Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 2. April 2011, 18:28

Wasserrute

Hat jemand Erfahrung damit? Habe schon mal ein bisschen gegooglet aber wie so oft findet man wiedersprüchliche Infos.
Shila war letztes Weekend am Baden. Am Montag trug sie ihre Rute schon etwas "schräg" d.h sie bog sie ca. 10 cm nach Schwanzende ziemlich ab.
Am Dienstag war sie mit bei der Arbeit und war etwas "grantig" sie liebt es sonst von allen gestreichelt zu werden fands an diesem Tag aber gar nicht toll. Von mir wars kein Problem einfach gegenüber anderen war sie etwas unfreundlicher als sonst. Am Abend wurde meine Mam dann beim Training angesprochen ob sie Baden war und das es evt. eine Wasserrute sein könnte. Habs mir dann genauer angesehen und da drehte sie sich jedesmal ab wenn ich den Schwanz berührte. Es war ihr sichtich unangeehm und sie schien auch Schmerzen zu haben. Am Mittwoch wars aber deutlich besser desshalb habe ich auch nicht dem TA angerufen. Sie trägt den Schwanz nun fast wieder gerade hat meines erachtens noch einen kleinen Knicks den aber nur ich sehe.
Weiss jetzt nicht ob ichs doch mal dem TA zeigen müsste.
Schmerzen scheint sie keine mehr zu haben und ihre miese Laune vom Dienstag ist auch weg

catba

Alphadoggie

Beiträge: 7 832

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" 2006 / Mudi "Dix" 2011

Wohnort: Innerschweiz

  • Nachricht senden

2

Samstag, 2. April 2011, 23:23

hast du diesen Beitrag auch schon gelesen...


http://www.hundemagazin.ch/pdf/shm_3_06_wasserrute.pdf

3

Sonntag, 3. April 2011, 09:40

Danke für den Link catba.
Habe ja schon mal was davon gehört, aber nie so richtig gewusst was das genau ist. Ist hier aber sehr gut beschrieben.