Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Bello

Schnupperdoggie

  • »Bello« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 885

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 13. Dezember 2016, 18:07

Kurzhaar-Collie

Hallo

Ich interessiere mich für die seltene Rasse Kurzhaar-Collie. Hat jemand von euch einen?

Würde mich gerne darüber austauschen.

Guss
Liebe Grüsse Isa

catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 646

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 13. Dezember 2016, 18:18

von den aktiven Usern hat meines Wissen niemand ein kurzhaar Collie, oder?

testudo

unregistriert

3

Dienstag, 13. Dezember 2016, 18:24

Doch pipolino

catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 646

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 13. Dezember 2016, 18:38

ist das ein kurzhaar Collie? wusste ich nicht :peinlich:

testudo

unregistriert

5

Dienstag, 13. Dezember 2016, 18:52

Ja der Rüde Jonboy

pipolino

Alphadoggie

Beiträge: 2 415

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 13. Dezember 2016, 19:49

Ja, mein John Boy ist ein KHC. Was willst du denn gerne wissen?
Hier mal ein paar Bilder: Yogi, Saphira und John Boy

catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 646

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 13. Dezember 2016, 20:42

aha, jetzt hast du das Bild gewechselt und ich sehe den kurzhaar Collie auch ;)

pipolino

Alphadoggie

Beiträge: 2 415

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 13. Dezember 2016, 21:22

:nicken: :good:

Anne

Moderatordoggie

Beiträge: 5 086

Doggie(s): Mairin, Aussie

Wohnort: Aarau

Beruf: Schreiberling

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 13. Dezember 2016, 21:22

Ich hab selber keinen, hab mich aber recht mit der Rasse auseinander gesetzt und auch schon eine Zucht besucht (zufällig die, wo John Boy von pipolino her ist ;)).
We think it's a dog's inalienable right to get dirty.

pipolino

Alphadoggie

Beiträge: 2 415

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 13. Dezember 2016, 21:23

Yshali hat auch einen KHC, eine Sable-Hündin, aber ich weiss nicht, ob sie hier noch aktiv ist oder nicht :noidea:

catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 646

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 13. Dezember 2016, 21:26

:nicken: :good:


ein toller Hund, rein optisch gefällt er mir sehr

Bello

Schnupperdoggie

  • »Bello« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 885

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 13. Dezember 2016, 21:40

@pipolino

hallo, ich habe mich so durchs i-net gelesen und was dort steht über den KHC tönt für mich perfekt. Vom Äusseren war ich schon immer angetan, habe mich aber nie wirklich mit dem Wesen beschäftigt. Vor kurzem ist eine unserer Hündinnen verstorben und wir liebäugeln mit einem neuen Hund. So, jetzt frag ich mal drauflos.

- es steht, sie sind auch Wächter. Bellen sie denn viel oder nur wenn dazu Anlass besteht? (Unser Terrier hat oft auch wegen "nichts" gebellt)

- Wie reagieren sie Besuchern gegenüber?

- ich tu mich gerade sehr schwer mit den Fragen, die tönen so bescheuert, weil ichs nicht so formulieren kann, wie ich möchte dass es rüber kommt.

Ich svhreib mal, wie ich mir einen zukünftigen Hund vorstelle.

Ich wünsche mir einen lieben Familienhund, der auch sportlich ambitioniert ist, gerne arbeitet, im Sinne von Kommandos üben, Spiele/Kunststücke machen/lernen, gerne viel mit mir draussen ist (hab noch draussen wohnende Meerschweinchen, bei denen ich mind. 1 Std pro Tag herumwerkle), robust ist, auch unser Haus und Garten im Auge behält, evt. mit zu unserem Pferd kommen will, nach physischer und psychischer Auslastung auch ein ruhiger Mitbewohner ist, nicht riesengross ist, so 55 cm wäre top, auch kuscheln will, einfach ein tolles Familienmitglied.

Er/sie wäre sehr selten alleine und wenn, nicht lange (1/2 -3 Std.)

Mir gefällt der schlanke Kopf mit dem athletischen Körperbau und eben, dass sie keine langen Haare haben. So kommt der Körper toll zum Ausdruck.

Hatte noch nie einen Rüden und liebäugel auch mal damit. Sie die KHC allgemein verträglich mit Artgenossen (kenne z.B. mehrere Riesenschnauzer persönlich, die sind nicht sooooo verträglich mit anderen Hunden, mal vorsichtig ausgedrückt)

Tut mir leid, falls mein Beitrag komisch rüber kommt. Es ist gar nicht so einfach, die richtigen Ausdrücke zu formulieren. Ich möchte mich einfach gut informieren, bevor ich mich entscheide einen neuen Hund zu nehmen.

Deiner ist übrigens sehr hübsch. Die Augen faszinieren mich sehr.

Danke fürs lesen.
Liebe Grüsse Isa

Anne

Moderatordoggie

Beiträge: 5 086

Doggie(s): Mairin, Aussie

Wohnort: Aarau

Beruf: Schreiberling

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 13. Dezember 2016, 21:46

Liest sich überhaupt nicht komisch, sondern super. Finds toll, dass du dir so viele Gedanken machst und dich informierst, und dir auch überlegst, was du von einem Hund haben möchtest.
Und ja, ich denke, der KHC würde passen. Pipolino wird sicher auch noch antworten :)
We think it's a dog's inalienable right to get dirty.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Anne« (13. Dezember 2016, 21:53)


Bello

Schnupperdoggie

  • »Bello« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 885

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 13. Dezember 2016, 22:02

Danke. Gibt dann nur noch ein Problemchen. Es ist eine seltene Rasse u d Züchter sind auch nicht grade viele gestreut. Mal schauen, vllt bekomm ich ja einen Tipp :-)
Liebe Grüsse Isa

Anne

Moderatordoggie

Beiträge: 5 086

Doggie(s): Mairin, Aussie

Wohnort: Aarau

Beruf: Schreiberling

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 13. Dezember 2016, 22:07

Also ich kann die Zucht, von der John Boy ist, wirklich nur empfehlen. Ich war die anschauen, und es ist in meinen Augen echt ungefähr so perfekt wie eine Zucht sein kann, einerseits in der Wurfplanung (Passung Rüde - Hündin), andererseits in der Welpenaufzucht und generell im Umgang mit den Hunden. Ich war hin und weg. Das wär kalalassies.de - wenns bei mir einen KHC geben würde, dann von dort.
We think it's a dog's inalienable right to get dirty.

Bello

Schnupperdoggie

  • »Bello« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 885

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 13. Dezember 2016, 22:20

Danke, ich saug im Moment grad alles auf und bin immer mehr begeistert obwohl noch gar nkchts entschieden ist......
Liebe Grüsse Isa

Bello

Schnupperdoggie

  • »Bello« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 885

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 14. Dezember 2016, 09:20

Hallo

danke nochmals für den Tipp der Kalalassies. Auf deren Seite habe ich genau die "Feinheiten" der Rasse, die ich wissen wollte, erfahren.

Zum Teil hätte ich den Text bei der Erziehung schreiben können. Ich erziehe schon über 10 Jahre nach diesen Grundsätzen. Top Adresse und Menschen, die hinter dieser Zucht stehen.

Ps: hab sogar John Boy auf einem Foto entdeckt in der Galerie. Süsser Kerl.

Schönen Tag euch allen
Liebe Grüsse Isa

Ellu

Kläfferdoggie

Beiträge: 414

Doggie(s): Betty

Wohnort: Züri Oberland

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 14. Dezember 2016, 16:19

Das wär kalalassies.de - wenns bei mir einen KHC geben würde, dann von dort.

dito! Finde ich einfach klasse wie sich die Züchterin dort ins Zeug legt und mit Herz & Verstand bei der Sache ist!
Das Hundespielzeug aus Bio-Hanfseil

pipolino

Alphadoggie

Beiträge: 2 415

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 14. Dezember 2016, 17:19

Also, ich versuche einmal, deine Fragen zu beantworten. Es ist zwar mega schwierig, denn KHC gibt es solche und solche...

Zitat

es steht, sie sind auch Wächter. Bellen sie denn viel oder nur wenn dazu Anlass besteht? (Unser Terrier hat oft auch wegen "nichts" gebellt)


Collies bellen generell viel. Und sie bellen laut! Einen Anlass dafür finden sie immer. Sie neigen dazu, alles in den verschiedensten Tönen zu kommentieren. Jede Aufregung wird über Lautgeben abreagiert. Sei das Freude, Ungeduld oder die Sichtung anderer Hunde oder Katzen oder auch komische Gegenstände oder, oder, oder...
Ich habe schon von KHC gehört, die in der Hundeschule 15 Minuten nur am Rande stehen und zuschauen konnten, weil die Aufregung für den Hund zu viel war. Erst danach waren sie ruhig genug, in die Gruppe zu kommen. John Boy ist da nicht so schlimm. Er bellt zwar auch gerne und viel, aber schraubt nicht so extrem hoch, wie andere. Und ich habe in der HuSchu viel mehr Guddeli gebraucht, ihn für das Stillsein zu belohnen, als für die eigentlichen Aufgaben. So hatten wir eigentlich kein wirkliches Problem damit. Aber wie gesagt, er ist eher schon von sich aus ein ruhiger, gemütlicher Typ. Aber das reicht schon vollkommen. :hihi: Natürlich gibt es auch stille Collies, die sind wohl aber eher in der Minderzahl.

Zitat

Wie reagieren sie Besuchern gegenüber?


John Boy ist äusserst freundlich allen Menschen gegenüber, ist offen und geht auch hin wenn ich ihn lasse. Aber es gibt auch die zurückhaltenden, die fremde Menschen nicht interessieren.

Zitat

Ich wünsche mir einen lieben Familienhund, der auch sportlich ambitioniert ist, gerne arbeitet, im Sinne von Kommandos üben, Spiele/Kunststücke machen/lernen, gerne viel mit mir draussen ist (hab noch draussen wohnende Meerschweinchen, bei denen ich mind. 1 Std pro Tag herumwerkle), robust ist, auch unser Haus und Garten im Auge behält, evt. mit zu unserem Pferd kommen will, nach physischer und psychischer Auslastung auch ein ruhiger Mitbewohner ist, nicht riesengross ist, so 55 cm wäre top, auch kuscheln will, einfach ein tolles Familienmitglied.


Ein Familienhund ist der KHC bestimmt.
Sportlich sind die meisten und arbeiten sehr gerne. Sie fordern die Aufgaben regelrecht ein. Spiele und Kunststücke sind kein Problem, sie lernen gerne und schnell. Aber es gibt auch die gemütlicheren. John Boy ist so ein Exemplar. Canin cross oder gar Velo- oder Ski-Jöring ist überhaupt nicht sein Ding. Aber Mantrailen liebt er sehr.
Draussen ist er sehr gerne, welcher Hund schon nicht. Ein KHC ist robust und kann auch mit den Pferden mit. Alles eine Frage der Erziehung natürlich. Auch wenn es nirgends so erwähnt wird, auch KHC können durchaus zu Jägern werden.
Im Haus ist er ruhig und schläft meistens. Zumindest John Boy. Er hat auch nicht viel kaputt gemacht als Welpe. Allerdings gibt es da auch ganz andere, die alles schreddern, was ihnen zwischen die Zähne kommt. Da braucht es gerade in der Junghundphase viel Management und Übung.
Wegen der Grösse. Es gibt einen europäischen Standard und einen amerikanischen. Die sind bis auf die Grösse gleich. Die Amerikaner sind 5 cm grösser. Da wegen den Blutlinien in letzter Zeit viele Hunde importiert wurden, gibt es nun auch hier schon recht viele amerikanische Linien und die sind entsprechend grösser. John Boy ist z.B. 64 cm gross. Für einen Europäer 3 cm über dem Standard. Aber in Bezug auf die Grösse drücken sie oft beim Ankören ein Auge zu. Also einen Rüden mit nur 55 cm wirst du kaum finden, ist das doch sogar weniger als der Standard (56 - 61 cm).
Kuscheln will nicht jeder Collie. Da gibt es die totalen Schmuser genauso wie die, die absolut nicht gerne Körperkontakt haben.
Ein tolles Familienmitglied ist der KHC sicher. :smile:

Zitat

Er/sie wäre sehr selten alleine und wenn, nicht lange (1/2 -3 Std.)

Alleine bleiben kann der KHC gut, wenn er es langsam lernen darf. Mit John Boy ist das überhaupt kein Thema. Aber es besteht die Gefahr, dass sie das Mobiliar bearbeiten. Wir hatten da wohl Glück, andere weniger... Ich denke, Übung macht den Meister und Geduld.

Zitat

Mir gefällt der schlanke Kopf mit dem athletischen Körperbau und eben, dass sie keine langen Haare haben. So kommt der Körper toll zum Ausdruck.


Es gibt KHC, die haben zwei Kurzhaar-Gene. Das sind reinerbige KHC. Ihr Fell ist entsprechend kurz und fühlt sich nicht weich an.
Dann gibt es die sogenannten langhaarfaktorierten KHC. John Boy ist langhaarfaktoriert. Das heisst, sie haben ein Kurzhaar-Gen und ein Langhaar-Gen. Das Kurzhaar-Gen ist dominant gegenüber dem Langhaar-Gen und deshalb ist so ein gemischter KHC vom Aussehen her immer kurzhaarig. Aber dieses Fell ist ein klein wenig länger und vorallem weicher. Am Hals sieht man das am besten. Es gibt aber auch solche, wo man das optisch gar nicht bemerkt. In der Zucht dürfen (je nach Land ist das aber unterschiedlich) keine Hunde verpaart werden, wenn beide Tiere das Langhaar-Gen tragen. Es könnten nämlich dann Langhaar-Collies entstehen, wenn sowohl von der Mutter wie auch vom Vater das Langhaar-Gen an einen Welpen weitergegeben wird und dieser somit dann zwei Langhaar-Gene bekommen hat.
Aber ganz egal ob reinerbig kurzhaar oder langhaarfaktoriert, ein KHC haart extrem!!! So viele Haare fliegen hier herum und das hört man von allen Seiten...
"Ein Kurzhaarcollie heisst Kurzhaarcollie, weil seine Haare nur kurz am Collie sind!" :hihi:

Zitat

Sie die KHC allgemein verträglich mit Artgenossen

In der Regel ja. Man liest und hört viel von riesigen Gruppenspaziergängen, wo alle friedlich und freundlich miteinander sind.
Aber es gibt natürlich auch andere. Wie bei allen Rassen. Mit John Boy muss ich bei anderen Rüden aufpassen, aber meist ist es kein Problem.

Ich finde es super toll, dass du dich für den KHC interessierst und informierst. Mir hat dieses Buch viel geholfen:
https://www.exlibris.ch/de/buecher-buch/…AQ&gclsrc=aw.ds

Und die Zucht von Cordula (https://kalalassies.de/) kann ich natürlich nur empfehlen. Abgesehen davon, dass sie ihre Sache super macht, sind wir eine kleine Kalalassie-Familie, übergreifend über alle Würfe. Einfach nur toll, jeder hilft gerne jedem.
In der Schweiz gibt es nur eine Züchterin zur Zeit. Die Silver Serenitys: http://www.silver-serenity-smooth-collies.ch/

Ich freue mich, wenn dir John Boy gefällt. :/dank:/

So, ich hoffe, das hilft dir weiter. Wenn du noch mehr Fragen hast, nur her damit. :nicken: :winke:

Bello

Schnupperdoggie

  • »Bello« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 885

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 14. Dezember 2016, 17:52

Vielen lieben Dank für deine sehr ausführliche Antwort. Das hilft mir enorm weiter und unterstreicht und ergänzt super, was ich schon gelesen habe.

Das Beste ist ja deine Erklärung, wieso der KHC so heisst! :-)

Ich wär, also wir als Familie, wären eher für die europäische Variante, aber schlussendlich wollen wir natürlich einen gesunden und tollen Hund und dann sind cm mehr oder weniger egal. Unsere kürzlich verstorbene Airedalehündin hatte auch 61 cm, unser Beageli nur 38 cm. Also sooo genau weiss man eh nicht, wie der Hund schliesslich heraus kommt in Bezug auf die Grösse. Man stellt sich halt so Eckpunkte zusammen, aber das ist wie bei einer neuen Wohnung, gewisse Kompromisse geht man ein.

Musstest du lange warten, bis du einen Welpen bekamst? Ich möchte es eigentlich langsam angehen, aber wenn man länger warten muss, bis man auf die "Interessentenliste" kommt, müsste ich mich mal mit Züchtern in Verbindung setzen. Schliesslich kann eine Läufigkeit auch nicht "bestellt" werden und klappen muss es dan auch noch :D

Nochmals danke und e schöne Obe.
Liebe Grüsse Isa