Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Gimp

Sportdoggie

Beiträge: 1 392

Doggie(s): Volpino Balu, Jack Snoop, Grinch Lio, Boomer-Tibet-Terrier-Mix Pizza

  • Nachricht senden

61

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 23:57

gebettelt wird sowieso bzw. mehr geguckt. wirklich betteln, womöglich noch mit winseln etc. kenne ich nicht. beide beobachten von sofa oder hundebett aus wie ich esse und sehe ich aus als wär ich "fertig" kommen sie heran um ev. den letzten bissen zu erhaschen und sicher um teller auszuschlecken. ja, ja... meine dürfen das halt...

Genau so geht das .. :good: Haben sie selber einen Kong oder dergleichen, fällt das schon von ihnen alleine weg.. die "Betteln" laso nicht mehr, wenn sie selbst was hatten .. meine zumindest..
***********************************************************
Wer die Menschen kennenlernt, wird seine Liebe lieber den Tieren schenken.
Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühl ausdrücken, als ein Mensch mit stundenlangem Gerede.
und bitte: Jeans "hudeln" ist keine Liebesbekundung. :bruell:

andi+rudel

Streunerdoggie

Beiträge: 909

Doggie(s): 1 Kauk. Owtscharka, 1 Maremmano- Abruzzese-Settermix, 1 Epagneul Breton

Wohnort: -F-

  • Nachricht senden

62

Freitag, 16. Dezember 2016, 06:48

das stimmt wuschy, habe ich auch schon gehört...es hängt damit zusammen, das manche Hunde reizbarer sind, wenn sie hunger verspühren, sind wir Menschen ja manchmal auch...dem Einen macht es weniger aus, dem Andern schlägt es auf die Stimmung...

so einen hund haben wir daheim...und ihr könnte man sicher den ganzen tag essen herumstehen lassen, da ich sicher bin dass sie sich nicht überfrisst.
aber...
das wäre bei ihr nur als einzelhund möglich, da sie es nicht dulden würde wenn ein anderer unserer hunde zu nahe daran vorbei laufen würde.

Lady

Schnupperdoggie

Beiträge: 331

Doggie(s): Lady - Berger des Pyrénées

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

63

Freitag, 16. Dezember 2016, 08:25

à propos Fressen: Ursprünglich hatte ich geplant Lady morgens nach dem ersten langen Spazi zu füttern. Aber sie war vom Hunger so aggressiv, dass sie wirklich jeden Hund anzickte, der ihr begegnete X( Mit vollem Magen ist das nicht der Fall :) Darum wird sie jetzt immer früh morgens gefüttert und wir gehen erst ca. 2 Std später auf den ersten langen Spazi... Zwar lässt sie sich auch dann nicht alles von jedem Hund gefallen (muss sie auch nicht), aber sie geht so erst mal freundlich auf andere Hunde zu und je nach Sympathie hat sie auch Spielfreude. Was ein voller Magen nicht alles ausmacht :biggrin:
Übrigens hab ich früher viele Jahre Dogsitting gemacht. Lady teilt alles! Die anderen Hunde, die sie gar nicht vorher kannte, konnten hier ins Haus spazieren, ihr Bettchen in Beschlag nehmen, sich auf mich legen, fiel mir beim Kochen etwas Fressbares runter und der andere Hund war schneller respektierte das Lady ohne Probleme, die anderen Hunde dürfen ihre Spielsachen nehmen usw. Hat sie fertig gefressen, können sie ihren Napf auslecken... Streute ich Gudies gab es nie Konflikte, jeder Hund hat einfach Gudies gesucht und gefressen :good: Wir haben auch immer wieder Gäste mit Hund/en, die Lady nicht kennt und auch die akzeptiert sie ohne Probleme immer sofort. Selbst wenn die halt von ihren Menschen Gudies kriegen und Lady nicht (Lady ist Allergikerin und darf nicht immer alles mithaben...), läuft sie ruhig wieder weg, wenn für sie nichts abfällt. Sie ist nicht futterneidisch :0herzsm0:
Am Tisch bettelt Lady nicht, sie weiss von Welpe auf, dass es nichts gibt. Hingegen darf sie am Couchtisch "mitessen" und tut das mit Begeisterung und sehr viel Bettelei... Betteln äussert sich bei ihr mit hingebungsvoll Fixieren, vor sich hin tropfen :biggrin: , mal mit der Pfote anstubsen, aber ohne Lautäusserungen.
Liebe Grüsse
Marianne

www.ladys-huetewiese.jimdo.com

Xuxa

Schnupperdoggie

Beiträge: 117

Wohnort: Limmattal

  • Nachricht senden

64

Samstag, 17. Dezember 2016, 13:26

Ich hab eine ziemlich mäkelige Esserin zuhause, die das Futter auch häufig mal selbst auslässt (also bei Guetzli oder so würde sie natürlich nie nein sagen..). Sie hat Futter a discretion zur Verfügung, frisst aber meistens abends. Am Nachmittag gibts meist noch aas zu Knabbern.

Ursprünglich angedacht war mal zwei Mal täglich füttern, aber nu ists hslt anders gekommen und für uns passts so.

Tabasco

Sportdoggie

  • »Tabasco« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 005

  • Nachricht senden

65

Donnerstag, 29. Dezember 2016, 11:16

Nachdem ich ein paar Tage lang nur einmal gefüttert habe, bin ich wieder auf 2 Mal umgestiegen. Weil ich Tabasco am Morgen eh ein paar kleine Hundekekse gefüttert habe, dachte ich, dass es ebenso gut ein kleiner Teil des Futters sein kann.
Nun bekommt er morgens ca. einen Viertel der Tagesration, den Rest abends, was dann immer noch eine anständige und sättigende Menge ist.

Das kaltgepresste TroFu verträgt er übrigens gut, und es schmeckt ihm auch sehr. Bin dann gespannt, wie es ist, wenn das nächste wieder ein extrudiertes Futter ist.