Sie sind nicht angemeldet.

Linie1

Schnupperdoggie

  • »Linie1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

  • Nachricht senden

41

Sonntag, 26. November 2017, 22:07

Wir haben uns für den Welpen entschieden. Ich arbeite nur 1 Tag u d dann kommt der Welpe mit. Zu Hause haben wir ab dem Mittag einen Hüter für die Kinder und die Seniirin. Der TA meinte, es wäre kein schlechter Zeitpunkt. Unsere Hündin ist ja köperlich noch extrem fit. Und geistig könnte der Welpe etwas helfen. Rudelhaltung ist sie von den Ferien gewohnt. Wenn etwas läuft mit vielen Kids liebt sie das. Spielen will sie aber nicht mehr gross
Vor Weihnachten kommt Leben in die Bude.

Darcyschatzi

Schnupperdoggie

Beiträge: 164

Doggie(s): Darcy, Shiba-Schäferhund-Strassenmix

Wohnort: Fällanden

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

42

Montag, 27. November 2017, 14:42

Welpenbilder!! 6%5
So wie du die Planung jetzt beschreibst klingt das doch toll! Und eben: vergiss die Bilder nicht :zwinker:
"Man kriegt nicht den Hund den man will, sondern den den man braucht"

Linie1

Schnupperdoggie

  • »Linie1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

  • Nachricht senden

43

Montag, 27. November 2017, 16:30

Die werden kommen ;)

Linie1

Schnupperdoggie

  • »Linie1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

  • Nachricht senden

44

Montag, 4. Dezember 2017, 15:51

Jetzt wo wir uns für einen jungen Hund entschieden haben, geht es mit Angie Berg ab.
Am Freitag Morgen hat sie wiedermal seot langem erbrochen. Beim Ausritt war sie aber danach trotzdem topfit. In der Nacht von Freitag auf Samstag und von Samstag auf Sonntag war sie aber extrem unruhig. Am Sonntag ist sie wiedermal grundlos erschrocken und aufgesprungen. Im gleichen wieder zusammen gesackt und danach konnte sie nicht mal mehr stehen. Ich stütze sie dann mit dem Gesteltli und so ging es. Wie besoffen schwankte sie hin und her und manchmal viel sie um. Wir mussten den Treppenabgang sichern. So was zu zuschauen ist echt brutal. Nach langem googlen und einer Diskussion mit einer erfahrenen Kollegin, vermute ich das Vestibularsyndrom. Oder sie hat einen Nerven eingeklemmt. Zum Glück kriegte ich für Morgen einen Notfalltermin bei einem TA welcher Osteopate ist.
Nun können wir nur hoffen, dass es bald Bergauf geht und dass sie bis am 20.12. wenn der Welpe kommt wieder fit ist. Angie ist halt auch schon 13 1/2 Jahre alt.

Schlingeling

Moderatordoggie

Beiträge: 1 317

Doggie(s): Timmy

Wohnort: Neerach ZH

  • Nachricht senden

45

Montag, 4. Dezember 2017, 16:03

ojeeee arme Angie....und ja das mit anzusehen ist echt hart.... ;(

Drücke für Morgen die Daumen und hoffe Angie ist bald wieder fit.... :brav0:

Snowdog

Schnupperdoggie

Beiträge: 495

  • Nachricht senden

46

Montag, 4. Dezember 2017, 20:49

Ach je drücke die Daumen, dass es mit der Seniorenhündin wieder aufwärts geht - und hoffe für das Welpi, du überdenkst das mit dem nur 1 Stunde spazieren am Tag noch, bis Hundi so alt ist, wo mehr nötig wäre :brav0:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Snowdog« (5. Dezember 2017, 12:00)


Linie1

Schnupperdoggie

  • »Linie1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

  • Nachricht senden

47

Dienstag, 5. Dezember 2017, 20:28

Nun war ich beim Ostepathen und TA. Angie hat tatsächlich das Vestibular Syndrom. Ist echt brutal zum mit ansehen, aber es sollte zum Glück wieder vergehen. Es braucht wohl Geduld.

catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 958

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

48

Dienstag, 5. Dezember 2017, 21:00

ja, das braucht etwas Geduld und die richtige Unterstützung :gutebesserung:

andi+rudel

Streunerdoggie

Beiträge: 909

Doggie(s): 1 Kauk. Owtscharka, 1 Maremmano- Abruzzese-Settermix, 1 Epagneul Breton

Wohnort: -F-

  • Nachricht senden

49

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 06:34

oh je arme maus....
zm glück vergeht das vestibular meist wieder zügig.
jetzt kommt ihr jedoch nicht mehr darum herum ihr karsivan zu geben...das unterstützt die durchblutung und ist dann extem wichtig damit kein rückfall passiert. wir haben es damals unserer tara welche ebenfalls vestibular hatte (etwa mit 12) gegeben und sie hatte daraufhin kein weiteres vestibular mehr.
wenn ein hund jedoch daran erkrankt bräuchte er auch dringend medis gegen die übelkeit welche doch sehr extrem sein muss, da sich alles dreht..

Linie1

Schnupperdoggie

  • »Linie1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

  • Nachricht senden

50

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 08:32

Das kriegt sie eh schon seit 2 Wochen. Am Anfang hatte ich das Gefühl, dass es etwas besser geht. Dann jedoch hat sie wieder jede Nacht mehrmals Terror gemacht. . Gestern hörte der TA Herzgeräusche auf beiden Seiten. Vor 2 Wochen war das Herz top. Ich bin nun total verunsichert. Ich musste nun die Tabletten reduzieren auf 1/2 pro Tag, da Karsivan für das Herz nicht gut ist.
Am Sonntag war der Zusammenbruch, wo sie die ersten Anzeichen für das Vestibular Syndrom zeigte. Für die Behandlung ist Karsivan wichtig.

Seit dem Freitag schläft sie in der Nacht gar nicht mehr und hat nur noch Stress. Gestern gab ich ihr noch Notfall-Tropfen vom TA. Sie schlief bei mir, also sie hyperventilierte bei mir. Der ganze Körper vibriert die ganze Zeit und alle viertel Stunde hechtelt sie. Dass ich da bin, bringt in der Nacht gar nichts. Sie kommt nicht zur Ruhe. Und ich bin völlig fertig. Diese Nacht schlief ich 1 Stunde, die vorderen 2-3 Stunden.

Ich habe einfach die Befürchtung, dass das Karsivan dies auslöst, obschon es ja keine gravierenden Nebenwirkungen haben soll. Ich warte nun auf ein Telefon vom Hersteller selber. Die TA haben deswegen doch zu wenig Erfahrung. Jedenfalls mache ich das nicht mehr lange mit, dann Kollabieren wir beide. Resp. unsere Hündin macht einen Herzinfakt.
Am Tag schläft sie eben auch praktisch gar nichts. Gestern ca. 1 Stunde und sonst ruhen mit offenen Augen.

Schneeflocken

Sportdoggie

Beiträge: 1 451

  • Nachricht senden

51

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 08:49

Oje, ich wünsche dir ganz viel Kraft und hoffe, dass deinen Hündin bald wieder zur Rühe kommt. Alles Gute euch beiden :gutebesserung:

Verbringe nicht so viel Zeit mit der Suche nach einem Hindernis.
Es könnte sein, dass keines da ist.

andi+rudel

Streunerdoggie

Beiträge: 909

Doggie(s): 1 Kauk. Owtscharka, 1 Maremmano- Abruzzese-Settermix, 1 Epagneul Breton

Wohnort: -F-

  • Nachricht senden

52

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 20:49

Puuh. Da macht ihr gerade ziemlich was durch.
Muss das Herz womöglich jetzt geschallt werden?
Ich drücke jedenfalls fest die Daumen dass eure kommende Nacht ruhiger verläuft.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher