Sie sind nicht angemeldet.

Disney92

Schnupperdoggie

Beiträge: 490

Doggie(s): Sheltierüden Disney & Ayden

Wohnort: Hergiswil NW

  • Nachricht senden

21

Montag, 16. Oktober 2017, 07:46

Disney hatte den Chip 2x, ich habe bei ihm keine Nebenwirkungen bemerkt, er hatte beim Einsetzen des Chips noch eine Injektion bekommen, um das Hochfahren der Hormone wegen dem Chip zu vermeiden.

@whyona
Ich denke, wäre ich an deiner Stelle, würde ich den Chip probieren.
Meine beiden sind nicht kastriert, ich bin weder Gegner noch Befürworter. Aber wenn ich merke, einer meiner Rüden hat dauernd Stress oder möchte allen (unkastrierten) Rüden an die Gurgel, würde ich den Chip versuchen. Bei Disney hatte ich ihn einsetzen lassen, weil er absolut Hormongesteuert durch die Welt ging.

Lady

Schnupperdoggie

Beiträge: 327

Doggie(s): Lady - Berger des Pyrénées

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

22

Montag, 16. Oktober 2017, 08:24

Eine gute Bekannte hat ihrem Aussie vor der Kastra den Chip setzen lassen und er hatte keine Probleme. Er lief (wir gingen damals oft zusammen laufen) wirklich total hormongesteuert herum und konnte überhaupt nicht mehr auf sie gucken oder hören... In der ersten Zeit mit Chip wurde es fast noch schlimmer, aber danach wurde es ein Traumhund und endlich nicht mehr gestresst. Darum hat sie sich dann für die Kastra entschieden.
Wir haben unseren vorherigen Pyrie, auch einen Rüden erst kastriert, nachdem er ständig von anderen intakten Rüden attackiert wurde und dann seinerseits irgendwann die Schnauze voll hatte und jeden angriff :( Als er dann an Epi erkrankte, riet uns der TA zur Kastra, um ihm den Stress mit den ewigen Streitereien zu ersparen, weil der Stress zu Epi-Anfällen führte... So haben wir Skipper mit 2.5 Jahren kastriert. Die Angriffe von intakten Rüden hörten augenblicklich auf :good: Aber er blieb anderen Rüden gegenüber unfreundlich, wenn auch weniger aggressiv. Das Verhalten hatte sich bereits etabliert.
Und à propos Markieren, unsere Lady markiert eher mehr als Skipper das getan hat 8| Sie hebt sogar das Bein beim Pinkeln :biggrin:
Liebe Grüsse
Marianne

www.ladys-huetewiese.jimdo.com

Kailani

Wachdoggie

Beiträge: 572

Doggie(s): Lotus

  • Nachricht senden

23

Montag, 16. Oktober 2017, 09:09

Glücklicherweise ist es so, dass die meisten Rüden keine Nebenwirkungen zeigen. Aber, entgegen der Aussage von manchen Ärzten, gibt es sie eben doch. Ich habe im Nachhinein nun noch von anderen Fällen gehört, aber wie gesagt, ist das zum Glück die Ausnahme.