Sie sind nicht angemeldet.

Bolotta

Alphadoggie

Beiträge: 4 734

Doggie(s): Luna, Labi Mischling und Honey Mischling

  • Nachricht senden

21

Samstag, 25. Februar 2017, 10:55

Danke für eure Antworten. Werde uns somit mit diversen Kau Artikeln eindecken.

Magira

Schnupperdoggie

Beiträge: 544

Doggie(s): Zelda, Beagle 2011

Wohnort: kt. AG

Beruf: IT-fürallesMädchen

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 26. Februar 2017, 22:52

Natriumchlorid? also gewöhnliches Haussalz? :D Wofür?
nein...natriumhydrogencarbonat. sorry kein chlorid. ich habe mich verschrieben... :peinlich:
absolut kein Problem! Gegen was gibst du natron? Darmtrakt, PH Wert im Magen? Oder einfach Pauschal als Vorsorge?
Es grüsst

andi+rudel

Streunerdoggie

Beiträge: 906

Doggie(s): 1 Kauk. Owtscharka, 1 Maremmano- Abruzzese-Settermix, 1 Epagneul Breton

Wohnort: -F-

  • Nachricht senden

23

Montag, 27. Februar 2017, 09:01

Natriumchlorid? also gewöhnliches Haussalz? :D Wofür?
nein...natriumhydrogencarbonat. sorry kein chlorid. ich habe mich verschrieben... :peinlich:
absolut kein Problem! Gegen was gibst du natron? Darmtrakt, PH Wert im Magen? Oder einfach Pauschal als Vorsorge?
ayla bsp hat(TE) abends öfters mal mit einem übersäuerten magen zu tun. ich "pimpe" den ph wert somit bei ihr und ich merke dass es ihr wesentlich besser damit geht und auch seither keine probleme damit hat.
ich selbst kontrolliere bei mir auch öfters und nehme es ebenfalls als zusatz immer wieder...gerade wenn man eben nicht immer ganz so -ausgewogen- isst kann es schnell zur übersäuerung kommen.
fagi und cheyenne bekommen es ebenfalls zur prophylaxe.