Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

LaraLiina

Schnupperdoggie

  • »LaraLiina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 860

Doggie(s): APRIL - Labrador-Mix

Wohnort: Beromünster

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 2. November 2016, 16:16

April macht Obedience

Hallo zusammen

Ich habe zu dem Thema noch fast nichts gefunden, weder hier noch im Internet....
Deswegen mache ich mal ein neues Thema auf.

Ich würde gerne mit April früher oder später mal Obedience ausprobieren. Wir hatten ja, als sie frisch zu mir kam, mit BH angefangen, aber wieder aufgehört, weil mir die Gruppe nicht gepasst hat. Trotzdem gefällt mir die Unterordnung. Da ich aber glaube, dass ich das Fährten wohl definitiv nicht konsequent üben würde, möchte ich ins Obedience reinschnupper.

Ich habe auch bereits eine HuSchu gefunden, in die ich gerne gehen möchte. Diese haben jedoch einige Anforderungen an den Hund. Er muss schon ein paar Sachen beherrschen, damit wir in die Gruppe gehen können. Nichts perfekt, aber ansatzweise.
Das meiste ist kein Problem, das können wir so halb oder sind es am üben. Aber nun ist noch der Punkt Geruchsholz finden drauf.
Leider finde ich dazu nicht viel im Internet, vor allem nicht zum Aufbau....


Hat mir vielleicht irgendjemand Tipps, wie ich das am besten angehe?
Ich möchte nicht einfach iiiirgendetwas machen, sonst muss ich danach alles wieder neu lernen.....

Aber vielleicht gibt es unter euch ein paar Obedience-Profis, die mir das mal erklären könnten, wie ich am besten vorgehe? :)


Danke und liebe Grüsse
Lara
* * * * * * * * * * * * * * * * *

Alle Tiere mit Ausnahme des Menschen wissen, dass der Sinn des Lebens darin besteht, es zu geniessen.


Anne

Moderatordoggie

Beiträge: 5 093

Doggie(s): Mairin, Aussie

Wohnort: Aarau

Beruf: Schreiberling

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 2. November 2016, 16:32

Profi würd ich ja nun nicht sagen, aber ich kann dir sagen, wie ichs gemacht hab: Ich hab das Hölzli erstmal recht intensiv mit mir rumgetragen und dann einfach suchen und apportieren lassen, erstmal ohne andere Hölzli ringsum und ohne zu verstecken, einfach 2m vorne hingelegt, mit Such-Bring (wir hatten dafür Kommando "google") hingeschickt und das Teil mir in die Hand geben lassen. Dann hab ich angefangen, das Hölzli zu verstecken, damit sie lernt, nach dem Geruch zu suchen und nicht nach dem Auge (Hüti-Problem :rolleyes: ), ich würde recht schnell zu dem Schritt übergehen (damit sie nachher nicht einfach eins der Hölzli apportiert, sondern eben deins sucht). Ja und dann kamen andere Hölzli hinzu, das haben wir allerdings immer nur im Training geübt, weil ich zu faul war, daheim "geruchsfreie" Hölzli aufzubewahren (in Tupperware oder Beutel im Gefrierfach).
We think it's a dog's inalienable right to get dirty.

Larson

Schnupperdoggie

Beiträge: 91

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 3. November 2016, 11:03

Das Hölzchen indentifizieren gehört neu erst ab 2017 im 2 dazu! Du hast also noch länger Zeit dazu :smile: . Wir üben das aber auch schon von Anfang an...

Das Hölzchen erst nur wenige Schritte entfernt ins höhere Gras ausgelegt so dass er zusehen konnte. Das Hörzeichen dazu "Hölzli" geschickt zum Suchen. Anfangs musste er es nicht in die Hand abgeben da mir wichtig war dass er das neue Hörzeichen für Hölzli kennen lernt, sucht und aufnimmt. So stand ich nur wenige Schritte hinter ihm so dass, dann schon ein Futterstück hinter mich flog und er ausspuckte bei mir zu ohne dass er darauf zu Knautschen begann.

Parallel dazu auch das Hölzchen ein- und ausgeben ohne Knautschen üben.

Im laufe der Zeit dann das Hölzchen richtig unters Laub/Holz/Gras verstecken ohne dass der Hund zusehen kann...Im Wald findest du z.B. tonnenweise "neutrale" Hölzchen welche in etwa die gleiche Grösse haben wie das Prüfungshölzchen und kannst so auch immer wieder aus anderen Holzarten das üben indem du es zuvor eben kurz in der Hand/Armbeuge reibst und versteckst. Anfangs habe ich davor immer ein grösseres Futterstück gelegt was ich dann abgebaut habe :smile:

andi+rudel

Streunerdoggie

Beiträge: 893

Doggie(s): 1 Kauk. Owtscharka, 1 Maremmano- Abruzzese-Settermix, 1 Epagneul Breton

Wohnort: -F-

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 3. November 2016, 13:27

Profi würd ich ja nun nicht sagen, aber ich kann dir sagen, wie ichs gemacht hab: Ich hab das Hölzli erstmal recht intensiv mit mir rumgetragen und dann einfach suchen und apportieren lassen, erstmal ohne andere Hölzli ringsum und ohne zu verstecken, einfach 2m vorne hingelegt,
genau damit habe ich beim jagdhund die verlorensuche aufgebaut. nicht mit hölzli zwar...aber mit dem herumtragen. das war zu anfang bsp. ein gebrauchter strumpf, ein handschuh etc...
hauptsache etwas was nach einem intensiv riecht.
gesehen hat er allerdings bei mir von anfang an nicht wo ich es -verloren- habe.
ich habe es einfach am wegesrand hinter ihm fallen lassen und auf dem rückweg (eh immer nase am boden..oder stöbern) hat er es sofort gefunden. dazu liess ich ihn (da vorstehhund) dies mit vorstehen anzeigen und habe belohnt.
später kamen andere gegenstände dazu...auch holz etc. alles mögliche.
ich habe die kommandos "such" und "bring" sepparat aufgebaut. erst das suchen einzeln und dann den apport wiederum auch einzeln. inzwischen kombinieren wir zuerst mit such, dann mit bring. egal welchen gegenstand.
läuft der hund eigentlich beim bh die gegenstände absuchend direkt zum gegenstand und sollte ihn auch sofort aufnehmen?
bin da nicht ganz informiert.

inhii

Alphadoggie

Beiträge: 17 096

Doggie(s): Pyri (Eurasier) 4.2010* , Flaffy (Eurasier) 11.2015* -- Diuni (Eurasier) im Herzen --

Wohnort: ZH

  • Nachricht senden

5

Samstag, 5. November 2016, 21:32

Ich habe es auch so gemacht.

Zuerst nur mein Hölzli (welches ist einfach nonstopp in meiner Jackentasche hatte(aber ja nicht wo noch Leckerchen oder so drin sind). So stinkt es dann schön nach mir wenn ich es brauchte :nicken: .

Wie Anne habe ich es zuerst einfach eben so kurze Strecke (2m) ausgelegt und sie geschickt... natürlich da aber ein ganz neues Kommando brauchen, nicht das fürs Apportieren. meins war ,,Hölzli,,. Ich half Diuni am Anfang mit Doppelkommando ,,Hölzli-Brings,,.

Ich war am Anfang schon zufrieden wenn sie es aufnahm und in meine Richtung trug, ein schönes Abgeben in die Hand musste es für mich nicht mal sein. Das kam dann nach und nach.

Und ja, auch das schön Halten ohne Knautschen musste ich gut üben, also eingeben und halten lernen. Diuni liebt das weiche Holz zu knautschen und die Abdrücke sieht man sehr schnell und gut. :rolleyes:

Dann ging es aber recht schnell vorwärts. Dann unterwegs mal fallen lassen, damit sie es nicht mehr sah wo es war und schicken. Sie fand es immer :super:

Dann eben mal ein Hölzli noch dazu und ein Fest wenn sie das rechte brachte.

Wir hatten in der Hundeschule so ein Brett, wo paar andere Hölzli angenagelt waren. Da legte man meins dann dazu. Wenn der Hund nun das falsche nehmen wollte, kam er nicht zum Erfolg da er es nicht aufheben konnte. Fand ich noch gute Idee, so als Sicherung.

Ich fand Diuni lernte es recht schnell. Schwer war bei ihr eindeutig das Knautschen. Und sie kam eher langsam auf mich zu weil sie vom Apportieren gewohnt war ein ,,brings,, zu bekommen. Alter man darf ja nur ,,Hölzli,, sagen und sonst gar nichts. Der Hund muss also doch paar Schritte ohne Kommando machen. Suchen, aufheben, bringen, in die Hand geben usw.

An der Prüfung hatten wir das Hölzli als erste Übung :huh: Ich konnte also das Teil gerade mal kurz in der Hand reiben und musste es grad wieder abgeben. Selbst da hat sie es super gemacht. :good:

Also ich denke du kriegst das locker hin. :nicken:

Das es nun erst in der Stufe 2 kommt, wusste ich nicht. Aber macht ja seit einiger Zeit kein Obedience mehr. Warum ist es eigentlich so? Es war ja wirklich nicht soooo schwer :noidea: und finde es gerade etwas wo Abwechslung rein gebracht hat. Schade finde ich.

ambady

Sportdoggie

Beiträge: 1 268

Wohnort: Winterthur

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 6. November 2016, 09:51

Du hast schon ganz tolle Antworten bekommen.

Ich finde es aber sehr seltsam, dass die Hundeschule möchte, dass Ihr das schon könnt und du das ganz alleine aufbauen sollst.

Es ist doch für ein Trainer viel einfacher den Aufbau zu zeigen, anstatt mögliche Fehler auszumerzen.
Versteh mich bitte nicht falsch, ich will damit auf keinen Fall sagen, dass Ihr was falsch trainiert habt,
aber beim alleine trainieren, gewöhnt man sich auch immer Sachen an, die dann wieder abgewöhnt werden müssen.
Oder man weiss mal nicht mehr weiter und da ist es doch viel besser wenn man das ein paar Tage später mal besprechen kann.

Also daher meine Frage, wieso soll der Hund schon alles "können" bzw kennen?

Wünscht Dir auf jeden Fall viel Spass, ich find Obedience Klasse.
Jacqueline + Merlin

inhii

Alphadoggie

Beiträge: 17 096

Doggie(s): Pyri (Eurasier) 4.2010* , Flaffy (Eurasier) 11.2015* -- Diuni (Eurasier) im Herzen --

Wohnort: ZH

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 6. November 2016, 10:14

@ambady

Das dache ich auch... fand es auch komisch :gruebel1:

Weil die Hundeschule ja evtl. einen viel besseren Aufbau kennt, als man es selber rumküchelt. Ich sah es gerade bei der Box/Viereck. Wie bei Diuni alles so vermasselt wurde und wie einfach es bei Pyri dann ging. OK, war beides bei Hundeschulen ;) habe ja nichts selber gemacht.

Vielleicht kann es die Hundeschule auch nicht? Also es gibt genug Hundeschulen wo was anbieten aber der Aufbau nicht wirklich kompetent anbieten kann. Beispiel schon viel beim Agility erlebt. Sie boten Agi an aber fragten mich als Teilnehmen wie ich es aufbauen würde ?( , weil die anderen es nicht konnten. Da frage ich mich dann auch. ;)

Anne

Moderatordoggie

Beiträge: 5 093

Doggie(s): Mairin, Aussie

Wohnort: Aarau

Beruf: Schreiberling

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 6. November 2016, 12:06

Ich kenne eine supercoole Obedience Schule (wo ich wahnsinnig gern hingegangen wär, waren aber immer total ausgebucht..), die auch verlangen, dass der Hund die Übungen so im Ansatz kann. Einfach, damit sie sich sind, dass sie Hunde in der Gruppe haben, die wirklich ach schon arbeiten können und nicht noch mit Sitz und Platz Mühe haben.. Ich kanns verstehen, wenn man einen guten Grundgehorsam voraussetzt, bevor man in einer Sporthundegruppe anfängt, finde das gut.

In der Schule, die ich meine, ist das mit der "Aufnahmeprüfung" auch wirklich eine Kleinigkeit, da muss man sich keinen Stress machen, wenn man einen Hund mit vernünftiger Grundausbildung hat, der schon ein bisschen gelernt hat, mit dem Menschen zusammenzuarbeiten :nicken:

Hier, was dort verlangt wird: http://elperro.ch/component/content/arti…-obedience.html
Ich find das absolut sinnvoll. Okay, beim Hölzli könnte man diskutieren..
We think it's a dog's inalienable right to get dirty.

Larson

Schnupperdoggie

Beiträge: 91

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 6. November 2016, 12:33

@ Anne, das ist unsere Obedience Schule :smile:

Der kleine Aufnahmetest war wirklich keine Hexerei...Auch wenn das eine oder andere vom Verlangten nicht einwandfrei klappt, sieht die Kursleiterin doch in etwa was das Können aufs Ganze gesehen anbelangt.

Das Hölzli war vor 1 1/2 Jahren wenn ich das recht in Erinnerung habe nicht dabei, auch wenn der Hund das nicht aufnimmt und zuträgt ist das bestimmt kein Grund...

Anne

Moderatordoggie

Beiträge: 5 093

Doggie(s): Mairin, Aussie

Wohnort: Aarau

Beruf: Schreiberling

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 6. November 2016, 12:38

@ Anne, das ist unsere Obedience Schule


Oh, da bin ich jetzt ein bisschen neidisch :d
We think it's a dog's inalienable right to get dirty.

Larson

Schnupperdoggie

Beiträge: 91

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 6. November 2016, 15:40

Wir fühlen uns auch sehr wohl dort :smile:

LaraLiina

Schnupperdoggie

  • »LaraLiina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 860

Doggie(s): APRIL - Labrador-Mix

Wohnort: Beromünster

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 6. November 2016, 18:47

Lustig, das ist genau die Hundeschule, in die ich will!:D
Hatte da bereits den Junghundekurs inkl. SKN gemacht und fand es super dort. Da ich mich aber anfangs sehr auf BH fixiert hatte, bin ich nicht da geblieben.
Jetzt würde ich aber gerne da ins Obedience :)

Gesendet von meinem EVA-L09 mit Tapatalk
* * * * * * * * * * * * * * * * *

Alle Tiere mit Ausnahme des Menschen wissen, dass der Sinn des Lebens darin besteht, es zu geniessen.


Larson

Schnupperdoggie

Beiträge: 91

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 6. November 2016, 18:57

hehe, ja ich habe auch von BH auf Obe gewechselt und bereue es fast etwas, dass ich mich nicht von anfang an für das entschieden habe :smile: . Musste mich an die "Tüpflischisser"-Uebungen gewöhnen, teils neu Aufbauen, aber es macht wirklich sehr Spass wenn man UO und Genauigkeit mag! :-)

Vielleicht treffen wir uns dann das erste Mal dort :zwinker:

LaraLiina

Schnupperdoggie

  • »LaraLiina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 860

Doggie(s): APRIL - Labrador-Mix

Wohnort: Beromünster

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 6. November 2016, 20:01

Hehehe jaa ich bin ein ziemlicher "Tüpflischisser", also passt's. :P

Bei meinem Freund bin ich noch nicht so sicher, ob er es dann auch durch zieht ;) aber seiner Hündin würde es gut tun :P

Hoffe wir bekommen bald einen Platz :) gibt es mehrere Gruppen? In welcher bist du?:)

Gesendet von meinem EVA-L09 mit Tapatalk
* * * * * * * * * * * * * * * * *

Alle Tiere mit Ausnahme des Menschen wissen, dass der Sinn des Lebens darin besteht, es zu geniessen.


Larson

Schnupperdoggie

Beiträge: 91

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 6. November 2016, 20:08

Zur Zeit ist gerade Winterpause :(

Es waren jeweils Mo. Abend zwei Gruppen: Eine Anfänger und eine Fortgeschrittenen-Gruppe (je 5 Teams, was ich sehr schätze :smile: )

Wie viele Gruppen im Frühling sein werden weiss ich nicht. Ein E-Mail Schreiben, wo du auch gleich schon einmal deine Fragen beantwortest bekommst würde ich machen :zwinker:

LaraLiina

Schnupperdoggie

  • »LaraLiina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 860

Doggie(s): APRIL - Labrador-Mix

Wohnort: Beromünster

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 6. November 2016, 20:22

Eine E-Mail habe ich bereits geschrieben. Mit meinen Fragen und betreffend den Kursdaten.
Ich hätte vor einer Weile noch in eine Gruppe einsteigen können, aber da gab es nur einen Platz, deswegen wollte ich warten, damit mein Freund auch mitkommen kann.
Mal schauen wie es dann im Frühling aussieht.:)

Gesendet von meinem EVA-L09 mit Tapatalk
* * * * * * * * * * * * * * * * *

Alle Tiere mit Ausnahme des Menschen wissen, dass der Sinn des Lebens darin besteht, es zu geniessen.


ambady

Sportdoggie

Beiträge: 1 268

Wohnort: Winterthur

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 6. November 2016, 23:39

ich spreche nicht von Grundübungen, wie sitzt und platz,
wobei man da auch schon viel falsch machen kann.

Aber gerade bei den Obe-Übungen, wo wirklich genau gearbeitet werden muss,
finde ich es eben sehr sinnvoll, wenn der Aufbau so gezeigt wird, wie er dann
auch trainiert wird.

Klar kann man später auch Fehler korrigieren, finde den Umweg aber unnötig,
und würde den dem Hund lieber ersparen.

So und jetzt geh ich gucken, in welche Hundeschule du gehst.
Jacqueline + Merlin

ambady

Sportdoggie

Beiträge: 1 268

Wohnort: Winterthur

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 6. November 2016, 23:44

War nur kurz auf der Seite.

Zur Information das Reglement wurde per 1.1.2016 geändert
und die Übungen stimmen zum Teil nicht mehr.
Jacqueline + Merlin

Larson

Schnupperdoggie

Beiträge: 91

  • Nachricht senden

19

Montag, 7. November 2016, 08:22

Hier noch kurz das neue Reglement nach dem wir uns richten...

http://www.obedience.ch/Reglemente/2017/…017-01-01_D.pdf

Es wird auf der HP bestimmt geändert, so dass kein falscher Eindruck entsteht :zwinker:

Das einfachste ist bestimmt ab Junghund schon Elemente daraus richtig auf zu bauen...

LaraLiina

Schnupperdoggie

  • »LaraLiina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 860

Doggie(s): APRIL - Labrador-Mix

Wohnort: Beromünster

  • Nachricht senden

20

Montag, 7. November 2016, 11:09

Dann muss ich mir wohl einen neuen Hund holen. :P
nenee, dann werden wir zu Hause mal ein paar Übungen anschauen. :) danke für den Link. :)
* * * * * * * * * * * * * * * * *

Alle Tiere mit Ausnahme des Menschen wissen, dass der Sinn des Lebens darin besteht, es zu geniessen.