Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Pacey

Sportdoggie

  • »Pacey« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 405

Doggie(s): Pacey

Wohnort: ZH

Beruf: Pflegefachfrau HF

  • Nachricht senden

41

Sonntag, 25. September 2016, 23:45

Ja klar, kannst gerne mitkommen wenn du magst :)

Also unser Training sieht so auf dass sie den Parcour in 3 Sequenzen zerlegt. Wir können dann die erste Sequenz briefen und dann laufen. Dann sagt sie was wir anders machen können oder was gut war und dann laufen wir diese Sequenz nochmals. Dann kommt die 2. Sequenz etc. Und am Schluss hängen wir dann alles zusammen und laufen den Parcour.

Er zeigt das schleichen im Training so das er es manchmal macht, dann aber nicht so übertrieben wie im Video. Dann kann ich ihn zurück setzen und ich gehe weg, drehe mich um, zucke manchmal ein bischen und gebe dann das auslösekommando. Wir sind ja auch in einer Sport und Obidience gruppe. Dort rutsch er vielleicht einmal hinterher aber niemals so das er aufsteht und dann hallo plötzlich neben mir ist :)

Hahah naja... ich hatte gestern vor dem Jumping 1 Glässchen Appenzeller... Und danach kam dann der EL... Also bin mir nicht sicher ob das hilft :biggrin:
Wo kämen wir hin, wenn alle fragen wo kämen wir hin und keiner ginge um zu schauen, wohin man käme wenn man ginge...

Anne

Moderatordoggie

Beiträge: 5 134

Doggie(s): Mairin, Aussie

Wohnort: Aarau

Beruf: Schreiberling

  • Nachricht senden

42

Montag, 26. September 2016, 11:37

Also unser Training sieht so auf dass sie den Parcour in 3 Sequenzen zerlegt. Wir können dann die erste Sequenz briefen und dann laufen. Dann sagt sie was wir anders machen können oder was gut war und dann laufen wir diese Sequenz nochmals. Dann kommt die 2. Sequenz etc. Und am Schluss hängen wir dann alles zusammen und laufen den Parcour.


:good: kenne eben Trainings, bei denen der Trainer vorläuft und man nicht selber brieft ;) seine "Küken" haben dann extrem Mühe, mal selber zu briefen.. Bei uns läufts ähnlich ab wie bei euch, zwischendurch gibts aber auch mal gleich zu Beginn einen ganzen Parcours zum Briefen und Laufen, der dann nachher in Sequenzen zerlegt wird.

Was ich mir eben vorstellen könnte: Dass Pacey mehr haspelt, wenn er so den ganzen Parcours "kalt" laufen muss, ohne vorher die Sequenzen schonmal gemacht zu haben (so, dass er sie also kennt, und du sie sicherer führst). Eventuell würde ich bei der Trainerin den Wunsch anbringen, dass ihr zwischendurch "prüfungsmässig" gleich am Anfang einen ganzen Parcours selber brieft und läuft. Nachher kann man ihn dann immer noch in die Sequenzen zerlegen und am Schuss nochmal komplett laufen. (So würde ich als Trainerin ener "Prüfungsgruppe" das Training aufbauen.)

Ausserdem würde ich Pacey im Training zwischendurch vor den Startsprung setzen, dann aber nicht machen lassen, sondern ihn fürs warten eben vom Sprung weg belohnen und dann den Parcours nicht laufen (Erwartungshaltung eindämmen). Ich hab das mit Mairin eine Zeit lang gemacht, bei uns war das kein Problem, einfach zwischen 2 anderen Läufern rasch die Warteübung eingeschoben.
We think it's a dog's inalienable right to get dirty.

Pacey

Sportdoggie

  • »Pacey« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 405

Doggie(s): Pacey

Wohnort: ZH

Beruf: Pflegefachfrau HF

  • Nachricht senden

43

Montag, 26. September 2016, 23:44

Ich finde das ein sehr guter Input mit dem zwischen durch mal so tun als ob er starten kann und dann einfach das warten belohnen! danke! werde es mal ansprechen. Beim Training ist es so das er schon hibbelt wenn er weiss das er jetzt dran ist. Egal wie lange oder kurz die Sequenz ist. Aber trotz dem Hibbeln macht er den Start nicht von sich aus und wartet. Ich habe gestern in einem Buch gelesen, dass ich ihn vor dem Start absetzten soll und dann davon laufen und dann umdrehen und jedesmal innerlich bis 10 Zählen. Nur manchmal darf er dann starten wenn ich bei 5 bin, manchmal bei 3 manchmal bei 7 und so weiter. So gibt es für ihn nicht so ein Muster "sie dreht sich um und los geht's"
Das werde ich in Zukunft auch machen :)
Wo kämen wir hin, wenn alle fragen wo kämen wir hin und keiner ginge um zu schauen, wohin man käme wenn man ginge...

Pacey

Sportdoggie

  • »Pacey« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 405

Doggie(s): Pacey

Wohnort: ZH

Beruf: Pflegefachfrau HF

  • Nachricht senden

44

Freitag, 30. September 2016, 17:57

@ Anne habe dein video auf youtube gesehen und fand die übung toll! Habe es heute gleich auch mal ausprobiert :)

https://youtu.be/qRGmL0FJaBc
Wo kämen wir hin, wenn alle fragen wo kämen wir hin und keiner ginge um zu schauen, wohin man käme wenn man ginge...

Anne

Moderatordoggie

Beiträge: 5 134

Doggie(s): Mairin, Aussie

Wohnort: Aarau

Beruf: Schreiberling

  • Nachricht senden

45

Dienstag, 4. Oktober 2016, 20:35

Schaut gut aus! Sogar an der gleichen Vitaparcoursübung wie ich :d

Gefällt mir extrem, dass er nicht bellt :good: Er macht ja mega Dampf..
Bei dem Tempo würd ich drauf achten, dass die Hindernisse/Bäume zum drumrum Schicken eher weiter auseinander gestellt sind einerseits wegen der körperlichen Belastung, andererseits, damit du etwas mehr Zeit hast beim Führen = mehr Ruhe.
Und halt den dritten Pfosten reinbringen, aber das hast du wohl nur wegen Filmen nicht gemacht :) Wir dann noch etwas spannender ;) >vor allem weil du dann noch etwas mehr bewegen musst (eben auch durch die grössere Distanz)
We think it's a dog's inalienable right to get dirty.

Pacey

Sportdoggie

  • »Pacey« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 405

Doggie(s): Pacey

Wohnort: ZH

Beruf: Pflegefachfrau HF

  • Nachricht senden

46

Samstag, 8. Oktober 2016, 10:25

Danke für dein feedback :) ich habe weiter oben mit mehrenen Pfosten probiert aber dort hat es zu viel Gebüsch :) aber ich habe mir gedacht ich kann ja selber solche Pfosten aufstellen dann bin ich auch aich nicht auf den parcour angewiesen ;)

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Wo kämen wir hin, wenn alle fragen wo kämen wir hin und keiner ginge um zu schauen, wohin man käme wenn man ginge...

Anne

Moderatordoggie

Beiträge: 5 134

Doggie(s): Mairin, Aussie

Wohnort: Aarau

Beruf: Schreiberling

  • Nachricht senden

47

Samstag, 8. Oktober 2016, 11:17

aber ich habe mir gedacht ich kann ja selber solche Pfosten aufstellen dann bin ich auch aich nicht auf den parcour angewiesen


ja genau, das find ich eben auch mega toll, man kann ohne Parcours mega viel wichtiges üben und festigen. Ich merk jetzt auch im NADAC, wie sehr mir diese Übung schon hilft, Mairin kennt das umrunden auf weite Distanz und aus allen möglichen Situationen, auch mal vor mir durch, change etc.. finds wirklich eine coole Übung, die leicht zu machen ist.

Ich hab Schafweidezaunstangen aus der Landi, die aus Plastik, kosten fast nichts ;)

Achja, was mir noch eingefallen ist:
Ich hab den Fehler gemacht, dass ich die verschiedenen Sachen nicht mit einem Kommando belegt habe, alles heisst "ume". Klar funktioniert viel über die Körperspache, aber im Agility Parcours wärs dann für manche Sachen schon von Vorteil, ich hätte ein Kommando zur Klarstellung, vor allem: "Weg" (Hund rechts geführt, soll nach rechts wenden über dem Sprung) und "Change" (Ketschker, Sprung steht hinter mir, Hund wird über die linke Hand hinter mir über den Sprung geschickt und mit rechts wieder abgenommen, entweder, um rechtsgeführt nach links weiterzurennen, oder für eine 180° Wende, also für mich nachher wieder geradeaus).
We think it's a dog's inalienable right to get dirty.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Anne« (8. Oktober 2016, 12:35)


Aline

Wachdoggie

Beiträge: 759

Doggie(s): Jaro, Aussie, Beluga, Schapendoes

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

48

Samstag, 8. Oktober 2016, 15:11

Hab mir gerade dein Video vom Wettkampf angesehen. Oh ja, sehr nervös ;) mit haben da deine Videos vom Anfang viel besser gefallen. Aber ist auch klar, läuft man mit Publikum und Zeitmessung nicht mehr so entspannt. Und ich denke auch, dass du gut darauf achtest, diese Nervosität wieder abzubauen.
Ich habe in meinen Agiferien auch sehr oft die Sprünge und Wendungen geclickt, um ihn genau in hibbligen, schnellen Situationen zu bestätigen. Hat bei allen Hunden sehr gut funktioniert, oft bestätigt man erst nach einer ganzen Sequenz und es ist eigentlich schade für das Lernen, bestätigt man nicht genau im Augenblick. Im Agi clickere ich darum auch ab und zu mehrmals vor einer Belohnung, was ich normalerweise sonst nicht mache. Wenn dich diese Art des Trainings interessiert kann ich dir Mirjam Dold sehr empfehlen, sie macht auch immer wieder Seminare. Sie achtet sehr auf Ruhe und Konzentration im Training.

Aline

Wachdoggie

Beiträge: 759

Doggie(s): Jaro, Aussie, Beluga, Schapendoes

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

49

Samstag, 8. Oktober 2016, 17:39

Ach ja, was mir auch auffällt seit ich mit Jaro nicht mehr bzw. komplett anders Agi trainiere - in JEDEM Video von einem Lauf kläfft irgendein Hund (Pacey war ja brav :) ). Und das bei jedem Agivideo, das ich irgendwo auch auf youtube oder facebook anschaue. Schon irgendwie bedenklich....

Anne

Moderatordoggie

Beiträge: 5 134

Doggie(s): Mairin, Aussie

Wohnort: Aarau

Beruf: Schreiberling

  • Nachricht senden

50

Samstag, 8. Oktober 2016, 18:35

Hihi, in unserer Agilitygruppe wars eine Zeit lang mega schön still, keiner, der im Parcours oder daneben gekläfft hat :good: Dafür dann die schrecklich haarsträubende Alltagstrainingsgruppe auf dem Nebenplatz, waaaaaa :rolleyes:
Ganz krass fand ich das immer an der Agility WM, ich hab mir immer viel lieber die Arbeit der stillen Hunde angeschaut, bei den kläffenden find ichs immer hektisch, wohl nur, weil sichs hektisch anhört :kaputtlach:
Ich weiss, dass das vielen Agility-Leuten völlig wurscht ist oder sie sogar sagen, dass es eben Hunde gibt, die bellen .. ich seh das halt anders.
We think it's a dog's inalienable right to get dirty.

Pacey

Sportdoggie

  • »Pacey« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 405

Doggie(s): Pacey

Wohnort: ZH

Beruf: Pflegefachfrau HF

  • Nachricht senden

51

Sonntag, 9. Oktober 2016, 18:29

Habe es heute gleich mal ausprobieret mit den stöcken :) wsd mit im nachhinein aufgefallen ist, ist das ich immer wider dises böse wort hopp sage :peinlich: obwohls nicht mal ein sprung hat :spass2: meine trainieren sagt mir immer ich soll mit dem hopp aufhören weils Unruhe bringt und jetzt das :ohmann: na ja, pacey hats gut gemacht und ich klebe mir das nächste mal den mund zu oder eben sage das richtige kommando :p

Ich glaube ich kann Pacey nicht nach einer kurzen sequenz belohnen... seine Belohnung ist der dummy weil er guddis da nicht nummt... dann darf er am dummy zerren und mit ihm wegrennen... wenn er das so oft hintereinander macht, denke ich wird er hibbelig (er) aber ich versuchs mal... ja das bellen am start ist für unsere Nervosität nicht fördernd aber ich habe die hoffnung dad wir uns einfach daran gewöhnen wenn wir mehr gehen ;)


https://youtu.be/zKv3tCTzmDo

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Wo kämen wir hin, wenn alle fragen wo kämen wir hin und keiner ginge um zu schauen, wohin man käme wenn man ginge...

Pacey

Sportdoggie

  • »Pacey« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 405

Doggie(s): Pacey

Wohnort: ZH

Beruf: Pflegefachfrau HF

  • Nachricht senden

52

Samstag, 15. Oktober 2016, 20:52

Ich freu mich weil heute hat es endlich geklappt mit der welle :) nicht auf anhieb aber geklappt! Vor 3 tagen gings gar nicht weil ich falsch gezeigt hatte aber heute war toll!

https://youtu.be/6VlorWFR_WQ



Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Wo kämen wir hin, wenn alle fragen wo kämen wir hin und keiner ginge um zu schauen, wohin man käme wenn man ginge...

Aline

Wachdoggie

Beiträge: 759

Doggie(s): Jaro, Aussie, Beluga, Schapendoes

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

53

Samstag, 15. Oktober 2016, 21:23

Sieht super aus, und tatsächlich viel ruhiger und runder als beim Wettkampf!
Nimmt er den gar keine Guddeli beim Agi? Spielzeug finde ich völlig ok, aber es ist eine Belohnung, die sein Aufregungslevel nicht senkt...

Falls es aber nicht mit Futter geht hilft der Clicker meist trotzdem. In unserer Agiwoche haben einige auch "zwischengeclickert" und nach dem 2., 3. Click (ohne Belohnung) dann das Spielzeug gegeben. Das Zwischenclickern hat den Hunden aber trotzdem merklich geholfen und sie liefen am Ende der Woche deutlich ruhiger (was nicht unbedingt langsamer heisst ;) )

Pacey

Sportdoggie

  • »Pacey« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 405

Doggie(s): Pacey

Wohnort: ZH

Beruf: Pflegefachfrau HF

  • Nachricht senden

54

Samstag, 15. Oktober 2016, 22:46

Zone klickere ich im Training oder wenn ich nur 1 springsequenz mache.
Wenn er aber eine Reihenfolge macht kriegt er den dummy sonst macht er nicht mehr mit und schaut mich an :p nee guddis waren noch nie seins.. aber such nicht im normalen alltag.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Wo kämen wir hin, wenn alle fragen wo kämen wir hin und keiner ginge um zu schauen, wohin man käme wenn man ginge...

Aline

Wachdoggie

Beiträge: 759

Doggie(s): Jaro, Aussie, Beluga, Schapendoes

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

55

Sonntag, 16. Oktober 2016, 09:40

Jaro war es bisher auch gewohnt für jeden Click eine Belohnung zu erhalten (so mache ichs sonst auch immer im Training). Er hat es aber recht schnell akzeptiert, weiterrennen ist ja in dem Sinne auch eine Belohnung. Habe z.B. am Anfang der Zone geclickt und dann nochmals am Ende in seiner Position, dann erst gabs das Guddi (oder eben Spielzeug). Habe nächste Woche wieder Agiseminar bei Mirjam, lass es dann mal filmen :)

Pacey

Sportdoggie

  • »Pacey« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 405

Doggie(s): Pacey

Wohnort: ZH

Beruf: Pflegefachfrau HF

  • Nachricht senden

56

Sonntag, 13. November 2016, 13:31

Gestern sind wir in lengnau gestartet. Es war von der Atmosphäre viel ruhiger als am letzten. Wir starteten mit dem Ziel das bei mindestens einem Lauf die Zonen sitzen ;) den offiziellen lauf hab ich wider etwas vergispelt dafür ging das jumping so gut wie noch nie... ausser der start :p aber da schau ich jetzt ml darüber hinweg und freu mich an dem lauf selber wenn auch EL....

https://youtu.be/C0DFteJ9L2s


Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Wo kämen wir hin, wenn alle fragen wo kämen wir hin und keiner ginge um zu schauen, wohin man käme wenn man ginge...

inhii

Alphadoggie

Beiträge: 17 254

Doggie(s): Pyri (Eurasier) 4.2010* , Flaffy (Eurasier) 11.2015* -- Diuni (Eurasier) im Herzen --

Wohnort: ZH

  • Nachricht senden

57

Sonntag, 13. November 2016, 13:45

Hab es angeschaut... :good:

Mal eine Frage: Das am Start schleichen, robben, aufstehen... macht er das im Training auch? Ich würde dort extrem pinkelig sein, ich sehe so oft Borders die das tun, schlussendlich so viel gelaufen sind, dass sie so nach beim Start sind und somit die erste Stange reissen.

Ich finde es super, hast du ihn zurückgenommen als er wirklich früh ging. :nicken: Ich finde das enorm wichtig. Ohne Gehorsam kein Lauf. ;) Wie oft musste ich an Turnieren Diuni zurücksetzen und EL kassieren. Aber nach dem 3 Turnier hat sie es verstanden. Sie startete aber gleich voll durch, nicht wie Pacey so gehemmt, sie rannte voll Kanone los, ich stand wie der Doofe am Start :hihi: . Im Training machte sie es nie, diese doofen Frühstarts. Aber die Hundis erkennen es so schnell, dass du an Turnieren nicht gleich bist und Sachen durchlässt wo im Training verboten sind, nur weil man eben kein EL will. :pfeifen:

Ein Spruch meiner früheren Trainerin (welche ich sehr schätzte und sehr gut fand): Lieber ein schönen EL-Lauf als ein zusammengeflickten 0-er Lauf. Und ja, es hat was :nicken:

Also schön weiter üben und sag Pacey er soll nicht mehr ohne dich davon rennen ;) :d

Pacey

Sportdoggie

  • »Pacey« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 405

Doggie(s): Pacey

Wohnort: ZH

Beruf: Pflegefachfrau HF

  • Nachricht senden

58

Sonntag, 13. November 2016, 16:15

Ja das mit demm robben ist mal mehr mal weniger... bei training setz ich ihn immer zurück und lasse nichts durchgehen. Gestern bei dem lauf habe ich kleines rutschen und aufstehen toleriert weil ich wert auf die zonen gelegt habe. Zu weites rutschen oder nachlaufen habe ich aber nicht tolleriert... sieht man auf dem Video nicht wie lange wir am start waren weil ich das rausgrechnitten habe.... es macht mich extrem nervös wenn es so lange dauert und hin und her. Und am schluss ist er so geladeb und ivh nervös das nichts mehr geht...Nächstes mal nehme ich mir dann evt vor das er sitzen bleibt. Ich will mir nicht zu hohe ziele setzen ;) ich finde bis zum jumping war der start ruhiger als in henau. Das reicht für mich fpr den moment weil es mir wichtig war das die zonen sitzen ;)
Was ich gestern auch schön fand, ist das er nicht schon vor dem start hibbelig und nervös war. Denke aber das war auch wegen der Atmosphäre dort... es war relativ ruhig...

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Wo kämen wir hin, wenn alle fragen wo kämen wir hin und keiner ginge um zu schauen, wohin man käme wenn man ginge...

Aline

Wachdoggie

Beiträge: 759

Doggie(s): Jaro, Aussie, Beluga, Schapendoes

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

59

Sonntag, 13. November 2016, 22:30

Der erste Lauf ist wirklich sehr schön! Du hast geschrieben, dass du den Fokus auf die Zonen gelegt hast. In dem Fall würde ich ihn zurückschicken beim Off-Lauf. Man hörts ja nicht, aber von deiner Körpersprache her hast du ihn noch nicht ausgelöst, als er bereits losrannte. Dies nur so als Beobachtung ;)

catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 922

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

60

Sonntag, 13. November 2016, 22:52

deiner Körpersprache her hast du ihn noch nicht ausgelöst, als er bereits losrannte. Dies nur so als Beobachtung ;)
jep, das habe ich auch gesehen, er löst zweimal die Zonen selber aus und dann gehst du auch...er ist übrigens nur hibbelig, wenn er nicht weiss wo es weiter geht (so konnte ich das beobachten), bzw du mit der Führung zu spät bist...ihr braucht noch etwas Zeit um das Timing miteinander zu finden und dann klappt das sicher prima mit ech :smile: