Sie sind nicht angemeldet.

41

Samstag, 19. Juli 2014, 14:37

Wanderschuhe habe ich schon, Gummistiefel sind zwar mega praktisch an Regentagen, aber sie stören mich einfach extrem beim tragen. Darum habe ich keine. Nasse Füsse habe ich aber total selten eigentlich. Regenhose und Regenjacke habe ich auch keine, Regen ist nur Wasser und Wasser stört mich nicht :) Ich mach höchstens mal die Kapuze vom Pulli über den Kopf und sonst lasse ich mich einfach "beregnen" :d Aber eben Wanderschuhe, sind mir schon wichtig weil je nachdem wo ich laufen gehe ist es schon gut wenn man gute Schuhe - Gute Haftung - hat. Und ich mag es nicht wenn man jedes noch so kleine Steinchen durch die Schuhsohle spürt, wie bei den AllStars Schuhen z.B. Diese zwar wirklich trage ich total gerne, aber halt wenn ich in der Stadt unterwegs bin oder einfach nicht in der "Pampa" herummarschiere.

42

Samstag, 19. Juli 2014, 15:20

Ich mach höchstens mal die Kapuze vom Pulli über den Kopf und sonst lasse ich mich einfach "beregnen"
Echt? Aber nach 2 Std im Dauerregen wird der Pulli ja mega schwer, wenn er ganz mit Regenwasser vollgesogen ist smilie_sh_019 Zumindest hat es mir mal fast die Jeans ausgezogen beim Laufen, als ich anfangs Spaziergang in ein super Gewitter kam und nur eine Regenjacke an hatte, die Jeans sogen sich voll und ich konnte mit der Zeit kaum noch laufen, weil die so schwer wurden und mir ständig runterrutschten - ich war völlig groggy am Ende des "Spaziergangs" und die knapp 2 Stunden kamen mir endlos vor, obwohl ich versuchte die Jeans an den Beinen auszuwringen, aber ich traute mich nicht sie auszuziehen, ich wusste nicht, ob ich die nass wieder ankriege :d

Ich lege normalerweise ja null Wert auf Markenkleidung oder -schuhe! Aber da ich kleine Füsse mit sehr hohem Rist habe, habe ich festgestellt, dass Meindl Wanderschuhe mir einfach super passen :thumbsup: Die sind zwar teuer, aber schliesslich trage ich die ja tagtäglich mehrere Stunden und meine Füsse sind rundum wohl darin und darum sind sie mir das Geld wert. Meistens habe ich ein Paar in 1-2 Jahren "ausgelatscht" und brauche dann neue Schuhe. Ich hab zwei Paar zum Wechseln und im Winter ein Paar Snowboots mit Eiskralle. Halbhohe gute Wanderschuhe hab ich noch ein Paar für die heisse Sommerzeit, aber in offenen Schuhen durch den Wald laufen kann ich mir nicht vorstellen :nönö: Denn ich kraxle halt auch oft quer durch den Wald steile Böschungen hinauf oder hinab und das ist oft eine unfreiwillige Rutschpartie sogar in Wanderschuhen! In offenen Schuhen oder gar Flipflops hätte ich Bedenken, dass sich da jemand ein oder mehrere Zehen oder den Knöchel bricht 8| Ich bin mit Wandern und Klettern aufgewachsen und da war gutes Schuhwerk Pflicht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lady« (19. Juli 2014, 15:31)


Bullship

unregistriert

43

Samstag, 19. Juli 2014, 15:59

Wenn ich quer durch den Wald laufe dann meist Barfuss. Gibt halt den einen oder anderen Dornen in den ich trete, aber der ist schnell wieder aus dem Fuss gezogen. Wir sind früher mega oft quer durch's Beet gelaufen, aber es schien nie wichtig zu sein (Für die Eltern) dass wir dafür geeignete Schuhe tragen. So sind wir halt barfuss, in Sandalen oder FlipFlops rumgelaufen, egal wo wir waren :noidea:

44

Samstag, 19. Juli 2014, 16:32

Wenn ich quer durch den Wald laufe dann meist Barfuss. Gibt halt den einen oder anderen Dornen in den ich trete, aber der ist schnell wieder aus dem Fuss gezogen.
Das ist ja hardcore.... 8|

45

Samstag, 19. Juli 2014, 19:14

Wenn ich quer durch den Wald laufe dann meist Barfuss.
smilie_sh_019 Ich hab null Hornhaut an den Füssen, sondern ganz weiche Fusssohlen und die sind darum auch seeeehr empfindlich! Ich laufe allerdings nie barfuss, noch nicht mal zu Hause, weil sich dann mein Fersensporn sofort entzündet. Aber mir tun nur schon bei der Vorstellung im Wald barfuss zu laufen die Füsse weh 8|

Jessy&Camiro

Alphadoggie

Beiträge: 2 588

Doggie(s): Camiro «Chopin Fredi» Dreamlike

Wohnort: Kanton Solothurn

Beruf: Graphic, Clothe & Web Designerin

  • Nachricht senden

46

Samstag, 19. Juli 2014, 21:01

Ich war eben spazieren (mit Espadrilles) und noch kurz an unserem Dorfbach mit Camiro – war ein wunderschöner Spaziergang.. Total entspannend..
Und da wollte ich auch die Füsse reinstrecken und bin danach barfuss nach Hause gelaufen – war sooooo schön :)

Normalerweise gehe ich auch wie ich gerade bin, je nach dem ziehe ich die Hundeturnschuhe an, oder dann bei der Arbeit mit Sandalen, Flipflops, Siefeln, etc. aber mit Abstand am meisten trage ich ja sonst auch immer am liebsten Sneakers.. So ist's dann auch beim Spazieren. Trekkingschuhe tu ich mir nicht an :d
Und Kleider kann man waschen.. Okay, manchmal zieh ich dann schon zum Spazieren einen Faserpelz an, den ich sonst nicht tragen würde.. Aber im Alltag habe ich ja eh meistens auch so Sweatjacken an, die sind super, auch zum Spazieren ;) Ich bin da auch ganz unkompliziert..
Liebe Grüsse
Jessy & Camiro



Unser Onlineshop – Beispielfotos der Halsbänder sind online! :-)

Bolotta

Alphadoggie

Beiträge: 5 030

Doggie(s): Luna, Labi Mischling und Honey Mischling

  • Nachricht senden

47

Sonntag, 20. Juli 2014, 10:24

Im Wald würde ich nie und nimmer barfuss laufen. Erstens hats immer mal Äste, Wurzeln, Steine, etc. Zweitens auch Brennesseln und Dornen.
Da ich echt doofe Füsse habe, laufe ich entweder mit Turnschuhen, Wanderschuhen - beide mit Einlagen bestückt - oder auch Sandalen, die ich mir vor 1 Monat gekauft habe.
Gummistiefel ganz selten. Auf dem Campingplatz trug ich oft Crocks. Mit denen kann ich nur kurze Strecken laufen. Wennder Untergrund Gras ist oder allenfalls Teer-Belag, laufe ich gerne auch barfuss.

Bei Regenwetter trage ich draussen eigentlich immer meine Jack-Wolfskin-Jacke und auch mein Hütli. War auch schon in der Hundeschule, als es regnerisch war. Mit Regenjacke und -hose, Wanderschuhen, Hütli, und anschliessend musste ich noch einkaufen gehen. Hat mich auch eine Bekannte angesprochen, woher ich komme :-p

48

Sonntag, 20. Juli 2014, 14:15

Ich mach höchstens mal die Kapuze vom Pulli über den Kopf und sonst lasse ich mich einfach "beregnen"
Echt? Aber nach 2 Std im Dauerregen wird der Pulli ja mega schwer, wenn er ganz mit Regenwasser vollgesogen ist. Zumindest hat es mir mal fast die Jeans ausgezogen beim Laufen, als ich anfangs Spaziergang in ein super Gewitter kam und nur eine Regenjacke an hatte, die Jeans sogen sich voll und ich konnte mit der Zeit kaum noch laufen, weil die so schwer wurden und mir ständig runterrutschten - ich war völlig groggy am Ende des "Spaziergangs" und die knapp 2 Stunden kamen mir endlos vor, obwohl ich versuchte die Jeans an den Beinen auszuwringen, aber ich traute mich nicht sie auszuziehen, ich wusste nicht, ob ich die nass wieder ankriege
Die Kleidung wird manchmal schon schwer wenn sie richtig vollgesogen ist. Ich hatte als Kind auch nie einen Regenschirm oder Regenmatel, also ich habe nie Gebrauch gemacht davon. Das hat sich bis heute so beibehalten dass ich allerhöchstens die Kapuze hoch mache. Das gefühl wenn man nasse Jeans auszieht ist total doof finde ich, aber die heisse Dusche und die warmen,trockenen Kleider die man danach anzieht, das ist mega herrlich :d Bei gewissen Hosen habe ich das Problem dass die dauernd runterrutschen wenn sie vollgesogen sind, trotz Gürtel. Aber da bleiben diese Hosen eben im Schrank liegen wenn es so heftig regnet.

Bullship

unregistriert

49

Sonntag, 20. Juli 2014, 14:23

Wenn ich quer durch den Wald laufe dann meist Barfuss.
smilie_sh_019 Ich hab null Hornhaut an den Füssen, sondern ganz weiche Fusssohlen und die sind darum auch seeeehr empfindlich! Ich laufe allerdings nie barfuss, noch nicht mal zu Hause, weil sich dann mein Fersensporn sofort entzündet. Aber mir tun nur schon bei der Vorstellung im Wald barfuss zu laufen die Füsse weh 8|
Ich habe nicht viel Hornhaut an den Füssen, ich mag es einfach den Boden unter den Füssen spüren :) Zuhause laufe ich permanent barfuss herum, aber ich habe natürlich auch keinen Fersensporn der sich entzünden würde.

Earl&Grim

unregistriert

50

Sonntag, 20. Juli 2014, 15:34

Meine Freundin ist "entschuldigt", sie trägt eben Umstandsmode. Das wir sie auch noch eine Weile weiterhin tun. Sonst sind wir Kleidungsmässig mehr oder minder dem Wetter angepasst, oder dem Ausflugsziel. Vorallem was die Schuhe betrifft. Da wir aber selten planen sondern eher einfach spontan eben loslaufen und dann irgendwo landen, sind wir nur "mehr oder minder" dementsprechend angezogen.