Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

C.m

Streunerdoggie

  • »C.m« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 363

Doggie(s): Rottweiler

Wohnort: LU

  • Nachricht senden

1

Samstag, 27. August 2016, 22:06

Wie habt ihr eure Welpen ausgesucht?

Wir fuhren zu den züchtern und auf dem weg dort hin unterhielten wir uns natürlich über den bevorstehenden Zuwachs, ich sagte als Witz wir nehmen einfach den mit dem violetten Halsband, fals es die Farbe gibt, weil mir die Farbe gefällt... :0haue-haue0:
Wir haben uns mit den Welpen befasst, nach einer gewissen zeit fragten uns die züchter ob wir Favoriten hätten und wir hatten zwei, Mr. Rot & Mr. Violett (nicht extra!) wir verbrachten zeit mit den beiden und dann stand die endscheidung an...
"Wir wollen violett!"... Die züchter grinsten und nickten einander zu, sie erklärten uns dann dass es bei Ihnen so ist das insgeheim eigentlich sie die Welpen zuweisen, da sie die Welpen kennen und wissen zu wem sie passen (nach 50Jahren kein Wunder!) sie hätten von Anfang an den violetten für uns ausgesuch!
:0herzsm0: was soll ich noch dazu sagen?! :good: und es war die richtige endscheidung.

C.m

Streunerdoggie

  • »C.m« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 363

Doggie(s): Rottweiler

Wohnort: LU

  • Nachricht senden

2

Samstag, 27. August 2016, 22:23

Ach ja und wie wurden sie vom züchter getauft?
Unserer ist ein filou.

maudi2

Schnupperdoggie

Beiträge: 66

Doggie(s): Speedy Jg 2002, Finja Jg 2013

Wohnort: Kriessern SG

  • Nachricht senden

3

Samstag, 27. August 2016, 22:29

Ich würd mal sagen dass ich nicht den Welpen ausgesucht habe, sondern sie hat sich für mich entschieden.
Wir waren gucken und die 5 Welpis kamen sofort alle zu uns. 4 gingen aber schon bald wieder rumtoben. Nur die Kleinste wich nicht mehr von mir.
Auch als alle Müde waren und sich im Gartenhäuschen zum schlafen hinlegten, rollte sich die Kleinste auf meinen Schuhen zusammen.
Als ich das nächste mal da war, sagte mir die Züchterin, dass die Kleinste bei niemandem so reagiert hätte wie auf mich.
Somit war wohl für alle klar wer mit mir nach Hause geht
Gruss Nathalie

Lagotto

Sportdoggie

Beiträge: 1 446

  • Nachricht senden

4

Samstag, 27. August 2016, 22:42

Hatte damals der Züchterin ein gebrauchtes T-Shirt von mir gegeben und mein doggie wollte das wohl unbedingt haben... er schleppte es mit sich herum :love:
Ein Hund liebt Dich immer mehr als sich selber :smile:

Claudia

Schnupperdoggie

Beiträge: 111

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 28. August 2016, 12:20

Bei uns wars auch so, dass der Welpe eigentlich uns ausgesucht hat. Er hat sich beim ersten Besuch so wahnsinnig in Szene gesetzt, obwohl er rein vom optischen (Zeichnung) her jetzt nicht unbedingt mein Favorit war. Beim ersten Besuch, die Welpen waren damals grade ma 3.5 Wochen alt, guckt man halt als erstes aufs optische. Aber eben, der Rüde mit dem kleinsten weiss Abzeichen hat uns ganz schön bezirzt, als ich verkündet habe, mir gefalle viel weiss sehr gut ...

Lustigerweise ging er mir auch nicht mehr aus dem Kopf. Viele Gedanken und 10 Tage später beim zweiten Besuch wars dann so ziemlich um mich geschehen und zusammen mit der Züchterin, die uns auch am liebsten diesen Welpen geben wollte, haben wir uns dann für den grössten und dicksten Welpen mit Übername "Krümelmonster" entschieden. Mittlerweile heisst er Yorik und zieht am 9. September bei uns ein ... :0herzsm0:


C.m

Streunerdoggie

  • »C.m« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 363

Doggie(s): Rottweiler

Wohnort: LU

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 28. August 2016, 13:11

Soo herzig!

Anne

Moderatordoggie

Beiträge: 5 121

Doggie(s): Mairin, Aussie

Wohnort: Aarau

Beruf: Schreiberling

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 28. August 2016, 13:20

Mairin war ja eh Zufall, und der ganze Rest vom Haufen schon vergeben.
Ich kannte den Wurf schon vorher, ab Bildern, weil Bekannte eine Schwester von Mairin bekamen. Schon von den ersten Bildern her war Mairin meine Favoritin. Als sie dann mit 7 Woche oder so wieder frei wurde, hab ich mich extra für sie gemeldet, und es hat einfach sofort gepasst wie die Faust aufs Auge. Bis heute - absoluter Seelenhund.

Beim Aussie ist ja immer ein bisschen das Problem, dass da das Optische sehr stark mitspielt. IdR hat man halt Favoriten (viele Blue Merle oder Red Merle) und achtet dann sehr früh mehr darauf als auf den Charakter. Eigentlich sollte man Aussiewelpen alle schwarz anmalen ab Geburt und erst bei Abgabe die Farbe abduschen :kaug: Für mich wars aber noch bei jedem Wurf, den ich besuchen ging, egal welche Rasse, so, dass sich so nach 1, 2 Stunden ein Favorit herauskristallisierte - jedenfalls wenn die Welpen schon aktiv sind, so 5, 6 Wochen alt. Erstaunlicherweise war das bei Aussiewürfen absolut nicht farbgebunden: Mal ein Black Bi, mal ein Red Bi, mal ein Blue Merle, ein Black Tri.. einzig ein Red Merle hat mich noch nie überzeugt ;)

Bei einem nächsten Hund würde ich viel besuchen gehen wollen, meinen Favoriten anmelden und dann aber definitiv auch auf den Züchter hören. Und versuchen, das Optische möglichst auszublenden ... auch wenns manchmal schwierig ist ;)
We think it's a dog's inalienable right to get dirty.

Chiara

Alphadoggie

Beiträge: 3 849

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 28. August 2016, 13:20

Ich hab mir laaange Gedanken gemacht, wie ich den Welpen aussuchen werde. Klar war Rüde. 1. Wahl hatte ich auch, somit dann die Qual der Wahl - dachte ich :) gefallen sind 6Weiber und 1 Rüde :d

Anne

Moderatordoggie

Beiträge: 5 121

Doggie(s): Mairin, Aussie

Wohnort: Aarau

Beruf: Schreiberling

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 28. August 2016, 13:21

gefallen sind 6Weiber und 1 Rüde :d


Haha, praktisch! :biggrin: Aber auch mega selten!

Achja, Zuchtname: Mairin war Mairin ;)
We think it's a dog's inalienable right to get dirty.

Chiara

Alphadoggie

Beiträge: 3 849

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 28. August 2016, 13:26

Ja, ich bin aber nicht unglücklich darüber :d denke Scar ist scgon der passende Hund für mich.

Da ich schon sehr früh wusste wie er heissen wird, hab ich das der Züchterin schon gesagt, in England werden Zuchtnamen nach Themen gegeben, sofern man keinen eingetragenen Zuchtnamen hat, so überlegte die Züchterin dann, wie sie meinen Wunschnamen in den Zuchtnamen einbringen kann, so heisst Scar im Stammbaum "Scarab of Saturn"

Elina

Wachdoggie

Beiträge: 581

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 28. August 2016, 16:57

Bei uns waren noch vier Welpen zu haben, nach ein paar besuchen, sagte sie mir welche der dreien von den vieren, Sie bei uns sähe, beim weiteren besuch, meinte sie entweder den rüden oder die eine Hündin, da ich keinen Rüden wollte war es Elina ( auch Zuchtname).

Psovaya Borzaya

Alphadoggie

Beiträge: 3 463

Doggie(s): ein barsoi und ein whippet

Wohnort: Balterswil TG

Beruf: dipl. pflegefachfrau, 20% pensum im nachtdienst

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 28. August 2016, 17:06

bei nastassja war sie die einzige hündin im wurf, einen rüden wollte ich nicht, da fürs pflegeheim einfach zu gross. es gab noch andere interessenten aber wir waren bereits im vorfeld, noch bevor der deckakt stattfand bei der züchterin und offenbar hielt sie uns für geeignet. jedenfalls bekamen wir die zusage für diese hündin noch bevor wir den wurf das erste mal besichtig haben. dies taten wir als sie 1 woche alt war. ich gab ihr sowohl den rufnamen als auch den zuchtnamen selber, es musste einfach ein doppelname mit S S sein. sie heisst auf dem papier "Snowhite Symphony Sokolow". nastassja ist ein russicher name und bedeutet "die auferstandene".

jendayi war eigentlich unsere nummer 2. die nummer 1 war aus einem andern wurf (es hatte da mehrere würfe gleichzeitig, da sehr grosse zucht). die nr. 1 blieb aber schlussendlich in der zucht. dies wurde uns von anfang an gesagt, dass es passieren könnte. deshalb suchten wir jendayi als zweite wahl aus. jetzt bin ich froh, ist sie zu uns gekommen. ich kenne wenige so unkomplizierte whippen wie sie einer ist. bei ihr war das wurfthema "Opern" und sie heisst "Mavra of Gentle Mind", nach einer Tschaikowsky Oper. Der zuchtname wird in dieser zucht immer durch die züchter gegeben. den rufnamen hab ich mir selber ausgesucht. er ist shona und bedeutet "hab dank".

dawn war gar nicht geplant aber im alter von 7 wochen verliebte ich mich in sie und fragte, ob ich sie bekommen könnte. jendayi war zwar bereits fest reserviert, nastassja auch erst 15 monate, aber ich wollte sie unbedingt. sie hatte bereits ihren zuchtnamen erhalten "Run for Roses Sokolow", nach einem berühmten pferderennen. den rufnamen suchten markus und ich aus, bzw. ich liess mich überreden. dawn kommt von der rosensorte "New Dawn" die im garten der züchterin wächst. leider hat sie uns ja mit 7 jahren schon verlassen müssen. trotzdem würd ich es immer wieder so machen. dawn war die allerbeste "blitzentscheidung" meines lebens. :0herzsm0:
herzliche grüsse conny mit nastassja und jendayi und dawn im herzen

Tabasco

Sportdoggie

Beiträge: 1 960

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 28. August 2016, 17:14

@Anne: Bei deinem Wunsch, die Farben erst nach Übernahme in Erscheinung zu bringen, wäre ich voll dabei. Ich hätte eh am liebsten einen Welpen aus einem Wurf, wo alle gleich aussehen. So dass nach anderen als optischen Kriterien gewählt wird.

Bei Tabascos Wurf war es auch so, dass sie mit drei Wochen bereits rein nach der Optik verteilt waren. Noch bevor die Welpen besucht werden konnten, durften die Käufer wählen. Wir waren auf der langen Interessentenliste die letzten (also nicht wirklich die letzten, aber die letzten, die einen Welpen aus diesem Wurf erhielten) also bekamen wir, was "übrig" blieb.

Tabasco ist der Zuchtname. Wir durften selber einen Namen mit dem Buchstaben T wählen.

Bluenote

Admindoggie

Beiträge: 8 138

Doggie(s): *Shirin* Schnauzer-Mix

Wohnort: Kanton ZH

Beruf: Diplomierte Verpeiltheit

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 28. August 2016, 20:39

Meine Ex-Hundecoiffeusen-Lehrmeisterin hat lange Zeit Border Terrier gezüchtet. Dadurch bin ich bereits in der Lehre im Hundesalon vielen Border Terrier begegnet die zum Trimmen kamen, aus ihrer Zucht vorallem, aber auch von woanders her.

Wir durften in der Lehre an Tagen, wo nicht viel lief im Salon, ab und zu zu ihr nach Hause, mit ihren Hunden spazieren gehen und bei den Welpen mithelfen, wenn sie einen Wurf hatte. :0herzsm0:

So habe ich die Rasse kennengelernt.

Ein Jahr nach Lehrabschluss gab's dann Yanchi (Name auf Papier: Odessa della Collinetta) aus dieser Zucht. Ich wollte ganz klar gerne eine Hündin haben und durfte als Erste aussuchen. Was nicht schwer war, denn es war ein 2er-Wurf, ein Rüde und eine Hündin. :d

Das Schicksal wollte es wohl so. ;) Denn charakterlich hätte ich mich aus mehreren Hündinnen wohl nicht für Yanchi entschieden. Sie war mir viel zu zurückhaltend und zu wenig neugierig/fröhlich für einen kleinen Border. Und doch habe ich sie nach zehn Wochen mitgenommen. :smile:

Und das war die allerbeste Entscheidung und im Nachhinein bin ich so froh, konnte ich nicht auslesen, denn Yanchi wurde zum absolut perfekten Traum- und Seelenhund für mich. ^^
And when the time comes, remember that dogs never die. They are sleeping in your heart.

cindy

Admindoggie

Beiträge: 9 645

Doggie(s): Cockerspaniel Rüde Charly und im Herzen für immer Cindy

Wohnort: Schweiz

Beruf: Hausfrau, Randstundenbetreuungsperson in der Schule

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 28. August 2016, 20:39

Bei Charly war es so, das ich die erste Interessentin war, da waren die Welpen grad mal 1 Woche alt. Da es in diesem Wurf nur ein Mädel gab und diese bei der Familie blieb, war klar das es ein Rüde wird. Da Charly der einzige war mit dieser Farbe, die anderen waren Rot, war für mich schon bevor ich ihn live sah klar, dass ich ihn haben wollte. Denn ich wollte kein Roter. Aber ich sagte dies meinem Mann und unserem Sohn nicht, denn sie sollten unbeschwert entscheiden. Also gingen wir die Welpis besuchen, da waren sie ein bisschen mehr als 2 Wocheen alt und siehe da, Männe und Sohnemann entschieden unabhängig voneinander, für Charly :spass: Der Name durften wir ändern, den bei der Geburt hies er Joko.
Ich sage ja, einen speziellen Hund zu speziellen Leuten :biggrin: Und ich bin soooo froh, haben wir unseren Wirbelwind :0herzsm0:
LG Vreni mit Charly und Cindy für immer im Herzen :0herzsm0:

Foto Homepage tier-natur-foto

Bluenote

Admindoggie

Beiträge: 8 138

Doggie(s): *Shirin* Schnauzer-Mix

Wohnort: Kanton ZH

Beruf: Diplomierte Verpeiltheit

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 28. August 2016, 20:43

Vreni, was hättest du gemacht wenn deine Männer unbedingt einen der Roten hätten haben wollen? ;)
Und wenn alle Rüden exakt gleich ausgesehen hätten, hättest du dich dann charakterlich auch für Charly entschieden.
Nimmt mich einfach wunder. :smile:
And when the time comes, remember that dogs never die. They are sleeping in your heart.

cindy

Admindoggie

Beiträge: 9 645

Doggie(s): Cockerspaniel Rüde Charly und im Herzen für immer Cindy

Wohnort: Schweiz

Beruf: Hausfrau, Randstundenbetreuungsperson in der Schule

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 28. August 2016, 20:53

Natascha, ja ich glaube wenn meine 2 Herren unbedingt einen roten haben wollten, dann hätte ich nochmals einen Familienrat einberufen und hätte die sicher umstimmen können :kaputtlach: Was das charakterliche angeht, ja ich hätte mich auch für Charly entschieden, denn ICH wollte ja einen Hund der mich fordert und das habe ich nun :thumbsup:
LG Vreni mit Charly und Cindy für immer im Herzen :0herzsm0:

Foto Homepage tier-natur-foto

C.m

Streunerdoggie

  • »C.m« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 363

Doggie(s): Rottweiler

Wohnort: LU

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 28. August 2016, 21:18

Also zum Thema optischen kann ich sagen dass ich irgentwie nicht SEHR darauf geachtet habe, es sind ja alle schwarz mit Brand, natürlich schon unterschiedlich, aber es verändert sich ja alles mit der zeit, zb wie gross und wie hell oder dunkel die Abzeichen werden... Die mädels waren ja schonmal ausgeschlossen weil wir unbedingt ein rüden haben wollten... Ich habe eher noch auf die Statur geachtet und die kopfform ( sind alle wie kleine bärchen :0herzsm0:) weil ich kein sehr breiten rotti wollte... Den roten wo unsere 2. Wahl gewesen wäre, wäre nichts für uns gewesen da sie für ihn jemand suchten die evtl dienstlich was machten, das war der anführer der Welpen hihi

Bluenote

Admindoggie

Beiträge: 8 138

Doggie(s): *Shirin* Schnauzer-Mix

Wohnort: Kanton ZH

Beruf: Diplomierte Verpeiltheit

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 28. August 2016, 21:18

:d :prosit: :biggrin:
And when the time comes, remember that dogs never die. They are sleeping in your heart.

Anne

Moderatordoggie

Beiträge: 5 121

Doggie(s): Mairin, Aussie

Wohnort: Aarau

Beruf: Schreiberling

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 28. August 2016, 21:20

Also zum Thema optischen kann ich sagen dass ich irgentwie nicht SEHR darauf geachtet habe, es sind ja alle schwarz mit Brand,


Jubb, bei vielen Rassen kann man das Optische relativ aussen vor lassen, weil eh alle sehr ähnlich sind.. ich sag nur: Schwarze Labis ;) Aber beim Aussie sind da die Unterschiede halt massiv..
We think it's a dog's inalienable right to get dirty.