Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

cindy

Admindoggie

  • »cindy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 629

Doggie(s): Cockerspaniel Rüde Charly und im Herzen für immer Cindy

Wohnort: Schweiz

Beruf: Hausfrau, Randstundenbetreuungsperson in der Schule

  • Nachricht senden

1

Samstag, 14. Januar 2017, 08:57

Rückwärtslaufen

Hallo Leute

Ich will mit Charly das Rückwärtslaufen üben. Nur leider scherrt er immer aus und läuft nicht gerade rückwärts oder wenn ich wie eine Gasse mache (auf der einen Seite Wand auf der anderen Seite Stühle, dann sitzt er und läuft gar nicht mehr :sad:
Nun meine Frage, wie habt ihr das aufgebaut?
LG Vreni mit Charly und Cindy für immer im Herzen :0herzsm0:

Foto Homepage tier-natur-foto

andi+rudel

Streunerdoggie

Beiträge: 893

Doggie(s): 1 Kauk. Owtscharka, 1 Maremmano- Abruzzese-Settermix, 1 Epagneul Breton

Wohnort: -F-

  • Nachricht senden

2

Samstag, 14. Januar 2017, 09:10

ich habe dazu gerade etwas von moni auf youtube gefunden...
meintest du das inh etwa so?

https://www.youtube.com/watch?v=1vrrD3qZJXQ&feature=youtu.be

cindy

Admindoggie

  • »cindy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 629

Doggie(s): Cockerspaniel Rüde Charly und im Herzen für immer Cindy

Wohnort: Schweiz

Beruf: Hausfrau, Randstundenbetreuungsperson in der Schule

  • Nachricht senden

3

Samstag, 14. Januar 2017, 09:18

Ja genau sowas meine ich :good:
Da läuft ja Jason wunder schön rückwärts und Charly kann nicht mal ein Schritt gerade :peinlich:
LG Vreni mit Charly und Cindy für immer im Herzen :0herzsm0:

Foto Homepage tier-natur-foto

catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 677

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

4

Samstag, 14. Januar 2017, 09:26

am besten geht es, wenn du es am Anfang an einer Wand übst, dann kann er nicht ausscheren :nicken:

Anne

Moderatordoggie

Beiträge: 5 094

Doggie(s): Mairin, Aussie

Wohnort: Aarau

Beruf: Schreiberling

  • Nachricht senden

5

Samstag, 14. Januar 2017, 09:36

Arbeitest du mit dem Clicker? Ich würde da mal versuchen, weniger zu verlangen und wirklich schon den kleinsten Bitz zu clickern, schon ein halbes Schrittli nach hinten, schon die Gewichtsverlagerung. Evtl auch deine Hilfestellung verändern oder verkleinern. Ich nehme an, du gehst auf ihn zu oder beugst dich über ihn? Versuch mal, obs beim Zugehen vielleicht eine grössere Distanz braucht, beim Drüberbeugen vielleicht weniger Druck oder mehr auf Augenhöhe (hinknien vor ihm, dann vorbeugen). Oder versuche, eine Situation zu finden, in der ers anbietet (Mairin geht zB wenige Schritte rückwärts, wenn sie erwartet, dass ich ihr das Spieli schmeisse) und clickere es dann an.
We think it's a dog's inalienable right to get dirty.

inhii

Alphadoggie

Beiträge: 17 096

Doggie(s): Pyri (Eurasier) 4.2010* , Flaffy (Eurasier) 11.2015* -- Diuni (Eurasier) im Herzen --

Wohnort: ZH

  • Nachricht senden

6

Samstag, 14. Januar 2017, 09:54

Also soll er im Fuss rückwärts wie im Video oder vor dir weg rückwärts und du bleibst stehen? :gruebel1:

Für meine ist das auch extrem schwer, ich habe es irgendwann aufgegeben :hihi: es scheint mir als wären meine nicht mit einem Rückwärtsgang ausgestattet worden. :pfeifen: ;)

Bei Diuni konnte ich im Fuss so 2 Minischritte aber auch das war fast ein Gewürge.

Vor mir rückwärts weglaufen konnte Diuni im Abstand von ca. 2m und nur wenn ich immer nachrückte, sie also wie zurückschob mit Handzeichen.

das war alles wo ich je hinbekommen habe. :rolleyes:

Bin also gespannt was schlussendlich bei dir hilft. Ich habe mit Wand, mit Gasse, mit Stecken auf den Boden und drüber laufen rückwärts, mit Target 10cm hinter ihr usw. usw. Nichts ging wirklich.

Jemand mit Collie hafte es nach 2 Jahren üben auf 5m rückwärts weglaufen von ihr. Als ich das sah, gab ich grad bei Pyri auch auf. Es war mir zu doof 2 Jahre für 5m zu üben ;) :rolleyes: dann muss ich sagen, dass es halt meinem Hund (oder der Rasse, oder auch mir :hihi: ;) ) nicht liegt.



Viel Spass und Erfolg beim üben, will aber dann auch mal was vom Ergebnis sehen :nicken: :good:

Tabasco

Sportdoggie

Beiträge: 1 897

  • Nachricht senden

7

Samstag, 14. Januar 2017, 10:05

[...] Oder versuche, eine Situation zu finden, in der ers anbietet (Mairin geht zB wenige Schritte rückwärts, wenn sie erwartet, dass ich ihr das Spieli schmeisse) und clickere es dann an.

Bei Tabasco dasselbe.
Wir haben in der Wohnung ein Ballspiel, wo er mir den Ball vor die Füsse legt und dann ein paar Schritte rückwärts läuft. Dann rolle ich ihm den Ball zu. Bei diesem Rückwärtslaufen ist Tabasco in erwartungsvoller Spannung, so dass er recht langsam und sehr exakt läuft.
Das habe ich dann mit einem Namen "retour" und gleichzeitiger Handbewegung eingefangen.

Bolotta

Alphadoggie

Beiträge: 4 676

Doggie(s): Luna, Labi Mischling und Honey Mischling

  • Nachricht senden

8

Samstag, 14. Januar 2017, 10:32

Luna konnte das ohne üben. Für die Therapie Hundeausbildung mussten wir das können. Sie machte es von Anfang an problemlos. Da versuchte ich es mit Honey: Doch sie kann es nicht. Ich versuche es mal wieder, aber wichtig ist es mir nicht.

Somit kann ich keine Tipps geben

Larson

Schnupperdoggie

Beiträge: 91

  • Nachricht senden

9

Samstag, 14. Januar 2017, 10:47

Ich übe es mit Larson auch einer Wand entlang mit Futtertreiben...So ganz ohne Wand schert er nach 2 - 3 Schritten noch aus. Es wird auch eine Gedulds- und Uebungssache sein bis das sitzt. So ganz glücklich bin ich mit dieser Art bei Larson nicht ganz.

Ich finde z.B. diesen Aufbau sehr schön gezeigt und gefällt mir auch gut!

https://www.youtube.com/watch?v=R59FODap9Ks

Anne

Moderatordoggie

Beiträge: 5 094

Doggie(s): Mairin, Aussie

Wohnort: Aarau

Beruf: Schreiberling

  • Nachricht senden

10

Samstag, 14. Januar 2017, 11:00

Stimmt, das ist auch eine gute Hilfestellung mit dem halb durch die Beine locken, so, dass der Hund dann zwangsläufig das Rüchwärtsgehen anbietet.
Allerdings musste ich trotzdem schmunzeln beim Video - innerhalb der ersten paar Sekunden, während sie sich auf die Stange draufstellt (ein Hilfsmittel, dass es meiner Meinung nach überhaupt nicht bräuchte und den Hund je nachdem nur verwirrt?), bietet der Hund schon mehrere Schritte rückwärts an, die man einfach clicken könnte ;)

Manchmal braucht es einfach nur eine gute Beobachtung des Hundes und eine schnelle Reaktion mit clicken ;)

Aber eben - eine gute Variante ist es so!
We think it's a dog's inalienable right to get dirty.

Lady

Schnupperdoggie

Beiträge: 301

Doggie(s): Lady - Berger des Pyrénées

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

11

Samstag, 14. Januar 2017, 11:08

Für eine Übung im Spass Sport musste Lady 5 m lang geradeaus rückwärts laufen! Ich dachte, sie schafft das nie 8| Aufgebaut habe ich das Rückwärtslaufen zu Hause mit leeren Getränkeharassen :d Mit denen habe ich eine enge Gasse gebaut, sie sind stabil genug, damit sie nicht gleich wegrutschen (wie z.B. Kartonschachteln), wenn der Hund schräg seitlich läuft und daran stösst... Am Anfang habe ich nur zwei Harassen auf jeder Seite sehr schmal an eine Wand gestellt und bin selber zur Wand gelaufen und habe Lady zu mir gerufen = Gudi. Dann gab es ja nur die Möglichkeit von mir weg rückwärts wieder aus dieser Harassengasse zu kommen :biggrin: Anfangs setzte sich Lady nach jedem Rückwärtsschritt immer hin :( Aber ich hab dann nein gesagt und sie aufstehen geheissen und mit einem Handzeichen (extra für Rückwärtsgehen) zum weiteren Rückwärtsgehen aufgefordert. Natürlich immer ganz viel Lob, Gudis usw. Hat am Anfang Ausdauer und Geduld erfordert, aber nachdem sie kapiert hat, was gefragt war, ging es rasch vorwärts ^^
Liebe Grüsse
Marianne

www.ladys-huetewiese.jimdo.com

Larson

Schnupperdoggie

Beiträge: 91

  • Nachricht senden

12

Samstag, 14. Januar 2017, 11:22

@Anne, Ja geht auch ohne Stange als Hilfsmittel. Steht man/Frau etwa einen halben Meter mit Rücken zur Wand. Der Hund steht wie auf dem Video gerade vor dem HH und schmeisst auch Leckerli zw. den Beinen durch, so dass der Hund nicht hinten durch kann und so automatisch den Rückwärtsgang nimmt welcher dann belohnt/geklickert wird :smile:

cindy

Admindoggie

  • »cindy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 629

Doggie(s): Cockerspaniel Rüde Charly und im Herzen für immer Cindy

Wohnort: Schweiz

Beruf: Hausfrau, Randstundenbetreuungsperson in der Schule

  • Nachricht senden

13

Samstag, 14. Januar 2017, 11:47

Hey SUPER :spass: ssch00036 euch für die vielen Antworten.
Ja das Video von Larson finde ich super und nun versuche ich es auch mal so. Mal schauen ob Charly das so kann :smile:
Und ja ich clickere, werde nun auch versuchen, jedes Rückwärtslaufen zu clickern und dann zu benennen. :super:
LG Vreni mit Charly und Cindy für immer im Herzen :0herzsm0:

Foto Homepage tier-natur-foto

Bluenote

Admindoggie

Beiträge: 8 118

Doggie(s): *Shirin* Schnauzer-Mix

Wohnort: Kanton ZH

Beruf: Diplomierte Verpeiltheit

  • Nachricht senden

14

Samstag, 14. Januar 2017, 11:56

Wir habens in der einen Plauschgruppe auch mit der Stange aufgebaut wie im Video und das hat sehr gut funktioniert. Die Stange deshalb, weil sie dem Hund als Anhaltspunkt dient. Er geht solange rückwärts, bis er mit den Vorderpfoten wieder hinter der Stange ist. Bei uns gings eigentlich auch genau darum, den Moment zu clickern, wenn der Hund wieder hinter der Stange ist. Wenn man das in kleinen Schrittchen aufbaut, checkt es der Hund recht schnell und einmal kapiert, lässt die die Distanz auch recht gut vergrössern. Bei Yanchi haben alle vorherigen Versuche nichts gebracht, aber mit der Stange hat sie es dann recht schnell kapiert und das "Wegdrücken" und Mitlaufen mit dem Hund hat sich von Anfang an erübrigt, ich blieb von Beginn an stehen und Yanchi lernte gleich, sich von mir weg zu bewegen.

Wir wollen dann Charly rückwärtslaufen sehen, gäll? :d
And when the time comes, remember that dogs never die. They are sleeping in your heart.

Aline

Wachdoggie

Beiträge: 759

Doggie(s): Jaro, Aussie, Beluga, Schapendoes

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

15

Samstag, 14. Januar 2017, 18:17

Habe das auch so aufgebaut wie auf dem Video mit der Stange. Mir wurde das in einem Trickkurs so gezeigt, vorher hab ichs mit shapen versucht aber da ein zuverlässiges, gerades Rückwärstaufen hinzbekommen ist schon sehr schwer...
Man kann auch gut einen Besen nehmen, da draufstehen und das Gutzeli zwischen die Beine werfen. zuerst wirklich nur ein Minischrittli rückwärts, dann weiter nach hinten werfen (halt so dass der Hund noch rückwärts läuft und nicht einfach hinten wegspaziert), dann mal selber einen Schritt nach hinten machen und so immer variieren mit der Schwierigkeit. Bei Jaro hat das sehr schnell geklappt, da er sich das Shapen gewöhnt ist und jeweils sehr schnell kapiert um was es geht. Bei andern Hunden muss ich auch nach einigen Trainings sehr kleinschrittig vorgehen.
Die Frau im Video macht meiner Meinung nach zu schnell zu viel Distanz nach und das kann gut der Grund sein, warum er dann schräg wird. Bei weniger Distanz kann man mit geschickter Platzierung des Guttzelis viel besser steuern, dass der Hund gerade bleibt und das dann auch so abspeichert.

Stimmt, das ist auch eine gute Hilfestellung mit dem halb durch die Beine locken, so, dass der Hund dann zwangsläufig das Rüchwärtsgehen anbietet.
Allerdings musste ich trotzdem schmunzeln beim Video - innerhalb der ersten paar Sekunden, während sie sich auf die Stange draufstellt (ein Hilfsmittel, dass es meiner Meinung nach überhaupt nicht bräuchte und den Hund je nachdem nur verwirrt?), bietet der Hund schon mehrere Schritte rückwärts an, die man einfach clicken könnte ;)


Die Stange verwirrt vielleicht 1, 2 mal, aber sobald der Hund begriffen hat um welches "Spiel" es hier geht, stört die Stange überhaupt nicht mehr. Habe ich jetzt mit 3 Hunden schon gemerkt. Die Stange hilft aber trotzdem, um dem Hund ein Ziel vorzugeben, wie weit zurück er gehen soll.

Übrigens kann man den Trick auch sehr gut bei einer Erhöhung/Treppe machen mit genau gleichem Vorgehen (Gutzeli zwischen die Beine, Hund geht automatisch wieder Schritt zurück...). Jaro kann ich so sogar rückwärts die Treppe rauf schicken oder auf sein Targetkissen. Sehr tolle Übung für die Hinterhandkoordination!
Allgemein beim Tricksen habe ich gemerkt, dass es sinnvoll ist, einfach anzufangen, dann die Schwierigkeit in kleinen Schritten steigern und anschliessend wieder einfacher aufhören, so beenden wir die Übung immer mit einem Erfolg. So 5-6 Durchgänge pro Trainingseinheit sind bei Jaro optimal.