Sie sind nicht angemeldet.

hasch-key

Sportdoggie

  • »hasch-key« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 726

  • Nachricht senden

1

Freitag, 24. November 2017, 17:07

"Bully-Bashing"

Ein wie immer sehr lesenswerter Artikel von Rückert:

http://www.tierarzt-rueckert.de/blog/det…odul=3&ID=20194

In der Hoffnung, dass sich da irgendwann etwas tut...

flower11

Schnupperdoggie

Beiträge: 360

  • Nachricht senden

2

Freitag, 24. November 2017, 17:24

Interessanter Artikel.

Ist jemand von euch in der Hundevermittlung Schweiz Gruppe im Facebook? Dort fragt praktisch täglich jemand nach einer Französischen Bulldogge, momentan der Modehund Nr. 1.

Ein Kollege von mir hat auch eine von einem angeblich guten Züchter. Gleich alt wie meine Sheltiehündin (2 Jahre) und kaum in der Lage mehr als 3 Minuten am Stück zu Spielen. Schnarcht die ganze Zeit etc. Sie verharmlosen es aber auch. Aber ein richtig gesunder, agiler Hund sieht für mich anders aus. Und das Schlimmste: Er möchte! Er möchte so gerne rennen und spielen aber er kann einfach nicht weil er fast erstickt :( . Eine Bekannte hat auch einen Welpen gekauft, auf der Homepage wird geworben mit "freiatmende, sportliche Hunde". Auf einem Video wird aber gegrunzt und nach Luft geschnappt beim spielen, das ist doch nicht freiatmend? Naja, diese Diskussion wird wohl nie enden. Und die Hunde werden auch weiterhin so gezüchtet solange die Nachfrage so gross ist.

Tabasco

Sportdoggie

Beiträge: 2 006

  • Nachricht senden

3

Freitag, 24. November 2017, 17:53

Den Artikel fand ich auch sehr gut und vor allem in Klartext.

Nur leider werden es die meisten Bully-Liebhaber genau als "Bully-Bashing" abtun und weiterhin Qualrassen kaufen. "Aber meiner ist freiatmend!" heisst es dann. Wie wenn es das bei diesen Rassen tatsächlich geben würde. Traurig, sehr traurig! ;(

betti86

Sportdoggie

Beiträge: 1 384

Doggie(s): Kira und June

Wohnort: Niedergösgen

Beruf: LMT, Büro...

  • Nachricht senden

4

Freitag, 24. November 2017, 22:34

Ich hüte gerade eine Bully Hündin... ich finde die Hunde an sich SORRY, Hässlich!! Ich kann allgemein mit plattnasen nichts anfangen...
verstehe einfach nicht, wie man DAS süss finden kann.
Aber der Charakter der Hunde ist einfach toll... meine hier grunzt und schnarcht zum glück nicht, man hört sie kaum!
Ihr problem ist eher das Furzen... ich habe noch nie einen Hund so extrem gehört dabei smilie_sh_019
Kira, 20.01.2003, Border Mix
June, 19.01.2012, Border Collie

,,Ein Hund ist nicht "fast ein Mensch", und ich kenne keine grössere Beleidigung des Hundes, als ihn so zu bezeichnen,,

Wuff

Schnupperdoggie

Beiträge: 29

Wohnort: AG

Beruf: Softwär-Heini

  • Nachricht senden

5

Samstag, 25. November 2017, 15:30

Die Schweiz hat es geschafft ein komplettes Kupierverbot durchzusetzen, das auch jeglichen Import, egal ob vom Züchter, privat oder vom Tierheim, mit einschliesst.
Ich überlasse das weiterspinnen des Fadens in Zusammenhang mit Möpsen, "Frenchies" und anderen in entferntestem Sinne vergleichbaren Hunderassen jedem Einzelnen, es dürfte nicht allzu schwierig sein...

Hinsichtlich des "Bully-Bashings" an und für sich vertrete ich einerseits als Optimist die Meinung, dass steter Tropfen den Stein höhlt, meine aber anderseits dass die Diskussion sachlich geführt werden sollte, auch bei (oder viel eher gerade bei) völlig uneinsichtigen Plattnasen-"Lieb"habern.

Während ich äusserst besorgt bin wegen vom Aussterben bedrohten Tierarten, fände ich es keinen Verlust für die Welt, wenn Hunderassen aussterben würden, deren Leben ihnen selbst extrem viel Leiden bedeutet.
Gruss, Markus

Lagotto

Sportdoggie

Beiträge: 1 456

  • Nachricht senden

6

Samstag, 25. November 2017, 17:13

:good: Danke!
Mal wieder ein toller und sachlich geschriebener Bericht von Herrn Rückert. Hoffe, es gibt viele ehrliche Tierärzte wie ihn...

Was man an dieser Rasse schön findet, erschliesst sich mir auch nicht, muss wohl wirklich der Charakter sein. Obwohl ich persönlich den Charakter nicht von der Rasse abhängig mache.

Die Bullys die ich kenne und mit deren Haltern ich gesprochen habe, haben alle gesundheitliche Probleme. Sehr traurig, dass diese Rasse immer noch gefragt ist.
Ein Hund liebt Dich immer mehr als sich selber :smile:

hasch-key

Sportdoggie

  • »hasch-key« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 726

  • Nachricht senden

7

Samstag, 25. November 2017, 19:04

Schönheit liegt ja bekanntlich im Auge des Betrachters, ich persönlich kann das auch nicht nachvollziehen.
Wenn Schönheit aber zu massiven gesundheitlichen Beeinträchtigungen führt, ist das nicht vertretbar.
Und ja, ich wäre auch für ein Verbot, zu retten ist da vermutlich nichts mehr.

catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 949

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

8

Samstag, 25. November 2017, 19:17

Wenn Schönheit aber zu massiven gesundheitlichen Beeinträchtigungen führt, ist das nicht vertretbar.

das sehe ich definitiv auch so :nicken:

Darcyschatzi

Schnupperdoggie

Beiträge: 164

Doggie(s): Darcy, Shiba-Schäferhund-Strassenmix

Wohnort: Fällanden

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

9

Samstag, 25. November 2017, 19:50

Ich liebe ja die Rückertartikel :) seinen Artikel über Giardien und Fütterungsmethoden fand ich auch super.
Zu den Kurznasen kann ich nur sagen, ich fand sie ja immer soo süss, bis ich selber gerade mit akutem Asthma mit einem älteren Boxer unterwegs war. Das Geschnaufe und Gehuste... :S Das Problem finde ich ja, dass Asthma ja schon unangenehm ist, da das Problem aber „nur“ beim Ausatmen liegt. Bei den Kurznasen liegt das Problem beim Einatmen was um einiges schlimmer ist. :taschentuchtraurig: Zum Glück haben sich da ja schon einige Interessengemeinschaften gebildet die daran arbeiten...
"Man kriegt nicht den Hund den man will, sondern den den man braucht"