Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 683

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

41

Sonntag, 12. Februar 2017, 09:22

Wie viel hat es gekostet?

es hat 280 Franken gekostet, inkl 2 Bürsten und Zahnpasta...mit dem Fingernage konnte ich es nicht weg bekommen...wenn ich schalle und anschliessend mit dem Hacken fein darüber gehe, löst es sich super...eine solche Behandlung kostet 140 Franken, da ich aber weiss, dass Dix nicht eine Stunde hinhält, hätte ich sicher ein paar mal gehen müssen, also kommt mir die "Home Behandlung" am Schluss viel günstiger...dazu kommt noch, dass ich frischem Zahnstein vorbeugen kann, indem ich das jederzeit durchführen kann

inhii

Alphadoggie

Beiträge: 17 096

Doggie(s): Pyri (Eurasier) 4.2010* , Flaffy (Eurasier) 11.2015* -- Diuni (Eurasier) im Herzen --

Wohnort: ZH

  • Nachricht senden

42

Sonntag, 12. Februar 2017, 09:55

ja, für ein Hund der zu Zahnstein neigt, ist es ja super so.

Ist günstiger, gesünder als immer Narkosen oder eben für ängstliche Hunde, die beim TA sowieso nur Stress haben und nicht still halten. So kann man gemütlich ein Zahn nach dem Anderen machen.

Finde nun den Preis OK. Ich meine, man kann es ja unendlich lange brauchen. :nicken:

catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 683

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

43

Sonntag, 12. Februar 2017, 10:46

ja, für ein Hund der zu Zahnstein neigt, ist es ja super so.

genau und Dix braucht immer länger bis sie sich an etwas gewöhnt hat

catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 683

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

44

Freitag, 24. Februar 2017, 13:56

mit dem rechten kann ich ohne Probleme diese Zahnstein-Brocken lösen.

wie fest drückst du da an den Zahn? bei Dix konnte ich nach 3x schallen den Rest auch abkratzen und es ging super...habe es an einem Zahn probiert, wo ich noch nicht geschallt habe, aber da geht kaum was weg?

catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 683

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

45

Sonntag, 19. März 2017, 08:51

inzwischen bin ich in der Zahnreihe oben und unten, fast hinten bei den Backenzähnen angekommen...es geht nicht schlecht, aber innen an den Zähnen geht gar nichts, weil sie mit der Zunge die Zahnbürste immer wieder wegschiebt...eine Hand brauche ich um das Maul offen zu halten und mit der andern Hand muss ich schallen...auch zum Abkratzen geht es sehr schwer, denn wenn sie nicht ruhig bleibt, habe ich angst sie zu verletzen...wie macht ihr das bei der Zahninnenseite?

catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 683

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

46

Montag, 20. März 2017, 22:10

wie macht ihr das bei der Zahninnenseite?

hat da niemand Erfahrung ?

Disney92

Schnupperdoggie

Beiträge: 487

Doggie(s): Sheltierüden Disney & Ayden

Wohnort: Hergiswil NW

  • Nachricht senden

47

Dienstag, 21. März 2017, 07:40

Ich habe eine extra Hundezahnbürste, welche so zwei Borsten-Seiten hat. Damit kann man gut auch die Innenseiten putzen. Zum Abkratzen vom Zahnstein nehm ich ganz normal diese Hacken und öffne einfach mit einer Hand die Schnauze, mit der anderen kratze ich den ab.

Diese hab ich: https://www.dogs4friends.de/gesundheit/a…nde-von-petosan

catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 683

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

48

Dienstag, 21. März 2017, 08:07

diese Zahnbürste ist natürlich super...weisst du, ob die auch in der Schweiz gibt?

öffne einfach mit einer Hand die Schnauze, mit der anderen kratze ich den ab.

mmhhhh...Dix geht immer mit der Zunge dazwischen :gruebel1:

Disney92

Schnupperdoggie

Beiträge: 487

Doggie(s): Sheltierüden Disney & Ayden

Wohnort: Hergiswil NW

  • Nachricht senden

49

Dienstag, 21. März 2017, 08:14

Hier gibts was ähnliches, wirkt allerdings ziemlich klobig: https://www.qualipet.ch/p-505087-swisspe…pf-zahnbuerste/

Ich hab meine über den TA, gebe es auch elektrisch :d http://dogscout24.eshop.t-online.de/Peto…undezahnbuerste

catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 683

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

50

Dienstag, 21. März 2017, 08:19

Ich hab meine über den TA

ui, könnte ich da auch eine beziehen?

Disney92

Schnupperdoggie

Beiträge: 487

Doggie(s): Sheltierüden Disney & Ayden

Wohnort: Hergiswil NW

  • Nachricht senden

51

Dienstag, 21. März 2017, 08:25

Klar, Firma Provet liefert diese :good:

catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 683

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

52

Dienstag, 21. März 2017, 08:32

super, dankeschön :)

catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 683

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

53

Freitag, 7. Juli 2017, 14:06

ich habe jetzt alles probiert...zuerst mit dem Emmi Pet Set und mit dem Gel, aber die Innenseite und z.T. auch die zwei Backenzähne bringe ich nicht vom Zahnstein weg...als ich letzte Woche in der Klinik (myVets) war mit Ghiro, nahm ich Dix auch mit rein, denn ich wollte die Zähne kurz zeigen...leider ist es nun so, dass es gemacht werden muss, denn sonst wird es immer schlimmer und die Zähne werden irgend wann mal darunter leiden...am Montag werde ich Dix nun zur Zahnsteinentfernung (mit Narkose) bringen...

catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 683

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

54

Montag, 10. Juli 2017, 07:24

heute ist es soweit, ich hoffe, dass meine Dix alles gut übersteht und sie ein schönes Pepsodent Lächlen erhält ;)

catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 683

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

55

Montag, 10. Juli 2017, 18:36

Dix hat alles gut überstanden und hat wunderschöne Zähne :good: die Betreuung ist einfach sehr angenehm und alles läuft ganz ruhig ab...ich bin froh, dass ich so eine tolle Klinik (danke Eva) gefunden habe :nicken:
hier noch das Resultat (ein Teil davon ;) )


hasch-key

Sportdoggie

Beiträge: 1 639

  • Nachricht senden

56

Montag, 10. Juli 2017, 19:32

Sieht super aus :thumbsup:

Vaku

Schnupperdoggie

Beiträge: 1 491

Wohnort: GR

  • Nachricht senden

57

Montag, 10. Juli 2017, 19:35

Hübsche Beisserchen :d

catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 683

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

58

Montag, 10. Juli 2017, 19:44

jetzt kann wie wieder richtig zupacken :biggrin: :biggrin: :biggrin: :biggrin: ist ein Witz ;)

Vaku

Schnupperdoggie

Beiträge: 1 491

Wohnort: GR

  • Nachricht senden

59

Montag, 10. Juli 2017, 19:46

jetzt kann wie wieder richtig zupacken :biggrin: :biggrin: :biggrin: :biggrin:
Die nächste Katze kommt bestimmt :k_irre:

hasch-key

Sportdoggie

Beiträge: 1 639

  • Nachricht senden

60

Montag, 10. Juli 2017, 20:15

jetzt kann wie wieder richtig zupacken :biggrin: :biggrin: :biggrin: :biggrin: ist ein Witz ;)
Muhaha, das tönt gefährlich smilie_sh_019 :biggrin: .
P.S.: im Nachhinein ärgert man sich schon etwas nicht früher gewechselt zu haben, nicht? Ist zumindest bei mir so...