Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sara&Yoshi

Sportdoggie

  • »Sara&Yoshi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 451

Doggie(s): Yoshi - dt. Mittelspitz

Wohnort: Kanton Aargau

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 26. September 2017, 08:50

Das mit den kleinen Ritualen wie eben das warten bevor Hundi aus dem Auto darf haben wir auch eingeführt und Timmy (und mir) hilft dies ungemein. Manchmal muss man wirklich bei den kleinen Sachen anfangen die dann doch grosses bewirken.
und ja, nimm dein Schatz ruhig mit ins Training....

Irgendwo muss man ja anfangen. Ich bin gespannt, wie es dann weiter geht! :smile:
Liebe Grüsse Sara & Yoshi


Vaku

Schnupperdoggie

Beiträge: 1 490

Wohnort: GR

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 26. September 2017, 09:08

Das macht natürlich Sinn :) - danke für die Erklärung!

Schlingeling

Moderatordoggie

Beiträge: 1 268

Doggie(s): Timmy

Wohnort: Regensdorf

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 26. September 2017, 09:11

Ach ja so gesehen macht dies natürlich durchaus Sinn mit der Box.... :smile:



Irgendwo muss man ja anfangen. Ich bin gespannt, wie es dann weiter geht!


Genau so ist es! :nicken: und wenn man so kleine Sachen schon konsequent macht merkt er bestimmt schnell das es auch sonst nichts mehr zu diskutieren gibt.... :brav0:

Bin auch gespannt.... :good:

Caro&Benji

Alphadoggie

Beiträge: 3 351

Doggie(s): Border Collie-/Schäfer-Mix Benji

Wohnort: ZH Unterland

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 27. September 2017, 10:37

Wegen der Futtertube nochmal: Ich hatte mal nur so einen "Kopf", den man auf die z. B. LeParfait Tube draufsetzen konnte. Oben hatte es so ein Gummiding, das man schnell auf und zu ziehen konnte, wenn man den Hund daran schlecken lassen wollte. Sonst war die Tube damit schön verschlossen. Ich finde dieses Teil super, weil man es halt auf jede Tube einfach wieder draufsetzen kann. Ich hoffe, du weisst, was ich meine, finde grad kein Bild...

Weiterhin viel Erfolg mit Yoshi. :good:
"It's the detours that make us who we really are." - Sheryl Crow

Sara&Yoshi

Sportdoggie

  • »Sara&Yoshi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 451

Doggie(s): Yoshi - dt. Mittelspitz

Wohnort: Kanton Aargau

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 27. September 2017, 12:06

Wegen der Futtertube nochmal: Ich hatte mal nur so einen "Kopf", den man auf die z. B. LeParfait Tube draufsetzen konnte. Oben hatte es so ein Gummiding, das man schnell auf und zu ziehen konnte, wenn man den Hund daran schlecken lassen wollte. Sonst war die Tube damit schön verschlossen. Ich finde dieses Teil super, weil man es halt auf jede Tube einfach wieder draufsetzen kann. Ich hoffe, du weisst, was ich meine, finde grad kein Bild...

Das klingt ja cool. Wo gibts das den?
Liebe Grüsse Sara & Yoshi


Caro&Benji

Alphadoggie

Beiträge: 3 351

Doggie(s): Border Collie-/Schäfer-Mix Benji

Wohnort: ZH Unterland

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 27. September 2017, 18:59

Ich hab's im Futternapf in Dällikon gekauft.

www.futternapf.ch
"It's the detours that make us who we really are." - Sheryl Crow

Sara&Yoshi

Sportdoggie

  • »Sara&Yoshi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 451

Doggie(s): Yoshi - dt. Mittelspitz

Wohnort: Kanton Aargau

  • Nachricht senden

27

Montag, 9. Oktober 2017, 08:54

Training vom Samstag, 7. Oktober 2017

Am Samstag war es wieder soweit und wir sind an die Zürch-Zuger-Grenze gefahren zu unserem Hundetrainer Dani.

Nach kompletter Überforderung, weil ein anderer Hund entgegengekommen ist (man will ja alles richtig machen und dann geht gar nichts mehr) und obligaten Tränen war es ein sehr gutes Training. :good: Dani hat viel Einfühlungsvermögen bewiesen und mich für meine guten Fortschritte gelobt, mir aber auch gnadenlos gesagt, dass ich dastehe wie ein Nussgipfel und der Hund da ja gar nicht schön im Fuss sitzen kann. :ohmann: Wir machen also jetzt auch gleich Haltungstraining im Hundetraining. :hihi: Wir haben verschiedene Plan B's angeschaut, um einer solchen Überforderung und Frustration zu entgehen (Wieso nicht Hundi einfach einmal hochheben und ins Auto setzten, wenn man merkt, dass nichts mehr geht, anstelle herumzudoktern?).

Neu haben wir das Platz-Bleib angeschaut. Das Ziel ist, dass man den Hund ablegen kann (nicht Sphinx-Stellung, sondern das Becken leicht abgekippt; soll beim Hund die Spannung rausnehmen) und dieser dann auch genau dort bleibt, wo man ihn platziert hat. Mit Yoshi machen wir das, damit er gezielt Kontrolle an uns abgeben muss (was ihm ja sehr schwer fällt). Dabei kommt uns jetzt Yoshis guter Gehorsam zu Gute.
Die Übung gestaltet sich so: Hund wird im Fuss ins Platz gelegt und belohnt. Dann wird die Leine zu Boden gelegt, Hund wird belohnt und das Kommando wird wiederholt. Dann macht man einen Schritt vom Hund weg, Kommando wiederholen beim Weggehen, Hund wird belohnt. Dann läuft man auch mal um den Hund herum. Wenn er bleibt wird er natürlich super belohnt, steht er auf, legt man ihn auf den Millimeter genau wieder da ab, wo man ihn haben will und beginnt wieder von vorne. Grundsätzlich ist der HH immer in Bewegung, dass der Hund auf ihn fixiert ist. Bleibt man stehen, ist die Konzentration irgendwann weg. Das Guddi wird dabei immer dem Hund zwischen die Pfoten gelegt (Orientierung des Hundes nach unten).
Das hat Yoshi wirklich super gemacht. :super: :brav0: Während der ganzen Übung lag er bombenfest am Boden, robbte nicht herum, drehte sich nicht mit mir. Einfach super. Ich bin mega stolz auf ihn. :brav0:

Meine Ufzgi auf nächstes Mal: Ein- und Aussteigen weiter üben, Fuss-Position weiter üben, möglichst produktive Spaziergänge machen (lieber kurz, dafür "richtig" als lang und unkonsequent), mein Clicker-Zeitpunkt verbessern, auf eine gerade, bestimmte Körperhaltung achten, Plan B einsetzen, wenn ich überfordert bin oder etwas nicht klappt, wie ich es gerne hätte.
Liebe Grüsse Sara & Yoshi


Schlingeling

Moderatordoggie

Beiträge: 1 268

Doggie(s): Timmy

Wohnort: Regensdorf

  • Nachricht senden

28

Montag, 9. Oktober 2017, 09:41

Wir haben verschiedene Plan B's angeschaut, um einer solchen Überforderung und Frustration zu entgehen (Wieso nicht Hundi einfach einmal hochheben und ins Auto setzten, wenn man merkt, dass nichts mehr geht, anstelle herumzudoktern?).


Finde ich einen guten Ansatz....mache ich mittlerweile bei einigen Dingen so. Zum Glück gibt es ja immer mehrere Möglichkeiten... :zwinker:

Schön hat das warten im Platz so toll geklappt.... :good:

hihi das mit dem Nussgipfeli kenne ich.... ich höre das zur Zeit immer von meiner Physiotherapeutin... :hihi: Gut schreibst Du das hier, vielleicht hilf meine immer besser werdende Haltung Timmy auch... :thumbup:

Vaku

Schnupperdoggie

Beiträge: 1 490

Wohnort: GR

  • Nachricht senden

29

Montag, 9. Oktober 2017, 11:28

:good: Das ihr einen Trainer gefunden habt mit dem es passt
Interessante Übungen die ihr da macht.

Was ich nicht ganz verstehe, ich dachte Yoshi soll weniger Kontrollwahn zu dir aufbauen, wenn du diese "Bleib" Übung machst, baust du aber diese Konzentration wieder auf. Kann sich Yoshi den wirklich "entspannen" wenn er sich weiterhin auf dich fixiert? :gruebel1: (Nicht als Kritik verstehen, ich würde es nur gerne die Begründung /Hintergrund wissen.)


Das mit der Körperhaltung :pfeifen: , da bist du nicht die einzige die daran arbeiten muss (Lieblingsspruch meiner Trainerin zu mir: "Rücken grade, Kopf hoch und das Atmen nicht vergessen" :biggrin: )

Sara&Yoshi

Sportdoggie

  • »Sara&Yoshi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 451

Doggie(s): Yoshi - dt. Mittelspitz

Wohnort: Kanton Aargau

  • Nachricht senden

30

Montag, 9. Oktober 2017, 11:37

Was ich nicht ganz verstehe, ich dachte Yoshi soll weniger Kontrollwahn zu dir aufbauen, wenn du diese "Bleib" Übung machst, baust du aber diese Konzentration wieder auf. Kann sich Yoshi den wirklich "entspannen" wenn er sich weiterhin auf dich fixiert? (Nicht als Kritik verstehen, ich würde es nur gerne die Begründung /Hintergrund wissen.)

Ich verstehe was du meinst. Müsste ich ehrlich gesagt auch nachfragen :pfeifen: Für mich ist es irgendwie schon logisch, kanns aber irgendwie grad nicht erklären, wieso. Wahrscheinlich am ehesten so: Yoshi soll auf mich konzentriert bleiben, damit er mich bewusst wahrnimmt und sich nicht von der Umwelt ablenken lässt und nicht scannt und "überwacht". Es soll aber auch einmal so sein, dass ich davon laufen kann und Yoshi bleibt liegen. Das wäre dann der komplette Kontrollverlust. Aber eine genaue Erklärung hab ich jetzt auch nicht parat. Ich versuche daran zu denken, ihn zu fragen das nächste Mal.
Liebe Grüsse Sara & Yoshi