Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Crispy

Sportdoggie

Beiträge: 1 582

Doggie(s): Breeze (*2010) Australian Shepherd Hündin

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 23. August 2016, 12:06

Wie wäre es mit so einem Kinder Veloanhänger? Also den Kleinen solange dann darin verstauen. Wenn es nur 10 Minuten sind, dann sollte das ja zB funktionieren. Wäre für mich die bessere Alternative, als eine Stoffbox. Denn das da ein Hund drin sitzt, vermutet man ja vielleicht nicht gleich.

Eine wirklich doofe Situation. Bei uns im Ort auch immer wieder Streitpunkt zwischen den Leuten...Bei uns im Volg haben sie jetzt diese Anbindedinger sogar entfernt mit der Begründung das ja das Gesetz sagt, es ist nicht erlaubt. Dort kam es immer wieder zu "Vorfällen" mit angebundenen Hunden und deren Haltern. Nun binden die Leute woanders an. Was es nicht besser macht. Aber es sind schon weniger Hunde als vorher.

andi+rudel

Streunerdoggie

Beiträge: 905

Doggie(s): 1 Kauk. Owtscharka, 1 Maremmano- Abruzzese-Settermix, 1 Epagneul Breton

Wohnort: -F-

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 23. August 2016, 12:55

es gibt ja eigentlich eine einfach variante..
wenn mein hund nicht unkontrolliert angefasst werden soll, muss ich eben diese situationen vermeiden.
wie es auch die "herzigen" hunde gibt, so gibr es auch andere..und wir hätten da genau eine -andere-...und ich würde sie niemals !!! irgendwo anbinden können, ohne dass etwas passiert. dass etwas passieren würde wäre ich mir schon fast absolut sicher, denn sie mag absolut keine fremden menschen und schon gar nicht von diesen angetatscht zu werden.
dabei sieht sie aus wie ein grosser plüschteddy den viele gerne mal anfassen würden.
ich würde mir auch nie darüber gedanken machen wie ich es vermeiden könnte..so vor dem geschäft etc...denn diese situation gibt es bei uns erst gar nicht.
es ist und bleibt ein nogo für mich dass man einen hund vor einem geschäft anbindet..egal ob super herzig..oder kackbratze wie bei uns.
zumal es ein leichtes ist für hinz und kunz so einem hund z.b. einen tritt zu geben, etwas essbares hinzuwerfen usw..usw...würde hier etwas passieren ..ich könnte es mir, da ich selbst schuld, weil so leichtsinnig .. niemals verzeihen.

husky

Wachdoggie

Beiträge: 760

Doggie(s): Xara, Sakura, Woulk

Wohnort: SG

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 23. August 2016, 13:00

Ich würde den hund zuhause lassen wegen 1-2stunden machts ja nix.
Aber eben wen es nicht geht ist es blöde

Chiara

Alphadoggie

Beiträge: 3 849

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 23. August 2016, 13:08

Husly, einen Welpen lässt man keine 1-2Stunden alleine. Mein Zwerg bleibt grad mal 20Minuten alleine, meinte der Thor ist 16Wochen alt, also auch nix mit 2 Stunden alleine lassen

Barsoi-mum

Schnupperdoggie

  • »Barsoi-mum« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Doggie(s): Thor

Wohnort: Rapperswil

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 23. August 2016, 13:12

Husly, einen Welpen lässt man keine 1-2Stunden alleine. Mein Zwerg bleibt grad mal 20Minuten alleine, meinte der Thor ist 16Wochen alt, also auch nix mit 2 Stunden alleine lassen
*kackbratze* ....hihi... genau. ich kann ihn noch nicht alleine lassen. ich könnte es versuchen wenn er schläft, aber was wenn er aufwacht und niemand ist da? auch wenn ich nur ca 45min zum einkaufen hab. aber ja, ich könnts mir auch nicht verzeihen wenn ihm jemand etwas antun würde nur weil ich ihn angebunden hab ohne sichtkontakt.

danke auf alle fälle für eure hilfe!

Chiara

Alphadoggie

Beiträge: 3 849

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 23. August 2016, 13:13

Kannst du ihn den nicht bei Freunden unterbringen in der Zeit? Ich geh halt zur Zeit winkaufen wenn mein Freund Zuhause ist oder wwnn nicht zu warm bleibt Zwergi kurz im Auto

Barsoi-mum

Schnupperdoggie

  • »Barsoi-mum« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Doggie(s): Thor

Wohnort: Rapperswil

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 23. August 2016, 13:18

Kannst du ihn den nicht bei Freunden unterbringen in der Zeit? Ich geh halt zur Zeit winkaufen wenn mein Freund Zuhause ist oder wwnn nicht zu warm bleibt Zwergi kurz im Auto
ne, kann ich nicht .ich kann höchstens warten bis eins der kids zuhause ist. aber dann werde ich dies wohl so machen müssen. irgendwann wird er auch mal alleine zuhause bleiben können ;)

Chiara

Alphadoggie

Beiträge: 3 849

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 23. August 2016, 13:21

Würd ich so machen. Das alleine sein kannst so ja ganz nebenbei übem, gehst 5Min bevor Kind nach Hause kommt einkaufen und dann immer früher ;) mein Zwerg ist ja 13Wochen alt und kann wie gesaht so 20Min alleine bleiben

Bolotta

Alphadoggie

Beiträge: 4 730

Doggie(s): Luna, Labi Mischling und Honey Mischling

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 23. August 2016, 13:34

Ich lasse meine Hund immer mal wieder vor einem Laden angebunden alleine. Ich gehe oft nach dem Spaziergang noch kurz was einkaufen. Hier bei uns habe ich jetzt keine Angst, dass dem Hund was passieren kann. Oder in unserem Ferienort liegt der Dorfkern ca. 2 km entfernt. Es ist ein wunderschöner Spaziergang ins Dorf und zurück. Ich kann die Hunde die ganze Zeit frei laufen lassen (von den Gefahren her). so mache ich einen Spaziergang mit den Hundis ins Dorf und gehe noch kurz in der Migros ein paar Sachen einkaufen. Es hat ja immer Leute dort. Glaube kaum, dass ausgerechnet dort jemand meinem Hund was antun sollte. wie viele Leute verunglücken auf den Strassen? Die Wahrscheinlichkeit, dass mir und dem Hund auf der Strasse was passiert, ist doch um ein vielfaches grösser, als dass dem Hund vor einem Einkaufsladen was passiert. Denn passieren kann immer etwas: Im Auto könnte jemand die Scheiben einschlagen und dem Hund weh tun; zu Hause vergiftete Köder auslegen; das gleiche gilt auf dem Spazierweg, und und und.

Ich denke nicht immer daran, was alles passieren KÖNNTE, sondern lasse den gesunden Menschenverstand walten. Ich hatte auch nie ein Problem, wurde mein Welpie gestreichelt. Auch hier: gesittet und in Masse.

cindy

Admindoggie

Beiträge: 9 645

Doggie(s): Cockerspaniel Rüde Charly und im Herzen für immer Cindy

Wohnort: Schweiz

Beruf: Hausfrau, Randstundenbetreuungsperson in der Schule

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 23. August 2016, 14:25

Zitat

Husly, einen Welpen lässt man keine 1-2Stunden alleine. Mein Zwerg bleibt grad mal 20Minuten alleine, meinte der Thor ist 16Wochen alt, also auch nix mit 2 Stunden alleine lassen


Upsss Charly musste mit 10 Wochen (er war gerade mal 1 Tag bei uns) schon 1 Stunde alleine sein und das 2x am Morgen und das 2 Tage in der Woche und es hat geklappt und das OHNE Aufbau sondern einfach mit einem Ritual, er hat nur das Esszimmer, Gang und Küche zu Verfügung und im Hintergrund läuft das Radio.
Für mich war klar das mein Hund so schnell wie Möglich lernt alleine zu sein, denn mein Leben dreht sich nicht NUR um den Hund :smile:
Heute ist er 19 Monate alt und ich kann ihn Problemlos zu Hause 4 Stunden alleine lassen.
LG Vreni mit Charly und Cindy für immer im Herzen :0herzsm0:

Foto Homepage tier-natur-foto

husky

Wachdoggie

Beiträge: 760

Doggie(s): Xara, Sakura, Woulk

Wohnort: SG

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 23. August 2016, 14:30

Finde ich auch so cindy.

Magira

Schnupperdoggie

Beiträge: 543

Doggie(s): Zelda, Beagle 2011

Wohnort: kt. AG

Beruf: IT-fürallesMädchen

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 23. August 2016, 14:36

Lebe in einem kleinen Dorf wo jeder, jeden kennt. Kinder sind selten sooo schlecht erzogen, dass sie einen angebundenen Hund nerven und Erwachsenen sind sie egal.
So kommt es schon mal vor, dass ich Zelda mit zum einkaufen nehme, aber vorher gut überlege was ich brauche. Also reinrennen, bezahlen, gehen. Bei der Bäckerei binde ich sie so an, dass ich sie sehen kann.
Bis jetzt hat es immer gut geklappt. Wo ich sie nicht draussen anbinde ist z.b. beim Coop im Bahnhof in Baden. Zu viele Leute, zu unübersichtlich, zu schnell geklaut oder doch mal ein betrunkener Idiot. Da gehts dann eben schnell an Kiosk und ich zahle mehr oder in Brugg wo ich wieder alles Glasfront ist und ich sie durchweg sehe.

Ich würde wohl in deiner Situation auch einen Fahrradanhänger kaufen und mit dem Fahrrad einkaufen gehen. Hund im Anhänger. Später wenn er am Fahrrad rennen darf, kannst du ja auf dem Hinweg einen Umweg machen über Felder so dass er noch frei laufen darf bevor er in den Anhänger muss.

Ansonsten auch möglichst schnell das alleine sein bleiben üben. Das habe ich verpasst und bereue es sehr!
Es grüsst

Chiara

Alphadoggie

Beiträge: 3 849

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 23. August 2016, 14:52

Cindy das kann aber auch blse nach hinten raus gehen. Würde ich nie machen, Welpe Heute von Familie und alles "wegreissen" und dann im unbekanntwn Ort alleine lassen, muss jeder selbst wissen.

cindy

Admindoggie

Beiträge: 9 645

Doggie(s): Cockerspaniel Rüde Charly und im Herzen für immer Cindy

Wohnort: Schweiz

Beruf: Hausfrau, Randstundenbetreuungsperson in der Schule

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 23. August 2016, 15:01

Chiara ja der Welpe wird von seiner Familie "weggerissen" und kommt ins neue Daheim. Und genau dort ist ja alles neu, also warum nicht auch grad das alleine sein (natürlich nicht schon einen halben Tag) von Anfang an einbauen? Neue Situationen so oder so.Der Hund weiss ja nicht, wie es bei uns ist, da ja alles neu ist. Ich denke für den Hund ist es schlimmer, wenn er Monate mit uns immer zusammen ist und dann plötzlich doch mal alleine sein muss (auch wenn es nur 5 Minuten sind) Erlebe ich grad mit Charly auf dem Camping. Hätte ich ihn dort auch grad mal im WOMO kurz alleine gelassen, wärs sicher kein Thema und heute bellt und jault er, auch wenn ich nur kurz Wasser hole :sad: Zu Hause fühlt er sich sicher, denn er weiss, wenn ich die Türen schliesse gehe ich und er geht schon freiwilig und selber in sein Körbchen :smile:
LG Vreni mit Charly und Cindy für immer im Herzen :0herzsm0:

Foto Homepage tier-natur-foto

Chiara

Alphadoggie

Beiträge: 3 849

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 23. August 2016, 15:04

Wir schweifen vom Thema ab :d gut das jeder das mit seinem Hund so lösen kann wie er es fpr richtig hält. Ich finde auch, man soll nicht erst mit 12Monaten anfangen, genauso wie ich 1 Stunde nach 1Tag viel zu viel finde, aber wben, das finde ich und ist OT :d

Lagotto

Sportdoggie

Beiträge: 1 445

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 23. August 2016, 15:34

Die Situation kenne ich und kann meinen Hund darum nicht mehr vor dem Geschäft anbinden. Auch wurde bei uns im Dorf mal einer geklaut... Leider ist es jetzt ein bisschen mühsamer für mich und ich muss mich anders organisieren, aber eine andere Möglichkeit habe ich nicht gesehen. Der Hund bleibt in dieser Zeit unbeaufsichtigt und da kann alles mögliche passieren. Mein Doggie ist kein Welpe mehr, hat aber nach wie vor den Jö-Effekt und immer waren Leute um ihn herum, wenn ich aus dem Geschäft kam.
Also wartet Hund jetzt im Auto oder zu Hause oder halt im Büro...
Mit dem Maulkorb könnte es allerdings klappen, wenn Hund gefährlich genug aussieht, gehen die Leute eher einen Bogen :d . Was passieren kann, dass die Leute mit Unverständnis reagieren, einen so gefährlichen Hund vor dem Geschäft anzubinden :wacko:
Ein Hund liebt Dich immer mehr als sich selber :smile:

testudo

unregistriert

37

Dienstag, 23. August 2016, 18:09

Ikkuma ist ja auch so ein Menschenmagnet und beide Hunde werden oft von Kindern und Passanten gestreichelt. Dürfen sie auch, wenn sie fragen. Trotzdem würde ich sie nie angebunden vor einem Laden lassen. Auch Ikkuma habe ich bereits mit 12 Wochen 1h alleine zu Hause lassen können, war nie ein Problem.

Anne

Moderatordoggie

Beiträge: 5 121

Doggie(s): Mairin, Aussie

Wohnort: Aarau

Beruf: Schreiberling

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 23. August 2016, 18:24

Evtl mit einem Geschirr mit Kletsch "Bitte nicht anfassen" ?
Oder ein Fotorahmen dabei haben mit Text: "Hallo, ich heisse .. Wenn Frauchen nicht da ist, mag ich nicht von jedem angefasst werden. Merci" Oder sowas, und das beim angebundenen Hund aufstellen?
Oder gleich die Threadüberschrift reinschreiben :d

Im Übrigen finde ich es für Hunde, die das wegstecken können, keine schlechte Übung, wenn sie auch mal einfach so angefasst werden. Weil das einfach immer und immer wieder passieren wird.
We think it's a dog's inalienable right to get dirty.

g jeep

Kläfferdoggie

Beiträge: 435

Doggie(s): G Jeep VHC/ Schipperke, Pippa v&Z W/ Mix

Wohnort: AG

Beruf: Hausfrau

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 23. August 2016, 19:20

Ohne Hund einkaufen ist sowieso viel enspannter. Und wenns länger geht ( shoppen), kann Hundi ja trotzdem mit. In den meisten Läden sind Hunde nur in der Lebensmittelabteilung verboten.
Ich meine, man hat den Hund ja nicht 24h um sich? Und 40Minuten alleine sollte relativ schnell mal gehen...

Barsoi-mum

Schnupperdoggie

  • »Barsoi-mum« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Doggie(s): Thor

Wohnort: Rapperswil

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 23. August 2016, 23:22

Das mit dem schild hab ich auch schon gedacht. Gleich so ein roll-up hinstellen ;))
Aber ja, ich muss anfangen mit "alleine sein" üben. Er ist sonst wirklich 24h um mich rum.

Danke auf alle fälle für die hilfe!