Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sara&Yoshi

Sportdoggie

  • »Sara&Yoshi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 451

Doggie(s): Yoshi - dt. Mittelspitz

Wohnort: Kanton Aargau

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 31. März 2016, 13:47

Fahrrad fahren - Was braucht es dafür?

Hallo ihr Lieben.

Ich klatsch das jetzt einmal hier rein, da ich nicht genau weiss, wo es besser passt.

Ich möchte mit Yoshi beginnen Fahrrad zu fahren. Das Ziel wäre, dass er neben mir her dackeln kann, also nicht ziehen muss/soll/darf. Da er im Moment meist nicht wirklich hört (Pubertät sei dank... :0haue-haue0: ) und es mir mit der Schleppleine zu gefährlich ist, suche ich eine gute Möglichkeit, wie ich ihn bei mir "befestigen" kann (Leine o. ä.).

Meine Befürchtung und auch Vorwarnung der Züchterin ist, dass Yoshi wohl ein Trap-Tempo hat, dass sich nicht wirklich zum Fahrrad fahren anbietet. Die Züchterin meinte, es sei zu langsam um angenehm zu radeln. Daher spiele ich mit dem Gedanken, mir dann noch einen Fahrradanhänger anzuschaffen um Yoshi darin für längere Touren zwischendurch zu versorgen. Ich weiss nicht ob z.Bsp. ein Springer dann in die Quere kommen würde. :gruebel1:

Wie nehmt ihr eure Hunde mit zum Fahrrad fahren? Könnt ihr mir Produkte (Leinen, Springer, Anhänger, etc.) empfehlen? Von Vorteil gut abnehmbare (nicht zwingend).
Wie habt ihr euren Hunden das laufen am Fahrrad beigebracht?

Ich freue mich auf eure Tipps. :good:
Liebe Grüsse Sara & Yoshi


Bea2521

Alphadoggie

Beiträge: 5 255

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 31. März 2016, 14:18

Wie gross ist nochmal Yoshi? Ich glaube ja nicht grade riesig ;-) Jacky darf auch mit wenn wir mit der Familie eine Radtour machen, aber das sind angenehme, keine weiten Touren. Anfangs bei der Strasse, läuft sie neben mir, an so einer Hunde Velostange, ich musste jedoch diesen Gummizug verlängern, der wäre zu kurz gewesen, eben Jacky ist ja auch nicht grade riesig. Sie läuft aber gut mit, kommt also aus dem Trab heraus bzw auch traben geht, ihre Beine sind dafür dann doch genug lange. Wir wohnen hier aber zum Glück sehr ländlich, also sobald wir hier vom Hang runter und die Hauptstrasse überquert haben, kommt sie los von der Stange und darf frei rennen. So bleibt sie auch mal etwas zurück und holt wieder auf etc. so kann sie dann auch auf der Wiese rennen und nicht auf dem Asphalt. Sobald jemand entgegen kommt, rufe ich sie wieder zu mir, entweder ich nehme sie an die Stange (das geht ganz fix) oder wir gehen frei dann vorbei, halt je nach Situation.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Das Glück ist das einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt!

Sara&Yoshi

Sportdoggie

  • »Sara&Yoshi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 451

Doggie(s): Yoshi - dt. Mittelspitz

Wohnort: Kanton Aargau

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 31. März 2016, 14:20

Wie gross ist nochmal Yoshi?

Ich glaub Yoshi ist ca. gleich gross wie Jacky. Er hat ca. ein Stockmass von 40 cm und wiegt momentan 8 kg.
Liebe Grüsse Sara & Yoshi


Xanthippe

Alphadoggie

Beiträge: 5 814

Doggie(s): Luna- Dalmi Mädchen, Yenni- Border-Schäfer-Mixine

Wohnort: Teufen ZH

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 31. März 2016, 14:29

Ein Springer würde ich auch empfehlen. Würde bei Yoshi nicht ein Hundekorb für das Velo reichen? Da gibt es doch so was für das Lenkrad oder auf den Gepäck Träger. Das find ich praktischer als ein Anhänger sofern der Hund rein passt. Und wenn es sich anbietet yoshi frei lassen :nicken:

Sara&Yoshi

Sportdoggie

  • »Sara&Yoshi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 451

Doggie(s): Yoshi - dt. Mittelspitz

Wohnort: Kanton Aargau

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 31. März 2016, 14:35

Würde bei Yoshi nicht ein Hundekorb für das Velo reichen?

Nein leider nicht. Er ist für alles zu gross und zu schwer. Zudem wird das Fahrrad ziemlich instabil mit Hund im Korb - wir haben das ja als Welpe schon getestet gehabt. Inzwischen passt er aber nicht mehr bequem in den Korb.
Liebe Grüsse Sara & Yoshi


Bea2521

Alphadoggie

Beiträge: 5 255

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 31. März 2016, 14:36

Zitat

Wie gross ist nochmal Yoshi?

Ich glaub Yoshi ist ca. gleich gross wie Jacky. Er hat ca. ein Stockmass von 40 cm und wiegt momentan 8 kg.


Jacky ist paar cm grösser sie geht so gegen 45cm ;-) und breiter/kräftiger. Eben bei ihr geht's grad noch so. Aber ich würde sie nicht all zu lange neben dem Fahrrad her laufen lassen, frei rennen lassen ist dann viel angenehmer und besser für sie.

Ich finde die Idee mit dem Hundekorb gut, Jacky wäre aber zu gross dafür, sie hat halt schon so einen typischen Appenzeller Hund Körperbau, dafür ist sie dann doch zu gross und zu schwer :-)

Vielleicht passt aber Yoshi noch rein?
Das Glück ist das einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt!

Bea2521

Alphadoggie

Beiträge: 5 255

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 31. März 2016, 14:41

Zitat

Würde bei Yoshi nicht ein Hundekorb für das Velo reichen?

Nein leider nicht. Er ist für alles zu gross und zu schwer. Zudem wird das Fahrrad ziemlich instabil mit Hund im Korb - wir haben das ja als Welpe schon getestet gehabt. Inzwischen passt er aber nicht mehr bequem in den Korb.


Ich habe übrigens diese Stange/Springer aus dem Qualipet gekauft, absolut einfache Sache! Zudem einfach dieser Gummi (eine Art Schletzgummi) der dabei war entfernt und durch einen längeren dann ersetzt, so geht es perfekt!

Ich denke das würde mit Yoshi auch gehen!

Dieses Teil hier habe ich:

http://m.qualipet.ch/item/34313738
Das Glück ist das einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt!

Sara&Yoshi

Sportdoggie

  • »Sara&Yoshi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 451

Doggie(s): Yoshi - dt. Mittelspitz

Wohnort: Kanton Aargau

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 31. März 2016, 14:44

Super, danke dir vielmals! :good:
Liebe Grüsse Sara & Yoshi


Bea2521

Alphadoggie

Beiträge: 5 255

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 31. März 2016, 14:48

Und ja es macht Spass :-) und mit so einer Vorrichtung kann der Hund nicht direkt vors Rad laufen und bringt nichts ins Schwanken ;-)


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Das Glück ist das einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt!

Sara&Yoshi

Sportdoggie

  • »Sara&Yoshi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 451

Doggie(s): Yoshi - dt. Mittelspitz

Wohnort: Kanton Aargau

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 31. März 2016, 15:01

Wie hast du es ihr beigebracht neben dem Rad zu laufen? Wie sieht es mit dem Tempo aus? Geht das gut?
Liebe Grüsse Sara & Yoshi


inhii

Alphadoggie

Beiträge: 17 081

Doggie(s): Pyri (Eurasier) 4.2010* , Flaffy (Eurasier) 11.2015* -- Diuni (Eurasier) im Herzen --

Wohnort: ZH

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 31. März 2016, 15:20

Ja, so Lenkertaschen oder Körbe sind glaub nicht sooo das Wahre, wobei ich meinte welche gesehen zu haben bis 10kg :gruebel1: . Aber stimmt, sobald oben was hängt, kippt das Velo recht schnell. Ist es dazu noch vorne montiert (mein Freund hatte eine Lenkertasche in den Ferien dran) wird das Fahren anscheinend komisch, also das Lenken. Dazu brach die Halterung auf einmal obwohl es hätte halten müssen bei dem Gewicht von 2 Petflaschen. :bad: Wir klammerten dann alles auf mein Gepäckträger und müssen nun eine neue Halterung beim Freund montieren.

Ich hätte auch so ein Springer-Teil gekauft, gibt ja verschiedene Modelle. :nicken: Anhänger ist auch OK, fuhr ja in den Ferien so rum... Ja, man passt nicht mehr überall hin durch ;) , geradeaus kein Problem aber man merkt das Gewicht vom Hund hinten schon und muss mehr Kraft aufwenden. OK, ich hatte beide Hundis drin also ca. 30kg. Da alles eben war, war es aber kein Problem aber eben... die kleinste Steigung wird da schon in die Beinchen gehen auf Dauer ;) :pfeifen: Aber abgesehen davon ist es für den Hund natürlich Luxus. Auch kann man dazu noch andere Sachen reinstopfen. Wie Picknickdecke, allenfalls Wasserflasche für den Hund, Leinen oder was auch immer.

Ich musste es einem Hund noch nie beibringen :nönö: Meine rennen vorne weg und ziehen. Könnte sie wohl am Halsband und Fuss-Kommando neben mir her laufen lassen aber tue ich nicht.

Ich denke es kommt drauf an ob der Hund das Velo schon kennt, oder evtl. Angst hat. Ist er unsicher muss man dies ja zuerst laufend machen, also Velo schieben und Hund führen dort wo er dann laufen soll. Je nach dem dann eben das Ziehen verbieten (kenne Hunde die am Springer auch immer am Geschirr etwas zogen).

Mit 40cm ist er ja schon kleiner als Flaffy. Dachte er wäre nur klein wenig kleiner als Pyri und sie ist 50cm. :d Wie das teils täuschen kann. Und nur 8kg... ^^

Bea2521

Alphadoggie

Beiträge: 5 255

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 31. März 2016, 15:21

So eine Stange ist für den Hund selbst erklärend ;-) da bleibt gar nicht viel Handlungsfreiheit übrig. Ausser das, wenn das Rad steht, der Hund NICHT gehen darf! Aber das hatte Jacky schnell verstanden ;-) Das Tempo, mein Problem ist das ich ein Elektro Fahrrad habe, da wir dann aber mit den Kindern unterwegs sind, wäre ich damit immer viel zu schnell! Hihi... wenn wir also mit der Familie unterwegs sind, fahre ich immer ohne elektrische Unterstützung (ausser bei uns den Hügel hoch) ist zwar extrem anstrengend aber es geht. Mit dem Tempo kommt Jacky gut mit, aber grösstenteils muss sie galoppieren. Aber auch traben macht sie gut mit. Grade hier den Hügel runter fahren wir sehr langsam, da die Kinder sonst Probleme haben mit bremsen, da kann Jacky gut mithalten mit traben.Aber ganz klar, wenn wir mit der Familie und Jacky unterwegs sind, dann bummeln wir mit dem Fahrrad und nehmen es gemütlich, ansonsten wäre es schnell mal zu schnell für Jacky. Gerne lasse ich die Familie auch vor und gehe dann einfach in angemessenem Tempo hinter her, bis wir uns dann wieder treffen. Also das Tempo passe ich schon Jacky an. Wenn sie dann frei ist, geht alles schon viel einfacher. Wir gehen hier auch immer an einem Fluss entlang, so kann sie selbständig zum Fluss runter, Wasser trinken und Pfoten kühlen. Anfangs tendierte sie immer vorne mit den Kindern mit zu rennen, nun wurde sie älter und weiser ;-) und orientiert sich nach mir, was für sie und mich viel angenehmer ist.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Das Glück ist das einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt!

cindy

Admindoggie

Beiträge: 9 629

Doggie(s): Cockerspaniel Rüde Charly und im Herzen für immer Cindy

Wohnort: Schweiz

Beruf: Hausfrau, Randstundenbetreuungsperson in der Schule

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 31. März 2016, 16:02

Also ich habe mit Charly mit 6 Monaten angefangen am Rad. Habe auch sowas ähnliches wie Bea. Charly hat nun eine Grösse von 40/41cm und 11 Kg.
Aufbau habe ich so gemacht, das ich gut 3 Wochen täglich 2-3x ihn an die Stange anband und das Velo unsere Strasse schiebte und wenn er gerade lief gab es Guti und das Kommeando laufe, dann fing ich an unsere Strasse zu fahren und immer wieder zwischen durch das Kommando laufe gegeben. So steigerte ich dann die Distanz am Anfang nur so 500m bis 1 km und heute läuft er 5 -7 km am Anfang wenn er übermütig ist im Galopp nachher trabend am Rad.
LG Vreni mit Charly und Cindy für immer im Herzen :0herzsm0:

Foto Homepage tier-natur-foto

Bea2521

Alphadoggie

Beiträge: 5 255

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 31. März 2016, 16:09

Ach stimmt, bevor wir starteten, schob ich das Fahrrad auch hier im Quartier rum, mit Jacky an dieser Stange. Das machte ich aber nur 2x , danach fuhren wir los und alles lief super. Ich machte also kein wirkliches Aufbautraining, nur das wir das erste mal sowieso nicht so weit gingen. Aber ich machte dies ohne Kommandoaufbau noch sonst was, ausser natürlich loben, loben, loben. Wichtig ist mir, das Jacky im Freilauf zügig zu mir kommt, wenn ich sie rufe, da man halt jenachdem nicht viel Zeit hat zum reagieren beim kreuzen, grade wenn uns Fahradfahrer entgegen kommen, da sollte sie schon auf Kommando zu mir kommen. Sie macht zwar Fahrradfahrer nichts, aber ich mache das aus Respekt, die wissen ja nicht, das Jacky nichts macht ;-)


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Das Glück ist das einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt!

cindy

Admindoggie

Beiträge: 9 629

Doggie(s): Cockerspaniel Rüde Charly und im Herzen für immer Cindy

Wohnort: Schweiz

Beruf: Hausfrau, Randstundenbetreuungsperson in der Schule

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 31. März 2016, 16:16

Frei lassen am Rad ist für mich erst aktuell, wenn Charly auf sein Rückruf hört. Solange dies nicht zu 90% funktioniert ist er am Rad. Das er doch teilweise "Zeitunglesen, Makieren und sein Geschäft erledigen kann, schiebe ich das Rad teilweise auch und er ist an der Flexi. Das Komando "laufe" habe ich aufgebaut, da er immer am Anfang rechts raus wollte, wenn er etwas sah und das ist heute nicht mehr, denn wenn ich sehe das etwas rechts ist, gebe ich das Komando "laufe" und er läuft gerade. Das Komando nehme ich auch wenn wir an der Leine zu Fuss unterwegs sind.
Ach ja bei uns gibt es ein Startkomando. Er muss sitzen am Rad und wenn ich "GO" sage dann gehen wir.

Jetzt habe ich die Fahradstange gefunden, die habe ich im Fressnapf in D gekauft.
LG Vreni mit Charly und Cindy für immer im Herzen :0herzsm0:

Foto Homepage tier-natur-foto

wuschy

Sportdoggie

Beiträge: 1 436

Wohnort: nähe rheinfall

Beruf: hausfrau, kind und hund sitterin

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 31. März 2016, 16:35

mein sohn und mein mann haben winja mit der joggingleine am Fahrrad und das heisst für winja "Velo" also rechts und Fuss ist ja links:
das geht tiptop, ich glaube, das "Velo" mussten sie ihr schon zuerst lernen, aber sie kapierte schnell und läuft prima am Velo rechts an der joggingleine!

gruss wuschy

cindy

Admindoggie

Beiträge: 9 629

Doggie(s): Cockerspaniel Rüde Charly und im Herzen für immer Cindy

Wohnort: Schweiz

Beruf: Hausfrau, Randstundenbetreuungsperson in der Schule

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 31. März 2016, 16:51

Da ich ja mit Cindy schon Rad gefahren bin hier noch zwei Fotos.

Das erste Foto war 2002 am Neusiedlersee entstanden, da war sie noch nicht ganz 2 Jahre alt. Uiii und unser Sohneemann war da auch noch klein 8 Jahre :biggrin:



Das zweite Bild stammt auch vom Neusiedlersee 2008 da war Cindy schon 8 Jahre alt

LG Vreni mit Charly und Cindy für immer im Herzen :0herzsm0:

Foto Homepage tier-natur-foto

Bolotta

Alphadoggie

Beiträge: 4 675

Doggie(s): Luna, Labi Mischling und Honey Mischling

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 31. März 2016, 16:59

ich habe mir für Luna von jemandem hier aus dem Forum so ein Springer fürs Velo gekauft. Leider passt das Teil an keines unserer Fahrräder. Wenn du möchtest, nehme ich es am Samstag mal mit (sofern ich es finde :peinlich: ). Dann darfst du das gerne mal ausprobieren.

Ich gehe manchmal mit meinen beiden velofahren - aber vorne. Sie ziehen nicht wirklich. Ich habe mir ja Zuggeschirr, Leine und Bauchgurt ausleihen dürfen. Honey läuft dann eigentlich mehr rechts, während Luna voraus trabt. Ziehen tut Luna minimal. Also ich muss schon sehr kräftig mithelfen, wenn es bergauf geht :sad: . Eine Bekannte von mir geht oft mit ihren beiden Hunden mit dem Velo. Der Jüngere vorne, der ältere neben dran, frei. Da ich zwei Hunde habe, kann ich sie nur an wenigen Stellen frei lassen. Denn sollte mal was sein, so braucht es doppelt so viel Zeit, bis ich beide bei mir habe. An übersichtlichen Stellen geht das gut, denn da sehe ich frühzeitig, wenn jemand kommt.

Sara&Yoshi

Sportdoggie

  • »Sara&Yoshi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 451

Doggie(s): Yoshi - dt. Mittelspitz

Wohnort: Kanton Aargau

  • Nachricht senden

19

Freitag, 1. April 2016, 07:57

ich habe mir für Luna von jemandem hier aus dem Forum so ein Springer fürs Velo gekauft. Leider passt das Teil an keines unserer Fahrräder. Wenn du möchtest, nehme ich es am Samstag mal mit (sofern ich es finde ). Dann darfst du das gerne mal ausprobieren.

Danke für das Angebot. Ich hab sehe deine Nachricht aber leider erst heute und habe mir gestern Abend einen Springer im Meiko geholt :whistling: Wir haben ihn gestern schon probiert dran zu montieren, werden es aber am Sonntag nochmals versuchen müssen, da es irgendwie noch nicht wirklich passt. Hoffentlich kann ich ihn am Sonntag schon testen :zwinker:
Liebe Grüsse Sara & Yoshi


Bolotta

Alphadoggie

Beiträge: 4 675

Doggie(s): Luna, Labi Mischling und Honey Mischling

  • Nachricht senden

20

Freitag, 1. April 2016, 13:07

Wenn ich daran denke, kann ich dir ja meinen trotzdem mal mitnehmen. Falls eurer nicht passt, versuchst du es mit meinem. Ich werde vermutlich mit meinem Velo direkt zu Fressnapf oder Qualipet gehen und mal schauen, ob sie dort was haben und dies an mein Fahrrad passt.