Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

jahwarrior

Schnupperdoggie

  • »jahwarrior« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

  • Nachricht senden

1

Montag, 12. September 2016, 09:06

BBS im Schutzhund?

Hallo zusammen

Ich bin mir am überlegen, mit unserer Nala die Schutzhund-Ausbildung zu absolvieren. Gibt es hier welche, die Erfahrungen haben mit BBS im Schutzhund?
Würde mich mal wunder nehmen, was eure Gründe sind / waren etc.

Freue mich auf eure Erfahrungen 8)
Wirklich arm ist der; der die Liebe nicht zu schätzen weiss.

Lia

Sportdoggie

Beiträge: 1 458

  • Nachricht senden

2

Montag, 12. September 2016, 11:02

Weshalb nicht? Wenn der Hund von den Anlagen dazu geeignet ist, spricht ja nichts dagegen. Im Schutz siehst du noch andere Rassen, z.B. Aussie, Border, altdeutsche HH etc. Mit Crischa war ich auch ein Winter lang im Training und es hat uns beiden Spass gemacht :nicken:

erica

Sportdoggie

Beiträge: 1 345

  • Nachricht senden

3

Montag, 12. September 2016, 11:46

Hab schon einige gesehen. Der "Renner" waren sie nie. Wenn du nicht zu hohe Erwartungen hast, kein Problem. Ein Teil des Mankos im SD kann gut in der UO und Fährten aufgeholt werden.

wuschy

Sportdoggie

Beiträge: 1 436

Wohnort: nähe rheinfall

Beruf: hausfrau, kind und hund sitterin

  • Nachricht senden

4

Montag, 12. September 2016, 11:48

Ich würde das auch total befürworten ;)
ich denke die bbs Hunde eignen sich prima dafür :good:

gruss wuschy

Venja

Streunerdoggie

Beiträge: 163

Doggie(s): Holländischer Schäferhund

Wohnort: Hettlingen

  • Nachricht senden

5

Montag, 12. September 2016, 17:46

Wichtig wäre mir hier das ich einen Helfer finde der weiss das ein BBS wohl nicht ganz wie ein DSH zu arbeiten ist und sich auch darauf einlassen kann, den Hund nicht einfach nach dem Schema x arbeitet.


Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk
Lieben Gruss - Susan und Pepper

andi+rudel

Streunerdoggie

Beiträge: 893

Doggie(s): 1 Kauk. Owtscharka, 1 Maremmano- Abruzzese-Settermix, 1 Epagneul Breton

Wohnort: -F-

  • Nachricht senden

6

Montag, 12. September 2016, 18:43

Wichtig wäre mir hier das ich einen Helfer finde der weiss das ein BBS wohl nicht ganz wie ein DSH zu arbeiten ist und sich auch darauf einlassen kann, den Hund nicht einfach nach dem Schema x arbeitet.


Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk

das a und o sowieso...jede rasse hat ihre eigenheiten und der helfer muss sich darauf einlassen können und darüber bescheid wissen.
bbs sind nunmal keine mali`s und jemand welcher nur mit malis arbeitet wird sich kaum umstellen können, da ihm einfach die erfahrung fehlt.

Elina

Wachdoggie

Beiträge: 580

  • Nachricht senden

7

Montag, 12. September 2016, 22:28

Es gibt vereinzelt BBS im Schutzhund/IPO (ist dasselbe? Sorry ist nicht ganz mein Gebiet)

Würde auch sagen kommt auf das Wesen an und die Führung, leider lebt er nicht mehr aber der Vater meiner zwei weissen, Gringo of White Finesse war mehrfach IPO III Gewinner auch mit Malis und DS usw.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Elina« (13. September 2016, 07:52)