Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 653

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 6. Oktober 2016, 21:23

das Ziel wäre schon, die Kommandos abzubauen und nur noch mit Handzeichen zu arbeiten, aber da sind wir noch weit davon entfernt...für Ghiro ist es nach wie vor schwer, dass ich nicht mitlaufe (wie im Agi)

Disney92

Schnupperdoggie

Beiträge: 487

Doggie(s): Sheltierüden Disney & Ayden

Wohnort: Hergiswil NW

  • Nachricht senden

22

Freitag, 7. Oktober 2016, 15:15

Du rufst nach 5 Rechts Hoop, nicht Hier Hoop oder sowas? Zu sich rufen macht man eher nicht?

Finde den Parcours cool - noch spannender wär er rückwärts :d So von wegen abbiegen mitten in einer Hoop Geraden ;) Und genau rückwärts zeigts, was ich meine: Da reichts ja dann nicht mehr, Hoop zu sagen, weil gradeaus und links weg einer geht (und rechts auch noch, theoretisch). Wenn ich jetzt auf der (rückwärts, 16 - 15 - 14) Geraden jeden Hoop ansage, besteht doch die Gefahr, dass der Hund dann einfach die Hoops nimmt, die vor der Nase stehen, hingegen wenn ich mehr oder weniger ruhig bin und dann ein Links Hoop kommt, ist das doch eindringlicher .. oder nicht?

Ich denke Disney würde beim "zu mir" dann zu sehr mich anschauen und den 6. Hoop verpassen. Da ich bei dir Linie auf der Höhe des 7. Hoops stehen würde. So würde ich es mit rechts benennen. Denke aber es kommt stark auf den Hund drauf an. :)

Wir haben in der Gruppe solche die nur nebenbei etwas tricksen. Es ist erstaunlich wie schnell diese Hunde es gelernt haben. Disney hatte ja Knoten in der Leitung :peinlich: :pfeifen: mittlerweile kommt mir allerdings das Agility zugute, er kennt weg links, rechts, vor, zu mir, zieht den Tunnel an, ein aussen etc pp wo die anderen Hunde noch im Lernen sind.

@catba
Wo würdest du stehen bei deinem Parcour? Ich nehme an du fängst als erstes hinter dem Tunnel an? Dann hätte ich den Hund im Rücken/seitlich, linke Hand raus und mit einem Belgier ins Tunnel geschickt. Dann halt Hoop Hoop und rechts Slalom. Habt ihr auch den Slalom im Training?

@inhii
Wenn es eng gestellt ist komm ich kaum nach mit Reden. Darum mache ich es wie du :super: Beim Agi gibts das Sprungkommando auch nichtmehr, da ist es selbstverständlich. Beim Nadac gibts das Hoop Kommando auch nichtmehr, da Disney es als selbstverständlich ansieht.

Anne

Moderatordoggie

  • »Anne« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 086

Doggie(s): Mairin, Aussie

Wohnort: Aarau

Beruf: Schreiberling

  • Nachricht senden

23

Samstag, 8. Oktober 2016, 12:28

Also beim Parcours wie Catba den aufgezeichnet hat, würde ich wohl die ersten drei Hoops auch benennen (Hoop, Hoop, links - Hoop). Und ich geh mal davon aus, dass der Tunnel da noch ein Mü weiter hinten steht? Finde das sonst eine sehr unschöne Linie..
Kommt für die Benennung sicher auch drauf an, wo man steht, wie Disney sagt. Wenn man selber auswählen darf, würde ich so stehen, wie Disney gesagt hat, beim Tunnel.

Aber sowieso bräuchte Mairin bei dem Parcours, auch wenn ich hinten stehen würde (bei Hoop 1) definitiv mehr Hilfe, als einfach nur "Hoop, Hoop, Hoop", da müsste auf jeden Fall noch ein "links Hoop" kommen vor 3. Der Tunnel zieht einfach extrem. Slalom hingegen wär für sie weniger ein Problem, Hoop zieht mehr.

@catba
Wo würdest du stehen bei deinem Parcour? Ich nehme an du fängst als erstes hinter dem Tunnel an? Dann hätte ich den Hund im Rücken/seitlich, linke Hand raus und mit einem Belgier ins Tunnel geschickt. Dann halt Hoop Hoop und rechts Slalom. Habt ihr auch den Slalom im Training?


Bei uns gibts nur die "klassischen" Hindernisse, Hoop, kurzer Tunnel, Tonne und Gatter. Agility Geräte bauen wir nicht ein.
We think it's a dog's inalienable right to get dirty.

Aline

Wachdoggie

Beiträge: 759

Doggie(s): Jaro, Aussie, Beluga, Schapendoes

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

24

Samstag, 8. Oktober 2016, 14:36

Hui, das ist ja schon sehr anspruchsvoll verglichen mit den Parcours, die wir momentan machen :D

Wie gesagt blicke ich noch nicht ganz durch, wie das bei uns auf höherem Niveau funktionieren wird.... Meine Trainerin hat uns gesagt, solange kein anderes Kommando kommt, sollten die Hunde eigentlich immer das Gerät nehmen, das ihnen "auf der Linie" liegt. Wenn er von uns weg drehen soll gibts ein "back" und zu uns hin ev. den Namen. Ich glaube, dies könnte ziemlich gut funktioneren, ausser der Hund rennt gerade von mir weg und soll rechts oder links drehen. Ist noch spannend, wir haben eine taube Hündin im Training, so kann ich natürlich immer beobachten wies ganz ohne Kommandos funktioniert. Bis jetzt gehts mit der Hündin sehr gut, auch auf grössere Distanz.

Wir haben auch nur die klassischen Geräte, reicht mir bisher auch völlig ;)