Sie sind nicht angemeldet.

dadoge95

Schnupperdoggie

  • »dadoge95« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Doggie(s): Faya, Shiba Inu Dame

Wohnort: Jona SG

Beruf: Personalvermittler

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 4. Mai 2017, 13:42

Hausbesuche wären ziemlich Hammer. Muss da mal den TA fragen, aber denke mal, das machen die wenigsten. :gruebel1:
"I'm suspicious of people who don't like dogs, but I trust a dog, when it doesn't like a person." - Bill Murray

Magira

Schnupperdoggie

Beiträge: 539

Doggie(s): Zelda, Beagle 2011

Wohnort: kt. AG

Beruf: IT-fürallesMädchen

  • Nachricht senden

22

Freitag, 5. Mai 2017, 11:11

In der aktuellen Tierisch Folge geht es um das Kooperationssignal.
Wenn der Hund shcon wahnsinnig stress hat, wird das wahrscheinlich nicht die Wunderlösung, aber für alle mit einem Hund der noch bisschen Ansprechbar ist, wärs sicher interessant :) Werd das nun mit Zelda auch so aufbauen, auch wenn sie gern zum Tierarzt geht ist sie ja doch bisschen ein schisser.
Es grüsst

catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 813

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

23

Freitag, 5. Mai 2017, 19:31

ich denke, dass ein Tierarzt Hausbesuch nur Sinn macht, wenn der Hund von der Praxis selber Panik hat...hat der Hund aber schiss von der "Tätigkeit" des Tierarztes (Untersuch, Impfen etc), dann hat der Hund spätestens beim zweiten Besuch den Braten gerochen und es wird zu Hause auch ein Theater geben :nicken:
Ich habe übrigens auch eine entfernte Kollegin von der ich weiss, dass ihr Hund bei BE etc leicht sediet werden muss

Labrador

Wachdoggie

Beiträge: 612

Doggie(s): Akito (2014), Shiba Inu und Ebba (2012), Labrador

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 14. Mai 2017, 11:25

Ich sehe das Thema erst jetzt. Ich kenne das Problem nicht nur aus eigener Erfahrung (mein eigener Shiba ist so ein Patient und ich habe aber auch bereits mit anderen Japanern ziemlich erfolgreich an diesem Problem gearbeitet) und ich bitte dich hier langsam und vorsichtig vorzugehen. Es gibt gute Wege auch einen Shiba TA-OK zu kriegen, will das hier nicht ausbreiten, aber wenn du magst gerne per PN. Shibas ticken nicht wie andere Hunde, da muss man auch kreative Lösungen suchen und es braucht Geduld bis zum geht nicht meher und es braucht seeeehr viel Übung. Wenn du magst, melde dich mal bei mir :-) Und natürlich wünsche ich nun ganz viel Erfolg!!
PS: Bist du beim SKAS?