Sie sind nicht angemeldet.

Dino14

Wachdoggie

  • »Dino14« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 926

Doggie(s): Balto bzw. Dino - German Shepherd Mix (*2014)

Wohnort: Thurgau, Bodensee

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 3. September 2017, 22:38

Hund frisst eigenen Kot

Ich habe gerade von einem Bekannten aus Griechenland eine Frage erhalten & würde auch gerne eure Meinungen dazu wissen...

Er hat einen noch sehr jungen (ca. 8 Monate) alten Cane Corso Rüden.
Dieser wurde anfangs im Haus und nun draussen gehalten.
Soweit klappt vieles gut, sie mögen den Hund und für die Verhältnisse da gehts ihm sicherlich besser als den meisten.
Man könnte ihn mehr fordern, aber ich werde es ihnen mal etwas zeigen und sie darauf ansprechen wenn ich da bin... ;)

Nun zum eigentlichen; er hat seit gestern angefangen seinen eigenen Kot zu fressen... :noidea:
Ich hätte dabei spontan auf das Futter bzw. auf einen Mangel getippt.
Google hab ich schon gefragt und einige Inputs erhalten, davon auch einige die meine Vermutung bestätigen.
Oder denkt ihr, es liegt eher am Alter, dass er das austestet?
Ansonsten hätte ich ihm mal eine Futterumstellung vorgeschlagen - wenn er es weiterhin kontinuierlich macht.
Nur leider haben dort die Menschen ja selber wenig Geld, da wird nicht sooo mega auf die Hundeernährung geachtet.

Bin gespannt, ob jemand damit Erfahrungen hat oder wie ihr das einschätzen würdet. :smile:
Tierischi grüessli & ä schös Tägli :sonnens:


rubahe

Sportdoggie

Beiträge: 446

Doggie(s): Belgischer Schäferhund/Tervueren

Wohnort: Tösstal

Beruf: selbständig

  • Nachricht senden

2

Montag, 4. September 2017, 06:55

Ich hatte mal eine junge Hündin, die auch gerne von ihrem eigenen Kot gefressen hat. Ich habe dann einfach darauf geachtet und es ihr verboten. Nach einiger Zeit war das dann kein Problem mehr. Ob eventuell ein Mangel besteht, müsste man halt mittels Bluttest beim TA abklären.
:winke: Grüessli Ruth mit Quirine

Lady

Schnupperdoggie

Beiträge: 328

Doggie(s): Lady - Berger des Pyrénées

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

3

Montag, 4. September 2017, 07:53

Es ist sehr sehr schwer so ohne Kenntnis der Sachlage einfach ins Blaue hinein zu raten, woran es liegt... Es kann ein Mangel sein, woran ich jedoch bei seinem jugendlichen Alter eher weniger denke, aber es kann auch schlicht und einfach Langeweile sein und dann hat er evt. gerade Aufmerksamkeit in diesem Zusammenhang erhalten und schon war die Bestätigung da :gruebel1: Darum sind solche "Ferndiagnosen" einfach unmöglich. Wenn du eh mal hingehst, schau dir doch alles in Ruhe an, beobachte Hund und Halter und dann wirst du sicher feststellen, wo das Problem liegt. Jetzt würde ich ihnen einfach den Tipp geben, sie sollen es dem Hund verbieten, wenn sie ihn dabei erwischen und wenn er es sein lässt, super loben.
Liebe Grüsse
Marianne

www.ladys-huetewiese.jimdo.com

catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 815

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

4

Montag, 4. September 2017, 08:49

Jetzt würde ich ihnen einfach den Tipp geben, sie sollen es dem Hund verbieten, wenn sie ihn dabei erwischen und wenn er es sein lässt, super loben.

würde ich auch so machen :good: es kann eine Macke sein, oder auch eine Mangelerscheinung, schwierig zu sagen...wenn es mit dem Verbieten nicht bessert, würde ich es mit einem Blutcheck/Untersuch kontrollieren lassen

andi+rudel

Streunerdoggie

Beiträge: 904

Doggie(s): 1 Kauk. Owtscharka, 1 Maremmano- Abruzzese-Settermix, 1 Epagneul Breton

Wohnort: -F-

  • Nachricht senden

5

Montag, 4. September 2017, 10:12

es könnte durchaus ein mangel (gerade kalzium) sein, da die grossen molosser und molossoide im wachstum (bis zu drei jahre) vermehrten bedarf an mineralstoffen haben.
zumindest wäre das jetzt nicht der erste hund dieser rasse(n) welcher mir bekannt ist der deshalb zum eigenen kot fressen neigt.

Dino14

Wachdoggie

  • »Dino14« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 926

Doggie(s): Balto bzw. Dino - German Shepherd Mix (*2014)

Wohnort: Thurgau, Bodensee

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 6. September 2017, 11:48

Danke für eure Antworten! :good:

Sie haben einen ersten Test mit einem anderen Futter gewagt und bis jetzt hat er es nicht mehr gemacht.
Ich hab auch gesagt, falls es wieder anfängt, einfach mal verbieten oder eine Alternative (spielen bzw. Spielzeug) anbieten zum sehen ob es an Langeweile liegt. ;)

Falls es danach immer noch wäre würde ich auch mal zum TA gehen.
Hoffen wir nun aber, dass es gut bleibt ^^
Tierischi grüessli & ä schös Tägli :sonnens: