Sie sind nicht angemeldet.

Xanthippe

Alphadoggie

Beiträge: 5 891

Doggie(s): Luna- Dalmi Mädchen, Yenni- Border-Schäfer-Mixine

Wohnort: Teufen ZH

  • Nachricht senden

21

Freitag, 25. April 2014, 18:28

also so genau hab ich es mir nicht angeschaut, aber es war eine grosse Box mit einer grossen Schaufel ^^

22

Freitag, 25. April 2014, 19:56

Oha na dann bin ich mal gespannt ob das angenommen wird,und wie soll das gehen.Wenn die Leute ausreiten und das Pferd mal muss,hat es da überall Schaufeln auf der Strecke und Pferde-Kübel??? das höhrt sich lustig an.Ich weiss das in Oestreich die Pferde Säcke umgebunden bekommen damit der Kot reinfällt. Lasse mich überaschen

Grüessli Akira

Psovaya Borzaya

Alphadoggie

Beiträge: 3 520

Doggie(s): ein barsoi und ein whippet

Wohnort: Balterswil TG

Beruf: dipl. pflegefachfrau, 20% pensum im nachtdienst

  • Nachricht senden

23

Freitag, 25. April 2014, 20:54

also ich finde man kann es auch übertreiben. hier hat es viele pferde, viel pferdekot dementsprechend auch und wir leben alle noch sehr gut und gesund auch denk ich... :pfeifen:
herzliche grüsse conny mit nastassja und jendayi und dawn im herzen

Landei

Streunerdoggie

Beiträge: 176

Doggie(s): Luna ( Labrador )

  • Nachricht senden

24

Samstag, 26. April 2014, 14:27

ich habe einen Mühlschlucker und je mehr ich dagegen unternehme, je grösseren Spass hat sie daran.... sie schaft es auch an der Leine leckeren Kot zusammen zu fressen....

mir geht diese Panikmache über jeden ''Scheiss'' langsam auf den Zeiger.....

dann ist es Pferdekot, dann wieder die Gülle.... das Leben ist nun mal tödlich.....

wir geniessen lieber unsere Spaziergänge zusammen und gerate nicht wegen jedem ''Scheiss'' den sie zusammen frisst in Panik....

erica

Sportdoggie

Beiträge: 1 379

  • Nachricht senden

25

Samstag, 26. April 2014, 14:32

Wie recht du hast.....meine Müllschluckerin ist 11 Jahre alt und war noch nie krank :-))

Jessy&Camiro

Alphadoggie

Beiträge: 2 588

Doggie(s): Camiro «Chopin Fredi» Dreamlike

Wohnort: Kanton Solothurn

Beruf: Graphic, Clothe & Web Designerin

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 27. April 2014, 03:49

Camiro frisst auch Pferdekot.. Ich lasse ihn das natürlich nicht machen wenn ich es kontrollieren kann.. Aber hei, wenn er mal einen Bissen nimmt denn halt.. Also ich meine, das wäre dann eine sooo kleine Menge von Medikamenten, etc. dass das wohl keinen Einfluss haben wird. Der grösste Teil am Kot ist immernoch nur Gras/Heu, etc. und das ist nicht schädlich. Aber klar, gerade als Abendessen muss er das schon nicht ansehen..

Pferdekot ist aber auch das einzige, was er fressen will.. Je nach Tierart noch wälzen drin.. Oder bei anderen Hundekots schnuppert er und rennt geekelt davon weg, das finde ich äusserst witzig hihi..

Sorry, klar ich bin Reiterin, etc. aber Pferde-Robidog?? Also ich schleppe jedenfalls nicht mehrere hundert Meter weit die Pferdeäpfel mit, wie soll das auch funktionieren..? Im Dorf steige ich ab und mache es beiseite, damit niemand ausversehen reinsteht.. Im Wald – sorry – scheissen unsere Pferde eh nur an den Wegrand. Und naja, so ein Pferdekot ist ja nicht gerade leicht übersehbar, da steht man nicht einfach ausversehen rein oder so.. Ich finds blöd wenn Pferde aufs Trottoir machen und man das dann so vor anderer ihrer Haustür sein lässt, aber im Wald finde ich es okay. Und wenns so stört im Dorf, tja, dann sollte man eventuell nicht den ganzen Wald mit Reitverboten verhängen :-( Ich fänds okay wenn man es im Dorf wegmachen muss, aber im Wald könnte man doch auch sagen lenkt eure Pferde an den Waldrand, dann ist's ja nicht so schlimm und düngt noch schön ;-) Sorry ist eigentlich bisschen OT das mit den Pferde-Robidogs hihi
Liebe Grüsse
Jessy & Camiro



Unser Onlineshop – Beispielfotos der Halsbänder sind online! :-)

g jeep

Kläfferdoggie

Beiträge: 435

Doggie(s): G Jeep VHC/ Schipperke, Pippa v&Z W/ Mix

Wohnort: AG

Beruf: Hausfrau

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 27. April 2014, 11:31

Bezüglich Pferdekot auf dem Weg: ICH finde es nicht witzig, wenn ich mit dem KiWa reinfahren muss weil ich (dank Radstand)nicht ausweichen kann! Nicht weil es mich ekelt, sondern weil ich es eine Frechheit finde, dass mich Reiter nötigen, da rein zu fahren.

Jessy&Camiro

Alphadoggie

Beiträge: 2 588

Doggie(s): Camiro «Chopin Fredi» Dreamlike

Wohnort: Kanton Solothurn

Beruf: Graphic, Clothe & Web Designerin

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 27. April 2014, 15:37

Wie gesagt, WIR machen den Kot weg vom Weg. Sind aber wohl auch die einzigen. Kann ja nicht immer eine Schaufel mitnehmen zum Reiten :biggrin: Und es gibt wirklich schlimmere Dinge als irgendwie bisschen Pferdekot zu haben, zumal Pferdekot nichtmal stinkt (im Gegensatz zu Hundekot) bei Pferden ist es der Urin (mit Ammoniak drin) der so stinkt, nicht der Kot. Also ich finde es nicht so tragisch, wenn ich spazieren gehe habe ich sowieso meine "Dreckkleidung" an und dann darf das auch dreckig, stinkig und grusig werden :P

Aber eben, das rechtfertigt natürlich nicht die, die den Pferdehaufen mitten auf dem Weg erledigen müssen, ich kann mein Pferd z.B. an den Wegrand drängen wenn ich merke er muss mal.. Ist ja nicht so schwierig und sollten viel mehr Reiter so machen, denn einen Robi-Horse oder was auch immer finde ich ehrlichgesagt schwachsinnig, kann mir echt nicht vorstellen wie das funktionieren soll und sorry, aber einen Sack binde ich meinem Pferd nicht um den Po, das fände ich absolut abnormal und schon fast demütigend für das Tier, was ja dann laut Tierschutzgesetz wieder nicht erlaubt ist (demütigende Dinge mit einem Tier anstellen). Aber da darf ja auch jeder seine Meinung haben und vertreten. Ich fänds auch nicht schlimm wenn ich nicht reiten würde, ich bin was solche "natürlichen" Dinge anbelangt sehr offen, ich meine schlussendlich könnte ja auch der Fuchs, die Ente, die Rehe und was weiss ich nicht alles auf den Waldweg machen wenn sie wollten, dagegen könnte man ja dann auch nix machen ;-)

Kleider und Gegenstände sind zum Brauchen da und man kann eigentlich alles waschen / abwaschen, deswegen bin ich nicht soooo heikel :)
Liebe Grüsse
Jessy & Camiro



Unser Onlineshop – Beispielfotos der Halsbänder sind online! :-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jessy&Camiro« (27. April 2014, 15:43)


Bluenote

Admindoggie

Beiträge: 8 215

Doggie(s): *Shirin* Schnauzer-Mix

Wohnort: Kanton ZH

Beruf: Diplomierte Verpeiltheit

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 27. April 2014, 15:38

Aber man kann doch Bögen und Kurven fahren mit einem KiWa? Wenn da ein zermatschter toter Igel auf dem Trottoir liegt, fährst du dann einfach durch den Leichenhaufen, weil du nicht ausweichen kannst? Oder wenn du z.B. so kleine Hindernisse am Ende einer Strasse hast, so kleine Säulen oder so, damit die Autos nicht da durchfahren, weil dahinter Fahrverbot ist, dann weichst du denen doch auch aus und fährst zwischendurch und rammst sie nicht, weil du den Wagen nicht steuern kannst? Das verstehe ich jetzt irgendwie nicht so ganz. ?(

Ich finde Pflanzenfresserkot allgemein viel weniger schlimm als den von Fleischfressern wie Hund und Katze. Er zersetzt sich viel schneller und auch "sauber" kompostmässig und kommt mir viel "appetitlicher" vor als Hunde- und Katzenkacke. Mich stören Pferdeäpfel fast gar nirgends, nicht mal auf dem Trottoir oder an meinen Schuhen. Hat für mich so gar nicht das "Kackefeeling". :d Ich finde ja nicht mal, dass das stinkt...riecht doch voll angenehm. :hihi:
And when the time comes, remember that dogs never die. They are sleeping in your heart.

Xanthippe

Alphadoggie

Beiträge: 5 891

Doggie(s): Luna- Dalmi Mädchen, Yenni- Border-Schäfer-Mixine

Wohnort: Teufen ZH

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 27. April 2014, 16:00

naja, schnell zersetzen kommt wohl auch auf die Witterung an :rolleyes: Im Winter werden sie immer schön lange konserviert :rolleyes:

Hatte mal vor Ewigkeiten im TV mal einen Kutscher gesehen, der hatte seinen Pferden beigebracht dass sie immer nur an einem bestimmten Punkt, über einer Pferdetoilette sich lösen :good:

Aber schlimm finde ich Pferdeäpfel nciht. Da ärgere ich mich mehr über Hundekacke :thumbdown:

31

Sonntag, 27. April 2014, 16:10

Aber schlimm finde ich Pferdeäpfel nicht. Da ärgere ich mich mehr über Hundekacke :thumbdown:
Nur schon deswegen, weil man Pfärdeäpfel einfach deutlich besser sehen kann - der Grösse wegen! Aus Versehen in HundeAA treten geht sauschnell, wenn man nicht aufpasst - in Pferdeäpfel tritt man eigentlich selten ohne sie vorher zu sehen.

Und HundeAA stinkt auch deutlich mehr, wenn man reingelatscht ist... Wir durften mit dem Rettungswagen mal die Einsatzschuhe des Notarztes mitnehmen, da der Hubschrauberpilot sich geweigert hat, den Doc mit seinen Schuhen einsteigen zu lassen, nachdem er am Einsatzort in Hundesch...* getreten war! Er musste auf Socken mitfliegen und wir durften die stinkigen Dinger mitnehmen... :0haue-haue0:

Bluenote

Admindoggie

Beiträge: 8 215

Doggie(s): *Shirin* Schnauzer-Mix

Wohnort: Kanton ZH

Beruf: Diplomierte Verpeiltheit

  • Nachricht senden

32

Sonntag, 27. April 2014, 16:13

Ha ha...da wird wohl die Hierarchie im Rettungswesen deutlich, was *Witz*? :d :hihi:

Ich habe auch mal eine Weile als Sanitätsassistentin bei einem Rettungsdienst gearbeitet, da habe ich Ähnliches erlebt. ;)
And when the time comes, remember that dogs never die. They are sleeping in your heart.

33

Sonntag, 27. April 2014, 16:19

Ha ha...da wird wohl die Hierarchie im Rettungswesen deutlich, was *Witz*? :d :hihi:
Jo... - ohne Pilot geht es leider echt schlecht mit dem schnellen Transport... Wenn der sich quer legt, geht gar nix mehr!
Und er verweigerte dem Notarzt (also seinem eigenen NA!) den Zutritt mit den Stinkefüssen. Die Wahl war "Schuhe aus" oder "dableiben"...

Da sieht man mal wieder, was so ein Schei...* anrichten kann! :kaputtlach:
Bei der Übergabe im Krankenhaus wäre ich gerne dabei gewesen... :hihi:


........wäre mit Pferdeäpfel nicht passiert! :-p

Jessy&Camiro

Alphadoggie

Beiträge: 2 588

Doggie(s): Camiro «Chopin Fredi» Dreamlike

Wohnort: Kanton Solothurn

Beruf: Graphic, Clothe & Web Designerin

  • Nachricht senden

34

Sonntag, 27. April 2014, 16:32

Es ist tatsächlich so, dass Pferdeäpfel nicht wirklich stinken.. Also meine Reitkleidung würde nicht stinken, wenn da nicht noch die Pipi von den Pferden wäre die das Ganze wieder zunichte macht hihi.. Also wenn ich Pferdeäpfel sehe, die die schon ganz flach und "verregnet" und ausgetrocknet sind.. Sorry aber da geh ich drüber, ist ja sozusagen nur noch trockenes Gras und Heu.. 8| Hab ja eben wie schon gesagt wenn ich spazieren gehe sowieso meine "Dreckkleidung" an.

Eines unserer Pferde macht tatsächlich nur in's Gras.. Der geht immer an den Waldrand und sucht sich dann sein Plätzli.. Ist total witzig und auch praktisch, das haben schon viele Fussgänger beim Vorbeigehen gelobt :biggrin: Ich hingegen find's aber unanständig wenn man Pferdeäpfel auf dem Trottoir liegen lässt. Kurz absteigen hat noch niemandem geschadet.. Auf der Strasse störts schon viel weniger als auf dem Trottoir (auf die chicimici Autofahrer sch* ich dann jepp).

Aber wie ihr sagt, Hundekot finde ich persönlich auch VIEL schlimmer.. Siehst nicht gut, stehst rein und dann stinkst du nur noch grässlich :biggrin:
Liebe Grüsse
Jessy & Camiro



Unser Onlineshop – Beispielfotos der Halsbänder sind online! :-)

Bluenote

Admindoggie

Beiträge: 8 215

Doggie(s): *Shirin* Schnauzer-Mix

Wohnort: Kanton ZH

Beruf: Diplomierte Verpeiltheit

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 27. April 2014, 16:56

Tschuldigung, echt voll OT, aber:

"Hallo zusammen. Wir haben hier einen Autounfall, 40-jähriger Patient, war im Auto eingeklemmt. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte ansprechbar und orientiert, später zunehmend somnolent. Verdacht auf Schädel-Hirn-Trauma. Offene Tibiafraktur links, Druckdolenz im rechten oberen Abdomen...HALLO?! Haaaaaallo!!! Hört mir hier irgendjemand zu?!" *Gesamte Belegschaft auf Socken des NA starrend*

:kaputtlach: :kaputtlach: :kaputtlach:

;)
And when the time comes, remember that dogs never die. They are sleeping in your heart.

36

Sonntag, 27. April 2014, 17:39

Jaaha... - ich denke, "SCHOCKraum" hatte da plötzlich noch eine ganz andere Bedeutung als sonst.... :kaputtlach:
Ich hoffe nur, dass die Schweissfüsse des NA den Piloten unterwegs nicht noch mehr irritiert haben als es die Hundeschei...* getan hätte! :k_irre:

Patzbatz

Wachdoggie

  • »Patzbatz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 007

Doggie(s): Amy silver Labrador dame

Wohnort: Kanton Bern

Beruf: Rangierspezialistin

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 1. Mai 2014, 18:21

http://www.tierschutz4all.de/2014/02/vorsicht-pferdeaepfel-giftkoeder-fuer-hunde/
Dein Hund ist dein Spiegelbild, dass niemals lügt. 00100-2:pics

TalkingAnimals

unregistriert

38

Donnerstag, 1. Mai 2014, 20:07

Ich habe das Glück, dass Chery keine Pferdeäpfel frisst. Sie frisst lieber das, was der Hufpfleger von den Hufen wegschneidet :k_irre: *würg*

Aber ich würde meinen Hund die Äpfel auch eher nicht fressen lassen, weil viele Pferde Medis kriegen. Es sind ja nicht nur die Entwurmungen, sondern können auch div. andere Präparate sein. Wenn ich mir so ansehe, was einige Pferde bei uns im Stall (teilweise chronisch erkrankt, zB Arthrose, Cushing, etc.) so intus haben, dann ist das sicher auch im Kot nachweisbar.

Ich denke, dass mal zwischendurch ein Pferdeapfel einem gesunden Hund nicht schadet, bin auch nicht fürs Übertreiben, jedoch wäre ich da schon vorsichtig.

Was das Pferdekot-Aufheben betrifft: ich weiss nicht, wie man das machen soll als Reiter? Bei uns reinigt der Stallbesitzer die Zufahrtsstrassen und auch einen Teil des Waldwegs, der vom Stall wegführt. Und wir haben einen Anwohner, der fein säuberlich alle Äpfel aufsammelt, weil er sie braucht für seine Rosen. Aber ganz ehrlich, soll man die Haufen im Rucksack mitnehmen? Mit der Kutsche geht es ja, weil da Eimer und Schaufel drauf Platz haben, aber als Reiter..... naja.

Da wäre ich dann direkt froh über meine "Heimscheisserin", die nie einen Haufen auf Waldwegen hinterlässt, sondern alles stets nach Hause trägt :P