Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

spone11

Schnupperdoggie

  • »spone11« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 13. Dezember 2016, 16:45

BARFEN bei Pankreatitis

Hallo ihr Lieben

Wir haben gestern die Diagnose Pankreatitis erhalten. Symptome sind keinerlei vorhanden... war also eine grosse "Überraschung"! :noidea:

Gibt es hier jemanden, der seinen Hund trotzdem weiterbarft? Ich möchte es gerne veruschen und in 2-3 Monaten nochmals ein BB machen lassen. :)
Sollte es bis dann nicht besser sein, werde ich auf das Diätfutter von Hills umsteigen.

Ich habe mich nun wirklich sehr belesen und mir grob etwas zusammengestellt. Neu würde ich gerne eine Aufteilung von 60/40 + (10% Kartoffeln, Hüttenkäse oder Magerquark), Fett vom MF in diesen 2 Monaten zwischen 1% und 6%, kein Pansen und keine RFK's in dieser Zeit (dieser wird durch MF ersetzt und die Knochen durch Knochenmehl). Das Gemüse werde ich kochen und es beträgt ca. 80-85% von diesen 40%. Also weniger Obst!

Es handelt sich um eine 2.1kg leichte Hündin (wird bislang mit 3% vom KG berechnet)

MF 190gr
Innereien 40gr (13gr Herz, 13gr Leber, 4gr Niere, 4gr Milz, 4gr Lunge)
Pansen X (MF wurde mit 65% berechnet)
RFK (Hälfte wurde zu MF gerechnet! Andere Hälfte bleibt weg, da RFK durch Knochenmehl ersetzt wird)

Gemüse 110gr
Obst 25gr
Kartoffeln; Hüttenkäse; Magerquark 45gr

Zusätze (Kann ich das 3-6-9 Öl noch füttern oder muss ich es weglassen und durch Lachsöl+Vit.E ersetzen)??
Seelagenmehl
Spirulina
Grünlippmuschel
NEU! geriebener Ingwer gegen die Entzündung
NEU! Eventuell homöopathische Unterstützung

Fragen über Fragen und ich hoffe, dass ich hier Erfahrungsberichte lesen kann :)

catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 677

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 13. Dezember 2016, 18:32

Ghiro hatte vor ca 1,5 Jahr eine Tiatritis (Entzündung Gallegang, Bauchspeicheldrüse, Leber)...ist zwar noch etwas "gröber", aber ich musste damals das Fleisch abkochen (nur mageres Fleisch) und mit matschig gekochtem Reis füttern...kein Gemüse, keine Innereien oder Knochen (auch kein Knochenmehl)...wie genau die Zusammensetzung in deinem Fall ist, kann ich dir nicht sagen und ich habe mir damals eine Ernährungsberaterin zu Hilfe genommen...es lohnt sich

hilfreicher Link ...http://www.barfers.de/barf_pankreas.html

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »catba« (13. Dezember 2016, 20:48)