Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

bangkaew

Schnupperdoggie

  • »bangkaew« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

  • Nachricht senden

1

Montag, 12. September 2016, 11:31

Nur das Beste für eure Hunde

Es kommt ja immer Toller von der Industrie, jetzt gibt es schon Futter, was aus Insekten hergestellt wird, ich dachte schon das ich alles Futter für Hunde kenne, aber das war von mir Falsch gedacht.

Kennt das einer von euch? wie gesagt ich kenne es nicht aber ich will es auch nicht Kennenlernen, denn das würden meine Bestimmt auch nicht Bekommen, denn da kann ich mir gut Vorstellen, das da noch mehr Mist drin ist, als wie schon bei dem normalen Futter.

http://www.green-petfood.de/

http://www.bellfor.info/Muensterlaender ... US-42.html

http://shop.trovet.de/Startseite


Wer würde das seinem Hund Füttern das würde mich jetzt mal Interessieren.
Grüsse aus Thailand
bangkaew
_________________
Ich bin so wie meine Hunde, die lassen sich auch nicht Angreifen






erica

Sportdoggie

Beiträge: 1 345

  • Nachricht senden

2

Montag, 12. September 2016, 11:44

Ach du gute Neune....... das wird ja immer schlimmer :d Das käme bei mir sicher nicht in den Napf (sowenig wie anderes Fertigfutter). Aber es werden sich sicher einige finden, die glauben das ist das Beste für ihren Hund. :peinlich:

bangkaew

Schnupperdoggie

  • »bangkaew« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

  • Nachricht senden

3

Montag, 12. September 2016, 12:03

Ach du gute Neune....... das wird ja immer schlimmer :d Das käme bei mir sicher nicht in den Napf (sowenig wie anderes Fertigfutter). Aber es werden sich sicher einige finden, die glauben das ist das Beste für ihren Hund. :peinlich:
Dann gibt es bestimmt auch bald keine Insekten mehr, denn bis so ein Hund von deinen oder meinen Gesättigt müssen da schon Tausende von Insekten ihr Leben lassen.

Aber bei der Industrie da Arbeiten ja nur Zauberkünstler, die machen schon aus 10 Insekten z.B. ein Kg Futter, denn da kommt noch manch anderes Rein und schon Stimmt die Sache wieder, für ein Glückliches und langes Hundeleben. :kaputtlach:
Grüsse aus Thailand
bangkaew
_________________
Ich bin so wie meine Hunde, die lassen sich auch nicht Angreifen






Tabasco

Sportdoggie

Beiträge: 1 894

  • Nachricht senden

4

Montag, 12. September 2016, 13:42

Keine Ahnung, was das für Futter ist. Aber gegen Insekten als Nahrungsmittel (egal ob für Mensch oder Tier) habe ich absolut nichts. Man züchtet und schlachtet Säugetiere, da darf man wohl dasselbe auch mit Insekten machen. Insekten sind sehr proteinreich, so dass sie eine gute Nahrungsmittelquelle wären.
Ich selber habe auch schon Insekten (Heuschrecken) gegessen und fand sie lecker.

Meily

Streunerdoggie

Beiträge: 215

Doggie(s): Jilly, Boston Terrier *2015 - Meilo Keks im Herzen

Wohnort: Zentralschweiz

  • Nachricht senden

5

Montag, 12. September 2016, 13:56

Kenne die Futter auch nicht.
Mein Gremlin würde das Insekten Zeug sicherlich essen, dann braucht sich die Würmer im Garten nicht mehr zu essen :0haue-haue0:
----------------------------------------------------
Grüsse Yv
mit Gremlin


--> Meilo Keks, auf Ewig in meinem Herzen <--

-----------------------------------------------------

Lagotto

Sportdoggie

Beiträge: 1 435

  • Nachricht senden

6

Montag, 12. September 2016, 14:13

Ehrlich gesagt, warum nicht....? Der ökologische Gedanke, wenn er tatsæchlich dahinter steckt, ist ja mal nicht verkehrt. Ob der Hund tatsächlich ausreichend, nur damit ernährt wird, weiss ich nicht, aber eine Abwechslung auf dem Speiseplan ist es allemal.
Ein Hund liebt Dich immer mehr als sich selber :smile:

Zalaija

unregistriert

7

Montag, 7. November 2016, 08:02

Ich finde es zwar nicht schlimm, dass dort Insekten mit drin sind, aber für mich ist der Proteingehalt einfach zu gering...

Ein Hund braucht doch Fleisch!

Als ich das Veggie-TF sah, wollte ich die Homepage direkt wieder schliessen... so ein Seich! 8|

testudo

unregistriert

8

Montag, 7. November 2016, 08:05

Ich finde es zwar nicht schlimm, dass dort Insekten mit drin sind, aber für mich ist der Proteingehalt einfach zu gering...

Ein Hund braucht doch Fleisch!

Als ich das Veggie-TF sah, wollte ich die Homepage direkt wieder schliessen... so ein Seich! 8|

Insekten sind auch Fleisch. Dazu noch sehr proteinreich...

Zalaija

unregistriert

9

Montag, 7. November 2016, 08:07

Ich finde es zwar nicht schlimm, dass dort Insekten mit drin sind, aber für mich ist der Proteingehalt einfach zu gering...

Ein Hund braucht doch Fleisch!

Als ich das Veggie-TF sah, wollte ich die Homepage direkt wieder schliessen... so ein Seich! 8|

Insekten sind auch Fleisch. Dazu noch sehr proteinreich...
Das ist mir schon klar, aber mir erscheinen 10% trotzdem sehr wenig.

Magira

Schnupperdoggie

Beiträge: 530

Doggie(s): Zelda, Beagle 2011

Wohnort: kt. AG

Beruf: IT-fürallesMädchen

  • Nachricht senden

10

Montag, 7. November 2016, 13:23

Bevor ich mir eine Meinung bildete hab ich mir von GreendFood Muster zu kommen lassen.
Sie sendeten mir das Veggie und das Insect Dog.

Das Veggie kommt nun bei uns nicht in Frage. Kenne aber einen Hund der kein tierisches Protein verträgt und kann mir vorstellen, dass es ehr gut als Allergiker Futter geeignet ist. Besser als so manch anderes mit einer Tonne Chemie drin.
Beim Insect stimmt für mich der Protein gehalt von 22% und Fettgehalt von 12% für unsere Familienhunde und ich muss sagen, es riecht gut, es wird super gut vertragen und es schmeckt allen dreien sehr.
Für mich hat es einen Platz bei "okay" erhalten. Weit über viele andere Futter die mit viel Werbung beliebter sind unter Hundehalter und damit mein ich nicht Frolic ;)

Für mich sprechen auch klar die Vorteile von hypoallergen, ökologisch und dass sie kein "schischi" ins Futter mischen. Kein Hund braucht 23434 Kräuter (was zusammen gerechnet auch nur Füllstoffe werden ;)) Man muss hier wirklich bedenken, Insekten sind zu 60% Protein, Rindfleisch aus 15-25%. Umgerechnet entsprechen also 10% Insekten, etwa 30-40% Rindfleisch was viele Hundefuttersorten ebenfalls haben, nicht sehr viele haben über 40%

Somit ist mein Fazit, es hat eine daseinsberechtigung, selber würde es aber nur bei medizinischen Gründen als Vollnahrung füttern.
Wenn ich aber die Wahl habe zwischen einer mittelmässigen Marke mit wenig Fleisch und ominöser Herkunft und GreenFood Insect - würd ich zum Insect greifen.
Es grüsst

Lady

Schnupperdoggie

Beiträge: 301

Doggie(s): Lady - Berger des Pyrénées

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 8. November 2016, 07:42

Ich habe mich jetzt nicht mit diesem Futter befasst, der Grundgedanke Insekten als Nahrung zu verwenden, finde ich jedoch sinnvoll. Schliesslich haben schon unsere Urvölker Insekten gegessen und offensichtlich überlebt :biggrin: In anderen Ländern gelten Insekten als Delikatesse und das bei Menschen! Warum also nicht Insekten als Futter für Tiere verwerten? Wenn die Zusammensetzung punkto Protein usw. stimmt, eine gute Sache in meinen Augen.
Liebe Grüsse
Marianne

www.ladys-huetewiese.jimdo.com

Sara&Yoshi

Sportdoggie

Beiträge: 1 451

Doggie(s): Yoshi - dt. Mittelspitz

Wohnort: Kanton Aargau

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 8. November 2016, 08:29

Bei uns gibts die Insekten sogar zum selbst erlegen. :zwinker: Bei meinem Gecko-Terrarium fliehen immer mal wieder Grillen und die erschlägt Yoshi und mampft sie :hihi: und totgeklatschte Fliegen sind offenbar auch ein Leckerbissen - aber erst, wenn sie nicht mehr zucken :kaputtlach:
Liebe Grüsse Sara & Yoshi