Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

inhii

Alphadoggie

Beiträge: 17 171

Doggie(s): Pyri (Eurasier) 4.2010* , Flaffy (Eurasier) 11.2015* -- Diuni (Eurasier) im Herzen --

Wohnort: ZH

  • Nachricht senden

21

Samstag, 5. März 2016, 07:51

:huh: was dein Büsi ist tot?

ohhh nein, tut mir echt leid ;(

pfändi

Schnupperdoggie

  • »pfändi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 64

  • Nachricht senden

22

Montag, 7. März 2016, 10:01

Ich danke euch allen für die Infos. Es ist sehr interessant und aufschlussreich.

Wir haben versucht uns durch den Dschungel des kleingedruckten zu lesen.

unser verstorbener Hund war sein leben lang immer sehr krank. Am Schluss mit Diabetes. So wie ich die Versicherungen gelesen habe hätten sie jedoch

nur sehr wenig daran gezahlt. So sind wir immer noch am überlegen.

Lieben Dank Euch allen!!

Pfändi

Dino14

Wachdoggie

Beiträge: 926

Doggie(s): Balto bzw. Dino - German Shepherd Mix (*2014)

Wohnort: Thurgau, Bodensee

  • Nachricht senden

23

Montag, 7. März 2016, 11:48

Ich war auch lange unsicher betreffen KK für das Haustier.
Da man ja eben nicht für alles versichert ist... Aber jeden Monat was zu sparen war mir zu umständlich, man weiss ja nie ob morgen etwas ist.
Ausserdem bezahlen wir Menschen ja auch ein Lebenlang unsere KK ohne zu wissen ob/wie oft wir die brauchen. (Betreffend den vorkommenden Einwänden "Geldmacherei".)
:-p

Hab mich im Januar dann entschlossen die Wau-miau Versicherung zu testen. (--> kann man übrigens auch via Comapris vergleichen
:super: )
Mir war es einfach wichtig das der Hund mit zunehmendem Alter nicht mehr bezahlt bzw. ich
:zwinker: Deshalb war Animalia keine Option (hoffe habs richtig im Kopf).

Mir wurde von dem Versicherungsvertreter sogar ein "Willkommensgruss" von 10% (oder 12)? auf die erste Jahresrechnung gewährt :yeah: super sympathisch!
Habe dort die unlimitierte Variante mit 500.- Selbstbehalt. Denn mir geht es vor allem um teure Operationen oder langwierige Geschichten (immer wiederkehrende Behandlungen).
Ich teste es nun für ca. CHF 290.- im ersten Jahr (hoffe ja eigentlich nicht, dass ich es brauche) und entscheide dann ob ich dabei bleibe ;)

Schlussendlich muss wohl jeder selbst entscheiden. ^^
Tierischi grüessli & ä schös Tägli :sonnens:


Bolotta

Alphadoggie

Beiträge: 4 718

Doggie(s): Luna, Labi Mischling und Honey Mischling

  • Nachricht senden

24

Montag, 7. März 2016, 12:47

@Dino: der Selbstbehalt ist der pauschal pro Jahr oder pro Fall? Bei zweiterem finde ich, dass sich das nicht rentiert.

Dino14

Wachdoggie

Beiträge: 926

Doggie(s): Balto bzw. Dino - German Shepherd Mix (*2014)

Wohnort: Thurgau, Bodensee

  • Nachricht senden

25

Montag, 7. März 2016, 13:28

@Bolotta: Natürlich ist dies die Franchise pro Jahr (hab mich auch vertan mit Selbstbehalt) - sonst hätte ich dies sicherlich nicht gemacht.
Details: unlimitierte Deckung, 365 Tage im Jahr, für CHF 27.25/Monat, Monatsprämie auch unlimitiert, Selbstbehalt 10%, Rechtsschutz 50'000.-, Reiseversicherung 5000.-, 24 Stunden Helpline + Lost and Found service.

Eben, ich teste es mal
^^ Gibt vermutlich immer mal was, das nicht 100% so ist wie man es wünscht.

Tierischi grüessli & ä schös Tägli :sonnens:


Bolotta

Alphadoggie

Beiträge: 4 718

Doggie(s): Luna, Labi Mischling und Honey Mischling

  • Nachricht senden

26

Montag, 7. März 2016, 13:48

Das tönt aber recht gut. Muss mich auch mal damit befassen.

Dino14

Wachdoggie

Beiträge: 926

Doggie(s): Balto bzw. Dino - German Shepherd Mix (*2014)

Wohnort: Thurgau, Bodensee

  • Nachricht senden

27

Montag, 7. März 2016, 14:30

Das dachte ich eben auch ;)
Ich wollte mich einfach absichern, wenn mal etwas Grosses ansteht - meist kommt ja dann alles zusammen und man weiss kaum wie man das bewältigen kann.
:rolleyes: Dann sind die 500.- und 10% vermutlich eher noch okay. ^^
Und diese CHF 27.95/Monat hab ich sicher auch schon blöder vertran. :-p
Tierischi grüessli & ä schös Tägli :sonnens:


Chiara

Alphadoggie

Beiträge: 3 849

  • Nachricht senden

28

Freitag, 12. August 2016, 13:43

Ich krams den Thread mal hervor. Scar wird defintiv Unfall und KRankheit versichert. Hätte mir mit Chiara einiges geholfen :d (Hoffe natürlich das SCar einen anderen Weg einschlägt, aber mann weiss nie)

Habt ihr in der Zwischenzeit die Versicherung mal gebraucht? Habt ihr andere Empfehlungen?
Herzliche Grüsse Jessy mit Chiara

Crispy

Sportdoggie

Beiträge: 1 581

Doggie(s): Breeze (*2010) Australian Shepherd Hündin

  • Nachricht senden

29

Freitag, 12. August 2016, 19:56

Ich kanns Dir nächsten Monat sagen. Breeze hatte einen Unfall und wenn die Versicherung diesmal nicht zahlt, dann weiss ich auch nicht. Also mehr Unfall gibts nicht...Die OP ist Montag, dann werde ich die Rechnung einreichen schonmal...

Jessy&Camiro

Alphadoggie

Beiträge: 2 587

Doggie(s): Camiro «Chopin Fredi» Dreamlike

Wohnort: Kanton Solothurn

Beruf: Graphic, Clothe & Web Designerin

  • Nachricht senden

30

Samstag, 13. August 2016, 11:41

Ich habe Camiro vor gut einem Jahr versichert. Ich bin ständig beim Tierarzt, wenns auch oft nur Kleinigkeiten sind, das summiert sich lmit der Zeit. Klar ich könnte alles auch ohne KK bezahlen aber wenn man sparen kann bin ich auch nicht undankbar.

Eine Kollegin von mir hatte ihren Frenchie bei waumiau versichert und da wurden ALLE Allergiekosten übernommen obwohl sowas bei Frenchies ja auch gut auf rassebedingt hätte abgeschoben werden können.

Jedenfalls habe ich eigentlich auch 3000.- / Jahr abschliessen wollen, leider haben sie diese dann gleich einige Wochen zuvor nicht mehr angeboten - Pech! Also habe ich vorerst mal die mit 1500.- / Jahr abgeschlossen, -150.- Franchise (echt wenig) und dafur noch das PLUS hinzugenommen (für homöopathische Behandlungen, Chyropraktik, Kastration, ...) die haben mir dann fast die ganze Kastration bezahlt.

Lustigerweise wurde mir die Physio sogar von der "normalen" Versicherung bezahlt weil ich die per Arztzeugnis für Camiro verschrieben bekam.

Also die haben auch Allergietests für Camiro bezahlt, sie haben fast die gesamte Bandscheibenvorfallgeschichte nezahlt (die 1500.- waren halt dann überschritten, deswegen nur fast alles).

Aber sie sind immer sehr freundlich am Telefon wenn man was fragen will, bisher hatte ich nie Rückfragen beim Auszahlen, das wurde immer ohne wenn und aber bezahlt. Mit der Zusatzversicherung bezahle ich 209.-/ Jahr. Finde ich günstig und weitaus weniger als ich sonst bezahlt hätte. Im Alter wird sie auch nicht teurer!

Und pro Fall hat man einfach 10% Selbstbehalt, aber auch das ist nicht viel.

Von Animalia habe ich schon oft gehört, dass viele Probleme hatten und ganz ehrlich, die wird ja echt teeeuer im Alter!

- Ab Montag werde ich Tests beginnen was Sauerstoffzufuhr bei Camiro anbelangt, ich werde natürlich nachfragen aber dies werde ich wahrscheinlich aus eigener Kappe bezahlen müssen falls wine OP notwendig wäre - aber das ist ganz klar und steht so auch im Vertrag.

War schon positiv überrascht, dass sie so rassetypische Dinge wie BSV und Allergien bezahlten! Also ich finde thumps up für Wau Miau!

Falls sich jemand dort versichern möchte kann man sich auch bei mir melden, ich würde gerne eine Weiterempfehlung machen, ich glaube dann gibts sogar für beide eine Belohnung..? *zwinker, zwinker* hihi bin mir gerade nicht sicher..

PS - Equona ist nicht dasselbe wie waumiau? Waumiau ist von der baslerischen Reiseversicherung


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Liebe Grüsse
Jessy & Camiro



Unser Onlineshop – Beispielfotos der Halsbänder sind online! :-)

Chiara

Alphadoggie

Beiträge: 3 849

  • Nachricht senden

31

Samstag, 13. August 2016, 12:45

Vielen Dank für deinen Uasfühlrichen Bericjt. 1500 ist mir aver etwas zu wenig. Mit Chiara bin ich ja auch nur beim Arzt und 1500 wäre weitaus nichtmal die OP im Sommer gedeckt gewesen, geschweige dann die 2.
Herzliche Grüsse Jessy mit Chiara

Crispy

Sportdoggie

Beiträge: 1 581

Doggie(s): Breeze (*2010) Australian Shepherd Hündin

  • Nachricht senden

32

Samstag, 13. August 2016, 13:52

Ist Waumiau nicht von der Europäischen Reiseversicherung? Steht zumindest auch so auf ihren Vertragsbedingungen. Die sitzt in der Schweiz in Basel, aber gibts Europaweit dachte ich.

Crispy

Sportdoggie

Beiträge: 1 581

Doggie(s): Breeze (*2010) Australian Shepherd Hündin

  • Nachricht senden

33

Samstag, 13. August 2016, 14:04

So, ich habe meine Unterlagen nochmal angesehen und oh schreck ich bin nicht bei Epona und Epona ist auch nicht Waumiau. Keine Ahnung, warum ich das geschrieben habe weiter oben. Bin verwirrt...

Breeze ist bei Waumiau (also Europäische Reiseversicherung) versichert und diese Versicherung hat auch den "Schaden" am Kreuzband abgelehnt :-) Den "Schaden" am Auge habe ich noch nicht eingereicht , aber das werde ich dann zusammen mit der OP Rechnung von Montag machen. Ich zahle 312.- im Jahr (gerade nachgesehen) mit einer Franchise von 500.- (pro Jahr, nicht Schadenfall) und 10% Selbstbehalt bei unlimitierter Schadenhöhe, ohne das Plus Zusatzpaket. Abgeschlossen wurde sie März 2015. Wenn ich jetzt in den Tarifrechner gehe, bekomme ich aber andere Preise. Scheint im Preis gestiegen zu sein.

Xanthippe

Alphadoggie

Beiträge: 5 846

Doggie(s): Luna- Dalmi Mädchen, Yenni- Border-Schäfer-Mixine

Wohnort: Teufen ZH

  • Nachricht senden

34

Samstag, 13. August 2016, 15:36

Also mir wär 1500 auch zu wenig. Die würde ich noch irgendwie zusammen kriegen. Mir geht es um grosse Sachen die unvorhergesehen kommen könnten. Meine ist mit 50.000 begrenzt. Ich zahle glaub 330 im Jahr wobei 60 gibt es für die Jahresimpfung zurück. Selbstbehalt glaub 500.
Bis auf die Impfung hab ich sie noch nicht in Anspruch nehmen müssen.
Ich bin bei Epona

hasch-key

Sportdoggie

Beiträge: 1 699

  • Nachricht senden

35

Samstag, 13. August 2016, 16:11

Warum wurde die Kreuzband op nicht bezahlt?

Chiara

Alphadoggie

Beiträge: 3 849

  • Nachricht senden

36

Samstag, 13. August 2016, 17:25

Xanthippe ich hatte eben im Sommer mit OP und Vor und Nachuntersuchung um die 3500 bezahlt. Dann im feb nochmal 1600. Dann nur schon ihr Medi 234.00 im Monat. Nun die aktuelle Therapie auch mehrere hunder Franken. Klar hoffe ich das Scar einen anderen Weg einschlägt, aber es wäre schon nett, dass im Falle eines Falles die Versicherung etwas mehr zahlt.
Herzliche Grüsse Jessy mit Chiara

sina22

Streunerdoggie

Beiträge: 227

Doggie(s): Moira (2003-2016)Labrador(w)//Yamie (2.12.12)Irish Setter (w)

Wohnort: Laufen BL

  • Nachricht senden

37

Samstag, 13. August 2016, 23:14

wir hatten unseren 1. hund so 2003 rum versichert. animalia glaub. dann haben die es immer so gedreht, dass sie nichts zahlen mussten wenn mal was war. dann hab ichs gekündigt, meine hunde (und katze) werden nicht mehr versichert.

Crispy

Sportdoggie

Beiträge: 1 581

Doggie(s): Breeze (*2010) Australian Shepherd Hündin

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 16. August 2016, 08:54

Ich war ja gestern länger beim Tierarzt und habe dort mit einer Tierarzthelferin sprechen können, die gerade an 2 Fällen von Krankenversicherungen dran war.

Also sie sagte, wenn sie "Ärger" haben, dann eigentlich mit Animalia. Dort kam es auch schon vor, das der dortige beratende Tierarzt eine durchgeführte OP als nicht nötig betrachtet hat und daher die Zahlung abgelehnt wurde. Auch der "Papierkrieg" in Streitfragen sei sehr sehr gross. Dort habe sie viel bessere Erfahrungen mit der WauMiau gemacht. Sie würde bei gleichen Bedingungen eher zu WauMiau raten.

1500.- war mir auch zu wenig. Gestern die eigentlich einfache OP (im Vergleich zum Kreuzband) hat mich mal eben auch 1009.- gekostet...ohne Folgekosten die ja noch kommen für wöchentlichen Verbandwechsel, Kontrollröntgen, Physio oder Osteo und Co...

Chiara

Alphadoggie

Beiträge: 3 849

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 16. August 2016, 08:58

Super vielen Dank!
Deiner Maus gute gute schnelle Besserung!!
Herzliche Grüsse Jessy mit Chiara

Crispy

Sportdoggie

Beiträge: 1 581

Doggie(s): Breeze (*2010) Australian Shepherd Hündin

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 16. August 2016, 09:05

Danke, ihr gehts leider gar nicht gut. Gute Wünsche können wir brauchen. Sie hat die Narkose gar nicht vertragen diesesmal und ist uns sogar 2x heute Nacht weggekippt (keine Atmung mehr)...Aber OT.