Sie sind nicht angemeldet.

maudi2

Schnupperdoggie

  • »maudi2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73

Doggie(s): Speedy Jg 2002, Finja Jg 2013

Wohnort: Kriessern SG

  • Nachricht senden

1

Montag, 12. Februar 2018, 18:55

Morosche karottensuppe

Hallo ... wann und wie füttert ihr die morosche Karottensuppe? ich weiss bei Durchfall.... aber nur als Hauptfutter, zum normalen Futter dazu oder erst die Suppe und später noch die reguläre Mahlzeit?

Ich frag weil unsere Ronja (Kleinspitzdame, 13 wochen alt und seit dem 2. Feb bei uns) wechselnd sehr weichen und dann wieder wässriger Kot hat. Ich weiss, dass Welpen oft mit den ganzen Umstellungen Mühe haben und es ihnen oft auf den Magen schlägt... Beim Ta waren wir schon der meinte es könnten noch Giardien sein....muss in 2 wochen eh zur 2. Impfung und wenns mit der Suppe nicht besser wird geh ich schon früher hin.

Gruss Nathalie
Gruss Nathalie

Chiara

Alphadoggie

Beiträge: 4 029

  • Nachricht senden

2

Montag, 12. Februar 2018, 19:53

Ich hoffe schwer, es wurde mit Kot von 3 Tagen auf Giardien getetestet?!?
Bei Giardien KEINE Karotte suppe, davon ernähren sich die Biester

Vaku

Moderatordoggie

Beiträge: 1 935

Wohnort: GR

  • Nachricht senden

3

Montag, 12. Februar 2018, 19:59

Bei Giardien KEINE Karotte suppe, davon ernähren sich die Biester
Giardien ernähren sich von Kohlenhydraten und nicht von "Gemüse". Morosche Karottensppe untersütztend bei Giardien zu geben, wird sogar empfohlen.
Aber die Mistviecher sollten dringend behandelt werden!

Wenn noch keine Kotprobe beim TA, bitte besser heute als morgen zum TA. Probe abgeben und checken lassen. Das kann schlimme Folgeschäden für einen Welpen / Junghund haben.



Ich habe irgendwie das Gefühl in letzter Zeit häufen sich die Fälle von Welpen vom Züchter die schon Giardien haben. Ist bei uns in der HuSchule auch ein Thema in letzter Zeit. TA meinte das auch schon :( .

Chiara

Alphadoggie

Beiträge: 4 029

  • Nachricht senden

4

Montag, 12. Februar 2018, 20:31

Nein, morosche Karottensuppe ist bei Giardien nicht empfohlen

maudi2

Schnupperdoggie

  • »maudi2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73

Doggie(s): Speedy Jg 2002, Finja Jg 2013

Wohnort: Kriessern SG

  • Nachricht senden

5

Montag, 12. Februar 2018, 20:35

Der tierarzt ist informiert.Ronja ist seit dem 2.Feb bei uns. Letzten Dienstag waren wir beim Ta so als Allgemeincheck. Hab da gesagt dass sie sehr weichen Kot hat und sie meinte eben dass sei bei Welpen die umziehen normal. Und dass wir in 2 Wochen eh die 2. Impfung machen. Wenns bis dahin nicht besser st sammle ch von 3 Tagen Kot und dann wird er untersucht.
Gruss Nathalie

Vaku

Moderatordoggie

Beiträge: 1 935

Wohnort: GR

  • Nachricht senden

6

Montag, 12. Februar 2018, 20:38

Also die Qullen de ich kenne sagen das so :noidea: - bin aber kein Tierarzt

http://www.erste-hilfe-beim-hund.de/cgi-…e-karottensuppe

Pacey

Sportdoggie

Beiträge: 1 567

Doggie(s): Pacey

Wohnort: ZH

Beruf: Pflegefachfrau HF

  • Nachricht senden

7

Montag, 12. Februar 2018, 21:37

Dingle hatte auch giardien und mir wurde von vielen seiten von der Karottensuppe abgeraten!
Bei Befall mit Giardien sollten alle Kohlenhydrate gemieden werden. Dies gilt vor allem für stärkereiche Kohlenhydrate wie Kartoffeln, Nudeln, Reis, Brot und so weiter.
Häufig wird aber nicht berücksichtigt, dass auch Gemüse oder Obst teilweise erhebliche Mengen an Zucker enthalten. Eine vermeintlich kohlenhydratarme gemüsereiche Fütterung erfreut die Giardien.
Die Morosche Karottensuppe ist bei Giardien nicht zu empfehlen, da Karotten relativ viel Zucker enthalten, wodurch die Morosche Karottensuppe eher ein Schmaus als ein Graus für die Giardien ist.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Wo kämen wir hin, wenn alle fragen wo kämen wir hin und keiner ginge um zu schauen, wohin man käme wenn man ginge...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pacey« (12. Februar 2018, 21:45)


Pacey

Sportdoggie

Beiträge: 1 567

Doggie(s): Pacey

Wohnort: ZH

Beruf: Pflegefachfrau HF

  • Nachricht senden

8

Montag, 12. Februar 2018, 21:43

Wenn du bei Facebook bist, es gibt eine Gruppe die heisst: Giardien und andere Parasiten. Dort erhälst du alle wichtigen infos was zu beachten ist. Ich hoffe ganz fest für euch, das es keine Giardien sind!

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Wo kämen wir hin, wenn alle fragen wo kämen wir hin und keiner ginge um zu schauen, wohin man käme wenn man ginge...

maudi2

Schnupperdoggie

  • »maudi2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73

Doggie(s): Speedy Jg 2002, Finja Jg 2013

Wohnort: Kriessern SG

  • Nachricht senden

9

Montag, 12. Februar 2018, 22:14

So... ist halt wie bei allen Foren... man stellt eine ganz gezielte Frage und in 8 Beiträgen ist nach wie vor noch keiner auf die Frage eingegangen... Nur Diskusionen und Hinweise auf andere Seiten.... Na ja was solls.... entweder habt ihr die Suppe noch nie gegeben oder ihrdiskutiert einfach gerne.
Aber was solls.... danke für die "vielen hilfreichen Tipps" ich mach mich woanders schau.
Gruss Nathalie

Chiara

Alphadoggie

Beiträge: 4 029

  • Nachricht senden

10

Montag, 12. Februar 2018, 22:19

Naja, mein Beitrag beantwortet deine Frage eigentlich.
Bei Verdacht auf Giardien gar keine morosche Suppe geben

Pacey

Sportdoggie

Beiträge: 1 567

Doggie(s): Pacey

Wohnort: ZH

Beruf: Pflegefachfrau HF

  • Nachricht senden

11

Montag, 12. Februar 2018, 22:29

Zitat

So... ist halt wie bei allen Foren... man stellt eine ganz gezielte Frage und in 8 Beiträgen ist nach wie vor noch keiner auf die Frage eingegangen... Nur Diskusionen und Hinweise auf andere Seiten.... Na ja was solls.... entweder habt ihr die Suppe noch nie gegeben oder ihrdiskutiert einfach gerne.
Aber was solls.... danke für die "vielen hilfreichen Tipps" ich mach mich woanders schau.
Oops sorry war nicht böse gemeint aber Ich Bin giardien traumatisiert. Wenn ich suppe gebe und der hund keine giardien hat (sorry nochmal) gebe ich es als hauptmahlzeit. Mehrmals über den Tag verteilt. Später wenn die Stuhlgang Konsistenz härter wird, gebe ich ein Teil Suppe und ein Teil Trockenfutter oder Barf.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Wo kämen wir hin, wenn alle fragen wo kämen wir hin und keiner ginge um zu schauen, wohin man käme wenn man ginge...

batina

Streunerdoggie

Beiträge: 145

  • Nachricht senden

12

Montag, 12. Februar 2018, 23:51

Merlin hat auch aktuell Durchfall. Ich gebe die Suppe anstatt das normale Futter. Er bekommt dann nicht anderes.
Dh. Heute Abend und siche morgen früh, wenn dann der Kot wieder normal ist, bekommt er am Abend wieder normales Futter. Wenn nicht gibts nochmals abends und morgens Suppe. Falls es dann noch nicht gut ist gehe ich zum TA. Musste ich aber noch nie wegen Durchfall. Meisten reichen bei uns 2 Mahlzeiten mit Suppe zu ersetzen.

Disney92

Schnupperdoggie

Beiträge: 583

Doggie(s): Sheltierüden Disney & Ayden

Wohnort: Hergiswil NW

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 13. Februar 2018, 08:08

Ich würde bei einem Welpen nicht zwei Wochen warten, wenn er DF hat. Woher stammt er?

Die Morosche Suppe kannst du als Hauptmahlzeit geben (wenn keine Parasiten da sind). Bekommt dein Welpe dasselbe Futter wie beim Züchter? Hat dein TA dir keine Tabl. oder Paste mitgegeben, die den DF stoppen soll?

Tabasco

Alphadoggie

Beiträge: 2 342

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 13. Februar 2018, 08:32

Erstmal herzlichen Glückwunsch zum Neuzugang!

Beim Welpen meiner Schwägerin, der Ende Jahr eingezogen ist, war es ähnlich. Ihr TA reagierte gleich wie deiner. Die Verdauung des Kleinen hat sich dann bald beruhigt.

Manchmal gebe ich die Rüeblisuppe pur, manchmal zusammen mit Reis und manchmal auch einfach zusätzlich zum normalen Futter.

maudi2

Schnupperdoggie

  • »maudi2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73

Doggie(s): Speedy Jg 2002, Finja Jg 2013

Wohnort: Kriessern SG

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 13. Februar 2018, 18:51

So nun zu euren Fragen....
Ich werd nicht 2 Wochen warten... das mit der Suppe ist ein Versuch und wenns nix bringt gehts doch zum Ta.
Wir haben einen Beutel vom Futter mitbekommen und Anweisung, was wann und wieviel gefüttert wurde. Das haben wir auch eingehalten und seit dieser Woche mischen wir ein Welpenfutter bei, denn as "Züchterfutter" reicht ja nicht ewig....
Zu beginn, das heisst Freitag, Samstag und Sonntag kamen noch schön geformte Würstchen... und seit letzter Woche Montag wurde es weich.
Nein der Ta hat mir nix mitgegeben, da es noch kein Durchfall war, sondern "nur" weicher Kot.

Und sie kommt aus Tschechien....

Laut unserem Ta ist sie gesund... kein verkleben After, klare Augen, Herz ist ok, und auch der normale Welpencheck fiel gut aus. Sie ist entwurmt und geimpft... ur die Leptoimpfung fehlt noch aber die machen wir beim nächsten Impftermin in 2 Wochen

Ich hab noch eine Vermutung dass sie bei uns im Garten Katzenkot erwischt hat und deshalb Mit so weichem Kot reagiert.
Gruss Nathalie