Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sara&Yoshi

Sportdoggie

  • »Sara&Yoshi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 461

Doggie(s): Yoshi - dt. Mittelspitz

Wohnort: Kanton Aargau

  • Nachricht senden

21

Freitag, 1. April 2016, 13:18

Das ist lieb von dir, danke! :smile:
Liebe Grüsse Sara & Yoshi


Schneeflocken

Sportdoggie

Beiträge: 1 451

  • Nachricht senden

22

Freitag, 1. April 2016, 13:23

Ich würde darauf achten, dass der Hund nicht zu viel auf Asphalt laufen muss. Das ist wie joggen auf Asphalt: Ungesund für die Gelenke.
Dann auch ab und zu die Krallen und Pfoten kontrollieren.

Und: Wenn es warm wird auch eher nicht. Auf dem Fahrrad sitzend merkt man oft nicht, dass die Temperatur zum Traben für den Hund schon grenzwertig ist. Dies ist auf Asphalt noch ausgeprägter.

Da kommt mir doch grad ein Kindheitserlebnis in den Sinn, wo ich mit den Knien und Händen auf Kies gebremst habe, weil das mit der Leine am Lenker wirklich toll funktioniert hatte :k_irre:

Verbringe nicht so viel Zeit mit der Suche nach einem Hindernis.
Es könnte sein, dass keines da ist.

husky

Wachdoggie

Beiträge: 760

Doggie(s): Xara, Sakura, Woulk

Wohnort: SG

  • Nachricht senden

23

Freitag, 1. April 2016, 17:43

Da ich ja mit Cindy schon Rad gefahren bin hier noch zwei Fotos.

Das erste Foto war 2002 am Neusiedlersee entstanden, da war sie noch nicht ganz 2 Jahre alt. Uiii und unser Sohneemann war da auch noch klein 8 Jahre :biggrin:



Das zweite Bild stammt auch vom Neusiedlersee 2008 da war Cindy schon 8 Jahre alt


öhmm....cindy kann es sein das du die halterung falsch montiert hast?

ich verwende es anders herum das der bügel unten ist, wie auf dem bild der Verpackung abgebieldet.



funktioniert das wie du das machst?

cindy

Admindoggie

Beiträge: 9 676

Doggie(s): Cockerspaniel Rüde Charly und im Herzen für immer Cindy

Wohnort: Schweiz

Beruf: Hausfrau, Randstundenbetreuungsperson in der Schule

  • Nachricht senden

24

Freitag, 1. April 2016, 18:31

Ja ich habe es "falsch" montiert und zwar wegen meinen Beinen. So kommt der Springer nicht mit meinen Beinen in die Quere :biggrin:
Mit Charly habe ich ja jetzt eine Stange und die ist noch viel besser :super:
LG Vreni mit Charly und Cindy für immer im Herzen :0herzsm0:

Foto Homepage tier-natur-foto

Lintu_Cobain

Streunerdoggie

Beiträge: 52

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 3. April 2016, 16:35

Ich bin so frech und klinke mich hier auch grad ein.
Wir fahren gerne zusammen Fahrrad und hatten an meinem Fahrrad bisher auch den gleichen Springer wie Cindy.
Nun haben wir jedoch von City-Fahrrad auf Mountain-Bike gewechselt. Durch den Wald macht einfach mehr Laune und wenn's für Hundi gesünder ist erst recht.
Dummerweise passt mein bisheriger Springer nicht mehr an das Bike...
Wir können zwar frei fahren, resp. Rückruf / Mitlaufen klappt top, jedoch ist im Wald nun bekanntlich Leinenpflicht...
Jedoch finde ich aktuell irgendwie gar keine Möglichkeit, Hundi daran zu befestigen.
Kennt jemand einen Springer, der an solch ein Bike gehen würde?

cindy

Admindoggie

Beiträge: 9 676

Doggie(s): Cockerspaniel Rüde Charly und im Herzen für immer Cindy

Wohnort: Schweiz

Beruf: Hausfrau, Randstundenbetreuungsperson in der Schule

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 3. April 2016, 17:02

Lintu_Cobain ich habe ja jetzt DIESEN und wenn ich das einte Bild anschaue, denke ich könnte es auch an dein Fahrrad gehen. Weil es wird ja an der Stange des Satels angemacht.
LG Vreni mit Charly und Cindy für immer im Herzen :0herzsm0:

Foto Homepage tier-natur-foto

testudo

unregistriert

27

Sonntag, 3. April 2016, 17:30

Die Wildsau ziehen lassen ist keine Option? Weil die Befestigung vorne ist sicher einfacher als ein Springer anzubringen an nem MTB.

Lintu_Cobain

Streunerdoggie

Beiträge: 52

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 3. April 2016, 17:30

Lintu_Cobain ich habe ja jetzt DIESEN und wenn ich das einte Bild anschaue, denke ich könnte es auch an dein Fahrrad gehen. Weil es wird ja an der Stange des Satels angemacht.
Da habe ich leider keinen Platz, da ich den Sattel ganz unten habe.
Unterhalb der Halterungs-Stange habe ich angst, dass es nach unten weg rutscht...

cindy

Admindoggie

Beiträge: 9 676

Doggie(s): Cockerspaniel Rüde Charly und im Herzen für immer Cindy

Wohnort: Schweiz

Beruf: Hausfrau, Randstundenbetreuungsperson in der Schule

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 3. April 2016, 17:42

Ups ja dann gehts nicht :sad: aber das was testudo sagt mit dem ziehen lassen und somit Vorne anbinden, währe das eine Möglichkeit?
LG Vreni mit Charly und Cindy für immer im Herzen :0herzsm0:

Foto Homepage tier-natur-foto

wuschy

Sportdoggie

Beiträge: 1 471

Wohnort: nähe rheinfall

Beruf: hausfrau, kind und hund sitterin

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 3. April 2016, 18:00

Oder eben, ganz einfach, mit der joggingleine um den bauch, klappt bei winja auf jedenfall tiptop, besser
als diese Springer, hatten sie auch zuerst ;)

gruss wuschy

Lintu_Cobain

Streunerdoggie

Beiträge: 52

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 3. April 2016, 19:21

Das mit dem Ziehen ging unter, sorry.
Hm... 1.) Habe ich das Gefühl, dass ich dafür zu viel wiege und 2.) weiss ich nicht, ob mich diese Lösung auch an der Strasse entlang wirklich überzeugt...

testudo

unregistriert

32

Sonntag, 3. April 2016, 20:02

Zu schwer bestimmt nicht, da du ja mithilfst. Wenn er zuverläsdig hört ist es auch an der Strasse kein Problem.
Ui wuschy Joggingleine um den Bauch ist sau gefährlich und nicht umsonst an Wettkämpfen im Zugsport verboten!

wuschy

Sportdoggie

Beiträge: 1 471

Wohnort: nähe rheinfall

Beruf: hausfrau, kind und hund sitterin

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 3. April 2016, 20:18

[quote='testudo','index.php?page=Thread&postID=228666#post228666']Ui wuschy Joggingleine um den Bauch ist sau gefährlich und nicht umsonst an Wettkämpfen im Zugsport verboten![/quote]

Testudo, ich sehe da eigentlich keinen grossen unterschied zu diesen springer am Velo, eher dass das viel besser klappt so :zwinker:
ist ja auch zum teil ein Gummiband dazwischen und winja läuft so tiptop, auch im wald und auch der strasse entlang, geht im fall
wirklich super, ich denke, man kann auch viel besser reagieren, wenn winja mit einem am bauch befestigt ist :zwinker:
wir haben jedenfalls gute Erfahrungen gemacht!

gruss wuschy

cindy

Admindoggie

Beiträge: 9 676

Doggie(s): Cockerspaniel Rüde Charly und im Herzen für immer Cindy

Wohnort: Schweiz

Beruf: Hausfrau, Randstundenbetreuungsperson in der Schule

  • Nachricht senden

34

Sonntag, 3. April 2016, 20:37

ok wuschy jedem das seine :smile: meins wäre das auch nichts mit der Joggingleine. Da hätte ich eher Angst das Charly mir ins Rad läuft, mit der Stange oder Springer kann dies nicht passieren. Aber schön wenn es bei euch so gut klappt :good:
LG Vreni mit Charly und Cindy für immer im Herzen :0herzsm0:

Foto Homepage tier-natur-foto

testudo

unregistriert

35

Sonntag, 3. April 2016, 20:43

@ wuschy
Auch wenn sie tip top läuft, kann die Leine ins Rad kommen, wenndu aus irgend einem Grund zum Beidpiel plötzlich bremsen musst oder schneller wirst etc. also ich wäre da sehr vorsichtig. Der Springer ist auch nicht meins ( das liegt aber daran, dass meine Hunde ziehen dürfen/ sollen). Aber jamusdt du selber wissen...

Sara&Yoshi

Sportdoggie

  • »Sara&Yoshi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 461

Doggie(s): Yoshi - dt. Mittelspitz

Wohnort: Kanton Aargau

  • Nachricht senden

36

Montag, 4. April 2016, 08:06

Ich bin grad so stolz auf meine kleine Flauschkugel! Wir haben ihn gestern das erste Mal an den Springer gemacht und sind direkt bis zu meiner Mutter gefahren. :good: Das ist zwar "nur" am anderen Ende vom Dorf und es ging alles am Bach entlang, aber es war Yoshis erstes Mal am Fahrrad und das ohne Antrainieren oder so. Bei ihm klappen so Sachen sowieso meistens am Besten, wenn man es einfach macht und nicht noch lang rumprobiert.

Er hat das sooo toll gemacht! Man hat ihm richtig angemerkt, dass er Spass dabei hat. Er zieht zwar noch etwas nach aussen, resp. legt sich etwas seitlich ins Geschirr, aber meine Güte, es war das erste Mal. Ich war schon überrascht, dass er nicht überall schnuffeln wollte. Das Tempo müssen wir beide definitiv noch finden, aber es hat so Spass gemacht und ich bin fast geplatzt vor Stolz. Ich hab so ein tolles Wuffelchen! :0herzsm0: :hopser:
Liebe Grüsse Sara & Yoshi


cindy

Admindoggie

Beiträge: 9 676

Doggie(s): Cockerspaniel Rüde Charly und im Herzen für immer Cindy

Wohnort: Schweiz

Beruf: Hausfrau, Randstundenbetreuungsperson in der Schule

  • Nachricht senden

37

Montag, 4. April 2016, 08:37

Super Sara :good: ja das eröffnet einem wieder neue Wege mit dem Vierbeinern zu gehen :spass:
LG Vreni mit Charly und Cindy für immer im Herzen :0herzsm0:

Foto Homepage tier-natur-foto

Sara&Yoshi

Sportdoggie

  • »Sara&Yoshi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 461

Doggie(s): Yoshi - dt. Mittelspitz

Wohnort: Kanton Aargau

  • Nachricht senden

38

Montag, 4. April 2016, 08:47

Wie lange seit ihr am Anfang gefahren und in welchen Schritten habt ihr die Dauer resp. Strecke gesteigert? :gruebel1:
Liebe Grüsse Sara & Yoshi


cindy

Admindoggie

Beiträge: 9 676

Doggie(s): Cockerspaniel Rüde Charly und im Herzen für immer Cindy

Wohnort: Schweiz

Beruf: Hausfrau, Randstundenbetreuungsperson in der Schule

  • Nachricht senden

39

Montag, 4. April 2016, 08:58

Am Anfang ging ich ja nur so ca. 500m - 1 km aber merkte bald das er länger kann, also ging ich länger und hielt imer wieder zwischendurch an, das er kurze Pause hatte. Auch da merkte ich bald, das unser Bube lieber rennen will am Rad, statt die blöden Pausen :biggrin: Heute ist es so, das ich auf einer Radtour eine Strecke Charly an die Flexy nehme und Rad schiebe, so das er auch seine Zeitung lesen und makieren kann, weil frei kann er ja noch nicht neben dem Rad laufen. Also reine Radtouren mache ich nicht.
LG Vreni mit Charly und Cindy für immer im Herzen :0herzsm0:

Foto Homepage tier-natur-foto

Caro&Benji

Alphadoggie

Beiträge: 3 400

Doggie(s): Border Collie-/Schäfer-Mix Benji

Wohnort: ZH Unterland

  • Nachricht senden

40

Montag, 4. April 2016, 13:46

Super, Sara! :good:

Ich hab bis jetzt nur mitgelesen und denke immer noch, dass ich anscheinend die Einzige bin, die sich mal wieder nichts überlegt hat... :biggrin: Beim ersten Mal einfach aufs Velo (meine Kollegin ist gefahren, ich auf dem Gepäckträger :d ) und los ging's über die Felder. Benji ist erst immer ums Velo oder vor das Rad gesprungen und hat wie ein Verrückter gebellt. Da hab ich ihm einen Ball gegeben, den er tragen konnte und gut war. Von da an hab ich das immer so gemacht (WENN ich denn mal mit dem Velo unterwegs war :whistling: - obwohl's eigentlich mega cool ist!!) und Benji rennt nun immer frei voraus. Wenn Leute, Hunde, Pferde oder was auch immer kommen, steige ich ab und warte mit Benji bis alle vorüber sind. Richtige Fahrradtouren oder durch Dörfer etc. geht so natürlich nicht, aber für uns reicht's ein bisschen über die Felder zu fahren. ^^

Bei meinem Hund geht einfach alles besser, wenn er frei ist...
"It's the detours that make us who we really are." - Sheryl Crow