Sie sind nicht angemeldet.

cindy

Admindoggie

  • »cindy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 749

Doggie(s): Cockerspaniel Rüde Charly und im Herzen für immer Cindy

Wohnort: Schweiz

Beruf: Hausfrau, Randstundenbetreuungsperson in der Schule

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 7. Juni 2009, 19:13

Endwickelt Cindy Angstgefühle?????

Hallo Foris

Ich habe bei Cindy etwas festgestellt, dass mich schon ein biesschen bedenklich stimmt.
Und zwar ist die Sachlage die: Cindy verhält sich komisch, wenn es windet.Und zwar nur, wenn es heftiger windet.
Aufgefallen ist mir dies zum ersten mal diese Pfingsten. Als wir mit dem WOMO unterwegs waren. Die ganzen Pfingsttage hat es ja gewindet und Cindy verkroch sich unters WOMO, was sie sonst nie tat. Wenn wir unterwegs waren, war sie normal. Kaum beim WOMO verkroch sie sich wieder. Nun, zu Hause hat sie angefangen, wenn wir draussen auf unserem Sitzplatz sind, wenn es windet unter den Tisch zu kriechen.
Nun meine Frage. Kann es sein das sie Angst endwickelt bei Sachen wo früher normal waren? Wie soll ich reagieren? Ich habe sie bis jetzt ignoriert, wenn sie wieder unter dem Tisch oder WOMO liegt.
LG Vreni mit Charly und Cindy für immer im Herzen :0herzsm0:

Foto Homepage tier-natur-foto

2

Sonntag, 7. Juni 2009, 19:19

wie alt ist cindy? irgnorieren finde ich sicher gut! auf jeden fall darauf achten, dass ihr es nicht noch bestätigt.

cindy

Admindoggie

  • »cindy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 749

Doggie(s): Cockerspaniel Rüde Charly und im Herzen für immer Cindy

Wohnort: Schweiz

Beruf: Hausfrau, Randstundenbetreuungsperson in der Schule

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 7. Juni 2009, 19:22

Cindy wird im September 9 jahre alt
LG Vreni mit Charly und Cindy für immer im Herzen :0herzsm0:

Foto Homepage tier-natur-foto

4

Montag, 8. Juni 2009, 13:15

so wie ich mich erinnern kann, hast du das problem bei cindy schon früher beschrieben.
im alter können hunde ihr verhallten ändern. vielleicht hat sich cindys gehör verändert und nimmt nun die pfeiffgeräusche vom wind unangenehm wahr und deswegen verkriecht sie sich. es kommt ja auch oft vor, dass ältere hunde angst vor gewittern haben.
wenn ihr unterwegs seid, lenkt sich cindy ab und beachtet eventuell die unangenehmen geräusche weniger. zu hause (ode reben beim wohnwagen) hat sie dann "zeit" diese richtig zu realisieren und versucht ihnen aus dem weg zu gehen, indem sie sich verkriecht.
wichtig ist, dass ihr sie nicht bestätigt sondern ignoriert. vielleicht bessert sich die situation, aber es kann auch sein, dass es sich verschlimmert, was wir nicht hoffen!

cindy

Admindoggie

  • »cindy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 749

Doggie(s): Cockerspaniel Rüde Charly und im Herzen für immer Cindy

Wohnort: Schweiz

Beruf: Hausfrau, Randstundenbetreuungsperson in der Schule

  • Nachricht senden

5

Montag, 8. Juni 2009, 13:40

Danke für eure Antworten :)

@husika

Ja sie hat vor ca. 2 Jahren auch mal auf Wind reagiert und kroch damals in unser Bett. Das komische ist das sie dies paarmal gemacht hat und dann nie mehr. Und jetzt fängt sie wieder damit an :(
LG Vreni mit Charly und Cindy für immer im Herzen :0herzsm0:

Foto Homepage tier-natur-foto

6

Montag, 8. Juni 2009, 13:44

ich könnte es shcon vorstellen, dass sich ihr gehör verändert. wenn sie sich damals "eerholt" hat, glaube ich, dass sie es auch diesmal bewältigen wird. sie muss sich einfach daran gewöhnen.

ich habe ja auch ein beschädigtes ohr, der sich auch immer wieder verändert und ich tonlagen immer verschieden hören. und ich muss mich auch immer daran gewönen.