Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 938.

Gestern, 14:49

Forenbeitrag von: »hasch-key«

Splenektomie

Ja, letztes Jahr bei Yuki. War gutartig. Schau, dass der Magen mit angenäht wird. Milz ist riesig, wenn die draussen ist, ist bei grossen Hunden das Risiko einer Magendrehung hoch. Ich habe Yuki die ersten Tage zusätzlich zu Onsior noch Tramal gegeben, weil er Mühe mit abliegen hatte und Nassfutter gefüttert. Er hatte 3-4 eher bekackte Tage, weil er nicht so konnte wie er wollte. Nach 14 Tagen war er wieder wandern.

Montag, 23. April 2018, 20:35

Forenbeitrag von: »hasch-key«

Fellpflege: Unterwolle ausbürsten

Also bei dem ersten Furminator, den ich hatte, war das auch so, also der kratzte. Hat aber super die Beine enthaart. Der grosse jetzt ist super für den Bauchbereich. Aber Furmi und vor allem der Coat King sind nicht für den täglichen Gebrauch, mehr um alle drei Wochen mal ordentlich Menge rauszuholen.

Montag, 23. April 2018, 19:53

Forenbeitrag von: »hasch-key«

Fellpflege: Unterwolle ausbürsten

Es gibt unterschiedliche Furminatoren und wenn man das Teil sachgemäss benutzt kommt auch nur Unterwolle raus - sieht man ja... meine haben helle Unterwolle und dunkles Deckhaar...

Montag, 23. April 2018, 12:17

Forenbeitrag von: »hasch-key«

Fellpflege: Unterwolle ausbürsten

Also ich habe mir letztes Jahr den Coat King gekauft und dieses Jahr noch zusätzlich einen neuen Furminator XL für langhaarige Hunde, also neben den klassischen doppelreihigen Unterwollstriegeln. Mit dem Coat King bekommt man echt viel raus, muss aber wirklich aufpassen, dass man nicht Haare cuttet oder Deckhaar erwischt. Und nie gegen den Strich, dann schneidet er wirklich und Hund zieht etwas struppig aus . Mit dem Furminator XL bin ich jetzt auch endlich mit dem Kragen zu Potte gekommen, da h...

Montag, 23. April 2018, 09:19

Forenbeitrag von: »hasch-key«

Sommerschur

Zitat von »Tabasco« Danke, hasch-key, für die Unterstützung! Und vorallem - für mich viel wichtiger - dafür, dass es doch viele hier drin verstehen, weshalb mein Hund geschoren wird. Tabasco fühlt sich übrigens gerade sehr geschmeichelt. Er, der doch schon 11jährig ist und als junge 9 Jahre angesehen wird. @sürmel: Solche Schläge unter die Gürtellinie sind wohl in der heutigen Zeit auf gewissen Plattformen (aber zum Glück hier drin nur selten) leider an der Tagesordnung. Aber ich bin alt genug,...

Sonntag, 22. April 2018, 10:48

Forenbeitrag von: »hasch-key«

Sommerschur

Zitat von »sürmel« Ich frage mich ja schon lange Zeit warum sich gewisse Personen Hunde mit langen Haaren zulegen - dann jammern über die vielen Haare und natürlich hat der "arme Hund" im Sommer ja so warm. Der Hundecoiffeur freut sich über jeden Besuch. Ich bin der Meinung - wenn man unbedingt einen langhaarigen Hund haben will sollte man sich auch über den Zeitaufwand der täglichen Haarpflege informieren und nicht einfach sagen - er hat so warm mit dem langen Pelz. Bei den geschorenen Hunden ...

Freitag, 13. April 2018, 08:53

Forenbeitrag von: »hasch-key«

Die Zecken sind los!

So weit ich informiert bin, ist FSME sehr selten bei Hunden. Zunehmend wird aber Anaplasmose und Babesiose ein Problem hier in der CH und da ist Erkrankung + Folgen aus meiner Sicht deutlich dööfer als Chemie. Wobei ich bislang den Eindruck habe, dass es sich in Grenzen hält? Es zumindest hier deutlich weniger Zecken als letztes Jahr hat?

Dienstag, 10. April 2018, 20:34

Forenbeitrag von: »hasch-key«

Darum sollten Hunde mit Brachycephalie verboten werden...

Zitat von »Snowdog« ALLE diese Hunde haben Problem (auch durch die Falten) und sind auch sonst eingeschränkt. Wirklich normal atmend sind auch die „gesunden“ Bullies nicht. Ich finds egoistisch nur weils “gefällt“ diese Hunde zu züchten (gilt auch für andere Qualzuchtrassen) - und gehört für mich verboten. Nur weil der Mensch irgendwelche komischen Schönheitsideale hat,darf kein Tier darunter leiden. (Toller Charakter hin oder her) Jep, sehe ich auch so. Gilt aber auch für DSH mit Schrägheck us...

Dienstag, 10. April 2018, 20:31

Forenbeitrag von: »hasch-key«

Sommerschur

Also Tabasco ist im Vergleich zu meinen echt ein explodiertes Fellmonster . Aber sehr hübsch . Ich hab mir ehrlich überlegt mit Chadie zum Coiffeur zu gehen . Ich hab zwar schon sicher vier Tüten rausgebürstet, aber die Halskrause ist immer noch fett und er hat bei Wärme auch Mühe. Ich will aber die Deckhaare nicht cutten...

Samstag, 7. April 2018, 17:54

Forenbeitrag von: »hasch-key«

Wenn der Hund älter wird

Also grds. werden Parvo/Hepatitis/Staupe dreijährig geimpft, Zwingerhusten und Lepto jährlich. Zwingerhusten finde ich eh nicht sinnvoll und daran stirbt in der Regel kein Hund. Braucht man eben bei Veranstaltungen/ Hundepension. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein erwachsener, gut grundimmunisierter Hund an Parvo/ Staupe/ Hepatitis erkrankt, ist wohl sehr gering, mir wurde daher davon abgeraten. Neuere Studien aus den USA gehen auch von 5-7 Jahre Immunisierung aus. Kann man theoretisch ja über Tit...

Samstag, 7. April 2018, 16:05

Forenbeitrag von: »hasch-key«

Wenn der Hund älter wird

So, mal wieder das immer wiederkehrende Thema Impfen : ich habe dieses Jahr eine ganze Weile überlegt, ob ich soll oder nicht, die Kombiimpfung wäre fällig gewesen und eben Lepto. Nun sind es Senioren, Krebs und Impfen ist ja auch ein Thema für sich. Meine TA und auch die Onkologen haben mir beide sehr nahegelegt Lepto zu impfen, Kombi fanden sie nicht so wichtig. Laut den Tierspitälern sind ausnahmslos alle schweren Leptofälle die Hunde, die nicht oder unzureichend geimpft wurden und bisher mit...

Samstag, 7. April 2018, 15:47

Forenbeitrag von: »hasch-key«

Die Zecken sind los!

Immer noch aktuell: http://www.tierarzt-rueckert.de/blog/det…odul=3&ID=19231 Wie dort geschrieben, ist der Nachteil von Tabletten, dass sie keine repellent Wirkung haben, was bei einigen Krankheiten doof ist. Ansonsten sehe ich im Sinne von Kosten/ Nutzen/ Risiko "Chemiekeulen" als unproblematischer an als eine potentielle, durch Zecken übertragene Krankheit.

Mittwoch, 4. April 2018, 20:30

Forenbeitrag von: »hasch-key«

Klein Púka möchte die Welt kennenlernen

Oh, Gratulation zum Welpi, hab irgendwas verpasst . Chadie liebt Welpen und ist ein richtiger Welpenonkel-Oppa, Yuki findet sie ok, wenn sie ihn nicht belästigen, Joe findet es zum Davonlaufen, ist aber eh zu krank für solche Sachen. Also falls es Dich mal in die Zentralschweiz verschlägt, meld Dich gerne

Sonntag, 1. April 2018, 12:47

Forenbeitrag von: »hasch-key«

Wenn der Hund älter wird

Wir haben mittlerweile auch ziemlich viel Läufer, da meine den Gang von der Haustür in die Küche gerne rennen und ich Angst habe, dass sie sich mal weh tun. @Psovaya: wir haben mit Joe auch schon UWL gemacht und der schwimmt nicht (er kann theoretisch aber panickt auch), UWL geht aber wirklich gut, ist ja mehr Wassertreten. Bringt auch sehr viel, er fängt einfach bei zu oft an zu müffeln, vermutlich wegen der feuchten Unterwolle. Ansonsten kann ich Dir Olga von Natural Vet Care sehr empfehlen, s...

Donnerstag, 22. März 2018, 12:28

Forenbeitrag von: »hasch-key«

Alter Hund mit Arthrose und Übergwicht

Ich würde kein Light/ Seniorfutter füttern, da das nicht gerade zum Muskelaufbau führt, lieber Futtermenge reduzieren. Zwecks Muskelaufbau mit noch zu viel Gewicht käme der Hund bei mir 2x die Woche aufs Unterwasserlaufband, eine gute Stützmuskulatur ist da wirklich wichtig. Und viele Physios bieten auch so etwas wie Degility an, also Koordinations-, Balance,-Krafttraining in einem, kann man nach Einweisung auch gut allein trainieren. Zusätze sind Geschmackssache und ausprobieren, ich würde mir ...

Mittwoch, 21. März 2018, 11:45

Forenbeitrag von: »hasch-key«

Herdenschutzhunde

Zitat von »perrolina« Das ist doch wahrscheinlich auch der Grund, dass sich die Schweizer am ehesten für die Schweizer und die Deutschen fremdschämen - allenfalls noch für die Österreicher (wenns nicht gerade ein Steirer ist ). Hm... Ich finde Franzosen erzählen im Schnitt weniger peinliche Dinge im Vergleich zu Deutschen und zumindest tönt es besser . Respekt habe ich auch und Kühe mag ich iwie auch nicht besonders (ausser auf dem Teller ), aber man arrangiert sich halt.

Mittwoch, 21. März 2018, 10:44

Forenbeitrag von: »hasch-key«

Herdenschutzhunde

Zitat von »perrolina« Glaub mir....auch nur wenn man nicht alles versteht.... . Das wurde mir auch schon gesagt .

Mittwoch, 21. März 2018, 09:26

Forenbeitrag von: »hasch-key«

Herdenschutzhunde

Zitat von »Frau Wolfinger« Wenn ihr keine schlechten Begegnungen gemacht habt, ist das doch super. Aber daraus zu schliessen, dass jeder, der negative Begegnungen hatte, selber schuld ist, sich falsch verhalten hat oder nicht mehr mit der Natur leben kann, scheint mir etwas fehlinterpretiert. Du hast nach Erfahrungen mit HSH gefragt und hast Antworten bekommen. Wenn ich Deinen ersten Post richtig verstanden habe, hattest Du noch nie eine Begegnung und grosse Angst davor. Das ist vermutlich auch...

Dienstag, 20. März 2018, 15:38

Forenbeitrag von: »hasch-key«

Herdenschutzhunde

@Psovaya und Snowdog: . Bin von dem Thema insbesondere der medialen Stimmungsmache etwas genervt. Immer passend zum Sommerloch wird das Thema "Kuh tötet Wanderer" ausgepackt und ob man da nun etwas machen soll. Im Urseren wollen sie jetzt ein Verbot für Herdis, da das Touri-schädlich sei. Ich will nicht abstreiten, dass es Psycho-Kühe, Psycho-Hunde und Psycho-Menschen gibt, aber einiges ist auch selbst verursacht. In Frankreich sind die da mittlerweile etwas entspannter, letzten Sommer habe ich ...

Dienstag, 20. März 2018, 13:08

Forenbeitrag von: »hasch-key«

Herdenschutzhunde

Also ich informiere mich bevor ich zu Berg gehe bzgl. Wetter und je nach Saison Lawinenwarnstufe aber sicher nicht, ob es nun Kühe, Schafe, oder sonstwas hat. Ich kann ja auch über meine eigenen Füsse stolpern, irgendein Risiko gibt es immer . Wir gehen jetzt mit Hunden seit über 10 Jahren in die Berge, im Schnitt sicher 120 Touren pro Jahr, davon gab es 2 unangenehmere Kuherlebnisse. Ich hab manchmal das Gefühl, dass einigen heutzutage der Bezug zum Tier, zur Natur und jeglicher gesunde Mensche...