Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 432.

Dienstag, 20. Februar 2018, 22:33

Forenbeitrag von: »Magira«

Anti-Giftköder-Kurs: Macht/habt ihr sowas?

Mit Beagle hab ich das Training völlig versäumt In der ist alles innerhalb Sekunden drin. Aber ich merk ihr an ob sie etwas verbotenes (z.b. wegen Allergie auf Getreide, ein Brötchen) in der Nase hat oder etwas, was mir egal ist. Sie frisst sich teilweise eine halbe Mahlzeit zusammen, von Äpfel, Walnüssen, Haselnüssen, Kirschen.. je nach Jahreszeit eben. Seit paar Jahren hab ich nun das Halsband als Tabu fürs fressen aufgebaut, sonst kämen wir an einem Bahnhof nie von A nach B weil einfach übera...

Dienstag, 20. Februar 2018, 22:22

Forenbeitrag von: »Magira«

Couchsurfing mit Hund

Ja so hab ich die Iren auch (fast) kennen gelernt. Wobei es bei unserer Reise durchaus Familien Hunde gab. Interessant war dabei, die Frau hielt im Haus ein Schoss- und Begleithund während draussen der Hund vom Mann war. Hütehunde waren irgendwo auf dem Innenhof, Retriever im Vorgarten und andere Jagdhunde im Zwinger. Die Hunde im Haus wurden schon stark betüdelt aber es war trotzdem ein anderes Verhältniss zum Tier als wir es haben. Kann mir schon vorstellen, dass Ladys Einschätzung sehr zutref...

Dienstag, 13. Februar 2018, 11:32

Forenbeitrag von: »Magira«

Rassekatzen und Freilauf

Unsere Nachbarn haben Abessinier und versuchten ihren Garten ausbruchsicher zu gestalten, sogar mit Strom, was den Katzen herzlich egal war. Sie dürfen nun raus und klappt sehr gut, sind aber auch recht scheu. Im Dorf haben wir neben den üblichen Rassekatzen (BKH, Ragdoll, Main coon..) auch eine Sphinx und auch die, lebt seit minimum 10 Jahren hier freilaufend ohne Probleme. Passieren kann es sicher, aber ich denk je nach Wohnlage ist es kein sehr hohes Risiko, nicht höher als dass ihr sonst etw...

Freitag, 9. Februar 2018, 15:36

Forenbeitrag von: »Magira«

„Anschleichen“ bei Hundebegegnungen

Die Jagdhunde selbst sind toll. Es ist aber nur so, dass es bei einem Vorsteher "ein leichtes" ist dies anzuerziehen wie z.b. bei einem Hütehund. Und gerade ein Jäger der einfach einen funktionierenden Hund möchte, sieht dies als völlig positiv und erkennt gar nicht, dass er seinen Hund zur "unhöflichkeit" erzogen hat.

Freitag, 9. Februar 2018, 11:04

Forenbeitrag von: »Magira«

„Anschleichen“ bei Hundebegegnungen

Hüten ist eine Sequenz vom Jagen von dem her zeigen einige Jagdhunde, vor allem unter den Vorsteher, dieses fixieren und schleichen. Wenn sie dann noch als Junghund darauf gedrillt werden vorzustehen und zu schleichen, dann kann durchaus auch im Alltag zu einem unangenehmen übermass werden, was einem Jäger natürlich vollkommen egal ist. Weil sein Hund bleibt ja "unter der Flinte" sein Hund "tut ja nix" somit ist die Erziehung als abgeschlossen und erfolgreich.

Freitag, 9. Februar 2018, 00:38

Forenbeitrag von: »Magira«

„Anschleichen“ bei Hundebegegnungen

@darcy, ja hab ich auch vermutet und passt zum Verhalten vom Hund.

Donnerstag, 8. Februar 2018, 15:29

Forenbeitrag von: »Magira«

„Anschleichen“ bei Hundebegegnungen

@Claudia, weisst du die Rasse vom Jagdhund? Rein Interesse halber...

Montag, 5. Februar 2018, 21:03

Forenbeitrag von: »Magira«

Schöne Sachen

Silkenstuff ist übrigens immer mit einem Stand am Struppirennen

Samstag, 3. Februar 2018, 18:14

Forenbeitrag von: »Magira«

Leint ihr eure Hunde bei JEDER Hundesichtung an?

Mit Pferden hab ich nur mit zwei Reiter mühe, die eine Galloppiert ungeniert an einem vorbei, weil das IHRE Galopp strecke ist und die andere ist gern mal unbeleuchtet mit freilaufendem Hund unterwegs. Alle anderen sind sehr freundlich und rücksichtsvoll, von dem her kann ich hier von "Quoten Deppen" reden. Mit Zelda lauf ich hie und da durchaus an der Leine im Feld oder am Rand langsam weiter, mit drei Hunden stell ich mich auf die Seite und nehm Miyu zu mir (sie bellt teilweise noch) und versu...

Donnerstag, 1. Februar 2018, 18:28

Forenbeitrag von: »Magira«

„Anschleichen“ bei Hundebegegnungen

Die wenigsten der Hund die Zelda umrempelten waren aggressiv, sondern einfach "blöd" und Gross/Schwer.

Donnerstag, 1. Februar 2018, 18:22

Forenbeitrag von: »Magira«

„Anschleichen“ bei Hundebegegnungen

Frag mal einen guten Chiropraktiker, was im Rücken von einem Hund geschieht wenn er so extrem umgerannt wird. Zelda spielt auch mit anderen Beagle ausgelassener, weil die Kräftemässig und co sehr ausgeglichen sind zu ihr. Der Malamut der sie aber als Junghund auf die Kante legte und viele weitere grosse Hunde später, waren definitiv nicht förderlich!

Donnerstag, 1. Februar 2018, 12:06

Forenbeitrag von: »Magira«

Leint ihr eure Hunde bei JEDER Hundesichtung an?

Hunde lernen schnell ihr Tempo anzupassen. Ich hab Körpergrössenbedingt und auch sonst ein wirklich mega kleinen und langsamen Schritt und bis jetzt hat jeder Hund gelernt sich dem anzupassen, weil sie auch einfach müssen und ich mich nicht ihnen anpassen kann und möchte. Zelda hat einen richtigen "Trott" entwickelt, wo sie sogar noch langsamer ist als ich, Laila läuft direkt hinter oder neben mir um sich anzupassen und Miyu "träbelet" manchmal einfach wie ein Pferd in der Dressur sehr kurz läuf...

Mittwoch, 31. Januar 2018, 12:27

Forenbeitrag von: »Magira«

anleinen bei menschenbegegnungen

Bei Kinder immer und zwar komplett, nicht weil sie etwas tun würden, sondern um zu signalisieren "alles okay, sind angeleint" und auch "bitte lassen sie ihre kinder erst fragen bevor sie streicheln dürfen" Wenn Zelda an der Schlepp ist, nehm ich die manchmal nicht in die Hand sondern sie einfach ins Fuss, ist sie komplett frei, lege ich sie ins Platz neben mir und bleib stehen oder Leine an. Laila nehm ich am Halsband und Miyu leine ich immer komplett an. Merke ich jemand hat sichtlich angst, lä...

Dienstag, 30. Januar 2018, 22:34

Forenbeitrag von: »Magira«

Wenn der Hund älter wird

http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundebe…olyester/507820 die steht sonst bei uns seit ca. 1 Jahr im Regen.. der Stoff ist nicht mehr ganz so ansehnlich, aber sonst hält sie noch echt gut, vor allem für den Preis. Weiss nur nicht, inwiefern es seinen Gelenken hilft, weil ich denke, die Erde wird sich ja erwärmen durch den Körperkontakt. Manche Hunde graben sich ja extra eine Erdmulde damit sie möglichst viel Kontakt zur Erde haben die dann wärmt.

Dienstag, 30. Januar 2018, 12:42

Forenbeitrag von: »Magira«

Leint ihr eure Hunde bei JEDER Hundesichtung an?

Ja. auch Zelda. Ausser wir kennen den anderen Hund sehr gut.

Sonntag, 28. Januar 2018, 19:33

Forenbeitrag von: »Magira«

„Anschleichen“ bei Hundebegegnungen

Jetzt ist halt die Frage von welchem Radius wir sprechen..

Sonntag, 28. Januar 2018, 18:04

Forenbeitrag von: »Magira«

„Anschleichen“ bei Hundebegegnungen

Zitat von »Psovaya Borzaya« Zitat von »cindy« Ach ja wenn Hunde auf dem feld frei spielen, dann lasse ich meinen und Leine nicht an. Warum auch, die anderen Hunde sind ja auch frei und am spielen falsch. denn leint man an und fragt erstmal ob es ok ist, abzuleinen. die andern beiden sind ein rudel und dass sie zusammen spielen heisst nicht, dass da ein dritter einfach mitmachen muss. wann lernen die HH endlich ihre hunde bei sich zu behalten bis es offensichtlich ist, dass der andere HH kontakt...

Sonntag, 28. Januar 2018, 17:58

Forenbeitrag von: »Magira«

Was mir auffällt........

Zitat von »Snowdog« Ah und P.S. Alle die mich kennen, wissen dass ich mich über Fehlverhalten MEINER Hunde (bzw. meine Fehler) um ein Vielfaches mehr aufrege, als über ein Fehlverhalten anderer (Hunde). Das geht mir auch so. Ich gestehe mir diese Fehler auch ein, mach mir teilweise sogar Tagelang Gedanken darüber. Mich stören auch nicht die Hundehalter, denen mal ein Fehler passiert und sie sich entschuldigen, mich stören die Gleichgültigen, die mir/den Hunden das leben schwer machen oder wirkl...

Sonntag, 28. Januar 2018, 17:36

Forenbeitrag von: »Magira«

Informationen gesucht

Hier ist es so, je grösser der Hund je weniger nutzt er den Garten zur Beschäftigung. Laila und Miyu versäubern sich im Garten und fertig. Alles andere muss ich interagieren sonst gehen sie wieder rein. Sprich ich muss aktiv sie auffordern auf ein Spiel oder bisschen hochdrehen damit sie z.b. an den erlaubten stellen buddeln gehen. Zelda hingegen, die kleinste, die geht täglich zweimal ausführlich ihren Rundgang, schnüffelt alles ab, kontrolliert wer nun so da war und wenn sie mal aufdreht, renn...

Dienstag, 23. Januar 2018, 15:30

Forenbeitrag von: »Magira«

„Anschleichen“ bei Hundebegegnungen

Wegrennen kann aber auch eine weitere Aggressionsquelle hervorrufen und zwar Jagdverhalten.