Sie sind nicht angemeldet.

cindy

Admindoggie

Beiträge: 9 889

Doggie(s): Cockerspaniel Rüde Charly und im Herzen für immer Cindy

Wohnort: Schweiz

Beruf: Hausfrau, Randstundenbetreuungsperson in der Schule

  • Nachricht senden

21

Samstag, 15. November 2008, 08:50

@Mäusi

Mich würde es mal Interesiere, wie so ein Tagesablauf von deinem Hund ablauft, wenn du Ihn mit zur arbeit mitnimmst. Wie oft und wie lange ist er mit den alten Leuten zusammen? Wie lange ist seine ruhe Phase im Büro wo er sicher ein Körbchen hat und wieviele Leute sind so an einem Tag um ihn herum?
Bitte nicht falsch verstehen, aber ich denke auch wie Sisco, das ein 7 Monate alter Hund schon überfordert sein kann, wenn er ständig "betrieb" um sich hat und er sich nicht ca. 3 Stunden am Stück zurück ziehen könnte. Einsätze von Therapiehunden ist uns empfohlen worden ca. 1 Stunde und das alle 2 Wochen, wenn man nur spazieren geht, kann man auch häufiger Einsätze machen, aber man muss den Hund genau lesen können um die kleinsten Anzeichen zu deuten können, wenn der Hund überfordert ist. Sisco ich weiss nicht wie es euch empfohlen worden ist?
LG Vreni mit Charly und Cindy für immer im Herzen :0herzsm0:

Foto Homepage tier-natur-foto

22

Sonntag, 16. November 2008, 09:53

Also er ist nicht so viel bei den Leuten er schläft fast den ganzen Tag ausser ich spiele mit ihm oder geh Spazieren. Wenn wir eine Gruppe bei uns haben ist er in seiner Ecke auf seinem Platz wenn die Stunde oder mehr rum ist bringen wir die Leute zurück und dann kommt er mit und das geht schon super gut neben einem Rollstuhl, dann am Mittag in der Pause spiele ich mit ihm auf der grossen Wiese die wir haben als ausgleich. Und am Nachmittag ist es immer verschieden mal geh ich so 10 min oder bisschen mehr zu einer Person aber meist zur gleichen die er schon kennt und die darf ihn dann streicheln oder einfach nur bei ihm sein, sonst ist es wie am morgen. Er hat auch seine eigene Hundehütte draussen wo er ruhe hat. Also er schläft noch sehr viel und hat noch nichts zu tun denn das will ich auch nicht, mann fängt ja nicht um sonst erst mit 2 Jahren an :)

So hoffe das ist so gut beschrieben :(

cindy

Admindoggie

Beiträge: 9 889

Doggie(s): Cockerspaniel Rüde Charly und im Herzen für immer Cindy

Wohnort: Schweiz

Beruf: Hausfrau, Randstundenbetreuungsperson in der Schule

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 16. November 2008, 10:34

Danke Mäusi für die auführliche Antwort :)

Ich denke du musst es für dich Entscheiden und die Verantwortung musst du tragen.

Für mich und meinen Hund währe es definitiv in diesem Alter zu früh gewesen.
LG Vreni mit Charly und Cindy für immer im Herzen :0herzsm0:

Foto Homepage tier-natur-foto

24

Sonntag, 16. November 2008, 14:30

Er ist auch nicht jeden Tag dabei, nur wenn meine mam arbeitet und sie arbeitet nur 80% als Pflegerin im gleichen Heim und dann nimmt sie in auch am nachmittag nach Hause und geht am abend wieder arbeiten wenn ich nach hause komme. So denke ich ist das noch gut machbar. :)