Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

wuschy

Sportdoggie

  • »wuschy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 471

Wohnort: nähe rheinfall

Beruf: hausfrau, kind und hund sitterin

  • Nachricht senden

1

Freitag, 3. März 2017, 10:51

rosskastanien

kleine frage; haben eure Hund auch schon Rosskastanien "geschält" oder damit gespielt ev. sogar gefressen ?
gestern waren wir mit unserer Enkelin und winja auf einem grossen spielsplatz, der eingezäunt war und da keine anderen kinder da waren, haben wir
winja frei laufen lassen. hab dann gesehen, dass dort seeeehr viele Rosskastanien rumlagen und winja die auch "beknappert" hat, wusste dann
nicht so recht, ob die giftig sind, da Pferde und rehe die ja auch fressen ?(
was meint ihr?

gruss wuschy

testudo

unregistriert

2

Freitag, 3. März 2017, 10:58

Oh da musst du aufpassen, die sind giftig für die Hunde!

Xanthippe

Alphadoggie

Beiträge: 5 857

Doggie(s): Luna- Dalmi Mädchen, Yenni- Border-Schäfer-Mixine

Wohnort: Teufen ZH

  • Nachricht senden

3

Freitag, 3. März 2017, 11:13

Nur die grüne Schale ist giftig

Bolotta

Alphadoggie

Beiträge: 4 758

Doggie(s): Luna, Labi Mischling und Honey Mischling

  • Nachricht senden

4

Freitag, 3. März 2017, 11:22

Laut google.com ist es für den Hund tatsächlich gefährlich.

Lady

Schnupperdoggie

Beiträge: 331

Doggie(s): Lady - Berger des Pyrénées

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

5

Freitag, 3. März 2017, 11:34

Davon, dass nur die grüne Schale giftig ist, weiss ich nichts - jedenfalls sind sie giftig und definitiv für Hunde gefährlich :nicken:
Liebe Grüsse
Marianne

www.ladys-huetewiese.jimdo.com

wuschy

Sportdoggie

  • »wuschy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 471

Wohnort: nähe rheinfall

Beruf: hausfrau, kind und hund sitterin

  • Nachricht senden

6

Freitag, 3. März 2017, 13:15

uiuiuiiii, danke für eure antworten!
aber warum dürfen dann Pferde und Rehe die fressen? weiss das jemand?

gruss wuschy

Schneeflocken

Sportdoggie

Beiträge: 1 450

  • Nachricht senden

7

Freitag, 3. März 2017, 13:26

Warum Pferde und Rehe die fressen dürfen, weiss ich nicht. Nicht mal ob. Aber sie werden sicher einen anderen Verdauungstrakt als Hunde haben.

Hier, wie ich finde, gute Info zum Thema Kastanien und Hund: http://www.tierarzt-muenchen.de/hunde09/

Verbringe nicht so viel Zeit mit der Suche nach einem Hindernis.
Es könnte sein, dass keines da ist.

Tabasco

Sportdoggie

Beiträge: 2 005

  • Nachricht senden

8

Freitag, 3. März 2017, 14:35

Die wurden ja (zumindest früher) auch verfüttert. Als Kinder haben wir die immer gesammelt und im Zoo Dälhölzli abgegeben. Sie zahlten jeweils ein paar Rappen pro Kilo.

Gimp

Sportdoggie

Beiträge: 1 392

Doggie(s): Volpino Balu, Jack Snoop, Grinch Lio, Boomer-Tibet-Terrier-Mix Pizza

  • Nachricht senden

9

Freitag, 3. März 2017, 15:43

http://www.tierarzt-muenchen.de/hunde09/

Wie immer.. laut diesem Artikel ist erneut die MENGE das ausschlaggebende Kriterium. Ebenfalls ist das "steckenbleiben" ein kann und kein Muss.

Somit absolut OHNE Panik wie die anderen schon sagten.. prophylaktisch Untersagen :good:
***********************************************************
Wer die Menschen kennenlernt, wird seine Liebe lieber den Tieren schenken.
Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühl ausdrücken, als ein Mensch mit stundenlangem Gerede.
und bitte: Jeans "hudeln" ist keine Liebesbekundung. :bruell:

Elina

Wachdoggie

Beiträge: 585

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 5. März 2017, 10:41

Für Pferde sind Rosskastanien giftig, woher hast du dass es Pferde fressen dürfen? Wenn es Winja gut geht hat sie ev. Nur gekostet, zu kleine menge dass es ihr was gemacht hätte.

wuschy

Sportdoggie

  • »wuschy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 471

Wohnort: nähe rheinfall

Beruf: hausfrau, kind und hund sitterin

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 5. März 2017, 11:43

Ja stimmt elina, für Pferde scheinen sie giftig zu sein, habe im kopf gehabt, dass auch Pferde Rosskastanien fressen :peinlich:
aber rehe defintiv, früher im munotgraben Schaffhausen hatte es immer rehe und hirsche (heute weiss ich gar nicht...) und denen durfte man ganze säcke voll
Rosskastanien bringen ;)
winja hatte zum glück keine Probleme, aber sie hatte glaube ich auch nur die Kastanien "geschält" und etwas gespielt damit :zwinker:

gruss wuschy