen-OP, welche nicht von der KK bezahlt wird, obwohl es medizinisch notwendig ist. Würde ich zu lange warten, besteht die Gefahr, dass die Hornhaut zu dünn ist, um dieses Verfahren durchzuführen. Dann bliebe nur noch eine Transplantation. Dass dies eine grosse und aufwändige Sache ist, versteht sich von selbst. Das wird aber von der Kasse bezahlt Oder ein ande...

Montag, 20. November 2017, 18:10

Forenbeitrag von: »Bolotta«

Ausbildung zum Therapie Hund

Mir wäre es auch recht, damit Geld zu verdienen. Die Ausbildung zur geschützten Tiertherapie ist schon noch ein Unterschied zur Ausbildung zum Therapie Hund. Hier ist eben der Sinn; dass sich JEDERMANN sich einen Therapie Hund leisten kann. Diese Leute, welche ich betreue leben im Altersheim bzw. Pflegeheim und könnten sich wohl kaum regelmässige Einsätze leisten. Es ist doch auch etwas Schönes, Leuten etwas zu geben, die sonst nichts (mehr) haben. Wenn ich sehe, wie sehr die Leute aufblühen, wi...