Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 940

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

61

Mittwoch, 27. September 2017, 19:38

tönt super und ich finde es eine super Arbeit für Hunde die gerne Nasenarbeit machen :nicken: Ghiro trailt selbst heute noch gerne und Dix tut sich etwas schwer, weil sie die fremden Personen nicht so anziehend findet, selbst wenn sie die Leute schon kennt :gruebel1:

inhii

Alphadoggie

  • »inhii« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 267

Doggie(s): Pyri (Eurasier) 4.2010* , Flaffy (Eurasier) 11.2015* -- Diuni (Eurasier) im Herzen --

Wohnort: ZH

  • Nachricht senden

62

Mittwoch, 27. September 2017, 20:03

Finde es aber interessant, dass auch unsichere Hunde das ganz gut machen... Diuni machte so Sachen auch extrem gerne (wobei sie lieber auf Trümmern rumkletterte ;) ). Die Unsicheren hatten einfach mit dem Ziel Mühe aber auch das wurde bei Diuni sowie nun Flaffy sehr schnell besser. :nicken: Und wenn der Figurant sich beim Hund beliebt macht (die Belohnung gibt), dann geht's sowieso sehr schnell.

Flaffy ist einfach immer noch etwas zu hastig, sobald sie meint, dass Ziel kommt näher... dann wird sie zu schnell und geht auf Pi x Daume ;) :hihi: und so verläuft sie sich dann.

Eigentlich finde ich am Trailen gerade schwer weil ein Kabel am Hund ist, ich ihn so eigentlich unbewusst/nicht gewollt schnell beeinflussen kann mit zurückhalten, stoppen, ,,lenken,,. Das fand ich bei den anderen Sucharbeiten schon viel ,,besser,, und schöner wenn der Hund wirklich alleine für sich arbeiten und suchen kann. Und kein doofer HH ihm reinpfuscht ;) :pfeifen: . Aber mit dem Kabel dran, ist es halt total sicher was Jagdtrieb angeht, mir kann so natürlich kein Hund ab... was immer bei anderen Sucharbeiten heikel war und es oft sehr viel Vertrauen zum Hund brauchte. War schon schwer Pyri einfach frei in den Wald zu schicken zum Suche. Was mein Herz jeweils klopfte 8|

catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 940

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

63

Mittwoch, 27. September 2017, 20:09

Und wenn der Figurant sich beim Hund beliebt macht (die Belohnung gibt), dann geht's sowieso sehr schnell.

mit Futter kann man Dix nicht bestechen, ihr Unsicherheit ist zu gross...aber wir bleiben dran :nicken: wir hatten erst 2 Probetraining, da ist noch nichts verloren ;)

Zia

Alphadoggie

Beiträge: 3 006

Doggie(s): Zia

Wohnort: Niedergösgen

Beruf: Event Manager

  • Nachricht senden

64

Mittwoch, 27. September 2017, 20:43

zia war auch eher ängstlicher hund... jetzt eher „aufmerksam“. aber beim trailen ist sie in der zwischenzeit voll fokusiert... da können wir mitten durch die stadt etc... alles kein thema. sogar katzen sind ihr beim trailen (fast) egal :-)
sind aber auch schon 3-4 jahre am trailen...


EcoBricks Wassereinigende Aquarium Deko aus Vulkangestein

BaKiBo Die Baby- & Kinderartikel Börse

Kuredu - Die Trauminsel der Malediven