Sie sind nicht angemeldet.

lexa

Alphadoggie

  • »lexa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 856

Doggie(s): lexa(DSH) für immer ganz fest in meinem herzen / västgötas : tejscho+noak / Lapinporokoira : Arve

Wohnort: AG.. birmi ZH wär mir aber lieber

Beruf: migi-bluemä-eggä/Ku-D. teilz./ mami, huusfrau

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 12. Juni 2008, 15:45

mödeli

hi foris

meine dsh lexa (11j.)hat auf ihr alter hin ein paar mödeli angefangen.

das eine : wenn wir am spazen sind läuft sie voraus, rennt ein wenig herum....alles gut so. wenn sie aber etwas findet das sie gerne fressen würde, sieht sie mich an und dann weiss ich schon was kommen wird oder was sie machen möchte... ich reagiere und rufe ein NEIN!!

sie lässt es schön bleiben. :spass:

ich träume ein wenig herum, schaue auf die anderen hunde und lexa lässt sich zurückfallen schnüffelt da und dort, ein wenig herummarkieren...bis sie wieder beim "fressbaren" ist um es dann genüsslich zu vertilgen.... :uebel:

es klappt nicht mehr so oft wie früher :) , bin ihr auf die schliche gekommen.... aber sie versuchts trotz allem immer wieder... :d

-------------------------------------------

haben eure senioren auch "mödeli" ?
es liebs grüessli,
esthi mit tejscho, noak, arve und für immer in ihrem herzen :
lexa

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »lexa« (12. Juni 2008, 20:38)


Nickquenim

Alphadoggie

Beiträge: 4 093

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 12. Juni 2008, 15:52

hallo lexa

das macht unser rüde auch so (bei meiner mutter wenigstens, er folgt ihr nicht so gut wie mir und meinem vater). aber das hat er scho lange, hat ca mit jährig damit angefangen und er ist jetzt gute 5 jahre alt/jung.

SevenUp

Alphadoggie

Beiträge: 3 072

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 12. Juni 2008, 19:48

Musste gleich schmunzeln, als ich deine Erzählungen las. Unsere Senioren werden etwas "schrullig":psst: . Bei unserer Seniorin, mitlerweilen 15 Jahre geworden und ein paar Wochen alt zeigen sich auch immer mehr so Eigenheiten. Vorallem muss sie viiiiel länger und intensiver an den Grashalmen schnuppern. Dazu kommt, dass sie einfach einen anderen Weg einschlägt als den, den wir Anderen nehmen. Da sie nicht mehr gut hört kann ich dann lange rufen :pfeifen: es nützt nicht's und ich muss hinterher spurten, denn Zaira kann noch ganz flott unterwegs sein.

Manchmal scheint sie zu vergessen, dass sie bereits ihre Mahlzeit hatte, und fordert noch eine ein. 5%6 Und sie entwickelt sich immer mehr zu einer Frühaufsteherin. Bereits am frühen Morgen will sie Action und natürlich ihr kleines Stück hartes Brot einfordern und da kann sie seeehr hartnäckig sein. Das kann durchaus morgens um 4.30 Uhr sein. :kaputtlach: :kaputtlach: Ich empfinde das eigentlich nicht allzu störend, weil ich auch gerne früh aufstehe. Die Anderen aber können das schlecht begreifen ausser Lupa sie ist auch immer bereit für irgendwelche Unternehmungen.



Mir kommt es in etwa vor, wie wenn die Junghunde- oder Welpenzeit sich wiederholt. 5%5 :)
Es ist der Strom aus dem wir sind im Werden und Vergehen, aus dessen liebevoller Kraft wir unsere Wege gehen.


Sage es mir, und ich werde es vergessen; Zeige es mir, und ich werde mich daran erinnern; Beteilige mich und ich werde es verstehen!!! (lao tse)

Nathalie

unregistriert

4

Freitag, 13. Juni 2008, 11:15

RE: mödeli



haben eure senioren auch "mödeli" ?


Ohhhhhh jaaaa....
Bimbeli hat einige "Macken" oder wie Du sagst Mödeli bekommen. ;)

1. wenn er meint es ist Z'Nachtziit, dann ist Z'Nachtziit und er motzt, jammert und quitscht,
damit ich es ja nicht vergesse!
2. wie sagt man so schön: wenn ich nicht heute komme, dann morgen (vielleicht)
3. er ist früher schon nicht gerne alleine Zuhause gewesen und jetzt noch weniger und
das hört man zum Teil auch, leider
4. obwohl er genau weiss, wie gewisse Dinge ablaufen, probiert er sich nicht daran zu halten

Ich finde auch, die Senioren merken gut, dass wir als Besitzer etwas "lasch" werden
im Umgang mit ihnen, weil wir ja denken:
er/sie ist halt schon älter, da muss man sich etwas "Zeit lassen" oder mehr Geduld haben und
nützen dann zum Teil die Situation aus.

Aber eben, auch wenn ich ihm jetzt noch ab und zu den Hals umdrehen könnte,
ist Bimbo das Beste, was mir passieren konnte!!
"Bimböli ich ha dich lieb"!
4*7

Liliane

unregistriert

5

Freitag, 13. Juni 2008, 14:19

Oh, jaaaa. Livio ist ein absoluter Papiernastuchkiller. Aber er nimmt nur die gebrauchten und nur die von mir und meinen Angehörigen. Der Kerl ist so schlau oder ich so blöd, dass ich es nicht mal merke, wenn er mir diese aus der Hosen- oder Jackentasche zieht. Habe mal extra stur Fernseh geschaut und wollte mal wissen, wie er das anstellt.

Der kommt ganz nah an mich ran, verlangt zuerst seine Streicheleinheiten, bis ich sage "so jetzt längts", wendet sich ab und kommt wieder zurück um mich mit seinem unschuldsvollen Blick anzuschauen. Wenn ich jetzt nicht reagiere versucht er ganz sachte mit seiner Schnauze in meinen Hosen- oder Jackensack einzudringen. Das macht er unter 4 - 5 Mal, bis er endlich Erfolg hat. Manchmal merke ich nur ein leichtes streifen seines Kopfes, manchmal überhaubt nichts.

Dann verschwindet er auf seinen Platz unter der Sitzbank in der Küche und vertilgt diese genüsslich. Diese kommen dann am nächsten Morgen meistens unverdaut wieder hinten raus.

6

Sonntag, 22. Juni 2008, 00:44

Kea ist eine "Zeitfetischistin" :angry2: :d
morgens hat sie keine zeitlich festgelegte Tätigkeit. Da kann sie schlafen, schlafen, schlafen. natürlich nach der Bisirunde mit meinem Mann, bevor er zur Arbeit geht.
aber mittags um 12.45 wird sie das erste mal lästig :-p . Da will sie dann spazieren gehen. Den "nach-dem-Zmittag-Spaziergang". Der Abendspaziergang ist nicht soooo wichtig. Aber dann um punkt sieben steht sie wieder auf der Matte und erinnert mich daran, dass ich noch das Fressen parat machen muss :hihi: .
Und heute hab ich was neues festgestellt. Seit ein paar Wochen isst ja mein Mann mittags immer zu Hause. So muss ich um 12.00 das Mittagessen parat haben. Kea war eigentlich immer am schlafen beim Vorbereiten und kam dann, wenn mein Mann nach Hause kam, mit in die Küche.
Heute haben wir gebruncht und danach sind die Kids und Papi mit den Velos "as Türli go macha". Die arme Mama zu Hause aufgeräumt und geputzt. Punkt 12.00 kommt Kea aus dem Zimmer und setzt sich vor die Küchentür (ist immer zu, weil Ari bei jeder gelegenheit alles klaut, was sie kriegen kann).
Da haben wir nun also das nächste Mödeli. Weitere werden bestimmt folgen 4*7

7

Mittwoch, 1. Oktober 2008, 22:55

heute ist mir ein Mödeli in den sinn gekommen von Ari. Oder besser gesagt, es ist mir in den Sinn gekommen, es hier rein zu schreiben.
Vielleicht kann mir ja auch jemand sagen warum sie das macht.
Immer abends vor dem Essen streicht sie mit dem Körper den Wänden nach, wallt sich am Boden, streicht den möbeln nach, alles unter vollem Körpereinsatz. Ich habe das gefühl, sie hätte "d Wöhli". Es kommt mir vor, wie ein Reinigungsritual oder so. Das ganze dauert zwischen 2 und 5 Min. Hab echt keine Ahnung, was das soll. Sie macht das übrigens schon lange, nicht erst jetzt.
Danach schüttelt sie sich, macht schön Platz (perfekte Sphinx-Stellung) und wartet bis ich aufstehe und ihnen das Fressen serviere.
nach dem Essen putzt sie sich übrigens die Schnauze schön auf einem stück Teppich. Das hab ich aber schon bei anderen Hunden auch gesehen. und kann ich mir auch einigermassen erklären.

8

Mittwoch, 1. Oktober 2008, 23:13

@ arikea: ich kanne einen hund der ist immer so an einer mauer entlang gestrichen, wenn sie auf dem spaziergang an einer vorbei gekommen sind. die besitzerin hat es als "massage" gedeutet, denn dem hund war es sichtlich wohl... 8)

9

Donnerstag, 2. Oktober 2008, 07:22

Bosco streicht so unter unserem Buchenhag durch. Ich deute es als Fellpflege und Genuss, oder Massage. Er "grinst" richtig, wenn er das macht. Und die Treppe herunter streicht er auch immer der Wand nach. Das geht jetzt nicht mehr, wir haben dort neu ein Büchergestell. Die Wand war schon ganz schwarz. Habe immer gesagt, mein Hund ist wohl nicht ganz farbfest.

Kira

Alphadoggie

Beiträge: 2 231

Doggie(s): Yaro und Kate, Australian Shepherds

Wohnort: Aargau

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 2. Oktober 2008, 08:52

streicht den möbeln nach, alles unter vollem Körpereinsatz.


unser Spaniel hat das auch gemacht. Häufig nach dem Fressen hat er seine Nase am Sofa geputzt :d Aber auch mal einfach so, nicht nur nach dem Fressen.
Isabel mit den Aussies Yaro und Kate

Seelenhunde hat sie jemand genannt...
Jene Hunde, die es nur einmal gibt im Leben, die man begleiten darf und die einen auf andere Wege führen.
Die wie Schatten sind und wie die Luft zum atmen.
(Autor unbekannt)

Liliane

unregistriert

11

Donnerstag, 2. Oktober 2008, 10:19

Ich denke auch ihm ist es sauwohl. Auch Livio zeigt dieses Verhalten. Jedesmal wenn wir wieder in die Wohnung kommen, geht er ins Entrée um sich auf dem Teppich zu wälzen und grunzt dabei auch noch dazu. Nach jedem Essen, wird dann dort auch noch die Schnauze geputzt. Jetzt habe ich halt dort einen alten abgewetzten Teppich, bei dem es auch nicht mehr so drauf ankommt.