Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 64.

Samstag, 3. Februar 2018, 13:38

Forenbeitrag von: »Sally«

Leint ihr eure Hunde bei JEDER Hundesichtung an?

Das ist super so Inhii Pferde können aber stehende Hunde gut sehen, habe es als Reiterin jedenfalls nie anders erlebt. Ihr Blickwinkel gerade vor ihnen ist etwas eingeschränkt, da die Augen weit auseinander liegen. Ansonsten können sie aber auch weit entfernte Objekte gut wahrnehnmen. Mit den Pferden ist es halt auch so wie mit dem Hunden, jedes Pferd ist wieder anders. Ich mache es so das ich in die Wiese gehe und meine Hündin neben mir absitzen muss. So hatte ich bisher die besten Erfahrungen ...

Samstag, 3. Februar 2018, 12:47

Forenbeitrag von: »Sally«

Leint ihr eure Hunde bei JEDER Hundesichtung an?

Mit Reitern haben wir auch null Probleme. Da funktioniert die gegenseitige Rücksichtsnahme sehr gut. Bei Bikern würde ich mir dies oftmals wünschen.

Donnerstag, 1. Februar 2018, 21:43

Forenbeitrag von: »Sally«

Der Canicross- Trainings- Motivations- Thread

Ja da muss irgendeine Alternative her. Nicht das ich ihr die Freude daran nehme. Sie rennt so toll und freudig mit. Wenn ich meine Joggingschuhe anziehe, flippt sie aus @Inhii Kann mir das gerade nicht vorstellen mit dem Seil. Hast du evtl ein Beispielbild? Das klingt nach einer guten Lösung.

Donnerstag, 1. Februar 2018, 19:14

Forenbeitrag von: »Sally«

Der Canicross- Trainings- Motivations- Thread

Ich habe uns mal etwas besser ausgerüstet. http://www.zooplus.ch/shop/hunde/hundesp…adleinen/270332 Nur ist leider der Karabiner von der Leine so gross, der erschlägt sie fast. Da muss ich mir noch was einfallen lassen

Donnerstag, 1. Februar 2018, 18:12

Forenbeitrag von: »Sally«

„Anschleichen“ bei Hundebegegnungen

Danke Inhii So sehe ich das auch. Ich weiss auch das viele kleine Hunde gerne verhätschelt werden und ihnen alles leicht gemacht wird. Oft dürfen sie gar nicht mehr „Hund sein. Aber das ist bei uns anders. Ich behandle sie nicht anders wie ein grosser Hund. Aber es gibt Situationen da muss ich sie einfach beschützen, weil sie sonst verletzt werden könnte. Wenn sie kurz mal wegspickt oder angerempelt wird, macht das ihr nichts aus. Aber die besagte Situation war da schon anders. Der Jungspund hat...

Mittwoch, 31. Januar 2018, 10:48

Forenbeitrag von: »Sally«

anleinen bei menschenbegegnungen

Ich leine auch an und es haben sich einige dafür sogar schon bedankt. So ist es auch schon zu netten Gesprächen gekommen. Finde ich dann sehr schöne Begegnungen. Oft haben sie wirklich Angst oder wurden von freilaufenden Hunden auch schon bedrängt.

Dienstag, 30. Januar 2018, 21:25

Forenbeitrag von: »Sally«

„Anschleichen“ bei Hundebegegnungen

Zitat von »Lagotto« @sally, warum sollte dein Hund nicht knurren und schnappen dürfen, wenn er bedrängt wird? Ich finde das gehört zur Hundekommunikation, sonst wissen die anderen Hunde ja nicht, wann sie ihre Ruhe haben will. Für sie ist das ein riesen Stress und in solchen Situationen mit Junghunden hilft weder knurren noch schnappen. Sie wird nicht „ernst“ genommen. Sie wird dennoch überrannt etc. Von daher schau ich, das es gar nicht soweit kommt. Sicher gehört es zu einer Hundekommunikatio...

Dienstag, 30. Januar 2018, 21:08

Forenbeitrag von: »Sally«

Leint ihr eure Hunde bei JEDER Hundesichtung an?

Bei mir je nach Situation. Ich war auch der Meinung, egal welche Grösse etc, je mehr Erfahrungen sie sammeln kann umso besser. Ich bin auch davon ausgegangen, das Hund Hund ist, unabhängig von der Grösse etc. Ich wurde aber eines anderen belehrt und kleine Hunde scheinen wohl wirklich je nachdem einen Beutetrieb auszulösen. Von daher ist sie bei mir sicherer an der Leine. Wenn ich aber doch jemanden treffe, deren Hund einen sehr netten Eindruck macht, dann frage ich sicherheitshalber nach. Mir i...

Sonntag, 28. Januar 2018, 18:18

Forenbeitrag von: »Sally«

Was mir auffällt........

Zitat von »Magira« Zitat von »Snowdog« Ah und P.S. Alle die mich kennen, wissen dass ich mich über Fehlverhalten MEINER Hunde (bzw. meine Fehler) um ein Vielfaches mehr aufrege, als über ein Fehlverhalten anderer (Hunde). Das geht mir auch so. Ich gestehe mir diese Fehler auch ein, mach mir teilweise sogar Tagelang Gedanken darüber. Mich stören auch nicht die Hundehalter, denen mal ein Fehler passiert und sie sich entschuldigen, mich stören die Gleichgültigen, die mir/den Hunden das leben schwe...

Sonntag, 28. Januar 2018, 13:38

Forenbeitrag von: »Sally«

„Anschleichen“ bei Hundebegegnungen

Oh jesses Ganz gute Besserung an Sinclair.

Samstag, 27. Januar 2018, 14:06

Forenbeitrag von: »Sally«

„Anschleichen“ bei Hundebegegnungen

Zitat von »Lagotto« Catba, panisch und stressanfällig bei ihm unbekannten Geräuschen, aber nicht im Sozialkontakt mit Hunden und Menschen. Mit Angst hat das nichts zu tun. Doch, ich finde, ein Hund sollte seine Situation und Stellung im Kontakt mit anderen Hunden durchaus selber mitteilen dürfen. Wenn dann mal gewarnt, geknurrt wird ist das für mich absolut o.k. Auch kleine Hunde sind durchaus in der Lage sich zu wehren und anderen Hunden mitzuteilen, wenn sie etwas nicht wollen. Den letzten Ab...

Donnerstag, 25. Januar 2018, 14:29

Forenbeitrag von: »Sally«

Der Canicross- Trainings- Motivations- Thread

Stimmt im Sommer ist es auch nicht angenehm. Da war ich jeweils erst am Abend unterwegs. Bei mir ist es wohl einfach eine Kopfsache. Ich denke immer daran wie kalt es ist, wohl auch etwas als Vorwand für meinen inneren Schweinehund. Wenn ich dann gehe ist es ja nur die ersten paar hundert Meter kalt, danach hab ich schon warm Kappe ist ein guter Tipp, bin nämlich immer ohne unterwegs. Wir waren heute 12 Km unterwegs. Was für mich viel ist Laufgruppe habe ich auch schon überlegt. Nur habe ich da ...

Donnerstag, 25. Januar 2018, 08:53

Forenbeitrag von: »Sally«

Der Canicross- Trainings- Motivations- Thread

Habt ihr irgendwelche Tipps für den Winter betreffend Kleidung? Ich habe im Sommer mit joggen angefangen, da war ich auch immer voller Motivation. Jetzt im Winter muss ich mich immer zwingen. Es ist einfach sooo kalt, bis ich mal richtig warm bin. Wenn ich aber mehr anziehe, dann schwitze ich sehr schnell und das ist auch nicht so angenehm.

Dienstag, 23. Januar 2018, 11:12

Forenbeitrag von: »Sally«

„Anschleichen“ bei Hundebegegnungen

Ich danke euch allen für die Meinungen und Erfahrungsberichte. Als „Neuhundehalter“ ist es oft noch schwer einen entgegenkommenden Hund richtig einzuschätzen. Nun weiss ich, das ich richtig gehandelt habe und werde dies wieder so tun. Vielleicht kann ich mit der einten Besi ja auch nochmals das Gespräch suchen. Ich denke ihr ist gar nicht richtig bewusst, das es u.U auch für ihren Hund mal gefährlich werden kann. Wenn ein anderer das Anschleichen als Drohung sieht. Zitat von »flower11« @Sally: O...

Montag, 22. Januar 2018, 22:04

Forenbeitrag von: »Sally«

„Anschleichen“ bei Hundebegegnungen

Zitat von »flower11« Ja da hat deine Hundeschule natürlich recht. Aber ich hatte als 13 jähriges Mädchen das Erlebnis das mein Yorkie angegriffen wurde (der Mann hat gesagt lass ihn doch runter er macht nichts und ich hab nicht getraut zu widersprechen). Und seit dem bin ich einfach vorsichtig, war fast ein Trauma für mich. Ich liebe meine Hunde und will das Risiko nicht eingehen das einer verbissen wird (wie es ja jetzt tragischerweise jemandem im Forum passiert ist. Sowas stelle ich mir einfa...

Montag, 22. Januar 2018, 19:15

Forenbeitrag von: »Sally«

„Anschleichen“ bei Hundebegegnungen

Ich habe sie bisher nicht hochgehoben, da mir dies abgeraten wurde. Sie fühlt sich unwohl in dieser Position und ich sei für sie besser lesbar (vorausschauend), wenn ich ihr Schutz hinter mir biete. Ich hoffe ihr versteht, wie ich es meine. Wurde mir in der Huschu einleuchtend erklärt, nur kann ich es selber nicht gut in Worte fassen. Wenn ich aber merke, das ich es nicht schaffe den Hund abzuwehren oder evtl sogar 2 miteinander kommen sollten, werde ich sie aber sicher lieber mal hochnehmen.

Montag, 22. Januar 2018, 13:13

Forenbeitrag von: »Sally«

„Anschleichen“ bei Hundebegegnungen

Zitat Wenn dein Hund jetzt schon Schutz bei DIR sucht, was ja schon mal sehr positiv ist!!!, leine ihn an und JA NICHT AB, wie es jemand schrieb. Denn wo sollte er Schutz bekommen, wenn nicht bei dir? Bei solchen Begegnungen leine ICH immer an und lasse diese "Schleicher" nicht an meine ran kommen! . Danke für deine Bestärkung im anleinen. Ich hatte leider die Erfahrung machen müssen, das Ableinen in heiklen Situationen nicht immer gut ist. Das war vor ca einem halben Jahr, als 2 freilaufende H...

Montag, 22. Januar 2018, 11:42

Forenbeitrag von: »Sally«

„Anschleichen“ bei Hundebegegnungen

Hallo zusammen Ich bräuchte mal euer Wissen und eure Erfahrungen. Ich habe eine unkomplizierte, 1 1/2 jährige Bolonka Hündin. Bei Hundebegegnungen mache ich das immer so, das ich kurz Frage, ob es stört wenn sie zum anderen Hund hingeht, natürlich nur wenn beide frei sind. Bei angeleinten Hunden kommt sie natürlich auch an die Leine. So sind wir meistens gut gefahren. Nun hat es in unserem „Spaziergebiet“ 2 Border Collies, welche ich nicht richtig einschätzen kann. Meine Hündin ist bei ihnen auc...

Donnerstag, 18. Januar 2018, 13:04

Forenbeitrag von: »Sally«

Canicross/Biathlon 2018 (Agenda)

Ableinen wäre kein Problem, sofern ein kleiner Abstand zu den anderen gewährt ist. Ansonsten könnte es sein das sie sich umdreht um kurz Hallo zu sagen Hmm ja an einem solchen Event wäre sie bestimmt auch etws hibbelig und würde vielleicht vorne weg ziehen. Braucht es eine spezielle Ausrüstung? Ich gehe nur immer im normalen Ruffwear Gstältli und mit Bauchtasche, wo ich die Leine einhänge. Da sie ja nicht zieht und bei Feldwegen frei ist, hab ich das bisher so gelöst. ☺️ Aber ich sehe schon, es ...

Donnerstag, 18. Januar 2018, 10:14

Forenbeitrag von: »Sally«

Canicross/Biathlon 2018 (Agenda)

Zitat von »flower11« Doofe Frage, aber mein Hund zieht ja nicht und läuft meistens einfach neben mir her. Wird man dann schon disqualifiziert? Ich würde gerne mal bei so etwas mitmachen aber mit einem Hund der nicht zieht ist es wahrscheinlich nicht so ideal . Der Teamlauf wäre noch cool, so wie ich das verstehe könnte man da auch zu zweit starten mit zwei Hunden. Hat das schon mal jemand gemacht? Was gibt es da z.B. für Hindernisse? Das ist bei uns auch so. Sie mag gut mit, in der Regel joggen...