Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 670

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

21

Samstag, 18. Februar 2017, 21:04

Grundsätzlich finde ich sollte man nur urteilen, wenn man selber dabei gewesen ist oder Informationen aus erster Hand hat. Alles andere sind Mutmassungen, Interpretierungen und blödes Gerede.

ja, da hast du wohl recht, ich verstehe wirklich nicht viel von diesem Sport... :smile:

Husky- Passion

Wachdoggie

  • »Husky- Passion« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 768

Doggie(s): 11 Siberian Huskies

Wohnort: Jura

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 19. Februar 2017, 13:30

Wünsche euch viel Spass, Erfolg und ein gesundes Zurückkommen .
Dankeschön ^^
Ansonsten: ich finde 160km ehrlich gesagt nicht die megakrasse Distanz und finde auch nicht, dass die Hunde in den Videos fix und alle aussehen? Natürlich ist da die Voraussetzung, dass die Hunde trainiert sind und gesund sind. Und mit trainiert meine ich nicht das 5km um den Block Geschipper, sondern so wie von Natalie beschrieben.
Ja eben, 160km ist für mich persönlich nicht mal wirklich LD. Und die Hunde auf den Videos können auch Gespanne der 300er Strecke sein.
Marathonläufer laufen auch nicht permanent 40km am Stück, Skirennläufer machen auch nicht dauernd 5000hm. Schon mal überlegt warum? Ist total ineffizient, bei solchen Peaks ist die Regenerationszeit der Muskeln viel länger als bei "moderateren" Höhenmetern, Kilometern, etc. Was nicht heisst, dass das dann nicht abrufbar wäre und was auch nicht heisst, dass man ultrakurz trainiert, sondern eben "moderat".
Und ja, Nordische sind ausdauernd, selbst meine Tiersschutzwuffs haben im Frühjahr die 3-tägigen Berner Oberland Durchquerungen mit 3000hm und 40-50km auf Höhe easy weggesteckt, trainiert versteht sich.
:good: Du meinst mit permanent im Training oder? Gut geschrieben. Genau so ist es! Und deine Wuffs sind toll trainiert und tolle Hunde die etwas erleben!
Für eine in meinen Augen vernünftige Selektion und Zucht einer Zughunderasse ist es meiner Meinung nach ein Muss zu schauen, ob die Hunde auch auf längeren Distanzen laufen können und auch ans Ziel kommen, ohne Kotzerei, Scheisserei und sonstwas.
8km um den Block rennen kann wohl fast jeder Hund, nur das ist kein Selektionskriterium bei einem Husky.
Genau, auch meine Meinung.


@catba
Gell, mit "blödes Gerede" etc. meinte ich also überhaupt nicht dich oder irgend jemand anderes aus dem Forum. Das bezog sich mehr auf das Thema im Internet mit den Brent Sass Hunden. :zwinker:

catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 670

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 19. Februar 2017, 14:05

@catba
Gell, mit "blödes Gerede" etc. meinte ich also überhaupt nicht dich oder irgend jemand anderes aus dem Forum. Das bezog sich mehr auf das Thema im Internet mit den Brent Sass Hunden. :zwinker:

ja, das habe ich schon so verstanden...aber du hast schon recht, ich kenne mich da wirklich zuwenig aus um mitreden zu können...mir gibt es nämlich auch auf die nerven, wenn Leute vom hören sagen argumentieren :nicken:

hasch-key

Sportdoggie

Beiträge: 1 633

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 19. Februar 2017, 20:14

@husky-passion: wollte sagen, die laufen nicht jede Woche 40km am Stück. Summa summarum kommen die pro Woche auf viel mehr Kilometer, aber eben tägliche Trainingseinheiten, die nicht so viel Regeneration brauchen.


Meine Beobachtung ist, dass die Regenerationszeit in jungen Jahren (bei Mensch und Tier) extrem kurz ist, je älter desto länger dauert es.
So Nordische bis 7-8 erscheinen ja iwie fast "unkaputtbar" ^^ , danach nimmt das dann etwas ab.
Seit ein paar Jahren versuche ich mit meinen Rentnern lieber häufiger etwas zu machen aber eben moderater, also nicht eine Monstertour am Wochenende und sonst joggen/ biken, sondern noch unter der Woche frühmorgens oder abends. Und jetzt machen sie eh keine Monstertouren mehr.


Dass die Rennen mit Zelten/ Biwakieren sind, finde ich sehr cool, das wäre direkt mal ein Anreiz in der fernen Zukunft :P . Hoffe Dein Freund hat eine gute Matte und Schlafsack, frieren ist nachts nicht so cool. Ansonsten hat er ja lauter Wärmequellen dabei :) .


Gebt ihr noch Elektrolyte/ Magnesium währenddessen und danach?


Und sag mal Siku, das ist doch der Frankonia-Wuff, nicht? Sollte der keine Papiere haben?

Husky- Passion

Wachdoggie

  • »Husky- Passion« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 768

Doggie(s): 11 Siberian Huskies

Wohnort: Jura

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 19. Februar 2017, 21:02

@husky-passion: wollte sagen, die laufen nicht jede Woche 40km am Stück. Summa summarum kommen die pro Woche auf viel mehr Kilometer, aber eben tägliche Trainingseinheiten, die nicht so viel Regeneration brauchen.
Ja, dann habe ich es richtig verstanden.
Meine Beobachtung ist, dass die Regenerationszeit in jungen Jahren (bei Mensch und Tier) extrem kurz ist, je älter desto länger dauert es.
So Nordische bis 7-8 erscheinen ja iwie fast "unkaputtbar" , danach nimmt das dann etwas ab.
Seit ein paar Jahren versuche ich mit meinen Rentnern lieber häufiger etwas zu machen aber eben moderater, also nicht eine Monstertour am Wochenende und sonst joggen/ biken, sondern noch unter der Woche frühmorgens oder abends. Und jetzt machen sie eh keine Monstertouren mehr.
Das sind auch unsere Beobachtungen.
Dass die Rennen mit Zelten/ Biwakieren sind, finde ich sehr cool, das wäre direkt mal ein Anreiz in der fernen Zukunft . Hoffe Dein Freund hat eine gute Matte und Schlafsack, frieren ist nachts nicht so cool. Ansonsten hat er ja lauter Wärmequellen dabei .
Marke etc. kann ich dir nicht nennen. Aber er schaut immer extrem im Internet nach und liest Erfahrungsberichte und Testberichte bevor er sich so etwas kauft. Vom Preis her denke ich wird das Zeugs schon was taugen ...
Gebt ihr noch Elektrolyte/ Magnesium währenddessen und danach?
Ja. Wir haben bereits damit begonnen.
Kennst du die Produkte von ELEMENTS ?

Und sag mal Siku, das ist doch der Frankonia-Wuff, nicht? Sollte der keine Papiere haben?
Jaein. Siku war vom ersten Wurf als sie die Zuchtsperre hatten. :-/ Auch sonst ist er nicht gerade kopfhart, mal läuft er einige Trainings super, dann wieder sehr verhalten.

hasch-key

Sportdoggie

Beiträge: 1 633

  • Nachricht senden

26

Montag, 20. Februar 2017, 08:40

Bzgl. Übernachten: hättet ihr gerne mich fragen können, sind zwar nicht im Norden biwakieren gewesen aber ich recht viel auf Höhe, exponiert und tw. mit viel Wind, dürfte von der Temperatur ähnlich sein und ich bin ja Materialfetischist und habe diversen Krempel getestet :peinlich: :P . Ihr habt ja den Vorteil, dass ihr nicht ultra-gewichtsoptimiert sein müsst, da ihr nicht selbst tragt :kaug: .
Am Wichtigsten ist echt die Matte, von unten kalt kann auch ein Schlafsack nicht kompensieren. Und da ist die Downmat 9 sicher das beste Produkt auf dem Markt.
Meine zwei wichtigsten "Gadgets" sind zum einen Daunenbooties, da die Füsse immer schneller kalt sind. Das fand Boris lange etwas für Warmduscher, steht aber mittlerweile auch voll darauf.
Und dann die Wärmepackages von heat company, hab ich beim Eisklettern und bei Nordwändlis auf den Zehen und in den Handschuhen. Halten so 6-8h.


Elements sagt mir nichts, kannst Du da etwas empfehlen?


Wünsche euch in jedem Fall viel Spass :thumbsup: . Und hey hey, Du kannst dann Oldiebespassung mit Langlaufskiern machen ;) .

Huskybespasser

Sportdoggie

Beiträge: 1 653

Doggie(s): Siberian Husky (Byelka, Candy, Anouk), Alaskan Husky (Dyron), Colliemix (Enya)

Wohnort: Fulenbach (SO)

Beruf: Zugverkehrsleiter

  • Nachricht senden

27

Montag, 20. Februar 2017, 08:47

Ich habe die downmat winterlite und muss gestehen, dass sie mich nicht so überzeugt. Ich rutsche mit dem Schlafsack runter. a020
Als Gott begriff, das nur die Besten Schlittenhundesport machen, erschuf er für den Rest Fußball.
Gott fragte die Steine: "Wollt ihr Musher werden?"-- Die Steine schrien: "Nein, dafür sind wir nicht hart genug!":kaug:


In Arbeit http://www.huskyranch.ch

hasch-key

Sportdoggie

Beiträge: 1 633

  • Nachricht senden

28

Montag, 20. Februar 2017, 09:08

Ich habe die downmat winterlite und muss gestehen, dass sie mich nicht so überzeugt. Ich rutsche mit dem Schlafsack runter. a020
Zelt auf geraden Untergrund stellen? :P
Spass beiseite, das ist das schmälere, gewichtsoptimierte Ding, nicht?
Die Downmat 9 ist breiter. Ich hab das Problem bei meiner Leichtgewichts Neo Air X-Lite auch, dass ich da immer wieder draufrutschen muss.
Ansonsten probier doch mal ne Hülle oder zur Not Vliesdecke drumzuschlagen, also etwas, was weniger rutschig ist.Bei Dir gehts ja um Komfort, weniger um Gewichtsoptimierung?

Husky- Passion

Wachdoggie

  • »Husky- Passion« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 768

Doggie(s): 11 Siberian Huskies

Wohnort: Jura

  • Nachricht senden

29

Montag, 20. Februar 2017, 17:52

@hasch-key

Ja gell, hab gar nicht daran gedacht. Das war wirklich Freundchens Gebiet mit den Sachen einkaufen. Aber so wie ich ihn kenne hat er das nicht schlecht gemacht. Und so wies aussieht, wird er auch nicht unbedingt übernachten müssen. Ich frag ihn später trotzdem mal was er denn so bestellt hat. ^^


Ich habe hier den Link zu den ELEMENTS Produkten. Wir haben sie nun diesen Winter getestet und finden sie wirklich super! Am eindeutigsten merken wir beim Produkt "Digestion" die Wirkung. Cid musste während dem Training immer oft Stuhl absetzen, welcher auch immer dünner wurde. Mit den Tabletten hört das auf und er muss nur noch 1-2x, was ich auch normal finde. Aber auch die anderen Produkte überzeugen uns. Deshalb sind wir nun auch Wiederverkäufer in der Schweiz geworden. Kennst du Valérie Maumon? Sie hat die Produkte entwickelt.


Kurz zu den Produkten:


Articulation (formulee entretien) --> Unterstützung des Gelenkstoffwechsels, Knorpelaufbau, Rekonvaleszenz, bei Arthrose u.a.
Articulation (formulee renforcee) --> stärkere Tabletten enthält u.a. Teufelskralle
Digestion --> Unterstützung der Verdauung und Sanierung der Darmflora
Stress--> beruhigend, Gleichgewicht des Nervensystems, (das enthält eben das Magnesium)
Haleine --> für die Zahnpflege und Mundhygiene aus einem Algenkomplex
Pelage --> für das Fell


Lg
Natalie


testudo

unregistriert

30

Montag, 20. Februar 2017, 17:56

Das Digestion bekommen meine auch teilweise. Finds gut. Die anderen haben wir (noch) nicht probiert. Wollte aber mal das Stress bei Sinclair probieren und dann ev. wenn er jetzt älter wird das Articulation.

Husky- Passion

Wachdoggie

  • »Husky- Passion« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 768

Doggie(s): 11 Siberian Huskies

Wohnort: Jura

  • Nachricht senden

31

Montag, 20. Februar 2017, 18:00

Ja, die musst du unbedingt ausprobieren! Du darfst sie in Zukunft auch bei uns bestellen ;-) Vorerst aber nur per E-mail oder PN. Die Produkte sind noch nicht auf der HP.

testudo

unregistriert

32

Montag, 20. Februar 2017, 18:03

Super, wusste gar nicht, dass ihr die auch verkauft. Kann man die schon lange bei euch beziehen? Hab das irgendwie nie mitbekommen :peinlich:

Husky- Passion

Wachdoggie

  • »Husky- Passion« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 768

Doggie(s): 11 Siberian Huskies

Wohnort: Jura

  • Nachricht senden

33

Montag, 20. Februar 2017, 18:13

Ne ne, ganz frisch! Sind noch gar nicht auf der HP!

Huskybespasser

Sportdoggie

Beiträge: 1 653

Doggie(s): Siberian Husky (Byelka, Candy, Anouk), Alaskan Husky (Dyron), Colliemix (Enya)

Wohnort: Fulenbach (SO)

Beruf: Zugverkehrsleiter

  • Nachricht senden

34

Montag, 20. Februar 2017, 19:20

Ja, die musst du unbedingt ausprobieren! Du darfst sie in Zukunft auch bei uns bestellen ;-) Vorerst aber nur per E-mail oder PN. Die Produkte sind noch nicht auf der HP.

Das sagt sie jetzt wo sie nach Schweden fahren :biggrin: :-p
Als Gott begriff, das nur die Besten Schlittenhundesport machen, erschuf er für den Rest Fußball.
Gott fragte die Steine: "Wollt ihr Musher werden?"-- Die Steine schrien: "Nein, dafür sind wir nicht hart genug!":kaug:


In Arbeit http://www.huskyranch.ch

Husky- Passion

Wachdoggie

  • »Husky- Passion« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 768

Doggie(s): 11 Siberian Huskies

Wohnort: Jura

  • Nachricht senden

35

Montag, 20. Februar 2017, 22:00

@huskybespasser
Bin ja noch zu Hause bis am WoE. ;)




Update


Das Team hat ihre ersten Trainings in Schweden absolviert. Sonntag 35km, alleine.
Heute 60km gemeinsam mit einem anderen Team, dann 30min. Pause, dann nochmals 16km mit Piro :0herzsm0:
Grund der zweiten Runde war erstens zu sehen ob sie in den Nähe vom Haus nach 60km sich sofort hinlegen und quasi "todmüde" sind und evtl. Schlaf/Erholung brauchen oder eben nicht und ob und wie sie wieder davon laufen auf die nächste Schlaufe. Sowas haben wir noch nie gemacht und war einfach mal so ein Test, ob wir sie damit schon an ihre Grenzen bringen oder nicht. Also sie legten sich nach den 60km nicht hin, bekamen einen Snack usw, und GALOPPIERTEN freudig wieder auf die nächste Runde mit Piro als zusätzlicher Motivator im Team davon auf den See. Mein Freund schickte mir Videos. Anscheinend sind sie nach 73km (insgesamt an diesem Tag) nochmals 2km durchgaloppiert, einfach so bzw. weil sie einen Elch o.ä. gerochen haben. Die haben also noch Reserve :d :kaug:








Auch die Oldies kommen nicht zu kurz, zuerst ein Spaziergang, danach noch ein bisschen auf die Langläufli :biggrin:



Morgen gibts natürlich eine Pause. Ach ich wär am liebsten dort :pinch:

testudo

unregistriert

36

Dienstag, 21. Februar 2017, 03:15

Einfach super toll eure Hunde!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »testudo« (21. Februar 2017, 08:06)


Disney92

Schnupperdoggie

Beiträge: 487

Doggie(s): Sheltierüden Disney & Ayden

Wohnort: Hergiswil NW

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 21. Februar 2017, 07:49

Toll :0herzsm0: da würde man am liebsten gleich mitfliegen!

cindy

Admindoggie

Beiträge: 9 629

Doggie(s): Cockerspaniel Rüde Charly und im Herzen für immer Cindy

Wohnort: Schweiz

Beruf: Hausfrau, Randstundenbetreuungsperson in der Schule

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 21. Februar 2017, 08:27

Wow so toll :good:
LG Vreni mit Charly und Cindy für immer im Herzen :0herzsm0:

Foto Homepage tier-natur-foto

catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 670

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 21. Februar 2017, 08:44

so cool, wie alle vorbereitet werden und auch die Oldies haben ihren spass :)

Dino14

Wachdoggie

Beiträge: 889

Doggie(s): Balto bzw. Dino - German Shepherd Mix (*2014)

Wohnort: Thurgau, Bodensee

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 21. Februar 2017, 16:08

Oh, jetzt hab ich diesen Thread auch noch entdeckt.

Wahnsinn! Das klingt ja super, anstrengend aber super! :super:
Bin schon total gespannt was für ein Feedback ihr danach abgebt. Wird bestimmt eine tolle Erfahrung.

Die Bilder sehen jedenfalls jetzt schon fantastisch aus! :love:
Sowas würde ich gerne mal live verfolgen.. Vielleicht irgendwann ^^

Tierischi grüessli & ä schös Tägli :sonnens: