Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 314.

Freitag, 16. Februar 2018, 16:33

Forenbeitrag von: »Kailani«

Tösstaler Gipfelstürmer

Ich warte noch ab und entscheide vermutlich erst etwas kurzfristiger, wenn das überhaupt möglich ist. Mal schauen, wie die Umstände dann sind, und was/wieviel wir den Sommer durch alles gemacht haben, wie "zwäg" Lotus dann ist etc.

Sonntag, 7. Januar 2018, 19:43

Forenbeitrag von: »Kailani«

Norwegen- Anreise

Hihi, perfekt dieser Thread, den behalte ich im Auge. Ich plane auch eine Skandinavienreise kommenden Sommer - wobei ich mich noch nicht definitiv entschieden habe, da noch eine 2. Option zur Auswahl steht. Ich hab schonmal ein wenig angedacht, ich würde zumindest einen Weg vermutlich über Dänemark - Malmö nehmen. Allerdings hab ich mehr Zeit (aber wohl auch mehr Weg) eingeplant. Lese auf jeden Fall gespannt mit!

Samstag, 6. Januar 2018, 09:58

Forenbeitrag von: »Kailani«

Welches Hundebett?

Zitat von »Anne« Frage mich aber, ob der Rand hoch genug ist. Ich hab das Gefühl, Mairin mag höhere Ränder Also der Rand der Kuddes ist tatsächlich nicht wirklich hoch. Lotus legt manchmal auch den Kopf daruf ab, aber sehr selten. Wenn das für Mairin sehr wichtig ist wär so eins das Lady hat vielleicht eher was?

Freitag, 5. Januar 2018, 22:03

Forenbeitrag von: »Kailani«

Welches Hundebett?

Wir haben die Kudde von Sabro. Gibts auch mit orthopädischer Matraze. Sind nicht günstig. Ich muss ehrlich sagen, wenn ich allein entschieden hätte hätt ich mich erst mal für eine günstigere Alternative entschieden. Ich bin aber absolut überzeugt und würd sie jederzeit wieder kaufen. Sie sind sehr pflegeleicht, wir haben drin noch eine waschbare Einlage. Lotus schläft - wenn er tief schläft - auch seitlich ausgestreckt. Entsprechend haben wir es genug gross gewählt. Tagsüber liegt er manchmal au...

Samstag, 30. Dezember 2017, 13:47

Forenbeitrag von: »Kailani«

Zu anstrengend zu erziehen - Ausweg Kastration

Zitat von »Snowdog« Ich kenne Leute, welche eine Sterilisation statt der Kastra machten. Also scheint schon TA zu geben, welche das machen Wenn du weisst wo in der CH die Sterilisation gemacht wurde fände ich das ganz spannend... Ich weiss nur, dass Rückert die Sterilisationen durchführt, und sie bei den meisten Tierärzten eben nicht durchgeführt werden. Kastrieren hingegen kann und macht ja fast jeder. Zitat von »cindy« Bei den Hunden, denke ich, stecken sicher auch die einten das gut weg, weg...

Freitag, 29. Dezember 2017, 22:12

Forenbeitrag von: »Kailani«

Zu anstrengend zu erziehen - Ausweg Kastration

Zitat von »Snowdog« Aber zur Nachwuchsverhinderung hättest du ihn ja auch einfach stetilisieren können? Grundsätzlich absolut. Ich persönlich finde die Sterilisation eine super Alternative wenn kein Eingriff in den Hormonhaushalt stattfinden soll. Hab mir das auch überlegt bzw. Bin noch immer dran und habe mich deswegen auch informiert. Nur: es gibt kaum Tierärzte, meines Wissens schon gar nicht in der CH, die eine Sterilisation beim Rüden durchführen. Im Gegenteil, TA (ist mir passiert!) Bestä...

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 21:42

Forenbeitrag von: »Kailani«

Zu anstrengend zu erziehen - Ausweg Kastration

Kenn mich mit Huskys zu wenig aus. Durch das Leben im Rudel kann ich mir aber auch vorstellen, dass 1. durch die Auswahl in der Zucht unerwünschtes Verhalten nicht "vermehrt" wird. Wer möcht einen Husky, der nicht rennten kann, wenn da vorher eine läufige Hündin durchspaziert ist? Und andererseits kann ich mir auch vorstellen, dass die Rüden sich durch das permanente Leben im Rudel evtl. Auch einfach daran gewöhnen müssen. @Chiara: Naja, ich kenn ja Cindy und Charly nicht, aber ich verstand es s...

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 21:29

Forenbeitrag von: »Kailani«

Zu anstrengend zu erziehen - Ausweg Kastration

Zitat von »Snowdog« Sind Arbeitshunde für euch nur Hunde mit „Will to please“? Ne, nicht nur. Dachte während dem Schreiben sogar noch an Hirtenhunde, welche ja auch "Arbeitshunde" sein können. Dachte aber, ich hab eh schon zuviel geschrieben, das lass ich jetzt Es ging mir aber um die 2 genannten Beispiele, die sich hier eingebracht haben.

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 21:03

Forenbeitrag von: »Kailani«

Zu anstrengend zu erziehen - Ausweg Kastration

Der Titel des Threads impliziert ja bereits eine vorgefertigte Meinung. Was also ist überhaupt das Ziel der Diskussion? Nunja, da ich meine, da schon etwas beitragen zu können, schreib ich trotzdem. Ich kann nicht beurteilen, ob die Kastration oft als "Ausrede" anstatt Erziehungsarbeit dient - dafür kenne ich zu wenige Leute, bei denen das so war. Eher habe ich (gerade auf dem Land) den Eindruck, dass die Kastration einfach noch "üblich" ist. Viele Leute sind wenig aufgeklärt über die negativen ...

Sonntag, 24. Dezember 2017, 18:04

Forenbeitrag von: »Kailani«

Bedürfnisse eurer Hunde

Kontaktliegen Hundekontakte pflegen Alle interessanten Düfte (und dazugehörigen Weibchen) aufspüren Schlafen (aber nur zu Hause, alles andere ist zu aufregend) Fressen Wenn er dürfte Wildtieren nachhetzen In der Sonne liegen Spielen Sein Revier bewachen Je nach Lust auch mal was arbeiten ...ja, das beschrebt Lotus wohl ganz gut... Edit: noch was vergessen: mit fremden Arten kommunizieren und in Kontakt treten. Joa, Kühe, Esel, mit jeglichem Getier das er nicht als jagdbar empfindet ist er nett u...

Samstag, 4. November 2017, 16:47

Forenbeitrag von: »Kailani«

Trockenfutterverweigerung

Zitat von »Tabasco« Ich wollte nur zeigen, dass Magenpobleme eben auch einen hormonellen Ursprung haben können. Wir haben ja seit einger Zeit ähnliche Symptome wie du, Vaku. Also mein Rüde, ich nicht. Und da vermute ich mittlerweile auch sehr stark, dass das Problem im Hormonhaushalt zu finden ist. (er hatte den Suprelorin-Chip) Auch bei mir ist Morbus Addison schon im Kopf umhergeschwirrt, Unverträglichkeit steht nach wie vor im Raum (wir sind an einer Ausschlussdiät, einfach sicherheitshalber...

Sonntag, 22. Oktober 2017, 18:20

Forenbeitrag von: »Kailani«

Wenn der Hund älter wird

Und wie ich das kenne, ich kenn mittlerweile vieles... Bei Lotus ist die Verdauung einfach nach wie vor noch nicht wieder ganz in Ordnung. Wir vermuten, dass es bei ihm mit den Hormonen zu tun hat, aber die genaue Ursache haben wir noch nicht. Lotus hilft in solchen Situationen z.B. etwas Heilerde. Es "vergeht" aber auch von alleine. Ist das nur nachts, oder auch manchmal tagsüber, z.B. nach dem Fressen?

Sonntag, 22. Oktober 2017, 18:09

Forenbeitrag von: »Kailani«

Tösstaler Gipfelstürmer

So toll, gratuliere! Macht mir grad auch Lust - mir würd aber wohl die Einsteigervariante genügen. Ihr wart wohl durch das konstante Ziehen der beiden schon schneller unterwegs als "normale" Wanderer?

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 17:53

Forenbeitrag von: »Kailani«

Tösstaler Gipfelstürmer

Viel Spass! Tönt total spannend. Bin gespannt auf einen Bericht

Montag, 16. Oktober 2017, 09:09

Forenbeitrag von: »Kailani«

Chippen oder nicht chippen ...

Glücklicherweise ist es so, dass die meisten Rüden keine Nebenwirkungen zeigen. Aber, entgegen der Aussage von manchen Ärzten, gibt es sie eben doch. Ich habe im Nachhinein nun noch von anderen Fällen gehört, aber wie gesagt, ist das zum Glück die Ausnahme.

Sonntag, 15. Oktober 2017, 18:37

Forenbeitrag von: »Kailani«

Chippen oder nicht chippen ...

Begonnen hat es, als die Wirkung eingesetzt hat. Bei Lotus fuhren die Hormone erst nicht hoch, wie man gewarnt wird, er war wohl schon auf dem Toplevel Aber als die Hormone weniger wurden begann es erstmals. Lotus frass ALLES, was er draussen finden konnte. Und damit meine ich wirklich Alles, nicht besondere Leckerbissen. Pferdeäpfel, Brot, rohe Kartoffeln (!) Etc. Er wälzte sich wieder ausgiebig in Kuhdung. Und sowohl das Wälzen wie das Fressen war seit etwa 2 Jahren kein Thema mehr. Naja, wege...

Sonntag, 15. Oktober 2017, 17:53

Forenbeitrag von: »Kailani«

Chippen oder nicht chippen ...

Ich kann dich voll verstehen, vieles davon kennen wir auch. Erziehung? Naja - ich glaube, in gewissen Situationen ist der Trieb einfach bei einigen Hunden so stark, dass sie tatsächlich nicht "erzogen" werden können und in der Situation einfach nichts lernen können. Bestimmt gibt es Rüdenbesitzer, die sich durch den Chip erhoffen, fehlende Erziehung kompensieren zu können, aber es gibt eben auch andere Fälle. Vielleicht muss man auch mal so einen Rüden erlebt haben, um das glauben zu können - ic...

Dienstag, 26. September 2017, 21:26

Forenbeitrag von: »Kailani«

Trainingstrüffel abzugeben

Ooh, schade so weit weg. Könnte ich super gebrauchen und nochmals einen anlauf starten...

Samstag, 16. September 2017, 13:01

Forenbeitrag von: »Kailani«

Trockenfutterverweigerung

Zu ddr Schonkost, slippery elm, heilerde etc. 1. Würd ich nicht zu viel aufs mal ausprobieren. 2. Glaube ich, dass diese Mittel sehr unterstützend sein können (haben wir beides auch schon angewandt), aber die Ursache werden sie meiner Meinung nach eher nicht beseitigen.

Samstag, 16. September 2017, 12:58

Forenbeitrag von: »Kailani«

Trockenfutterverweigerung

Wir haben ja einen ähnlichen Fall hier wohnen. Inklusive verdacht auf Futterallergie. (Was wir zum jetzigen Zeitpunkt nicht ausschliessen könnem, da wir auf Nummer Sicher gehen wollten. Fazit bei uns: Ursache der Schmatzerei ist noch nicht vollends geklärt. Scheint aber - das ist immer deutlicher sichtbar - mit dem Hormonhaushalt zu tun haben. Ich würde das schon im Auge behalten und mir aufschreiben, wann welche Symptome vorkamen und wann eben nicht. So konnten wir einen deutlichen Zusammenhang...