Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Zalaija

unregistriert

1

Sonntag, 31. Juli 2016, 11:24

Nicht einmal Guddis...

Mops = Müllschlucker hörten wir oft...von wegen. :thumbdown:

Unsere Rica ist bisher kein einziges Trockenfutter.

Wir haben von der Züchterin TK-Futter erhalten (weiche Kroketten) -> frisst sie nicht.
Happy Dog versch. Sorten probiert -> frisst sie nicht.
Trainers mit Schweinefleisch und grössere Kroketten -> frisst sie nicht.
Beneful -> frisst sie nicht.

Ob mit Wasser aufgeweicht oder mit NF vermischt, egal, sie frisst es entweder gar nicht oder spuckt das TF wieder aus...

Nicht einmal Guddis frisst sie... Ausser Nassfutter frisst sie nur Knochen, die liebt sie überalles. Aber zum trainieren ist es etwas problematisch, da sie nicht einmal die kleinen Knochen auf einmal runterbekommt...für die kleinen Knochen braucht sie ca. 5 Minuten. Nimmts in den Mund, spuckt es aus, nimmts wieder in den Mund, knackt sie einmal, spuckt sie wieder aus etc.

Wir wollten ihr morgens und vor dem Schlafen TF geben und abends gegen 17 Uhr NF.

Hat jemand von euch auch dieses Problem?

catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 824

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 31. Juli 2016, 11:32

...und beim Züchter hat sie das angebotene Futter gefressen, oder?...wie lange ist sie schon bei euch? (weiss es nicht mehr genau )...kann es etwas mit dem Umzug zutun haben? mach nicht den Fehler und schlepp Unmengen an verschiedenen Futter ins Haus, das merken die schlaue Tiere sofort und nützen es aus...was frisst sie den überhaupt im Moment? Gesundheitlich ist alles okay?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »catba« (31. Juli 2016, 11:43)


Zalaija

unregistriert

3

Sonntag, 31. Juli 2016, 11:37

Ja, beim Züchter hat sie das TF mit den anderen Hunden gefressen, allerdings trotzdem schlechter als das NF.

Seit dem 23.07. ist sie bei uns.
Im Moment frisst sie nur Nassfutter oder ihre Knochen (liegt immer irgendwo rum). Beim Nassfutter haben wir auch welches vom Züchter bekommen, das liebt sie und bei Zooplus/Qualipet haben wir NF hochwertiges / mit viel Fleisch gekauft. Bisher hat sie jedes NF innerhalb von 3-4 Minuten gefressen :zwinker:

Wir geben das gekaufte TF an ein Tierheim...somit ist es wenigstens keine Verschwendung.

Allerdings hat sie Zahnstein, werden wir zwar dann noch entfernen lassen und putzen ihr 1-2x die Woche die Zähne, aber die Tierärztin sagte, sie solle mehr TF als NF fressen.

Bolotta

Alphadoggie

Beiträge: 4 720

Doggie(s): Luna, Labi Mischling und Honey Mischling

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 31. Juli 2016, 12:16

Sie hat ja die Wahl. Also wählt sie...

Gib ihr doch TFT mit wenig NF vermischt plus etwas Wasser. Frisst sie es nicht, stellst du es nach 10 Minuten weg. Bietest es ihr später wieder an. Ist sie gesund, dann frisst sie es schon. Knochen würde ich jetzt auch nicht einfach rum liegen lassen. Gib ihr 1 pro Tag. Die sind sicher sehr gut gegen Zahnstein, viel besser, als TF. Zur Belohnung kannst du auch Würstchen oder LeParfait nehmen. Honey nimmt auch selten TF zur Belohnung.

Lagotto

Sportdoggie

Beiträge: 1 443

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 31. Juli 2016, 12:29

Wenn sie NF mit einem hohen Fleischanteil gerne frisst, ist es doch prima. Für die Zähne reichen Knochen, Sehnen und ähnliches aus, um sie zu säubern. Frische Knochen magst du nicht füttern? Wenn sie keine Guddelis nimmt, probiere es doch mit le parfait oder so. Das kann sie von der Tube abschlecken (fürs Training, zum Belohnen).
Ich sehe im TF keinen Vorteil, auch wenn deine TÄ dazu rät. Zum Säubern der Zähne braucht sie das nicht.
Ein Hund liebt Dich immer mehr als sich selber :smile:

Zalaija

unregistriert

6

Sonntag, 31. Juli 2016, 12:44

Frische Knochen magst du nicht füttern?
Grundsätzlich würde ich das schon, allerdings müsste ich mich da noch schlau machen, welche Knochen man genau geben darf etc. ?(

cindy

Admindoggie

Beiträge: 9 643

Doggie(s): Cockerspaniel Rüde Charly und im Herzen für immer Cindy

Wohnort: Schweiz

Beruf: Hausfrau, Randstundenbetreuungsperson in der Schule

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 31. Juli 2016, 14:01

Charly ist ein grosser mäckliger Esser :sad: Habe an Anfang auch meine Bedenken gehabt, weil er nichts, ausser frisch Futter oder unser Essen gegessen hat. Habe viele Trocken und Nassfutter ausprobiert und nichts. Da hat mir eine gute Trainerin gesagt, das ein Hund gut 3 Wochen ohne Futter auskommt (Wasser ist aber wichtig) und ich soll ihn das Futter erarbeiten lassen. Wenn im Napf nur 5 Min. stehn lassen und sonst erst wieder in der nächsten Mahlzeit Zeit geben. Ok das mache ich nun und er frisst, wenn er wirklich Hunger hat und sonst eben nicht. Es gibt Tage, da isst er fast nichts und dann gibt es Tage da frisst er gut. Ich habe nur noch ein Trockenfutter und eben, entweder hat er Hunger und er frisst oder dann hat er kein Hunger :-p Komisch, Guteli hat er immer genommen. Wenn ich arbeite mit ihm gibt es verschiedene Belohnung ( verschiedene Würstli, Käse, Le Parfait, verschiedene trocken Guteli)
Ja man macht sich viel zu vielel Gedanken über die Ernährung von unseren Hunden :smile: Mein Charly hat mich gelernt, das es auch Hunde gibt, die Wissen, wann sie Hunger haben und wann nicht und essen auch nur dann :zwinker:
Ach ja zum Knochen kauen, dass mag er sehr. Aber das gebe ich ihm auch nicht regelmässig (sonst isst er miir das Trockenfutter gar nicht mehr) und wenn er einen hat und er kaut ihn nicht fertig und lässt ihn irgendwo liegen, nehme ich ihn weg und gebe ihn später wieder. Auch bekommt er zwischendurch frisch Fleisch (Leistenfleisch oder Rindghacketes) oder auch mal resten von unserem Essen :smile:
LG Vreni mit Charly und Cindy für immer im Herzen :0herzsm0:

Foto Homepage tier-natur-foto

catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 824

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 31. Juli 2016, 14:32

Frische Knochen magst du nicht füttern?
Grundsätzlich würde ich das schon, allerdings müsste ich mich da noch schlau machen, welche Knochen man genau geben darf etc. ?(

Knochen zu geben braucht eine Eingewöhnungszeit für den Magen...kannst mit einem kleinen Knochen z.B. Hühnerhälse anfangen und schauen wie er es verträgt

Xuxa

Schnupperdoggie

Beiträge: 117

Wohnort: Limmattal

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 31. Juli 2016, 16:15

Ich hab auch so ein mäkeliges Exemplar zuhause, obwohls im Alter deutlich gebessert hat. Von den Hunden, die wir früher hatten, kannte ich nur, dass der Napf innert Minuten leer war. Nicht so bei ihr. Nach dem 5. Mal Futter wechseln hab ich dann beschlossen, dass es jetzt halt einfach nur dieses Futter gibt, Punkt. Seitdem hat sie das Futter in Napf zur Verfügung, wenn sie Hunger hat, frisst sie, sonst lässt sies bleiben. Kommt durchaus mal vor, dass sie einen Tag nichts frisst. Allerdings könnte sie jederzeit fressen, das Futter nehm ich ihr nicht wieder weg. Wir fahren sehr gut so, Hund ist eigentlich top vom Gewicht her und für beide stimmts.

Betreffend Guetzli war sie auch seeehr heikel, für Cervelat würde sie aber alles tun. Darum gibts im Training dann halt auch mal kleine Cervelatstückli zur Belohnung. Mit LeParfait o.ä. komne ich irgendwie nicht klar, ist mir zu mühsam und ich seh auch nicht wirklich wieviel dass sie gekriegt hat.

Psovaya Borzaya

Alphadoggie

Beiträge: 3 460

Doggie(s): ein barsoi und ein whippet

Wohnort: Balterswil TG

Beruf: dipl. pflegefachfrau, 20% pensum im nachtdienst

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 31. Juli 2016, 17:28

meine werden gebarft und mögen auch kein trockenfutter. allerdings bin ich selber überzeugter barfer und dies essen sie gerne.

als guetzli verwenden wir "klein und fein", das ist eigentlich ein alleinfutter, ein halbfeuchtes, das mögen sie.

du kannst aber auch leckerli selber machen zb. pouletherz dörren oder ähnliches. im goldenway gibt es eine grosse auswahl an sog. "barferleckerlis" und ich kenne kaum einen hund, der die nicht liebt. sind zb. getrocknete lunge oder herz oder ähnliches. ist nicht ganz günstig, aber wirklich super.

ansonsten kann man auch bei diversen shops so kleine befüllbare tuben kaufen und darein kann man leberwurst (für hunde, ich find auf dauer le parfait etc einfach zu salzig für hunde) füllen und diese tuben kann man dann super reinigen im geschirrspüler.
herzliche grüsse conny mit nastassja und jendayi und dawn im herzen

Triny70

Schnupperdoggie

Beiträge: 1

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 1. November 2016, 09:59

ANiFiT

Kennst du ANiFiT?
Das ist rein natürlich hat keine Chemie drin keine Konservierungsstoffe keine Farbstoffe
Es ist eigentlich Barf in Dosen gibt aber auch TF :P
LG Bea

Dino14

Wachdoggie

Beiträge: 926

Doggie(s): Balto bzw. Dino - German Shepherd Mix (*2014)

Wohnort: Thurgau, Bodensee

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 1. November 2016, 12:42

Da ich ebenfalls einen eher mäkligen Hund habe melde ich mich auch noch zu Wort :zwinker:
Also so wie ich das sehe hast du 2 Möglichkeiten...

Option 1 (einfachere Variante):
Beim Nassfutter bleiben, welches Rica frisst & hin und wieder Knochen verfüttern (zur Zahnpflege).

Option 2: Ein hochwertiges Trockenfutter kaufen mit 0% Getreide (ich persönlich denke da an Wolfsblut, Platinum, Orijen, Terra Canis, ...) & dieses dann jeden Tag 5 Min hinstellen - wenn sie wirklich hunger hat, dann wird sie es früher oder später essen.
Ausserdem würde ich dann alle herumliegenden Knochen/Leckerlies einsammeln & nur geben wenn sie brav gegessen hat.

By the way: Betreffend Knochen verfüttern - also Roh kann man soweit ich weiss alle Knochen geben (ausser Schwein - da rohes Schwein gefährlich sein kann).
Gekochte Knochen sollte man eigentlich sowieso nicht verfüttern aber ganz sicher keine gekochten Geflügelknochen (splittern).

Betreffend Leckerlies: Le Parfait hätte ich jetzt auch gesagt oder wenn sie Käse mag dann auch mal mit kleinen Käsestückchen versuchen. Eins von beidem mögen die meisten Hunde ^^
Was bei uns gut funktioniert ist auch getrocknete Hühnerbrust in kleine Stücke schneiden fürs Training.

Bin gespannt zu lesen was schlussendlich geholfen hat ;) Meiner frisst mittlerweile sehr gut, da er gemerkt hat das es entweder das gibt oder ne Weile nix mehr :d

Und mit den Intelligenzspielzeugen ist er mittlerweile sogar noch motivierter :good:

Tierischi grüessli & ä schös Tägli :sonnens:


Zalaija

unregistriert

13

Montag, 7. November 2016, 07:56

Da wir zuvor nur Katzen hatte, bin ich noch nicht ganz sicher, was nun für einen Hund besser ist.

Im Fachhandel wurde ich am Samstag wieder mal belehrt...Ich solle Nassfutter z.B. nur am Wochenende geben und dafür täglich Trockenfutter für die Zähne.
Ist denn für Hunde TF gar nicht so schädlich, wie für Katzen? Ich bin auch einfach nicht so überzeugt...TF klebt doch einfach an den Zähnen. Da reinigt (für mich) ein Knochen oder eine Sehne die Zähne doch besser? ?(

Naja, wir haben aber nun zwei TF gefunden, die Rica frisst. Platinum Lamm und Rinti Maximum.
Ansonsten gibt es weiterhin Nassfutter von Platinum, Rinti, Lukullus etc.

Mein Mann findet seit Samstag, dass wir das nun so machen sollen, wie die Verkäuferin empfohlen hat. :|

Momentan bekommt sie (da sie noch 1 Woche Antibiotika nehmen muss) morgens und abends NF.

Davor hatten wir morgens TF und abends NF (als sie keine Tabletten mehr nehmen musste).

Was ist nun besser? Rica hat halt eh schon ein schräges Gebiss...Zahnstein wurde bei der Kastration vor ca. 3 Monaten entfernt.

Tabasco

Sportdoggie

Beiträge: 1 951

  • Nachricht senden

14

Montag, 7. November 2016, 09:43

Wenn du dir wegen den Zähnen Sorgen machst, wie wäre es mit regelmässigem Zähne putzen?

Zalaija

unregistriert

15

Montag, 7. November 2016, 09:45

@Tabasco

Hatte ich vergessen zu erwähnen:
Machen wir sowieso noch regelmässig. :smile:

Bolotta

Alphadoggie

Beiträge: 4 720

Doggie(s): Luna, Labi Mischling und Honey Mischling

  • Nachricht senden

16

Montag, 7. November 2016, 10:03

Ich fütterte meinem vorherigen Hund nur TF und gebe meinen beiden TF plus WENIG Nassfutter /also einen Kaffeelöffel voll. Und: Noch keiner meiner Hunde hatte jemals Zahnprobleme. Ich habe auch nie Zähne geputzt (dem Hund). Hatte ich Glück?
Mein Trockenfutter klebt bestimmt nicht an den Zähnen. Resten werden einfach abgeleckt. Der Hersteller schreibt, dass dieses TF gleichwertig wie BARF sei.

Dino14

Wachdoggie

Beiträge: 926

Doggie(s): Balto bzw. Dino - German Shepherd Mix (*2014)

Wohnort: Thurgau, Bodensee

  • Nachricht senden

17

Montag, 7. November 2016, 11:11

Also ich füttere auch TF, NF und Fertigbarf in geordneter Reihenfolge.
Es gibt ausserdem jeden Tag etwas zu kauen - Sehnen, Knochen, getrocknete Haut, etc.
Meiner hat wunderschöne Zähne und hatte noch nie Zahnstein :gruebel1:

Hab aber auch schon gehört das es auch Rassenabhängig sein kann, Windhunde sollen ja auch anfälliger für Zahnsteinbildung sein - wenn das denn stimmt... ;)

Tierischi grüessli & ä schös Tägli :sonnens:


Tabasco

Sportdoggie

Beiträge: 1 951

  • Nachricht senden

18

Montag, 7. November 2016, 11:24

Ob ein Hund anfällig für Zahnstein ist, hängt hauptsächlich von der Speichelzusammensetzung ab. Bei meinem Hund war es in den ersten beiden Jahren besonders schlimm. Danch besserte es sich ein wenig. Aber bei jeder Narkose bekommt er auch gleich eine DH verpasst.
Als Zahnbürste erhält er gelegentlich einen grossen Gelenkknochen. Das putzt auch ordentlich.

Magira

Schnupperdoggie

Beiträge: 540

Doggie(s): Zelda, Beagle 2011

Wohnort: kt. AG

Beruf: IT-fürallesMädchen

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 8. November 2016, 00:01

Denke ist auch noch Genetisch bedingt, also auch die Speichelzusammensetzung - aber woher eben diese Zusammensetzung kommt.

Die richtigen Kauartikel können auch zum Zähne"putzen" beitragen. Kopfhautplatten zum Beispiel die Eckig geschnitten sind und wo der Hund wirklich lange und viel kauen muss und dementsprechend mehr Zähne einsetzt und auch noch mehr Speichel produziert.
Wiederum sind runde lange Ochsenziemer eher weniger effektiv da sie nur mit wenigen Zähnen bekaut werden.
Es grüsst

catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 824

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 8. November 2016, 08:40

Der Hersteller schreibt, dass dieses TF gleichwertig wie BARF sei.
autsch,dieser Satz das tut meinen Ohren weh ;)

es ist bestimmt auch etwas genetisch bzw Rassen bedingt, wie auch bei uns Menschen...ich barfe beide, doch Dix hat trotzdem Zahnstein, während Ghiro mit 10 Jahren wunderschöne Zähne hat...die verschiedenen Stengel zum Kauen nützen nur bedingt, denn es werden nur die Backenzähne benutzt...gut sind z.B. ganze Fleischbrocken, Schlessinger, wo das ganze Gebiss benutzt wird