Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sara&Yoshi

Sportdoggie

Beiträge: 1 451

Doggie(s): Yoshi - dt. Mittelspitz

Wohnort: Kanton Aargau

  • Nachricht senden

41

Donnerstag, 23. März 2017, 08:32

Hundeschule machen wir momentan Pause. Jedoch fokussieren wir uns beim Spazieren gehen auf das Leine laufen und den Rückruf. Zudem versuche ich wieder vermehrt, kleine Suchspiele oder ähnliches zu integrieren.

Zu Hause versuche ich alle ein bis zwei Tage mit Yoshi das Halten zu üben. Wir stehen zwar noch ganz am Anfang, aber er muss es ja auch erst in einem Jahr können :zwinker: :-p
Liebe Grüsse Sara & Yoshi


perrolina

Schnupperdoggie

Beiträge: 1 015

Doggie(s): Amiga, Spanischer Wasserhund, Jg. 2008

Wohnort: Zürcher Furttal

  • Nachricht senden

42

Donnerstag, 23. März 2017, 08:41

Zu Hause versuche ich alle ein bis zwei Tage mit Yoshi das Halten zu üben. Wir stehen zwar noch ganz am Anfang, aber er muss es ja auch erst in einem Jahr können :zwinker: :-p

Wie übst du das denn? Die klassische (Steinzeit-) Methode mit Hund vor sich hinsetzen, das Apportel ins Maul geben, loben fürs Halten und wieder ausgeben lassen? Und dann das ganze in Sekundenschritten ausbauen?

...war bei uns die ultimative Methode, das freudige Apportieren und saubere Halten eines Gegenstands zu versauen.... :pinch:
Liebe Grüsse Nicole

Sara&Yoshi

Sportdoggie

Beiträge: 1 451

Doggie(s): Yoshi - dt. Mittelspitz

Wohnort: Kanton Aargau

  • Nachricht senden

43

Donnerstag, 23. März 2017, 08:45

Zu Hause versuche ich alle ein bis zwei Tage mit Yoshi das Halten zu üben. Wir stehen zwar noch ganz am Anfang, aber er muss es ja auch erst in einem Jahr können :zwinker: :-p

Wie übst du das denn? Die klassische (Steinzeit-) Methode mit Hund vor sich hinsetzen, das Apportel ins Maul geben, loben fürs Halten und wieder ausgeben lassen? Und dann das ganze in Sekundenschritten ausbauen?

...war bei uns die ultimative Methode, das freudige Apportieren und sauber Halten eines Gegenstands zu versauen.... :pinch:

Grundsätzlich ja. Momentan sind wir noch dabei, dass Yoshi einfach das Spielzeug mal ins Maul nimmt und es nicht nur anstubst.

Wie würdest du es den besser aufbauen? Bin um jeden Tipp froh. Das schlussendliche Ziel ist, dass er ein Körbchen von A nach B tragen kann, ohne drauf rum zu kauen und es durch die Weltgeschichte zu schleudern. :zwinker:
Liebe Grüsse Sara & Yoshi


inhii

Alphadoggie

Beiträge: 17 069

Doggie(s): Pyri (Eurasier) 4.2010* , Flaffy (Eurasier) 11.2015* -- Diuni (Eurasier) im Herzen --

Wohnort: ZH

  • Nachricht senden

44

Donnerstag, 23. März 2017, 08:57

Ich mache so weiter wie bisher. ^^ :nicken:

Pyri sowie Flaffy: JADDOG mit dem Ziel im Juni und Juli an ein Turnier zu gehen (das im Juni wird wohl ein interner Wettkampf). Hier halt möglichst eine saubere Arbeit zu zeigen, grad mit Pyri... da habe ich schon mein Ziel gesetzt und wäre wohl schon enttäuscht wenn es nicht so klappt wie ich es mir vorstelle. Bei Flaffy schaue ich einfach vor zu und muss damit rechnen, dass es für sie am Wettkampf zu viel ist vom Rummel her und sie Null zeigt ;) Pyri ist sich ja Rummel gewohnt durch ihre Agiturniere früher. Flaffy kennt sowas gar nicht.

Dann zum Plausch das Mantrailing weiterführen damit Flaffy hoffentlich etwas offener wird zu Fremden. Aber ist ja kein Hundesport in dem Sinne... es ist für uns Plausch und interessante Arbeit.

Und dann trainieren wird auch Zugsport, damit wir im Herbst auf Tour können ^^ im Winter sie dann vorbereiten auf ein Schneerennen usw. usw.

Das sind so die Ziele wo wir haben und verfolgen. Was draus wird, sehen wir Ende Jahr.

perrolina

Schnupperdoggie

Beiträge: 1 015

Doggie(s): Amiga, Spanischer Wasserhund, Jg. 2008

Wohnort: Zürcher Furttal

  • Nachricht senden

45

Donnerstag, 23. März 2017, 10:05

Wir haben das saubere Halten im Spiel über den Trieb aufgebaut (also....nachdem wir es versaut hatten....). Hund an der Leine, im Kreis rennen mit Traritrara, während dem Rennen ein bisschen Zergeln, so dass Hund richtig heiss wird auf das Ding, loslassen, weiterrennen, weiter Traritrara, während dem Rennen dem Hund ein Aus geben, immer weiter Traritrara, wieder Zergeln, usw.

Nächster Schritt ist dann, dass du das Ding auf den Boden legst, mit dem Hund an der Leine zuerst Spannung aufbaust,darauf achten, dass er das Ding sieht, dann zusammen mit ihm auf das Ding zurennen, auf der Höhe dem Hund sagen, dass er es aufnehmen soll, dann das gleiche Theater wie vorher.

Nächster Schritt ist dann, dass du kein Traritrara mehr machst, dann nicht mehr rennen, usw.

Weisst du wie ich meine?

Pass auf, dass du nicht über die eigenen Füsse stolperst und dass dir der Hund nicht in die Finger beisst :d
Liebe Grüsse Nicole

catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 646

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

46

Donnerstag, 23. März 2017, 19:26

Die klassische (Steinzeit-) Methode mit Hund vor sich hinsetzen, das Apportel ins Maul geben, loben fürs Halten und wieder ausgeben lassen? Und dann das ganze in Sekundenschritten ausbauen?

das ist gar nicht so steinzeitig, wird in Unterordnungs Kursen oft immer noch so gelernt...Ghiro fand das auch immer ganz doof und wir haben es auch so gemacht wie Nicole geschrieben hat