Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Anne

Moderatordoggie

  • »Anne« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 093

Doggie(s): Mairin, Aussie

Wohnort: Aarau

Beruf: Schreiberling

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 23. Februar 2017, 11:16

Fellfarben, genetische Hintergründe, Einfluss auf Gesundheit und Verhalten (Artikel von Dr. Sommerfeld-Stur)

Ein spannender Artikel zu einem immer wieder diskutierten Thema - ein Abschnitt auch zum Thema blauer Labrador.

http://www.wuff.eu/wp/die-fellfarben-des…-und-verhalten/
We think it's a dog's inalienable right to get dirty.

Tabasco

Sportdoggie

Beiträge: 1 894

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 23. Februar 2017, 12:01

Ich finde es wichtig, dass immer mal wieder auf die Problematik der "gefragten" Fellfarben hingewiesen wird. Wenn durch die Aufklärung der Welpenkäufer dann lieber einen solid Aussie mit wenig weiss, einen Dalmatiner mit Platten oder eine nicht-blaue Dogge kaufen will, werden sich die Züchter nach der Nachfrage richten. Oder sie bleiben auf ihrer Nachzucht sitzen. Ich habe das schon einmal bei einem Aussiewurf gesehen: Der Welpe mit viel zuviel weiss (aber beidseits hörend) fand erst Wochen nach Auszug seiner Geschwister einen Platz. Obschon er (abgesehen von der Farbe) genau DER Aussie gewesen wäre, den ich mir gewünscht hätte. Und auch genommen hätte, hätte es Tabasco nicht gegeben.

Dass in den Rassestandards bei vielen Rassen ein so unglaublich grosses Augenmerk auf die "korrekte" Farbe gelegt wird, ist eines der Beispiele, weshalb ich der Papierrassezucht immer kritischer gegenüber stehe.

Husky92

Sportdoggie

Beiträge: 1 896

Doggie(s): 18; Yukon, Balto, Devaki, Navajo, Dakota, Sibiria; Ananda und Huyana ;Spirit und Halona; Snow, Anuk und Kamik; Kira und Polar; Kenai; Quebec

Wohnort: 930 81 Glommersträsk

Beruf: Musherin

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 23. Februar 2017, 12:46

Hier gerade ein anderer Text zum gleichen Thema
https://www.martinruetter.com/schwerin/n…und-die-folgen/