Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Lady

Schnupperdoggie

Beiträge: 455

Doggie(s): Lady - Berger des Pyrénées

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 16. Januar 2018, 07:28

Auch bei mir kam der Wunsch nach einem zweiten Hund auf. Und ich habe diesen Wunsch heute noch, aber er wird sich nie verwirklichen lassen ;( Erstens, weil mein Mann keinen Zweithund will und zweitens, weil in unserer Wohngenossenschaft nur ein Hund pro Haus erlaubt ist.
Gründe dafür gibt es mehrere. Ein ganz wesentlicher ist, dass ich das Gefühl habe, dass ich als Mensch nicht alle Bedürfnisse meines Hundes voll abdecken kann - ich bin kein Hund! Zwar spielt und schmust Lady wahnsinnig gerne mit uns, aber ich merke, dass nach einer längeren Zeit z.B. auf Reisen im Ausland, wo sie halt wenig Hundekontakt hat, sie sich mega freut, wenn sie ihre Hundekumpels hier zu Hause wieder trifft. Das ist immer süss, wie sie ihre Freude zeigen kann. Das Bedürfnis nach Hundekontakt ist definitiv vorhanden und wichtig. Obwohl Lady ganz und gar nicht alle Hunde mag!
Der zweite Punkt ist, dass ich jahrelang - quasi als Kompensation - Dogsitting gemacht habe. Ich habe immer nur einen Hund zu Lady dazu betreut, damit ich wirklich für beide Hunde genug Zeit und Kapazität hatte. Und das hat mir grosse Freude bereitet mich mit beiden Hunden zu beschäftigen. Auf die unterschiedlichen Bedürfnisse und Fähigkeiten einzugehen usw. An wenigen Tagen habe ich, da sich alle drei Hunde kannten und gut verstanden, auch mal als Nothilfe drei Hunde gemeinsam betreut und weiss darum, dass ich nie drei Hunde möchte. Zwei Hunde würde ich für mich persönlich ideal finden und ich weiss, dass ich denen auch gerecht werden könnte. Und eben, mit zwei Hunden arbeiten würde mir mega Spass machen! Doppelte Freude eben :)
Liebe Grüsse
Marianne

www.ladys-huetewiese.jimdo.com

betti86

Sportdoggie

Beiträge: 1 458

Doggie(s): June

Wohnort: Niedergösgen

Beruf: QS bei COOP

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 16. Januar 2018, 09:32

bei mir war schon bald klar, dass ich einen 2ten Hund möchte.
Aus dem einfachen Grund: Kira war ist einfach der Perfekte Hund. Sie ist seit Welpe an einfach nur lieb und gut.
macht alles mit und ist immer bereit.
Sie ist also ein perfekter 1st Hund. Ich hatte mit ihr nie wirklich namhafte Probleme.
Problemchen, ja :biggrin:

Mit June sah das schon ein wenig anders aus... die ersten 2 Jahre hatten wir wirklich zu kämpfen.
vor allem die Fehler die ich gemacht habe wieder ausbügeln!
June ist das Pure gegenteil von Kira.

Jetzt ist June 6 und ich plane meinen 3ten
Kira wird am Samstag 15
Sie hat einen Tumor im hinterbauch, sie hat extrem abgebaut.
Ich muss mich langsam darauf einstellen, dass sie nicht mehr so lange bei mir sein wird. :taschentuchtraurig:

June ist leicht angeschlagen mit ihrer Rückengeschichte... sie läuft zwar wieder wie immer, rennt und tobt.
aber man merkt ihr immer noch an, dass wen danach aufsteht geht es nicht immer einfach, manchmal hat sie mühe.

Ich merke also, dass der Wunsch nach einem weiteren Hund steigt. Auch möchte ich ja weiter an den Schafen arbeiten und ,,brauche,, einen
Hund der dann wieder voll einsatzbereit ist. Grundausbildung dauert ja auch fast 2 Jahre.
daher ist der Zeitpunkt denk ich genau richtig!
wen alles klappt dieses mal, wird die kleine im Sommer bei mir einziehen!

Also bei mir werden sicher IMMER 2 Hunde leben :love: ;)
June, 19.01.2012, Border Collie
Kira, 20.01.2003 - 09.02.2018

,,Ein Hund ist nicht "fast ein Mensch", und ich kenne keine grössere Beleidigung des Hundes, als ihn so zu bezeichnen,,

Aika

Schnupperdoggie

Beiträge: 196

Doggie(s): Morelka, geb. ca. 2004, KH Chihuahua; Smilla, geb. ca. 2009, KH Chihuahua

Wohnort: Oberdorf BL

Beruf: Informatik Logistik

  • Nachricht senden

23

Montag, 29. Januar 2018, 09:37

Jetzt kann ich auch (wieder) was zum Zweithund sagen. Meine ersten Erfahrungen mit den Dalmatinern liegen unterdessen über 40 Jahre zurück, das zählt nicht mehr.

Aber seit 5 Wochen habe ich nun auch einen Zweithund, obwohl sie eigentlich nicht bereits jetzt geplant war. Aber eben, wie das Schicksal so spielt...

Ich hatte mir fest vorgenommen, dass möglichst bald nach meiner Pensionierung nächsten November (noch 10 Monate) ein Zweithund einziehen soll, natürlich auch so klein und leicht wie Morelka, wenn möglich wieder ein Chihuahua, weil das so tolle Hunde sind (und oft verkannt werden).

Tja, ein Besuch bei der Coiffeuse hat meine schönen Pläne durcheinander gewirbelt.
Neben mir sass eine andere Kundin auf dem Stuhl, die ich zuerst nicht gross beachtete. Erst als sie aufstand für die Haarwäsche merkte ich, dass ein Chi auf ihrem Schoss sass. Natürlich kamen wir ins Gespräch, wobei sie mir erzählte, dass auf einer Pflegestelle ganz in der Nähe eine alte Chi-Hündin sässe aus Spanien, die einen Platz suche. Sie zeigte mir Bilder von Smilla, und ich fiel fast vom Stuhl... sie sah beinahe genau so aus wie Morelka und teilte dasselbe Schicksal... Vermehrer-Hündin, abgeschoben, als sie zu alt wurde.

Ich grübelte zwei Monate hin und her, wog Vor- und Nachteile ab. Aber als ich dann nur noch 50% arbeitete, war mein Entschluss gefasst: Ja, der Zweithund kommt schon jetzt!

Ich habe es keine Sekunde bereut, die beiden verstehen sich sehr gut, obwohl sich Smilla gerne in den Vordergrund drängelt. Aber wenn es Morelka zuviel wird, so kann sie auch energisch abwehren, falls nötig. Für die alte Morelka kommt mehr Bewegung in den Alltag, was ihr auch gut tut. Im Büro läuft es super, alle freuen sich über die quirlige Smilla.
Smilla ihrerseits schaut sich sehr viel von Morelka ab, z.B. auch das brave Warten im Bettli oder auf dem roten Teppich. Es ist genial mit zwei Hunden!!! :yeah:



Abends sitzen wir einträchtig auf dem Sofa, ein Hund links, einer rechts, und ich kann mit beiden Händen zwei weiche Bäuchlein kraulen. :d
:smile: Liebe Grüsse von Fränzi und der Schweine-Bande

catba

Alphadoggie

Beiträge: 7 817

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" 2006 / Mudi "Dix" 2011

Wohnort: Innerschweiz

  • Nachricht senden

24

Montag, 29. Januar 2018, 18:26

jö, die Zwei passen wirklich gut zusammen (optisch) :nicken: viel Freude mit dem Neuzugang :smile:

Bolotta

Alphadoggie

Beiträge: 5 051

Doggie(s): Luna, Labi Mischling und Honey Mischling

  • Nachricht senden

25

Montag, 29. Januar 2018, 21:30

Schliesse mich catba an. Viel Glück mit den beiden Zwergen