Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

cindy

Admindoggie

Beiträge: 9 629

Doggie(s): Cockerspaniel Rüde Charly und im Herzen für immer Cindy

Wohnort: Schweiz

Beruf: Hausfrau, Randstundenbetreuungsperson in der Schule

  • Nachricht senden

61

Samstag, 18. Juni 2016, 15:35

WOW so super Tarek :good: :super: :good: Das sind so Erfolgserlebnisse die einem klar machen, wir sind auf dem richitgen Weg zusammen :spass: Toll wir ihr zwei da dran bleibt :good:
LG Vreni mit Charly und Cindy für immer im Herzen :0herzsm0:

Foto Homepage tier-natur-foto

testudo

unregistriert

62

Dienstag, 6. Dezember 2016, 13:58

Also Heute muss ich echt auch Mal Ikkuma loben. Graureiher waren ja auch nie ganz sicher vor ihr. Kurz aufscheuchen hätte sie schon immer mal gerne gemacht :peinlich: Deswegen kam sie jeweils bei Sichtung an die Leine. Heute sahen wir 3x einen Graureiher nur wenige Meter vor uns entfernt. 2 davon sah sie vor mir. Sie blieb stehen guckte Sprung-/Rennbereit. Ich sagte einmal "No" "Go ahead" und Ikkumamäuschen lief brav weiter :love: Beim 2. Sagte ich "Ikkuma lueg" und warf einen Keks in die Wiese. Mäuschen dem Keks hinter her und dann weiter gelaufen :brav0: Den 3. Sah ich zusammen mit ihr und sagt einfach (bevor sie sich Sprung-/Rennbereit machte) "Weiter laufe" und Ikkuma kam brav mit.
Könnte grad platzen vor Stolz. :0herzsm0: :brav0: So eine tolle Maus Huskymaus :spass:
Ikkuma war die ganze Zeit über frei.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »testudo« (6. Dezember 2016, 14:03)


whyona

Kläfferdoggie

  • »whyona« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 351

Doggie(s): Tarek, mein kleiner Chaot und Whyona fest in meinem Herzen

  • Nachricht senden

63

Donnerstag, 27. Juli 2017, 20:33

Bubi ist einfach der beste ...


Da startet keine zwei meter, rechts von uns, aus dem Bachbett ein Graureiher durch ... ich hab den nicht gesehen, es hat einige Büsche und hohes Gras ... ich erschreck mich und im gleichen moment denk ich ... öhm ich spür die Leine ned ... da steh Tarek einfach bei mir und beobachtet den Reiher. Kein in die Leine rennen nix ...

Ne weile später, lauf ich an den Felder entlang und seh vor mir aufm Weg zwei Füchse ...ich bin dann stehen geblieben um zu kucken wo sie hinlaufen ... da kuck ich über die Schulter nach hinten, da seh ich dass Tarek sich hingesetzt hat und die Füchse beobachtet ... ich hab mich dann zu ihm gesetzt und zusammen Fuchs Kino gekuckt, bis sie wieder im maisfeld verschwunden waren.

​Ich liebe ihn einfach und bin stolz auf uns beide ... nach einer schweren Zeit wachsen wir wieder zusammen und mein Vertrauen in ihn wächst von Tag zu Tag ...


Grüsse Nathalie mit

Tarek, Tervueren, 12.11.2014
Und Whyona im Herzen 20.06.2002 - 03.04.2017

Husky92

Sportdoggie

Beiträge: 1 896

Doggie(s): 18; Yukon, Balto, Devaki, Navajo, Dakota, Sibiria; Ananda und Huyana ;Spirit und Halona; Snow, Anuk und Kamik; Kira und Polar; Kenai; Quebec

Wohnort: 930 81 Glommersträsk

Beruf: Musherin

  • Nachricht senden

64

Donnerstag, 27. Juli 2017, 20:39

Das freut mich für euch!

inhii

Alphadoggie

Beiträge: 17 091

Doggie(s): Pyri (Eurasier) 4.2010* , Flaffy (Eurasier) 11.2015* -- Diuni (Eurasier) im Herzen --

Wohnort: ZH

  • Nachricht senden

65

Donnerstag, 27. Juli 2017, 20:40

:good: toll wenn die Hundis trotz jagdbaren Tieren an der Leine ruhig bleiben können. :brav0:

Vaku

Schnupperdoggie

Beiträge: 1 484

Wohnort: GR

  • Nachricht senden

66

Donnerstag, 27. Juli 2017, 20:51

:spass: Hat Tarek toll gemacht- super!

Fuchskino ist schon cool :0herzsm0:

cindy

Admindoggie

Beiträge: 9 629

Doggie(s): Cockerspaniel Rüde Charly und im Herzen für immer Cindy

Wohnort: Schweiz

Beruf: Hausfrau, Randstundenbetreuungsperson in der Schule

  • Nachricht senden

67

Donnerstag, 27. Juli 2017, 20:52

Wow sooo super :good: das freut mich sehr für euch :smile:
LG Vreni mit Charly und Cindy für immer im Herzen :0herzsm0:

Foto Homepage tier-natur-foto

catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 671

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

68

Donnerstag, 27. Juli 2017, 21:21

wau so toll, freu mich, dass ihr inzischen ein super Team geworden seit :good:

whyona

Kläfferdoggie

  • »whyona« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 351

Doggie(s): Tarek, mein kleiner Chaot und Whyona fest in meinem Herzen

  • Nachricht senden

69

Donnerstag, 27. Juli 2017, 21:27

Danke euch :-)

Wir haben noch einen langen Weg vor uns, aber so langsam greifen die Zahnrädchrn ineinander und es entwickelt sich echt gut ...
Grüsse Nathalie mit

Tarek, Tervueren, 12.11.2014
Und Whyona im Herzen 20.06.2002 - 03.04.2017

catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 671

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

70

Donnerstag, 27. Juli 2017, 21:28

das gibt ein gutes Gefühl, gäll

whyona

Kläfferdoggie

  • »whyona« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 351

Doggie(s): Tarek, mein kleiner Chaot und Whyona fest in meinem Herzen

  • Nachricht senden

71

Donnerstag, 27. Juli 2017, 21:29

Oh ja ... ich hab ja schon n guten Grundstein mit dem Antijagdtraining gelegt, aber die Arbeit an den Basics, ganz unabhängig vom Jagd"problem", lässt alles langsam zusammenkommen.
Grüsse Nathalie mit

Tarek, Tervueren, 12.11.2014
Und Whyona im Herzen 20.06.2002 - 03.04.2017

wuschy

Sportdoggie

Beiträge: 1 436

Wohnort: nähe rheinfall

Beruf: hausfrau, kind und hund sitterin

  • Nachricht senden

72

Donnerstag, 27. Juli 2017, 22:13

bei mir grad auch heute, ich spazierte mit winja zwischen Maisfeldern und plötzlich kommt ein Füchslein aus dem Feld und winja
nichts wie hinterher, ich rief sie zwei- dreimal und nach ca. 10 Sekunden stand sie wieder neben mir :huh:
hab nichts gesagt und lief einfach weiter....., naja, fand ich jetzt nicht soooo schlimm!
bin nicht stolz aber war auch nicht wirklich verärgert

gruss wuschy

whyona

Kläfferdoggie

  • »whyona« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 351

Doggie(s): Tarek, mein kleiner Chaot und Whyona fest in meinem Herzen

  • Nachricht senden

73

Donnerstag, 27. Juli 2017, 22:21

Bei Tarek bin ich da sehr drauf bedacht dass er nicht hetzt, weil er es dann eben auch ernst macht, und ein zumindest junger Fuchs das nicht überleben würde, wenn er ihn erwischt. Er ist da n ticken extremer als es einige andere Hunde sind, die jagen. Das ist halt auch sehr individuell, die einen machen bloss n kurzen sprint und sind gleich wieder da, andere gehen bis zur erschöpfung oder bis das Ziel erreicht ist ...

Tarek war heute als wir die Begegnungen jeweils n der Leine, der läuft hier bei mir zu hause nicht frei und zur Dämmerung schon dreimal nicht, ich wohn sehr Wildreich.
Grüsse Nathalie mit

Tarek, Tervueren, 12.11.2014
Und Whyona im Herzen 20.06.2002 - 03.04.2017

Bolotta

Alphadoggie

Beiträge: 4 675

Doggie(s): Luna, Labi Mischling und Honey Mischling

  • Nachricht senden

74

Donnerstag, 27. Juli 2017, 22:43

Ich kenne einige HH, die behaupten, ihr Hund würde nie ein Tier töten, nur "ein bisschen jagen".

Ich denke auch nicht, dass meine Hunde ein Tier, wie Fuchs, Hase, etc. töten würden, aber ich kann es nicht ausschliessen. Deshalb entgegne ich immer bei solchen Aussagen: Wer seinen Hund, der abhaut und jagd, nicht sieht, der kann auch nicht wissen, WAS er tut.

Finde ich ganz toll, dass Tarek so brav war :good: .
Finde es auch toll, dass du ihn in der Dämmerung und Dunkeln anleinst.

whyona

Kläfferdoggie

  • »whyona« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 351

Doggie(s): Tarek, mein kleiner Chaot und Whyona fest in meinem Herzen

  • Nachricht senden

75

Donnerstag, 27. Juli 2017, 23:02

Es wäre auch sehr verantwortungslos Tarek während der Dämmerung und Dunkelheit abzuleinen, der läuft hier selbst tagsüber mir der Schlepp abgesichert. Ich wohl seit 3 Monaten hier und hab so viel Wild gesehen wie in meinem ganzen Leben nicht. Huer tauchdn Fuchs Reh auch tagsüber auf und die Katzen wagen sich ganz schon weit vom Dorf weg in die Felder ...
Grüsse Nathalie mit

Tarek, Tervueren, 12.11.2014
Und Whyona im Herzen 20.06.2002 - 03.04.2017

betti86

Sportdoggie

Beiträge: 1 360

Doggie(s): Kira und June

Wohnort: Niedergösgen

Beruf: LMT, Büro...

  • Nachricht senden

76

Freitag, 28. Juli 2017, 10:12

Super :good:
Ich freu mich mit dir! Ist so schön wen man seinen Weg gefunden hat gell... ^^
Meine hatte ja nie das Problem mit dem Jagen, kenne es aber von meiner Kollegin, ihr Frenchy jagt extrem...
Ich habe es letzte Woche gehütet und kam recht an den Anschlag mit der kleinen :peinlich:
erstaunlicher weise hat sie aber nach nur 2 tagen bei mir schon viel besser gehört und war nicht mehr nur im Jagdmodus... :super:
Kira, 20.01.2003, Border Mix
June, 19.01.2012, Border Collie

,,Ein Hund ist nicht "fast ein Mensch", und ich kenne keine grössere Beleidigung des Hundes, als ihn so zu bezeichnen,,

whyona

Kläfferdoggie

  • »whyona« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 351

Doggie(s): Tarek, mein kleiner Chaot und Whyona fest in meinem Herzen

  • Nachricht senden

77

Freitag, 28. Juli 2017, 11:32

Ja es ist sehr erleichternd wenn man sichtlich Fortschritte sieht :-) auch wenn man zig Umwege dahin gegangen ist, aber jeder Umweg hat wieder n Baustein mehr geliefert und nu setzt sich alles zusammen ...

Er wird nie ein Hund sein, der Wild komplett ignoriert, aber das ist ok. Solange wir nun einen Weg gefunden haben wieder zusammen unterwgs zu sein ist das super ... ich mag unsere "wir kucken uns Wild an" Pausen :-)
Grüsse Nathalie mit

Tarek, Tervueren, 12.11.2014
Und Whyona im Herzen 20.06.2002 - 03.04.2017

Lagotto

Sportdoggie

Beiträge: 1 435

  • Nachricht senden

78

Freitag, 28. Juli 2017, 15:00

Prima, freut mich zu lesen... :good:
Mein Doggie hetzt gerne hinter Wild her, Gott sei Dank hat er keine Ausdauer und kehrt nach ein paar Minuten zurück, aber...ich will ja, dass er gar nicht erst losrennt.
Gegen die Aussage der Hundetrainerin Spielzeug, bzw. einen Ball zu werfen, mache ich jetzt genau dass und er liebt es und kann sich so auspowern. Natürlich werfe ich nicht nonstop, aber immer wenn ich merke, er will sich aus meinem Blickfeld schleichen, kommt der Ball ins Spiel. Ich habe gemerkt, ich muss ihm irgendeinen Ersatz beschaffen, wo er hinterherrennen kann, denn er rennt für sein Leben gerne. Der Ball ist aus einer Art Gummi und springt in verschiedene Richtungen, so ist mein Doggie gefordert.
Habe auch festgestellt, dass er so besser abrufbar ist, denn er wird ja immer wieder gefordert. Ich habe auch Futterbeutel und jegliche Versteckspiele (ruhiger Art) probiert, er ist aber immer wieder abgelenkt worden und weggerannt. Jetzt, mit mehr Action klappt es deutlich besser.
Ein Hund liebt Dich immer mehr als sich selber :smile:

Schneeflocken

Sportdoggie

Beiträge: 1 416

  • Nachricht senden

79

Freitag, 28. Juli 2017, 17:34

Ich kenne einige HH, die behaupten, ihr Hund würde nie ein Tier töten, nur "ein bisschen jagen"..

Mit "nur ein bisschen jagen" ist schon manches Tier gestorben, auch wenn sie "nur ein paar Minuten gehetzt werden". Gerade Rehe und Kaninchen können auch an den Folgen des gejagt werdens sterben. Abgesehen von wilder Flucht über Strassen und Bahnschienen, was ja auch für den jagenden Hund tödlich enden kann. Es ist eine sehr unbedachte und egoistische Einstellung. Da rege ich mich immer auf, wenn ich solche Leute höre...

Verbringe nicht so viel Zeit mit der Suche nach einem Hindernis.
Es könnte sein, dass keines da ist.

Snowdog

Schnupperdoggie

Beiträge: 364

  • Nachricht senden

80

Freitag, 28. Juli 2017, 17:39

Ja und wenn sie dann sagen, nach ein paar Minuten kommt er ja wieder... solche Leute könnte ich echt :angry2: Finds super, dass du so verantwortungsvoll bist !