Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Siwi

Schnupperdoggie

  • »Siwi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Wohnort: Raum Aarau

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 8. November 2016, 14:51

Was ist alles Gift für den Hund?

Grüezi Alle

Habe mal die Suchfunktion benützt aber kein Thema gefunden welches genau meiner Frage entspricht.



Was kennt ihr für Sachen die für Hunde giftig sind? Ich meine damit nicht die Gifte mit welchen Hundehasser versuchen uns und unseren Tieren

das Leben schwer zu machen ( und es zu oft fertig bringen :cursing: )

sondern auch Nahrungsmittel die für uns Menschen unbedenklich sind aber für Hunde bei Verzehr schwere Folgen haben können.

Ich kenne eigentlich wenig wie dunkle Schokolade (Menge?) und Traubentrester, rohes Schweinefleisch, gewisse Gewürze.

Die Idee ist mal eine Liste damit erstellen zu können. Was kennt ihr?



Gruss & Dank

Siwi

Dino14

Wachdoggie

Beiträge: 929

Doggie(s): Balto bzw. Dino - German Shepherd Mix (*2014)

Wohnort: Thurgau, Bodensee

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 8. November 2016, 15:06

Hmm :gruebel1: Also ich hab folgendes im Kopf:
- Tomate
- Avocado
- Schoggi
- Knoblauch & Zwiebeln
- Einige Pflanzen: Efeu, Weihnachtsstern, Amaryllis, Schneeglöckchen, ...
- Trauben & Rosinen
- Kirschen?
- Alkohol (inkl. Hopfen)
- Koffein
- Rohes Schweinefleisch
- Milch soll auch nicht gut sein
- rohe Kartoffeln
- ...

Gewürze sind glaub ich nicht giftig, geben nur durst und sollten in grossen Mengen vermieden werden.
Mengen welche Schaden verursachen sind allgemein abhängig von der Grösse der Hunde denk ich...
Tierischi grüessli & ä schös Tägli :sonnens:


andi+rudel

Streunerdoggie

Beiträge: 909

Doggie(s): 1 Kauk. Owtscharka, 1 Maremmano- Abruzzese-Settermix, 1 Epagneul Breton

Wohnort: -F-

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 8. November 2016, 15:13

- Tomate (roh)
- Avocado
- Schoggi
- Knoblauch & Zwiebeln
- Einige Pflanzen: Efeu, Weihnachtsstern, Amaryllis, Schneeglöckchen, ...
- Trauben & Rosinen
- Kirschen? ..Kernobst allgemein wegen der Verletzungs und Vergiftungsgefahr + Cyanit durch Kerne
- Alkohol (inkl. Hopfen)
- Koffein
- Rohes Schweinefleisch
- Milch soll auch nicht gut sein
- rohe Kartoffeln
- Süssstoffe wie bsp. Xylit
- Roher Kohl
- Rohe Bohnen
- Alfalfa Sprossen
- Hülsenfrüchte (Nüsse)...besonders Macadamianüsse
- Zitrusfrüchte
- gekochte oder gebratene Knochen
- Pilze

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »andi+rudel« (8. November 2016, 15:25)


andi+rudel

Streunerdoggie

Beiträge: 909

Doggie(s): 1 Kauk. Owtscharka, 1 Maremmano- Abruzzese-Settermix, 1 Epagneul Breton

Wohnort: -F-

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 8. November 2016, 15:18

bei kernobst (kirschen etc) ist es nicht nur wegen der verletzung..sondern wegen des cyanitanteils im kern.

Angi

Schnupperdoggie

Beiträge: 73

Wohnort: NRW

Beruf: Hundeverückt ;)

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 8. November 2016, 15:38

Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm
gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Mitmenschen.

wuschy

Sportdoggie

Beiträge: 1 471

Wohnort: nähe rheinfall

Beruf: hausfrau, kind und hund sitterin

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 8. November 2016, 15:54

das ist ein sehr guter link angi, dankeschön :good:

aber bei den Milchprodukten habe ich jetzt eine frage; wie ist es denn mit Hüttenkäse? dachte, das wäre sogar gesund? bis jetzt habe ich winja ab und zu
Hüttenkäse gegeben und sie liebt das mega!
danke für Aufklärung

gruss wuschy

Dino14

Wachdoggie

Beiträge: 929

Doggie(s): Balto bzw. Dino - German Shepherd Mix (*2014)

Wohnort: Thurgau, Bodensee

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 8. November 2016, 15:57

echt super link :super: DANKESCHÖN

Aber Geflügelfleisch kann man doch auch roh füttern?
Ich meine beim barfen ists ja auch so :gruebel1:

Tierischi grüessli & ä schös Tägli :sonnens:


erica

Sportdoggie

Beiträge: 1 364

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 8. November 2016, 16:08

Ich füttere oft rohes Geflügelfleisch ( samt Knochen ). Auch kriegen meine täglich Yoghurt oder Quark. Kein Problem. Auch das mit den Weintrauben stimmt so nicht. Die werden hier von vielen Hunden direkt ab Stock gefuttert ( von meinen auch ). Ich kenne keinen, der damit Probleme hätte.

Siwi

Schnupperdoggie

  • »Siwi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Wohnort: Raum Aarau

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 8. November 2016, 16:39

... Auch das mit den Weintrauben stimmt so nicht. Die werden hier von vielen Hunden direkt ab Stock gefuttert ( von meinen auch ). Ich kenne keinen, der damit Probleme hätte.


Es sind doch in Zürich vor wenigen Jahren gleich mehrere Hunde gestorben nachdem sie Traubentrester, also das Abfallprodukt nach dem Auspressen der Trauben gefressen hatten, dies lag auf einer Wiese und wurde als Dünger dort ausgebracht. :gruebel1:



@ Angi: Danke für den Link!

Schlingeling

Moderatordoggie

Beiträge: 1 314

Doggie(s): Timmy

Wohnort: Neerach ZH

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 8. November 2016, 16:46

Bei vielem wird es wohl so sein das die Menge eine grosse Rolle spielt.

z.B. unser 45kg Familien Hund liebte Trauben. Er hat zwar immer nur Einzelne gegessen nie grosse Mengen und ihm ging es immer gut.

Magira

Schnupperdoggie

Beiträge: 552

Doggie(s): Zelda, Beagle 2011

Wohnort: kt. AG

Beruf: IT-fürallesMädchen

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 8. November 2016, 17:39

Bei den Trauben weiss man die Ursache nicht, es gibt unverträglichkeiten und welche ohne. Zelda hat schon Kilo! weise Trester gefressen und ihr Blutbild war danach super.
Wiederum hat mir eine Tierärztin von einem Fall erzählt, bei dem der Hund an wenigen Trauben verstorben ist.
Es grüsst

Angi

Schnupperdoggie

Beiträge: 73

Wohnort: NRW

Beruf: Hundeverückt ;)

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 8. November 2016, 18:18

das ist ein sehr guter link angi, dankeschön :good:

aber bei den Milchprodukten habe ich jetzt eine frage; wie ist es denn mit Hüttenkäse? dachte, das wäre sogar gesund? bis jetzt habe ich winja ab und zu
Hüttenkäse gegeben und sie liebt das mega!
danke für Aufklärung

gruss wuschy


Gern geschehen :)

Mit den Milchprodukten wird es so sein wie mit allem: Kommt auf die Menge an. Ich musste unsere Luna im Sommer mehrere Wochen NUR mit Hüttenkäse und Reis füttern, um halt eine Futtermittelallergie ausschließen zu können.
Ok.. ich muss jetzt nicht mehr mit Reis ums Eck biegen, mit Hüttenkäse schon mal gar nicht.. :sad: :zwinker: Quark mag sie eh nicht... auf ihre 2-3 Essl. weisen Joghurt fast täglich steht sie. Käse liebt sie auch. Ich füttere das schon über 3 Jahre so und es geht Luna eindeutig gut damit.
wobei meine TA auch sagte, das es für einen älteren Hund gut sei, Joghurt zuzufüttern. Grund: Calcium .. Knochen... Verschleißvermindern, bzw. rauszögern.

Das Beste: Luna mag keine Möhren, keine Apfel. Aber: Möhrensalat, mit Apfel und Honig... die Schüssel würde sie glaube ich auch allein verputzen... :biggrin:
Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm
gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Mitmenschen.

catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 940

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 8. November 2016, 19:12

Ich füttere oft rohes Geflügelfleisch ( samt Knochen ). Auch kriegen meine Yoghurt oder Quark. Kein Problem.
dem kann ich nur zustimmen :nicken: bei den Trauben wäre ich schon etwas vorsichtig, denn die Kernen können in grossen Mengen schon zu Problemen führen...wie bei vielen Sachen ist die Menge ausschlaggebend...wenn ein grosser Hund ein paar Trauben frisst, macht das bestimmt nichts...

gioia

Admindoggie

Beiträge: 5 148

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 8. November 2016, 19:56

hier gibts auch eine gute übersicht:

http://www.mkd-shop.ch/man_darf_nicht.php
viele grüsse,
gioia


husky

Wachdoggie

Beiträge: 760

Doggie(s): Xara, Sakura, Woulk

Wohnort: SG

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 8. November 2016, 22:14

Echt, schweine und puletfleich braten???

Lia

Sportdoggie

Beiträge: 1 483

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 9. November 2016, 08:18

Geflügelfleisch kann roh gegeben werden. Das Schweinefleisch jedoch nicht. Ich kannte einen Hund, der Trauben in grossen Mengen frass (Rondo kam jeweils während der *Wümmet" mit und vertrieb sich die Zeit mit Traubenfressen...) Einzig dass es am Abend unter dem Küchentisch hervor sehr unangenehm gerochen hat :kaputtlach: hatte er keine Probleme damit und wurde alt. Vermutlich sind da die Hunde unterschiedlich empfindlich.

wuschy

Sportdoggie

Beiträge: 1 471

Wohnort: nähe rheinfall

Beruf: hausfrau, kind und hund sitterin

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 9. November 2016, 08:56

@gioia
danke auch für deinen link!
bei deinem link steht jetzt wieder gar nichts wegen Milchprodukten ?( hmmmmm............. :huh:

gruss wuschy

Schneeflocken

Sportdoggie

Beiträge: 1 449

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 9. November 2016, 09:11

Milchprodukte? Warum sollen die giftig sein für Hunde??? Meine kriegen regelmässig Hüttenkäse und Käse, ab und zu sogar einen Schleck Rahm :brav0:

Und an Fleisch kriegen sie alles roh, auch Schweinefleisch (dies jedoch nur von meinem Metzger des Vertrauens = frei von Aujeszky-Viren)...

Ah, und Nachtrag: Nüsse kriegen sie auch ab und an (Baumnüsse und Haselnüsse) :)

Noch ein Nachtrag, nachdem ich nun den ersten Link angeguckt habe: Rohe Eier kriegen sie auch...

Verbringe nicht so viel Zeit mit der Suche nach einem Hindernis.
Es könnte sein, dass keines da ist.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Schneeflocken« (9. November 2016, 09:29)


Schlingeling

Moderatordoggie

Beiträge: 1 314

Doggie(s): Timmy

Wohnort: Neerach ZH

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 9. November 2016, 09:34

die Milchprodukte stehen glaub nur dort wegen der Laktose intolerant, da diese auch bei Hunden vorkommen kann.. :noidea:

Namara

Alphadoggie

Beiträge: 3 079

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 9. November 2016, 10:18

die Milchprodukte stehen glaub nur dort wegen der Laktose intolerant, da diese auch bei Hunden vorkommen kann.. :noidea:

Das dürfte so sein. Ist dann aber sehr unpräzise beschrieben, wenn dies als giftig deklariert ist.

Ich hatte einen Hund der weder Joghurt noch Hüttenkäse oder Milch vertrug.
Es ist der Strom aus dem wir sind im Werden und Vergehen, aus dessen liebevoller Kraft wir unsere Wege gehen.


Sage es mir, und ich werde es vergessen; Zeige es mir, und ich werde mich daran erinnern; Beteilige mich und ich werde es verstehen!!! (lao tse)