Sie sind nicht angemeldet.

Labrador

Wachdoggie

  • »Labrador« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 612

Doggie(s): Akito (2014), Shiba Inu und Ebba (2012), Labrador

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 1. Mai 2014, 01:17

Welpi macht Sorgen...

Mein kleiner Shiba macht mir Sorgen....
Er hat gestern den ganzen Tag nix gefressen. Hat morgends einmal Gras und bissl unverdautes Futter gekotzt. Danach nix gefressen und nix getrunken (den ganzen Tag lang). Er schläft extrem viel, scheint sonst aber OK (er spielt und alles, nur fressen mag er nix). Zum Spazieren muss man ihn überreden, aber er findet es dann ganz OK. Er hat mal am morgen und dann auch am Abend Kot abgesetzt, aber nicht sehr viel. Er ist nicht apathisch, daher hab ich auch gewartet mit dem TA, denn er ist ein extrem schlechter Fresser...aber nun mach ich mir schon langsam echt Sorgen. Er ist zu ruhig für seine Verhältnisse. Morgen früh meld ich mich beim TA.
Irgendwelche Inputs eurerseits?

Pacey

Sportdoggie

Beiträge: 1 461

Doggie(s): Pacey

Wohnort: ZH

Beruf: Pflegefachfrau HF

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 1. Mai 2014, 02:50

mir würde eher das nicht trinken sorgen machen als das nicht essen... wie schauen seine schleimhäute aus?
Wo kämen wir hin, wenn alle fragen wo kämen wir hin und keiner ginge um zu schauen, wohin man käme wenn man ginge...

Namara

Alphadoggie

Beiträge: 3 097

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 1. Mai 2014, 07:12

Kannst Du bei deinem Welpen Fieber messen? Ich drück Euch die Daumen, dass nichts ernsthaftes dahinter steckt. Gut gehst Du heute noch zum Tierarzt. Gute Besserung.
Es ist der Strom aus dem wir sind im Werden und Vergehen, aus dessen liebevoller Kraft wir unsere Wege gehen.


Sage es mir, und ich werde es vergessen; Zeige es mir, und ich werde mich daran erinnern; Beteilige mich und ich werde es verstehen!!! (lao tse)

Xanthippe

Alphadoggie

Beiträge: 5 891

Doggie(s): Luna- Dalmi Mädchen, Yenni- Border-Schäfer-Mixine

Wohnort: Teufen ZH

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 1. Mai 2014, 09:40

Gute Besserung deinem Kleinen :gutebesserung:
was hat der TA gesagt?

Aber mal so eine blöde Frage, seid wann hast du einen Welpi und warum gibts denn noch keine Fotos???? :habenwollen: :pic-nix: :zwinker:

5

Donnerstag, 1. Mai 2014, 09:51

Ich schliesse mich da Pacey an - das "nicht trinken" ist sicherlich das grössere Problem als das "nicht essen"...

Hast du das Gefühl, der kleine Wutz hat Bauchweh? Ich habe das Drama ja nun gerade über Wochen mit meinem Welpen hinter mir, wegen Futterunverträglichkeit. Sie hat dann viel gespeichelt, wollte nicht essen, das Bäuchlein war etwas angespannt und es gab direkt eine Abwehrspannung wenn man leicht drauf gedrückt hat. Die Magen-/Darmgeräusche waren auch verändert - also entweder erhöht oder verminderte, wir hatten im Wechsel beides... Zu gut deutsch: es gluggert wie doof, die ganze Zeit, oder es ist Grabesstille da drin. Sie war auch sehr unruhig - aufstehen, hinlegen, aufstehen, hinlegen.... Zwischendurch fiepsen. Alles wollen, wenn man es ihr dann gab, war es nicht mehr interessant.

Was hat denn der Tierarzt gesagt?
Ich hoffe, es geht dem Kleinen bald besser... :brav0:

6

Donnerstag, 1. Mai 2014, 10:19

Ich schliesse mich den anderen an: das Fressen würde mir (noch) keine Sorgen bereiten, aber das nichts Trinken schon! Wie lange hast du deinen Welpen schon? Wie alt ist er/sie? Hast du Fieber gemessen? Warst du inzwischen beim Tierarzt und wenn ja, was meint er dazu?
Falls nein, würde ich dem Kleinen ein wenig Schwarztee zum Trinken anbieten. Um die Verdauungsorgane zu beruhigen kannst du ihm ein wenig Pouletfleisch mit Reis und Rüebli kochen und in kleinen Portionen füttern. Gute Besserung.

Labrador

Wachdoggie

  • »Labrador« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 612

Doggie(s): Akito (2014), Shiba Inu und Ebba (2012), Labrador

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 1. Mai 2014, 15:25

So, nun komm ich zum Schreiben:

Einige Facts: Welpi ist 10.5 Wochen alt, habe ihn seit er 8 Wochen alt ist.
Fieber hatte er bis jetzt nicht. Messen geht - wenn auch unter grösstem Protest :angry2: das ist nämlich gar nicht lustig! Schleimhäute waren und sind rosig und feucht, er hat auch keine stehenden Hautfalten. Ist also nicht dehydriert.

In der Nacht war er meistens wach und musste die ganze Zeit sein Maul lecken. Offensichtlich war ihm die ganze Zeit schlecht. Armes Hundchen.

Heute morgen dachte ich erst, ich könnte den Termin wieder absagen. Akito war total munter und er ist wie ein Wirbelwind durch den Wald gedüst. Zudem hat er auch wieder bissl was gefressen (sein Welpenfutter, aufgeweicht und mit Probiotischem Joghurt angereichert) und gesoffen hat er auch (HALLELUUUUUUJAAAAA!). Zudem hat er Kot abgesetzt. Darüber freut man sich als Hundehalter bekanntlich ja sehr, so konnte mal ein akuter Darmverschluss ausgeschlossen werden.

Dann etwa 2 Stunden nach dem Essen fing das grosse Gekotze an. Erst mal alles Futter wieder raus und danach noch etwa 6 Mal nur Schleim und Magensaft. Er tat mir sooooo leid. Ein kleines Häuffchen Elend. ;(

Beim Tierarzt war er ganz brav und hat alles mit sich machen lassen (Protest gabs nur beim Fiebermessen :angry2: ). Meine beiden TAs meinten es sei wohl eine Gastritis. Jetzt muss er möglichsts Fasten (ha, das ist nicht schwer. Er findet Fressen sowieso nicht cool) - muss aber bisschen was Fressen. also wenig, aber nicht nix. Wir haben nun "Hill's Prescribtion a/d critical care" bekommen. Das ist ein Spezialdosenfutter, welches super kalorienreich und gleichzeitig extrem einfach verdaulich ist. Bis jetzt konnte ich ihn noch nicht davon überzeugen, dass das lecker ist, aber das wird schon noch.
Zusätzlich hab ich noch "Pro-Enteric Triplex" bekommen. Davon gibts morgends und abends 2 Strichli direkt ins Maul gespritzt. Kann mir schon lebhaft vorstellen, was er dazu sagen wird :angry2:

Nun schläft er wieder. Ich hoffe ganz fest, dass wir die doofe Gastritis in den Griff bekommen.

Vielen Dank fürs Daumendrücken!!

Labrador

Wachdoggie

  • »Labrador« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 612

Doggie(s): Akito (2014), Shiba Inu und Ebba (2012), Labrador

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 1. Mai 2014, 15:33

@ Xanthippe: Tut mir leid, ich bin ein schlechter Fotolieferant! Hier ein paar Eindrücke der kleinen Wildsau. Die Fotos sind nicht ganz aktuell. Auf dem grauen Kissen ist er erst ca. 7 Wochen alt. Die anderen Fotos sind alle aus den letzten zwei Wochen. Er liebt es sich wie wild auf dem Boden zu wälzen :d








Sternchen

Wachdoggie

Beiträge: 569

Doggie(s): Gioja Labrador

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 1. Mai 2014, 15:48

:love: :love: :love: jööööö ist der süss!!!!! ich hoffe sehr, dem Kleinen gehts bald wieder richtig gut! Wünsche guete Besserung!!!!

10

Donnerstag, 1. Mai 2014, 16:33

Obersüsser kleiner Knirps! :0herzsm0:
Ich hoffe, ihr habt die Gastritis bald ausgestanden... :gutebesserung:

Pacey

Sportdoggie

Beiträge: 1 461

Doggie(s): Pacey

Wohnort: ZH

Beruf: Pflegefachfrau HF

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 1. Mai 2014, 16:48

total süss der kleine! wünsche gute besserung!
Wo kämen wir hin, wenn alle fragen wo kämen wir hin und keiner ginge um zu schauen, wohin man käme wenn man ginge...

Idesiree

Streunerdoggie

Beiträge: 113

Doggie(s): Venia of Gentle Mind, Whippet 2010 Origine of Gentle Mind, Whippet 2014

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 1. Mai 2014, 16:54

Ich würde dir zu der Moroschen Karottensuppe raten. Hat zwei Effekte; entzündungshemmend für Magen-Darmtrakt, Durchfälle werden gelindert.
Ich würde am Schluss zur Suppe ganz klein geschnittenes Pouletfilet zugeben und mitkochen.

Rezept:

500 g geschälte Karotten in einem Liter Wasser eine Stunde kochen, dann durch ein Sieb drücken oder im Mixer pürieren, mit gekochtem Wasser wieder auf einen Liter auffüllen und drei Gramm Kochsalz zugeben.


Da wird der Elektrolythaushalt wieder angekurbelt und das Flüssigkeitsproblem gleich mit behoben...

Gute Besserung
Es Grüessli Iris mit Venia & Origine

Xanthippe

Alphadoggie

Beiträge: 5 891

Doggie(s): Luna- Dalmi Mädchen, Yenni- Border-Schäfer-Mixine

Wohnort: Teufen ZH

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 1. Mai 2014, 17:31

süsser Knirps :0herzsm0:

Dann wünsche ich ganz schnelle und gute Genesung :good:

Psovaya Borzaya

Alphadoggie

Beiträge: 3 520

Doggie(s): ein barsoi und ein whippet

Wohnort: Balterswil TG

Beruf: dipl. pflegefachfrau, 20% pensum im nachtdienst

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 1. Mai 2014, 18:21

nastassja musste vor kurzem auch das pro enterix nehmen, zusätzlich flagyl und diätfutter. obwohl total verfressen schob sie beim enterix panik. ich habe es dann auf meine hand gespritzt und von dort schlabberte sie es problemlos, schmeckt wohl nicht schlecht.
herzliche grüsse conny mit nastassja und jendayi und dawn im herzen

15

Donnerstag, 1. Mai 2014, 20:21

Ich würde dir zu der Moroschen Karottensuppe raten. Hat zwei Effekte; entzündungshemmend für Magen-Darmtrakt, Durchfälle werden gelindert.
Ich würde am Schluss zur Suppe ganz klein geschnittenes Pouletfilet zugeben und mitkochen.

Rezept:

500 g geschälte Karotten in einem Liter Wasser eine Stunde kochen, dann durch ein Sieb drücken oder im Mixer pürieren, mit gekochtem Wasser wieder auf einen Liter auffüllen und drei Gramm Kochsalz zugeben.

Da wird der Elektrolythaushalt wieder angekurbelt und das Flüssigkeitsproblem gleich mit behoben...

Jepp, damit habe ich schon 3 Hundegenerationen Schneegastritis und "Irgendwasüblesgefressengastritis" von grossen und kleinen und jungen und alten Hunden kuriert. Am 2. Tag dann auch gekochtes Poulet dazugegeben und dann langsam etwas gekochten Reis. (Achtung nicht in der Kotzphase Reis geben, der entwässert)

Das kann man sofort geben, auch wenn der Hund mit TroFu gefüttert wird.

ps auch meine (Menschen)Jungs wurden bei Magendarmgrippe damit aufgepäppelt...... :zwinker:


gute Besserung dem Kleinen

Gruss Eva

Lapinporokoira

Alphadoggie

Beiträge: 1 070

Doggie(s): 6 Lapinporokoira "Fjord", "Tundra", "Samur", "Gry" , "Ibsen" & "Ruska"

Wohnort: Höring

Beruf: Beamtin

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 1. Mai 2014, 20:31

Welpen haben das immer wieder mal. Sind auch kleine Staubsauger



Aber jöööööööööööööööööööö ist der süß :love: genau mein Beuteschema
Greetz July
Nuortariikas Lapinporokoira
Ridikkulus Orientale
www.lapinporokoira.at


und Robin für immer im Herzen!

Labrador

Wachdoggie

  • »Labrador« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 612

Doggie(s): Akito (2014), Shiba Inu und Ebba (2012), Labrador

  • Nachricht senden

17

Freitag, 2. Mai 2014, 09:45

Danke an alle für die lieben Genesungswünsche! Heute siehts bis anhin nicht schlecht aus. Definitiv besser als gestern.
@Idesire: Bis jetzt hat der Mäckelfresser die Karottensuppe verschmächt, aber ich versuchs heute nochmal. Merci fürs Rezept.
@Psovaya Borzaya: Danke für den Tipp wegen dem Pro-Enteric! Habs ihn auch aufschlabbern lassen. Ging bis jetzt 2x gut. Musste es beide male erst der Katze anbieten, dann klappts. Futterneidig isser nämlich :d

Hundchen säuft normal und er findet das Critical Care Futter auch toll. Nur gibts halt nur ganz kleine Häppchen. Da muss er nun halt durch, der Staubsauger ist wohl nicht unschuldig an seiner eigenen Gastritis :zwinker: