Sie sind nicht angemeldet.

21

Freitag, 24. Mai 2013, 12:59

Berührende Story ;(
Hat sich aber 100X rentiert wenn ich Deine Fotos und Berichte lese...... ":gratu:" :thumbsup:

testudo

unregistriert

22

Freitag, 24. Mai 2013, 13:22

Naja ich habe Sincalir gesehen und mich verliebt. Er war zwar sehr ängstlich und unsicher, aus seiner Vergangenheit weiss man, dass er ein Kettenhund war und misshandelt wurde. Ca. 16Monate alt, ein Husy x (vermutlich)Schäfer. Wollte man ihn anfassen, zuckte er zurück, überhaupt war er SEHR schreckhaft und hatte vor allem Angst. Es hiess, er würde sich wahrscheinlich nie gross anfassen lassen und frei lassen können man in ziemlich sicher auch nie. Man riet mir eigentlich eher von DIESEM Hund ab ;) Trotzdem habe ich ihn genommen - und es nie bereut! Er hat sich soooo toll entwickelt und es ist eifnach nur genial, was wir heute alles zusammen machen könne. Übrigens liebt er kuscheln und lässt sich auch von fremden Leuten streicheln. Auch ohne Leine laufen ist absolut kein Thema. :brav0: Ich bin wahnsinnig glücklich habe ich einen sooo tollen Hund bekommen, auch wenns viel Arbeit war. Es hat sich absolut gelohnt und ich würde es wieder machen.

Xanthippe

Alphadoggie

Beiträge: 5 858

Doggie(s): Luna- Dalmi Mädchen, Yenni- Border-Schäfer-Mixine

Wohnort: Teufen ZH

  • Nachricht senden

23

Freitag, 24. Mai 2013, 16:37

oh das sind alles so tolle Geschichten, bitte mehr davon :nicken:

bei uns war es im vergeicht total langweilig. Wir sind zur Züchterin und ich hätte alle 12 genommen :d
und nix da, der Hund sucht sich seinen Menschen aus... die kamen ALLE angesaust und haben einen abgeschnuppert und angeknabbert und sind draufgeklettert :0herzsm0: Mein Freund war da pragmatischer. Er meinte "die mit den schwarzen Ohren nehmen wir"

Hat er gut für mich ausgesucht :good:

Psovaya Borzaya

Alphadoggie

Beiträge: 3 474

Doggie(s): ein barsoi und ein whippet

Wohnort: Balterswil TG

Beruf: dipl. pflegefachfrau, 20% pensum im nachtdienst

  • Nachricht senden

24

Freitag, 24. Mai 2013, 19:15

ich suchte einen hund, der ganz viele kriterien erfüllen musste, da ich damals noch 80% gearbeitet habe und er mitkommen musste. ich bin dipl. pflegefachfrau, auf einer geriatrischen langzeitstation. der hund durfte also kein kläffer sein, gross genug dass ihn leute im rollstuhl bequem anfassen können, kein territorialverhalten, keinen schutztrieb, nicht grad fell wie ein collie, drinnen ruhig und freundlich gegenüber allen menschen, auch fremden. bis anhin hatte ich belgische schäferhunde (tervueren) und die fielen natürlich da gleich mal weg. windis waren immer mein traum, ich hielt sie aber für schwierig. doch dann stellte ich fest, der barsoi könnte meine erwartungen erfüllen. ich guckte mir eine zucht an und war mir gleich sicher, die geplante verpaarung (beide elterntiere leben in der zucht) entspricht meinen vorstellungen. ich war die 2. für eine hündin. ein rüde kam nicht in frage, die werden schlicht zu gross und zu schwer. als der wurf dann fiel, war nur eine hündin drunter. da ich aber näher wohnte als die ersten interessenten, bekam ich sie. ich habe es nie bereut, wir sind ein herz und eine seele und bis auf ihre unverträglichkeit mit aufdringlichen hunden ist sie absolut perfekt und sehr leicht zu führen.

ein jahr später wollte ich einen zweithund und dank meiner freundin, die whippets züchtet, verliebte ich mich in diese rasse und nastassja auch. da sie selber aber vom letzten wurf alle verkauft hatte und der nächste erst ein jahr später geplant war, gab sie mir die adresse eines befreundeten züchters in NRW. wir fuhren dann dort hin, da sie gerade würfe hatten. unsere nr.1 war eine blaugestromte hündin, jedoch wussten die züchter noch nicht, ob sie ev. in der zucht bleiben wird, deshalb brauchten wir eine "zweite wahl". dies war jendayi. schlussendlich zog dann diese ein und heute wäre sie meine nr. 1. sie ist ein super whippet, der niemals probleme machte und macht (bis auf ihr unverständnis, dass sie keine katze ist und daher auch kein katzenfutter fressen muss...). es wird aber in zukunft keinen whippet mehr geben.

dawn war der nachfolgewurf von dem von nastassja und als sie 7 wochen alt war, machte es plötzlich klick und ich verliebte mich in sie. sie war schon reserviert aber auch da hatte ich glück, ich hatte bereits einen hund aus dieser zucht und wohnte näher und deshalb bekam ich sie. sie zog nur4 tage nach jendayi ein und wuchs also gemeinsam mit ihr auf. nastassja ist nur 1 jahr älter.

mein trio ist absolut perfekt. ich würd alles wieder genau so machen.
herzliche grüsse conny mit nastassja und jendayi und dawn im herzen

Kleinspitz1989

unregistriert

25

Freitag, 24. Mai 2013, 19:45

Doch dann, 3 Tage später, wurde das selbe Inserat wieder inseriert.



Warum wurde Alexa denn nochmal per Inserat ausgeschrieben, wenn sie in euch doch schon neue Besitzer gehabt hätte...? Da sie ja wieder aufgetaucht ist, hätte die Halterin euch doch einfach informieren können, dass ihr sie nun doch abholen könnt, oder hab ich da jetzt was falsch verstanden? ?(


Das frage ich mich bis heute noch... Als mein Freund sie abholte meinten ihre exbesitzer, dass sie davon ausgegangen wären, dass alexa tot ist... und sie deshalb alles gelöscht habe - und als sie wieder vor der Tür stand- habe sie einfach wieder inseriert in der Hoffnung wir würden uns nochmals melden. Komische Geschichte - ich weiss- aber so war es. Darum schrieb ich auch dass es ein langer weg zu Alexa war... mit vielen Umwegen. Aber das spielt nun keine Rolle mehr - sie ist bei uns und bereichert unser Leben enorm. :love:
Ich hab Benji übrigens auch aus einem Inserat von Ricardo. :d

Caro&Benji

Alphadoggie

Beiträge: 3 399

Doggie(s): Border Collie-/Schäfer-Mix Benji

Wohnort: ZH Unterland

  • Nachricht senden

26

Freitag, 24. Mai 2013, 22:32

Das ist wirklich eine komische Geschichte, sie hatte doch sicher nach drei Tagen eure Kontaktadresse noch. Aber eigentlich egal, es musste sicher so sein, dass ausgerechnet dein Freund das Inserat wieder sieht. :d Total schön, und ich freu mich mit dir, dass sie jetzt bei euch ein schönes Zuhause hat. :good:
"It's the detours that make us who we really are." - Sheryl Crow

27

Samstag, 25. Mai 2013, 01:42

Kiba:
ich wollte damals unbedingt einen english toy terrier weil er mir optisch top gefällt, zudem wollte ich unbedingt einen rüden, und zudem wollte ich nicht warten ^^ so hab ich dann nach züchtersuche einen gefunden den noch ein kleiner rüde frei war und dan ging ich kiba holen ^^
Dexter:
ich wollte einen conti als zweit hund nach langen ausschluss verfaren was für ne rasse es doch werden sollte (darunter waren whippet, conti, boston terrier und deutscher schäferhund xD also schön durchgemixt) aber ich hab mich dann für den conti entschieden, ich wollte auf jedenfall diesesmal ein weibchen, und gestromt sollte sie sein und eine eher bulligere statur....
dan bin ich auf die seite meines züchters gekommen und.... es wurde meine weisbraune mänliche knutschkugel weil ich mich einfach in dieses kleine möckchen verliebt habe xD, als wir ihn dan auch besuchen gegangen sind (da war dexter ca 3 wochen alt) wollte ich ihn schon nicht mehr hergeben.
als wir dexter abholen wolten wurde seine schwester frei, eine schöne gestromte hündin, eignelich genau das was ich am anfang wollte.... aber ich hatte mich schon soooo in mein kleinen knutschi verguckt, vieleicht auch ein wenig weil er das "krübbelchen" vom wurf war.... das weis ich nicht genau xD
aber deswegen habe ich meine beiden terroristen ^^

28

Samstag, 25. Mai 2013, 11:42

Lio

Jetzt erzähle ich auch mal.Also der lio ist auch ein ricardo inserat:) wir wollten eigentlich immer einen aussie oder einen BC als ich dann mal im ricardo border collie eingegeben hab kamen halt BC 's aber ein Bild ging mir nicht aus dem kopf der totel war ,,herzige hündlis" und das bild waren kleine ein paar wochen alte welpis ich dachte diese farbe hab ich ja beinem bc noch noe gesehen:) und als ich in der beschreibung las appenzeller bc mix ... Fiel es mir ein:Ein Mischling! Ich zeigte es meiner ganzen Familie und auch schon waren wir eine woche danach in st gallen bei der familie .ich hab noch nie live hundewelpen gesehen und ich war total entzückt;). Sofort sprang mir einer ins auge und ich sagte iii mama loz mal der da! Tja und vier wochen dananch war er dann auch schon hier bei uns.