Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Darcyschatzi

Schnupperdoggie

Beiträge: 137

Doggie(s): Darcy, Shiba-Schäferhund-Strassenmix

Wohnort: Fällanden

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

61

Sonntag, 12. März 2017, 21:05

Also Darcy jetzt auch mal mitbekommen hatte das Hündinnen läufig werden hat er auch 3Tage gelitten "wie ein Hund" . Gewinselt, nicht gefressen und sich benommen als ginge die Welt unter. Tatsächlich war er draussen wie getrieben und im Haus eher laut und bewegungslos leident, dank ektophie sah sein blick dann noch mitleidserregender aus. Ich hab da auch zuerst an Magendrehung und wer weiss was gedacht, bis rauskam das es halt die Damenwelt ist die ihn fertig macht. In einem Kastrationsthread hab ich mich da dann auch kurz umgehört.
Nur das extreme Hecheln hatte er nicht.
Ich hoffe das es bei dir das selbe Problem ist, und genauso schnell verschwindet :good:
"Man kriegt nicht den Hund den man will, sondern den den man braucht"

Rocky16

Schnupperdoggie

  • »Rocky16« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

  • Nachricht senden

62

Sonntag, 12. März 2017, 21:21

Vor punktgenau einer Woche wurde ich fast angegriffen in meiner eigenen Wohnung, man könnte es auch Einbruch nennen.

ui krass, das stelle ich mir ziemlich schlimm vor und kann dich verstehen, dass du mal Abstand von der Wohnung brauchst...das der Hund jetzt auf Männer angespannt reagiert, ist wohl verständlich, weil er ja deine Angst auch gespührt hat...heisst aber nicht zwingend, dass es so bleiben wird, das kann man sicher mit einem gezielten Training wieder ändern...aber das hat wohl wenig mit Rockys aktuellen Problem zutun, denn das hat er doch schon vorher gehabt
Ganz genau, sehe ich auch so.

Damit es meinem "Lebensretter" weiterhin gut geht, rufe ich morgen um 08:00 gleich beim TA an und gehe vorbei. Glaube nach wie vor, er ist wegen den "Weibern" etwas durch den Wind. Zwischenzeitlich hat er jetzt wieder geheult, momentan knabbert er an seinem Bullkau weiter, als wäre nie was gewesen.
Denke jetzt die Nacht KÖNNTE etwas mühsam werden, aber ist ja nicht mehr sooo lange bis morgen!

catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 638

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

63

Sonntag, 12. März 2017, 21:26

bin gespannt was der Arzt meint und lass es uns wissen, gäll :1daum-drück:

Sisco

Schnupperdoggie

Beiträge: 206

Doggie(s): Sisco (Border Collie-Mix, 2002), Miro (Mudi, 2010)

Wohnort: Aargau

  • Nachricht senden

64

Sonntag, 12. März 2017, 23:55

Als Sisco einmal so durch den Wind war, führen wir für 3 Tage fort. Am Ferienort war Sisco ganz normal als wir zurück kamen, begann das ganze Spektakel von vorne. Dies wäre vielleicht auch eine Option, um herauszufinden ob es die Weiber sind.

Rocky16

Schnupperdoggie

  • »Rocky16« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

  • Nachricht senden

65

Montag, 13. März 2017, 07:40

Guten Morgen

Die Nacht war gut - ich hab jedenfalls gut schlafen können. Scheinbar war er still, sonst hätte er mich bestimmt aus dem Schlaf gerissen. Wir schliefen im selben Raum, er war zwar distanzierter als üblich, was auch nicht normal ist, aber das Jaulen war weg.

In 20min werde ich aber dennoch den TA kontaktieren.

catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 638

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

66

Montag, 13. März 2017, 08:13

wenn du einen Termin bekommst, nimm das Video mit, dann kannst du ihm super vorführen, was du genau meinst :nicken:

Bluenote

Admindoggie

Beiträge: 8 108

Doggie(s): *Shirin* Schnauzer-Mix

Wohnort: Kanton ZH

Beruf: Diplomierte Verpeiltheit

  • Nachricht senden

67

Montag, 13. März 2017, 08:14

Unbedingt, gute Idee Cathi! :good:

Bin auch gespannt. Ist ja schon recht heftig.
And when the time comes, remember that dogs never die. They are sleeping in your heart.

Rocky16

Schnupperdoggie

  • »Rocky16« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

  • Nachricht senden

68

Montag, 13. März 2017, 11:52

Hallo zusammen

Sind um 10.00 Uhr kurz hin. Hab der Tierärztin das Video gezeigt. Sie hat ihn abgetastet - alles i.o. Gemäss den Symptomen tippte sie auch auf die läufigen Hündinnen, welche ihm Kopfzerbrechen bereiten + generell der Hormonschub. Reagieren hald nicht alle Hunde gleich.
Sie hätte es für übertrieben gehalten, ihn deshalb gleich zu Röntgen, Blut zu nehmen und das ganze Programm zu fahren, weil vor dem Termin waren wir noch ne Stunde draussen, und da rannte er wie wild herum, ging Schwimmen etc. Ich denke wirklich nicht, dass er körperliche Schmerzen hat. Wohl eher seelische :cry: :smile:


Wir haben uns auf eine erneute Spritze zur reversiblen Hormonsenkung geeinigt, diese hält nun aber 4-5 Monate. In dieser Zeit kann ich nun ausgiebig die "Kastration" testen und mir dann überlegen, ob ich ihn dauerhaft chemisch kastrieren möchte mit dem Chip, oder gar die normale, operative Kastration. Er ist hald wirklich ein extrem sensibler Hund, unter Stress beim TA nimmt er auch die Goodies nie an. Alle Tierärzte meinten bisher, das haben sie auch noch nie gesehen. ?( :-p Selbst im Qualipet will er meistens keine Snacks vom Personal, wenn gerade zu viel los ist. Somit kann es gut sein, dass er auf die Hormongeschichte sensibler reagiert, als die meisten anderen Fälle, die wir alle kennen.


Der Besuch kostete mich nur 50.-, was ich cool fand. Sollte es helfen, dann sind es doch gut investierte 50.- für die nächsten Monate. Kann euch leider erst in ein paar Tagen berichten, obs half oder nicht, dauert ja so seine Zeit bis das Medi anschlägt.


Danke euch Allen.


Rocky16

Schnupperdoggie

  • »Rocky16« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

  • Nachricht senden

69

Montag, 13. März 2017, 12:08





Gruss von Rocky

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rocky16« (13. März 2017, 13:07)


catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 638

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

70

Montag, 13. März 2017, 13:53

ist eine gute Möglichkeit, bin gespannt, wie es sich bei Rocky auswirkt...auf weitere Sicht hinaus, würde ich ihn dann aber kastrieren, denn er leidet ja sichtlich und hörbar ;)
Ghiro nimmt auch keine Leckerli beim TA und schlottert immer im Wartezimmer, aber ich finde es gibt schlimmeres und um den TA kommt man einfach nicht rum

Psovaya Borzaya

Alphadoggie

Beiträge: 3 433

Doggie(s): ein barsoi und ein whippet

Wohnort: Balterswil TG

Beruf: dipl. pflegefachfrau, 20% pensum im nachtdienst

  • Nachricht senden

71

Montag, 13. März 2017, 17:56

also als ich das video sah, dachte ich ja echt nicht, dass "sowas" bloss von hormonen kommt bzw. läufiger hündin. seit heute seh ich das anders.
traf heute mittag einen labimix. läck mir. meine grosse grad noch anleinen können, die kleine schaffte ich nicht mehr. labi zack, sofort auf dem whippet drauf, schreiend, quietschend, seine männlichkeit bereits ausgefahren, ich dachte ich seh nicht richtig. dummerweise schnappte sie ab und der lebensmüde rüde raste auf nastassja, klammerte sich an ihr, du liebe zeit...

frauchen fauchte mich bitterböse an, was mir einfiele, mit läufigen hündinnen unterwegs zu sein. nun, meine grosse ist seit 6.5 jahren kastriert, die kleine seit 4.5 jahren. und nein, sowas ist nicht mal während der stehtage normal.

hoffe, dem geplagten buben helfen die massnahmen des TA.
herzliche grüsse conny mit nastassja und jendayi und dawn im herzen

inhii

Alphadoggie

Beiträge: 17 066

Doggie(s): Pyri (Eurasier) 4.2010* , Flaffy (Eurasier) 11.2015* -- Diuni (Eurasier) im Herzen --

Wohnort: ZH

  • Nachricht senden

72

Montag, 13. März 2017, 18:04

smilie_sh_019 pahhh. ich bin ja generell gegen Kastrieren aber wenn Rüden wirklich so leiden, dann ist es wohl echt das Beste (Läufige sind ja praktisch immer und überall). Es gibt ja eher wenige Rüden wo soooo extrem reagieren. Die Norm ist es ja schon nicht.



@psovaya

Krass, meine hätten diesem Rüden aber gehörig die Leviten gelesen. :angry: :0haue-haue0:

Und ich hätte ganz sicher auch keine Freude dran gehabt.

Aber für die HH ist es wohl einfacher alles auf die Anderen zu schieben. :rolleyes:

Der Spruch meiner Mutter wenn Jemand motzt wegen Läufigen: Sind sie froh, gab es mal eine Läufige sonst hätten sie ihren Hund nicht :nicken: . Bisher schwiegen alle ;)

Bolotta

Alphadoggie

Beiträge: 4 669

Doggie(s): Luna, Labi Mischling und Honey Mischling

  • Nachricht senden

73

Montag, 13. März 2017, 18:13

Mir muss keiner vorschreiben, wo ich mit meiner läufigen Hündin laufen gehe. Ausser in der Hundeschule
Also Luna hätte sich wohl auch gewehrt.

Gestern begegneten wir auch HH mit vier Rüden. Honey freute sich und raste ihnen um die Nase :biggrin:. Luna wandte sich immer blitzschnell ab und liess den Rüden ganz klar erkennen, dass sie keinen Kontakt wünscht :d .

@psovaya: Ist schon etwas heftig, dieser Lümmel. Ganz ehrlich, wenn ein Hund kommt und meine - speziell Honey - so derart bedrängt, lasse ich es zu, dass sie Zähne zeigt. Natürlich nur, wenn es keine Anstalten seitens HH gibt, seinen Hund weg zu nehmen. Vorallem nach Aufforderung immer noch nicht.
Dass die HH noch wütend auf dich wurde, ist echt frech!

Bolotta

Alphadoggie

Beiträge: 4 669

Doggie(s): Luna, Labi Mischling und Honey Mischling

  • Nachricht senden

74

Montag, 13. März 2017, 18:18

Zudem waren sie gar nicht läufig...

catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 638

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

75

Montag, 13. März 2017, 18:18

Dass die HH noch wütend auf dich wurde, ist echt frech!

das finde ich auch, aber meisstens ärgern sie sich, über das Verhalten des eigenen Hunden und lassen es dann einfach am Gegenüber aus :nicken:

Psovaya Borzaya

Alphadoggie

Beiträge: 3 433

Doggie(s): ein barsoi und ein whippet

Wohnort: Balterswil TG

Beruf: dipl. pflegefachfrau, 20% pensum im nachtdienst

  • Nachricht senden

76

Montag, 13. März 2017, 18:32

denke ich auch. war wohl sauer, dass ihr dummy in der hand diesen labrador nicht mehr die bohne interessierte... :kaputtlach:
nastassja war entweder so baff, dass sie noch keine zeit zu reagieren hatte (ich scheuchte den labi lautstark weg, was die HH auch nicht gouttierte) oder aber sie war halt, aufgrund der tatsache, dass der rüde intakt war, einfach "netter" als sonst in so einer situation. sie aber machen lassen hätte ich auch nicht wollen. das war auch kein junghund mehr, der war definitiv ausgewachsen. ich wollte damit nur sagen; ja offenbar gibt es das schon, dass rüden einfach wirklich etwas "fehlgesteuert" sind... naja, bei den zweibeinern ja nicht anders...


*duckundwech* :bruell:
herzliche grüsse conny mit nastassja und jendayi und dawn im herzen

Bolotta

Alphadoggie

Beiträge: 4 669

Doggie(s): Luna, Labi Mischling und Honey Mischling

  • Nachricht senden

77

Montag, 13. März 2017, 18:38

Ich erinnere mich. Vor Jahren, ich war Anfang 20. Meine Eltern waren in den Ferien. Deshalb schaute meine Grossmutter zu unserem Rüden. Nach der Arbeit fuhr ich mit dem Velo hin und holte ihn zu mir. Dort begegneten wir einer läufigen Hündin. Der Rüde flippte total aus "sab1* . Mit größter Mühe gelang es mir, den verrückten Hund hinter mir und dem Fahrrad her zu ziehen "jammer"* . Wir waren sicher mehr als einen Km weiter, als er es schaffte, so fest zu ziehen, dass das Halsband kaputt ging :angry2: . Hund rannte den ganzen Weg zurück zu dieser Hündin :ohmann: . Ich weiss nicht mehr genau, wie ich es geschafft habe, nach Hause zu kommen, ohne Halsband. Irgendwie schafften wir es, aber ich war so wütend :angry2: .

inhii

Alphadoggie

Beiträge: 17 066

Doggie(s): Pyri (Eurasier) 4.2010* , Flaffy (Eurasier) 11.2015* -- Diuni (Eurasier) im Herzen --

Wohnort: ZH

  • Nachricht senden

78

Montag, 13. März 2017, 18:57

Also Pyri hätte da sofort reagiert wenn ein Rüde kommt, sofort aufsitzt und rammeln will. Da gibt es nicht viel zu diskutieren mit Knurren usw.

So unpassend wie der Rüde tut, so heftig wäre die Reaktion gewesen. Pyris-Wäffel-Attacke... :angry2: ;)

Da gibt es auch nicht viel von wegen ,,würde ich nicht machen lassen,, oder so. Das sind blitzschnelle Reaktionen unter Hunden. Wenn Rüde kommt und schwups klammert er und da kann meine nicht gemütlich auf 10 zählen und ausdenken was sie nun tun soll ;) .

Also ich behaupte mal sogar, dass er es bei Pyri nicht mal hochgeschafft hätte. :nönö: sie ist sehr wendig und hätte sich abgedreht und dann eben gewäffelt. Ja, und dann hätte ich noch dachgedoppelt sofern Rüde nicht aufgegeben hätte :pfeifen:

Aber mir kommt es nicht in den Sinn, mein Hund zu halten oder so... damit der Rüde sich vergnügen kann. :nönö:

Sorry... Irgendwie hier total OT :peinlich: :pfeifen:

Rocky16

Schnupperdoggie

  • »Rocky16« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

  • Nachricht senden

79

Donnerstag, 16. März 2017, 00:36

Hallo zusammen

Danke für eure Antworten.

Bisher alles tip top. Mir ist aufgefallen, dass er etwas ängstlicher ist gegenüber fremden Hunden. Nicht unbedingt negativ gemeint, vorhin ist er aber immer auf neue Hunde zugerannt (sehr unhöflich und flegelhaft hald ^^ ). Nun hat er deutlich mehr Respekt und ist vorsichtiger. Auch ist er viel ruhiger jetzt in sämtlichen Situationen. Gehört wohl auch zum älter werden, jedoch hat Testosteron definitiv auch was damit zu tun wie angetrieben, selbstbewusst und "heiss & gierig" man durch die Gegend läuft. Seine Hoden werden auch langsam kleiner. Sollte es wirklich DAS gewesen sein wegen den Hormonen, dann hab ich nun circa 5 Monate Ruhe - denn solange wirkt die Spritze.
In der Zwischenzeit kann ich mir ja dann überlegen ihn kastrieren zu lassen.

Rusty

Schnupperdoggie

Beiträge: 75

  • Nachricht senden

80

Samstag, 18. März 2017, 19:46

Wenn ein Hund so dermassen leidet (war geschockt von dem Video) dann ist eine Kastration absolut angemessen. Alles Gute dem Süssen.