Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 171.

Samstag, 19. Mai 2018, 08:00

Forenbeitrag von: »Aika«

Kaisernatron

Zitat von »Snowdog« Kennt jemand Kaisernatron? Bin grad über einen interessanten Artikel gestossen von einem Tierarzt. Ist wohl ein altes Hausmittel- aber ich kannte es gar nicht https://m.facebook.com/notes/tierarzt-di…80606995322960/ Ja, das wende ich regelmässig an, bei mir wie auch bei den Hunden. Ausserdem gibt es weitere Verwendungs-Möglichkeiten für Natron: Neutralisierung von Ammoniak-Geruch, deshalb begiesse ich die Pipi-Ecken meiner Minischweine regelmässig mit Spritzkannen voll Natro...

Samstag, 12. Mai 2018, 11:58

Forenbeitrag von: »Aika«

Tervueren Welpen

Zitat von »erica« Zitat Und eben würde gerne die REDOG Ausbildung machen. Un Das wären mejne Ziele. Noch einmal: bist du in Kontakt mit Redog? Kennst du die Aufnahmebedingungen? Hallo Manuel Ich finde es schön, dass Du so zielgerichtet planst, einen Rettungs-Hund auszubilden. Aber irgendwie habe ich den Eindruck, Du zäumst das Pferd am Schwanz auf, wie man so schön sagt. Eine Ausbildung zum Rettungshund erfordert sehr viel Zeit und Geduld und funktioniert nur Schritt für Schritt, d.h. Du müsste...

Freitag, 11. Mai 2018, 13:30

Forenbeitrag von: »Aika«

Welpen von der Mutter weg - mit 6 Wochen??

Zitat von »Snowdog« Zitat von »Aika« Zitat von »Lia« Und Jim besuche ich mehrmals wöchentlich seit er 2 Tage alt ist. Au weia, ein risikofreudiger Züchter... In sooo jungem und empfindlichen Alter haben fremde Besucher noch nichts zu suchen bei Hündin und Welpen. Ansichtssache. Minimaus war beim ersten Besuch auch erst 4 Tagr alt Der Krug geht halt so lange zum Brunnen, bis er bricht...

Freitag, 11. Mai 2018, 13:17

Forenbeitrag von: »Aika«

Welpen von der Mutter weg - mit 6 Wochen??

Zitat von »Lia« Und Jim besuche ich mehrmals wöchentlich seit er 2 Tage alt ist. Au weia, ein risikofreudiger Züchter... In sooo jungem und empfindlichen Alter haben fremde Besucher noch nichts zu suchen bei Hündin und Welpen.

Donnerstag, 10. Mai 2018, 10:19

Forenbeitrag von: »Aika«

Welpen von der Mutter weg - mit 6 Wochen??

Zitat von »betti86« Habe grad mit dem Züchter geschrieben... am 7. Juli darf ich sie holen Super! Freue mich für Dich! Ich habe mir die HP dieses Züchters angeschaut, sieht sehr ansprechend und professionell aus. Ich glaube, da hast Du eine sehr gute Wahl getroffen! Jetzt sind wir natürlich alle sehr gespannt auf Photooos und für wen Du Dich entscheidest. Aber da eröffnest Du bestimmt einen neuen Thread, nehme ich an...

Donnerstag, 10. Mai 2018, 09:24

Forenbeitrag von: »Aika«

Welpen von der Mutter weg - mit 6 Wochen??

Zitat von »Tabasco« Im Schutz seiner Familie heisst aber z.B. in Tabascos Fall auch im überbordenden Trubel eines wilden Welpenhaufens. Ob da das Lernen neuer Dinge besser ist als in einem ruhigen Zuhause mit bereits bekannten Menschen? War das ein sehr grosser Wurf? Ich glaube, je nach Zusammensetzung ist ein Welpenhaufen eher "wild" oder vielleicht auch ruhig, ein kleiner Wurf natürlich ruhiger als ein grosser. Junge Bernhardiner (die ja teilweise sehr, sehr grosse Würfe haben bis zu 12 Welpe...

Mittwoch, 9. Mai 2018, 22:56

Forenbeitrag von: »Aika«

Welpen von der Mutter weg - mit 6 Wochen??

Zitat von »Tabasco« Was du aufzählst, ist reine Beschäftigung, die ebensogut im neuen Zuhause gemacht werden kann. Hatte ich doch oben geschrieben... es ist bei weitem nicht dasselbe, ob ein Welpe Neues und Aufregendes lernt im Schutz seiner Familie oder ganz alleine am neuen Ort. Das kommt natürlich auch auf den Charakter an. Ein "frecher" Welpe tut sich mit Neuem weniger schwer als ein schüchterner, der noch von der Gesellschaft seiner Geschwister und der Mutter profitieren kann.

Mittwoch, 9. Mai 2018, 22:50

Forenbeitrag von: »Aika«

Welpen von der Mutter weg - mit 6 Wochen??

Zitat von »Magira« @Aika, würdest du JEDE Rasse und JEDE Konstellation so lange wie möglich zusammen lassen oder sprichst du einfach aus Erfahrungen von deinen genannten Rassen und Konstellationen? Wenn ich mich nur auf meine eigenen Erfahrungen berufen kann, sind das dann natürlich schon nur die Dalmatiner. Wenn ich aber aus Gesprächen von andern Hundehaltern oder aus Fachliteratur/Dokumentationen lernen will, so kann man das schon etwas relativieren. Da kommt es sicher auch auf die Wurf-Gröss...

Mittwoch, 9. Mai 2018, 22:17

Forenbeitrag von: »Aika«

Welpen von der Mutter weg - mit 6 Wochen??

Zitat von »betti86« Ist ja auch noch nichts abgesprochen... ich weiss weder welche Hündin hier einzieht, noch wann GENAU, noch wie viel sie kostet. Eigentlich weiss ich nichts :-) Kann also schon sein das ich noch ne Woche warten muss... Dann ist ja gut! Deine Vorfreude wird nicht kleiner, wenn Du noch 1 - 2 Wochen wartest, sondern eher noch grösser!

Mittwoch, 9. Mai 2018, 22:08

Forenbeitrag von: »Aika«

Welpen von der Mutter weg - mit 6 Wochen??

Zitat von »Tabasco« Ich warte immer noch auf deinen Vorschlag, wie ein Züchter mit einem wilden Haufen 8-10,11wöchigen Welpen umgehen soll, wenn es die Mutterhündin nicht tut. - der Mutterhündin Rückzugs-Möglichkeiten geben, sie muss sich nicht 24 Std. pro Tag von den Welpen ärgern lassen - wenn vorhanden helfen Tanten und Onkels mit bei der Erziehung - die Welpen beschäftigen mit einem "Robinson-Kinderspielplatz", also verschiedene Untergründe, Raschel-Tunnels, verschiedenes Spielzeug, Zerrspi...

Mittwoch, 9. Mai 2018, 17:39

Forenbeitrag von: »Aika«

Welpen von der Mutter weg - mit 6 Wochen??

Zitat von »Tabasco« @Aika: Was sollte ein Züchter mit einem wilden von niemandem disziplinierten Haufen 8wöchiger Welpen machen? Man kann die Mutterhündin ja nicht zwingen, den Kleinen zu zeigen, was sich gehört. Eine gut sozialisierte Mutterhündin tut das aber, nur braucht sie natürlich Rückzugs-Möglichkeiten. Mit einer unsicheren Hündin soll man schon gar nicht züchten. Ich habe selber Dalmatiner gezüchtet und war bei einer Zucht-Wartin sozusagen in der "Lehre", habe also sehr viele Würfe mit...

Mittwoch, 9. Mai 2018, 17:09

Forenbeitrag von: »Aika«

Welpen von der Mutter weg - mit 6 Wochen??

Zitat von »Magira« Reden wir denn von 8 Wochen oder 6 Wochen? Bei 8 Wochen kann ich es mir teilweise bei wenigen Rassen/Konstellationen vorstellen. 6 Wochen find ich definitiv zu früh, da wäre mir kein Welpe bekannt der davon profitiert hätte. Wir reden eigentlich von der Grenze... wo liegt diese? 6 Wochen sind vollkommen indiskutabel, ist ein Vergehen gegen das Tierschutz-Gesetz in den meisten Ländern. Betti will ihren Welpen bereits mit 7 Wochen holen, was ich viel zu früh finde (bezweifle au...

Mittwoch, 9. Mai 2018, 10:43

Forenbeitrag von: »Aika«

Junes Hüteausbildung

Zitat von »Tabasco« Es wäre doch zielführender, diese Diskussion, auf die sich Betti wie geschrieben nicht einlassen will, im ensprechenden, bereits vorhandenen Thread weiterzuführen. Danke! Ich werde einen Mod bitten, meinen letzten Beitrag in besagten Thread zu verschieben.

Mittwoch, 9. Mai 2018, 10:35

Forenbeitrag von: »Aika«

Welpen von der Mutter weg - mit 6 Wochen??

Zitat von »betti86« warum muss man darüber disskutieren? Weil es um ein Lebewesen geht. Würdest Du eine Waschmaschine kaufen und diese falsch anschliessen, so wäre das nicht so schlimm, müsste man auch nicht diskutieren. Zitat von »betti86« sie wird am 29 Juni abgeholt ob das jetzt einige gut oder schlecht finden ist mir eigentlich so lang wie breit Also gerade mal 7.5 Wochen alt (53 Tage). Ob Du einen ungeimpften 7-wöchigen Welpen über die Grenze bringen darfst, bezweifle ich. Soviel ich weiss...

Mittwoch, 9. Mai 2018, 08:17

Forenbeitrag von: »Aika«

Junes Hüteausbildung

Zitat von »betti86« Keine Angst Anfang Juli sind die kleinen genau 8W alt. Das geht Prima! Bei uns in der CH werden die Welpen neu auch schon ab der 8chten Woche abgegeben. Das ist nur die gesetzliche Minimal-Regelung, wann frühestens die Welpen abgegeben werden können. Was drunter liegt, verstösst gegen das Tierschutz-Gesetz. Das bedeutet aber nicht, dass es "gut" ist, die Welpen bereits so früh von der Mutter und den Geschwistern zu trennen. Da bleibt die optimale Sozialisierung und ein stabi...

Donnerstag, 3. Mai 2018, 19:51

Forenbeitrag von: »Aika«

Schnauzer

Bei uns im Dorf gab es bis vor kurzem einen Riesenschnauzer. Er war ruhig, souverän und ausgeglichen, eine imposante, tolle Erscheinung. Leider sieht man die Schnauzer (egal, welche Grösse) unterdessen nur noch sehr, sehr selten, was ich nicht begreife. Auch einen Zwergschnauzer kannte ich mal, ist aber schon über 40 Jahre her. Der war immer mit seinem Halter auf den Baustellen unterwegs, denn sein Herrchen war Bau-Unternehmer. Dieser Zwerg wurde bald "Polier" genannt, denn er wieselte fleissig ...

Mittwoch, 2. Mai 2018, 21:20

Forenbeitrag von: »Aika«

Vorbereitungen zum Hundekauf

Zitat von »Darcyschatzi« ansonsten eine berechtigte Frage bei „Hundesuchenden“ Danke, genau das meine ich! Es stösst mir einfach sauer auf, wenn jeder "Hundesuchende" stereotyp nur den Gang zum Züchter (und demzufolge Kauf eines Welpen) kennt. Es gibt sooo viele Möglichkeiten, den Traum-Hund zu finden, wenn man nur sorgfältig genug vorgeht und sich das alles sehr gut überlegt vorher (sprich, kein "Spontan"-Kauf). Ob Ihr dann bessere Erfahrungen macht mit dem Welpen einer exotischen, unbekannten...

Mittwoch, 2. Mai 2018, 20:39

Forenbeitrag von: »Aika«

Vorbereitungen zum Hundekauf

Zitat von »Snowdog« @ Aika Das muss doch jeder für sich selber entscheiden, oder? Ich hab beides und finde beides hat seine Berechtigung. (Also Hund aus einem SCHWEIZER Tierheim) Ich persönlich finde das „Hund über Internet bestellen“ bei all den Orgas viel schlimmer... Klar, muss das jeder selber entscheiden... deshalb schrieb ich ja auch "als Gedanken-Anstoss." Viele denken nämlich gar nicht daran, dass man einen Hund nicht zwingend nur vom Züchter kaufen muss. Das muss ja wirklich nicht imme...

Mittwoch, 2. Mai 2018, 20:25

Forenbeitrag von: »Aika«

Vorbereitungen zum Hundekauf

Zitat von »Darcyschatzi« Ich hab eben zuerst gedacht 2.5 Jahre sind noch lange hin, scheint aber nicht immer so zu sein. Zur Auswahl standen noch: Berger de Picard, Schnauzer und Pudel (der aufgrund der Tatsache, dass mein Vater sich mit so einem Hund nie sehen lassen würde eigentlich schon rausfällt) Naja wir hängen als Familie ziemlich aneinander und da wird sich immer gegenseitig um alles gekümmert, auch Hunde Ich finde es ja schön, wenn Ihr Euch schon so lange vorher Gedanken über eine Hund...

Donnerstag, 26. April 2018, 08:38

Forenbeitrag von: »Aika«

Schluckauf Nachts

Ich gebe meinen Mädels immer abends als Bettmümpfeli eine halbe Kapsel Heilerde (LUVOS vom Migros), vermischt mit warmem Wasser und einem winzigen Gudeli oder etwas Belohnungspaste aus der Tube. Seither schlafen sie viel ruhiger und haben offenbar keine Probleme mehr mit zuviel Magensäure.