Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Lady

Schnupperdoggie

  • »Lady« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 328

Doggie(s): Lady - Berger des Pyrénées

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

1

Samstag, 24. Juni 2017, 07:15

Wege im Kopf

Wir sind gestern an einem Ort gewesen und einen Weg gegangen, wo wir schon genau 6 Jahre nicht mehr waren. Trotzdem ist Lady den Weg voraus gelaufen, als wär sie erst gerade kürzlich dort lang gelaufen und ihr war alles vertraut, sie bog an der richtigen Stelle ab usw. Sie hat sogar an der Bank Halt gemacht, an der ich damals noch mit dem Dogsitter-Hund, der immer wieder eine Pause brauchte, immer Halt machte :biggrin:
Mich fasziniert und erstaunt so ein Verhalten immer wieder. Wenn ich bedenke, wo wir mit Lady schon überall waren in ihrem Leben und wir, also mein Mann und ich, sind absolut überzeugt davon, dass Lady sich noch an alle Wege so genau erinnern kann.
Wie ist das mit euren Hunden. Habt ihr auch schon nach langer Zeit wieder einmal einen Spaziergang gemacht und bemerkt, dass euer Hund noch alles kennt?
Liebe Grüsse
Marianne

www.ladys-huetewiese.jimdo.com

flower11

Schnupperdoggie

Beiträge: 344

  • Nachricht senden

2

Samstag, 24. Juni 2017, 07:58

Mein Hund merkt sich auch wo wir das letzte Mal lang gegangen sind, aber dass deiner das nach 6 Jahren noch weiss das finde ich auch sehr interessant :) . Scheint ein Geografie Genie zu sein ;)

Bei meinem im letzten Jahr verstorbenen Pferd ist mir jeweils extrem der "innere Kompass" augefallen. Wenn wir z.B. mit dem Anhängern irgendwo hin gefahren sind und dort dann 3-4 Stunden reiten gegangen sind, hat er genau gemerkt wenn wir wieder Richtung Anhänger gingen dann lief er jeweils schneller. Hat mich auch erstaunt dass er das so gemerkt hat, auch wenn wir dort noch nie waren :gruebel1:

Bello

Schnupperdoggie

Beiträge: 934

  • Nachricht senden

3

Samstag, 24. Juni 2017, 17:33

Ja, meine Beagledame erinnert sich auch an lange nicht mehr gegangene Wege. Ist mir auf einer Wanderung im Jura aufgefallen, die wir 4,5 Jahre später wieder gemacht haben.

Sie erinnert sich auch an die Stellen wo "Dreck" lag, den sie nicht fressen durfte natürlich das nicht nach 6 Jahren, aber 3,4 Monate dazwischen. Ich glaube, ich wüsste es nicht mehr nach x Jahren in Bezug auf den "Dreck" :hihi:
Liebe Grüsse Isa

Lady

Schnupperdoggie

  • »Lady« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 328

Doggie(s): Lady - Berger des Pyrénées

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

4

Samstag, 24. Juni 2017, 18:00

Sie erinnert sich auch an die Stellen wo "Dreck" lag, den sie nicht fressen durfte natürlich das nicht nach 6 Jahren, aber 3,4 Monate dazwischen
Nun ja, Lady ist zum Glück nicht darauf fixiert etwas zu fressen :thumbsup: Aber sie hat vor ungefähr 3 Monaten einen toten Fuchs direkt neben dem Weg gefunden. Der lag dann einige Tage später nicht mehr dort. Aber sie hat noch Wochen später (wir laufen nicht täglich am selben Ort, sondern wechseln immer ab, d.h. laufen ca. 1x pro Woche wieder dort), wenn wir an dem Ort vorbei kamen alles genau abgeschnuppert... es muss noch nach dem toten Fuchs gerochen haben, aber da sie schon weit im Voraus direkt zu der Stelle hinlief, muss sie es aus dem Gedächtnis und nicht wegen dem Geruchssinn getan haben. Lady hat nämlich einen miserablen Geruchssinn :biggrin: Ich sauge jeden Morgen einige Gudies zusammen, die ich ihr abends verstreut habe und sie nicht gefunden hat - wohlverstanden, im Wohnzimmer offen auf dem Boden liegend :hihi:
Liebe Grüsse
Marianne

www.ladys-huetewiese.jimdo.com

hasch-key

Sportdoggie

Beiträge: 1 706

  • Nachricht senden

5

Samstag, 24. Juni 2017, 18:07

Also Chadie ist wie ein GPS mit Track back am Berg, der kann sich exakt echt an jede Kurve und Gabelung erinnern und läuft spurtreu zurück und ist konsterniert, wenn wir woanders gehen :biggrin: . Yuki macht das eher nach der Nase, frei nach dem Motto "da ist spannend, lass uns dahin gehen".

andi+rudel

Streunerdoggie

Beiträge: 906

Doggie(s): 1 Kauk. Owtscharka, 1 Maremmano- Abruzzese-Settermix, 1 Epagneul Breton

Wohnort: -F-

  • Nachricht senden

6

Samstag, 24. Juni 2017, 20:58

Also bei möhlin hat mich ayla wieder sicher zum Auto zurück gebracht nachdem wir uns da 3std verlaufen hatten. Meine"wegideen" landeten iwie immer nur direkt am Rhein. Handy im Auto und somit auch nicht erreichbar. Ich habe dann aufgegeben und liess Ayla abbiegen wo sie wollte. Nach nur 30 Minuten nach meinem glorreichen Entschluss standen wir beim Auto. Scheinbar wollte die Madame Heim. :d
Eigentlich kennen unsere Hunde die Wege noch welche wir lange nicht gelaufen sind wieder und nehmen auch die gleichen Abzweigungen. Das fiel mir auch schon auf.

Bello

Schnupperdoggie

Beiträge: 934

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 25. Juni 2017, 12:18

Sie erinnert sich auch an die Stellen wo "Dreck" lag, den sie nicht fressen durfte natürlich das nicht nach 6 Jahren, aber 3,4 Monate dazwischen
Nun ja, Lady ist zum Glück nicht darauf fixiert etwas zu fressen :thumbsup: Lady hat nämlich einen miserablen Geruchssinn :biggrin: Ich sauge jeden Morgen einige Gudies zusammen, die ich ihr abends verstreut habe und sie nicht gefunden hat - wohlverstanden, im Wohnzimmer offen auf dem Boden liegend :hihi:


Das ist bei uns NIE so. Unser Fräulein Weyla (Beagle) sucht nach dem letzten Krümelchen Guddeli, das ich verstreut habe. Murphy ist da gaaaanz anders. Den interessiert Futter nicht so. Frisst er ein Gutzi, brösmelet dieHälfte auf den Boden; ihm egal. Er läuft einfach weg. Da kommt immer sofort der Staubsauger Weyla angedaggelt und säubert den Boden. Echt praktisch :kaputtlach:
Liebe Grüsse Isa

Morgana

Alphadoggie

Beiträge: 850

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 25. Juni 2017, 12:48

Es ist erwiesen, dass Hunde so ein gutes Gedächnis haben, wie ein Elefant.


Das liebste auf dieser Welt sind meine Tiere.

Tabasco

Sportdoggie

Beiträge: 1 967

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 25. Juni 2017, 16:30

Ja, das kenne ich auch. Mir fällt es vorallem beim Auto fahren auf. Letzthin waren wir seit langem mal wieder beim Ferienhaus meiner Eltern. Dazu fährt man ewig lange durch ein Dorf, wo man immer wieder abbremsen und Hindernisse umfahren muss. Auch immer wieder den Blinker setzen und abbiegen. Beinahe am Ziel, als wir in die Sackgasse abbiegen, fängt Tabasco vor Freude an zu winseln. Dabei sind wir wirklich selten dort, das letzte Mal vor ein paar Jahren. Und im Auto kann er sich ja nur nach Sicht orientieren.

Schneeflocken

Sportdoggie

Beiträge: 1 442

  • Nachricht senden

10

Montag, 26. Juni 2017, 09:55

Oh ja. Das ist vorallem an Rennen lustig, wenn der Trail auf einmal nicht da lang geht wie beim letzten Mal :biggrin:

Und letztes Jahr habe ich das mal beim Training nachts bei sehr dichtem Nebel ausprobiert. Ich musste das Licht ausmachen, weil ich mit Licht noch weniger sah als ohne... Ergo hatte ich extrem Mühe, respektive war es nicht möglich, die Abbiegekommandos richtig zu geben. Ich war immer zu früh oder zu spät. Also habe ich sie einfach laufen lassen. Der gewählte Weg war spannend. Sie haben eine Schlaufe eingebaut, die wir sehr selten fahren, haben mich aber zielsicher zurück zum Auto gebracht :good:

Verbringe nicht so viel Zeit mit der Suche nach einem Hindernis.
Es könnte sein, dass keines da ist.

inhii

Alphadoggie

Beiträge: 17 197

Doggie(s): Pyri (Eurasier) 4.2010* , Flaffy (Eurasier) 11.2015* -- Diuni (Eurasier) im Herzen --

Wohnort: ZH

  • Nachricht senden

11

Montag, 26. Juni 2017, 10:51

Also meine kennen sowohl bei Autofahrten den Weg, wissen anhand von den Kurven usw. wo wir sind. Gehen wir nach Frankreich und haben nach der Grenze (ab der Autobahn) die Fenster unten, so stehen sie ca. 10min vor dem Ziel auf, Pyri hält dann die Nase in die Luft und riecht... dann weiss sie wo wir sind. Liegt wieder ab, und bei den letzten 2 Kurven sitze sie wieder auf und winselt :hihi: Dies machte Diuni früher beim Hundeschulplatz weil sie gerne dort hin ging. Flaffy tut es wenn wir zur Mutter oder Bruder fahren.

Orte: Können sie auch sehr gut merken, vor allem wenn dort mal was tolles war. Beispiel bei einer Ausstellung ein Plauschcoursing. Kaum am Tor für aufs Gelände wurden sie schon nervös... Juhuiiii, Hasi jagen. :yeah: ;)

Spazierwege kennen sie wohl auch, aber sie sind offen für Neues :nicken: . Diuni kannte überall immer den Rückweg. Sie hatte wie eine innere Landkarte. Mir ihr hätte man sich nie verlaufen. An Rennen wusste sie wohl auf den Meter genau wo die Mitte ist und ab wann es Heimwärts geht... auf einmal hatte sie den Turbo drin. ^^

Ich glaube schon, dass Hunde dies wissen und erkennen. Grad wenn es mit was geprägt ist. :nicken: